Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.03.2016
    Beiträge
    26

    Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplane?

    #1
    Hallo Welt,

    neuer Anlauf. Ich möchte für ein Zelt eine Unterlage improvisieren, die halbwegs leicht, robust und günstig ist. Sie soll in erster Linie mechanischen Schutz bieten, aber auch ein bisschen gegen Bodennässe abschirmen (Fläche unter Vorzelt). Nach langem Herumklicken-und-das-ganze-Internet-durchsuchen-bis-ich-keinen-Bock-mehr-hatte sind zwei Materialien übrig geblieben:
    • Tyvek hardstructure in entweder 55 oder 75 g/m² oder
    • ordinäre Gewebeplane in der billigsten Qualität (60 g/m²)

    Sofern ich das richtig erfasst habe, sind beide Materialien gepresste/verbackene PE-Fasern -- einmal aus Vlies (Tyvek), einmal aus Gewebe (Plane). Tyvek kostet auf der Rolle (10 m) um die 5 € pro Laufmeter (1,4 m breit); Meterware kostet noch etwas mehr. Die Plane habe ich nicht als Meterware gefunden, aber es zig Tausend Größen; sie ist dramatisch billiger als Tyvek.

    Plane führt bis hierher -- spricht im Vergleich der beiden etwas für das Tyvek?

    Und nun der Joker -- oder doch etwas völlig anderes (weil beides Mist ist und Material XY in jeder Hinsicht besser und sowieso)?


    Vielen Danke fürs Lesen und noch vieleren Dank fürs Antworten

  2. Neu im Forum
    Avatar von Denni
    Dabei seit
    15.06.2017
    Ort
    Leider immer am gleichen Fleck
    Beiträge
    9

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #2
    Hatte jetzt Tyvek im Einsatz, spontan und provisorisch. Nicht zurecht geschnitten, keine Ösen rein, nichts vernäht, sondern einfach so auf den rasen gelegt, zurechtgefaltet und Zelt druff gepackt. Am Anfang war ich skeptisch, da dieses Backpapier doch ziemlich knistern müsse Nachts. Dem war aber nicht so.

    Es hat nach dem Aufstellen geregnet wie sonst was bin in den Morgen hinein und mein Hintern bzw das Zeltinnere blieb trocken.

    Aber ich finde Tyvek recht unflexibel. Falls es so bleibt ist es z.B. schwer das Material auszuschütteln, um es von Gras oder Ähnlichem zu befreien.

    Dafür kann ich mir vorstellen, dass es weniger Platz wegnimmt als eine Plane ?
    Aber verglicvhen habe ich noch nicht

  3. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2016
    Ort
    27639
    Beiträge
    136

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #3
    Meinst Du mit Gewebeplane das Bändchengewebe? Also die Planen aus denen zu Beginn der Ära der Kunststoffzelte, die Böden gemacht wurden?
    Die sind auf jeden Fall über Jahrzehnte wasserdicht, im Gegensatz zu Tyvek, wo auch schon mal beim draufknieen Wasser durchkommen kann.
    Allerdings raschelt die Plane mehr als Tyvek.

    Gruß
    Langhals
    Geändert von Langhals (04.07.2017 um 21:21 Uhr)

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.03.2016
    Beiträge
    26

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #4
    Ja, Bändchengewebe heißt das Zeug wohl auch, wobei man unter diesem Begriff auch unverbackenes (d.h. durchlässiges) Gewebe findet -- solches meine ich nicht. Hier beispielhaft die wasserdichte Variante:
    Geändert von Faltbrot (04.07.2017 um 20:04 Uhr)

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.03.2016
    Beiträge
    26

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #5
    Also, falls irgendjemand vor derselben Frage stehen sollte: die genannte thermisch verdichtete Bändchengewebeplane mit 60 g/m² ist Schrott. Das Gewebe ist recht ungleichmäßig und weist teils riesige Lücken zwischen den Bändchen auf. Der Kunststofffilm zwischen den Bändchen ist quasi ein Hauch von Nichts und geht im Nu kaputt (besonders, da die Lücken eben teils recht groß sind).

    An anderer Stelle -- vermutlich auch hier im Forum -- hatte jemand das "bedingt wasserdichte" Ballon-Ripstop-Nylon mit PU-Beschichtung und 68 g/m² von Extex empfohlen. Dumme Frage: Beschichtung immer nach oben, oder?

  6. Erfahren

    Dabei seit
    19.05.2013
    Beiträge
    371

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #6
    und noch ein anderer hat das schweissbare TPU beschichtete als Boden oder gleich Zeltboden 90gr

    meistens wird jedoch Tyvek Hardstrukture empfohlen, wegen der Durchstichfestigkeit, das Zeug soll allerdings etwas unflexibel sein (Ich habe es nicht in der Hand gehabt, nur das softe und meines ist widerum nicht wasserdicht (genug))

    Wenn Du was Beschichtetes nimmst, dann kommt die beschichtete Seite nach oben, unten ist der Abrieb etwas grösser, Sand und so Kram......

  7. Erfahren
    Avatar von Biki
    Dabei seit
    10.12.2010
    Ort
    kleiner Odenwald/ Nordbaden
    Beiträge
    291

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #7
    Hab mir gerade eine Unterlage aus Zeltboden 90 g genäht und bin sehr zufrieden damit. Erscheint sehr robust, brauche ich auch so.

  8. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #8
    Tatonka Zeltunterlage 160 x 230

    Ein sehr erfahrener und anspruchsvoller Wanderer und Zelter im arktischen Norwegen hat sie mir in einer vergleichbaren Diskussion hier im Forum empfohlen, ich habe keine Erfahrung damit.

  9. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.788

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #9
    NaturHike 150 x 215 310gr mit Beutel gibt es bei Ali

    Geändert von lutz-berlin (26.07.2017 um 07:32 Uhr)

  10. AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #10
    Zitat Zitat von Faltbrot Beitrag anzeigen
    An anderer Stelle -- vermutlich auch hier im Forum -- hatte jemand das "bedingt wasserdichte" Ballon-Ripstop-Nylon mit PU-Beschichtung und 68 g/m² von Extex empfohlen.
    Trotz PU-Beschichtung können solche Stoffe seeeehr rutschig sein - meine Erfahrung (allerdings mit einem anderen Stoff). Liegt wohl an der zusätzlichen Sil-Imprägnierung.

  11. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #11
    Naturhike 210 x 215mm nutze ich auch (s. oben Lutz aus Berlin).

    OT: By the way @lutz-berlin:
    Wie hat sich die obige AliExpress-Pryramide bewährt, welche genau ist es?
    Antwort am besten als Private Nachricht - vielen Dank!
    Geändert von Pseudemys (26.07.2017 um 07:44 Uhr)

  12. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.788

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #12
    Zitat Zitat von Pseudemys Beitrag anzeigen
    Naturhike 210 x 215mm nutze ich auch (s. oben Lutz aus Berlin).

    OT: By the way @lutz-berlin:
    Wie hat sich die obige AliExpress-Pryramide bewährt, welche genau ist es?
    Antwort am besten als Private Nachricht - vielen Dank!
    OT: Knots 3-4p shelter
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...=1#post1579339
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...=1#post1597837

    wilbert sucht noch ein kleineres Innenzelt was gut ins Knots passt, zum ankucken mal rumkommen

    https://www.ultraleicht-trekking.com...&comment=82588
    das sieht schon klasse auswenn wilbert was pimpt
    Imho kann man kaufen!
    Geändert von lutz-berlin (26.07.2017 um 10:16 Uhr)

  13. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.124

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #13
    ein groundsheet zusätzlich zum boden macht für mich keinen sinn. da kann ich doch gleich das nächst stärkere material nehmen.
    daher verwende ich verschiedene unterlagen als "boden", in unterschiedlichen gewichtsklassen.

    das leichteste ist polycryo folie.

    tesamoll, fensterisolierfolie thermo cover, 151 x 396 cm
    https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1

    stormguard, fensterisolierfolie thermo cover, 214 x 278 cm
    https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1
    so eine fläche wiegt im zipperbeutel gepackt ca. 130 g

    das nächst leichtere wäre chikara, mit 41 g/qm.
    http://www.metropolis-drachen.de/Bau...r-Chikara.html
    das ist aber nur bedingt wasserdicht. beim draufknien auf pitsch-nassem grund könnten winzige tröpfchen durch kommen.
    ich verwende es dennoch, da es vorwiegend nicht zu dieser extremen nutztung kommt und meist sowieso eine matte drauf liegt.

    den schluss macht der klassische 90iger zeltbodenstoff.
    https://www.extremtextil.de/zeltbode...mm-90g-qm.html
    durchstichfest, wasserdicht, sorglos aber schwer ...

    vg. -wilbert-
    Geändert von wilbert (09.09.2017 um 09:22 Uhr)

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.07.2017
    Beiträge
    6

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #14
    Hallo Zusammen,

    da es schon viele Threads zu diesem Thema gibt und ich nicht wieder ein neuen Thread eröffnen will, nun hier meine Frage

    Nachdem unser Zeltboden in Südtirol auf feinem "Split" etwas gelitten hat, obwohl ich eine Unterlage untergelegt habe, möchte ich mich nach etwas Neuem umschauen.
    Gewicht spielt keine Rolle, da das Material mit dem Auto transportiert wird (es handelt sich um ein Familienzelt mit über 30kg )
    Die Grundfläche beträgt 6 x 3 m. Ich möchte auch die gesamte Fläche unterlegen, da bei drei Kindern nicht nur der Eingangsbereich höherer Belastung ausgesetzt ist...

    Welches Material empfehlt Ihr? Es soll sowohl gegen mechanischen Verschleiß als auch Wasser helfen. Der Zeltboden mit 90 g/m² ist mit 8€/m² schon recht teuer bei der großen Fläche... habe schon an die Tatonka-Unterlagen gedacht, habe aber hierzu noch keine richtigen Erfahrungen gelesen.

    Und wozu dienen die Ösen und Hacken an Zeltunterlagen. Wird die Unterlage damit "nur" unterm Zelt in der Position fixiert. Unser Zelt ist nach dem Tunnelprinzip aufgebaut und das Gestänge liegt aussen. Die Innenzelte werden eingehängt...

    Gruß Homer2505

  15. Fuchs
    Avatar von Ahnender
    Dabei seit
    17.08.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.294

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #15
    In der grossen Bucht gibt es diverse Unterlagen für Zelte günstig. Kaufen und zurechtschneiden.
    Ich hab damals nen Vango Footprint 600 x 510 für 12,50€ bekommen, aus dem ich 2 für unser
    Quechua 4.2 xxl air machen konnte.
    Tom

    >>Ohne Philosophie wagen heute nur noch Verbrecher, anderen Menschen zu schaden.<<
    Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

  16. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.07.2017
    Beiträge
    6

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #16
    Hallo Tom,
    danke für die schnelle Antwort! Aus welchem Material ist Deine Unterlage?

  17. Erfahren

    Dabei seit
    19.05.2013
    Beiträge
    371

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #17
    Da Gewicht keine Rolle spielt :

    PVC Plane!

    Gibts neu so um die 5€ / m2, allerdings so 600-700gr/m2

    Oder als gebrauchte LKW-Planen ab und an in der Bucht in der passenden Grösse.

    Kann man, wenn mans kann, auch mit Heissluftfön verschweissen. Oder Kleben.....

  18. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.07.2017
    Beiträge
    6

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #18
    Hui, das sind bei 12m2 doch über 8 kg...Das ist schon einges. .. etwas leichter dürfte es schon sein.
    Geändert von Homer2505 (04.09.2017 um 22:16 Uhr)

  19. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.07.2017
    Beiträge
    6

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #19
    Hat jemand noch eine Alternative zur PVC -Plane?

  20. Erfahren

    Dabei seit
    19.05.2013
    Beiträge
    371

    AW: Alle Jahre wieder: leichte robuste Zeltunterlage, Tyvek hard oder Gewebeplan

    #20
    Ja , ich!

    Teichfolie

    Fertig konfiguriert 6x4m 49€, bei selber wählen 6x3m 41€

    Ich denke an die besonderen Trittbelastungen im Eingangsbereich und der Boden sollte das auch bei deinem genannten Rollsplit mitmachen. Wegen Gewicht, nun haltbares wiegt halt und leichteres wirst du wohl öfters wechseln müssen.

    Bei Autotransport und 30 kg Zeltgewicht interessieren weitere 8kg nicht wirklich, oder?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)