Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 76
  1. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    Big Sky International Chinook 1Plus

    #1
    Big Sky International Chinook 1Plus





    Kaufdatum: Dezember 2016
    Hersteller: Big Sky International
    Modellbezeichnung: Chinook 1Plus
    Modelljahr: 2016/17
    Kaufpreis: 499,95 $
    Max.Personenanzahl: 1-2

    Zelttyp: Kuppelzelt
    Vorgesehener Einsatzbereich: 4 Jahreszeiten, Trekking und Kajak - Touren
    Ausstattung und besondere Details: AZ/IZ, 2 Eingänge, 2 variable Apsiden, Innenzelt im oberen Bereich aus Mesh/kleines Dreieck, gedoppelt u. m. Reissverschluss verschließbar, 4 Innentaschen aus Mesh-Gwebe, Gestänge aus Leichtaluminium, Querlieger.
    Material Aussenzelt: 30 Denier Ripstop Nylon, doppelseitig beschichtet, 44g/qm mit 2 Lagen 100% Silikon
    Weiterreißfestigkeit: ?
    Wassersäule: 1.500 mm
    Material Innenzelt: Ripstop Nylon 100% Nylon, wasserabweisend ( ähnlich dem MSR - IZ - Material )
    Material Boden: 40 Denier Nylon, Silikon / PU beschichtet, Nähte getapt
    Wassersäule Boden: 3.000 mm
    Material Gestänge: DAC NSL, 9 mm, Teilung: 43cm, 3. Stange: Teilung 36cm
    Heringe: ./.
    Packmaß: (L x Ø): ?
    Gewicht: 1618 Gramm ( inkl. komprimierbaren Transportsack, 36g, aus SilNylon )
    Pro-Kauf-Argumente (Stärken): Ausgezeichneter Schnitt ( steht sehr straff, bereits ohne Abspannung ), Gewicht ( 3. Stange kann zu Hause bleiben ), Packmaß, Stabilität, Querlieger, 2 Eingänge, sehr gute Belüftbarkeit, große Variabilität durch Ein- Aushängen des IZ
    Contra-Kauf-Argumente (Schwächen): Ösen - Konzept beim Gestänge, Eingänge nicht Regen - sicher, Eingänge bei Regen sehr schlaff
    Körpergrösse Testperson: (in cm): 180
    Outdoorerfahrung Testperson: (1-wenig bis 7-hoch): 6



    Vorwort

    Etwa vor einem Jahr habe ich mich von meinem Chinook 1 getrennt ( Testbericht hier ).
    Verwöhnt von dem großzügigen Innenraum meines Tarptent Scarp 1 musste ich immer wieder feststellen, daß es im Chinook 1 schon merklich beengter zugeht. Das IZ läuft dort von 92cm Breite im Kopfbereich auf 60cm Breite im Fußbereich zu. Da ist bereits in Hüfthöhe nur noch wenig Platz an den Seiten, und da ich dort ( oder im Fußraum ) gerne meine Kleidung verteile, wurde das Platzangebot im Chinook 1 zunehmend zum Problem.
    Bob ( von Big Sky International ) empfahl das (neue) Chinook 1Plus.
    Doch was war das? Ein Zelt ohne Apsis? Was sollte das?
    So erging es mir, als ich die ersten Fotos sah. Ich hatte es zunächst noch nicht verstanden und der eigentliche Clou offenbarte sich mir erst etwas später, als ich begann, mich intensiver mit dem 1Plus zu beschäftigen.

    In meiner Review werde ich mich auf die wesentlichen Unterschiede zwischen den Modellen Chinook 1 und 1Plus beschränken. Im wesentlichen betrifft dies das andersartige IZ, da das AZ der beiden Modelle vollkommen identisch ist. Auf einige, abweichende Modifikationen, mit denen speziell mein Zelt versehen wurde ( und die beim aktuellen Serien - Modell fehlen ) werde ich gesondert eingehen.


    Outboxing

    Das Chinook 1Plus wurde in einer grauen, zweifach - Plastikfolie, eingewickelt, geliefert; ganz so, wie man es inzwischen von Bestellungen aus China ( z. B. aliexpress ) gewöhnt ist. Der Umkarton fehlte, und ich hatte etwas Sorge, beim Öffnen und Auspacken das Zelt zu beschädigen. Ein Messer, oder eine Schere verwenden? Das erinnert stark an die Verpackungen einer großen, deutschen Logistik - Firma - macht die Sache auch nicht besser, auch, wenn das Zelt selbst noch einmal extra in einem ( durchsichtigen ) Plastiksack steckte.
    In das eigentliche Zelt, das bereits mit dem IZ verbunden war, befand sich, ebenfalls eingewickelt, das neue, stärkere und verbesserte 9mm DAC - NSL Gestänge. Beigelegt war eine Aufbau - Anleitung. Das war´s.




    Verpackung Made in China - Wo ist der Umkarton?



    Von der ersten Folie befreit



    Dritte Plastik - Schicht





    Neuer, leider sehr enger Packsack mit Komprssions - Riehmen



    Liefergewicht


    Aufbau / Besonderheiten

    Ich bin einfach kein Freund von Gestänge - Ösen, doch genau damit ist das AZ des Chinook 1Plus weiterhin ausgestattet. Häufig rutscht die Stange wieder aus der Öse heraus und schon beginnt ein munteres Herumlaufen um das Zelt, um die Stange erneut in die Öse zu stecken. Das kann sich durchaus mehrmals wiederholen und ist am Ende eines langen Tour - Tages einfach nur extrem nervig. Selbst, wenn mit der Zeit etwas Routine einzieht, passiert das immer wieder. Wenn dann noch Hektik und Stress bei einem bevorstehenden Regenguss, oder aufkommenden Wind entsteht, werde ich manchmal zum HB - Männchen. Da lobe ich mir die „ Hilleberg - Lösung ”, eine Seite mit geschlossenem Gestänge - Kanal ( könnte hier, ähnlich wie beim Hilleberg Soulo, eine Gestänge - Tasche sein ), andere Seite Gestänge - Aufnahme in einer Kunststoff - Hülse ( oder Gewebeband - Tasche ).
    Nun, wie dem auch sei, das neue Gestänge sieht jedenfalls gut aus und fühlt sich auch so an: Stärker ( verlässlicher? ), so würde ich es pauschal benennen. Neu ist bei meinem Zelt die Gestänge - Aufhängung an den Kreuzungspunkten. In der 2017er Serie besteht die noch aus einem Gewebe - Bändchen mit Mini - Steckschnalle. Auch, wenn man sich damit durchaus behelfen kann ( z. B. Schnalle immer geschlossen halten und die Stange einfach hindurchschieben ), ist das vor allem für Grobmotoriker und Handschuh - Träger eine überaus fummeligen Angelegenheit ( gewesen ). Mit Handschuhen war es schlicht unmöglich, die Bändchen zu bedienen.
    Bei meinem Chinook 1Plus gibt es an den Kreuzungspunkten nun weitere Gestänge - Clips. Das funktioniert gut ( auch mit Handschuhen ) und vor allem deutlich schneller. Ein echter Pluspunkt, auch, wenn ein Langzeit - Praxis - Test noch aussteht.
    An den Gestänge - Ösen befinden sich starre, kurze Leinen - Schlaufen, mit denen ich nicht recht glücklich wurde, da sich damit das Zelt nicht straffer, also auch mal „ auf Spannung ” stellen lässt. Ich habe diese jetzt mit kleinen Gummi - Schlaufen ersetzt und werde nach dem Praxis - Test berichten, ob sich das bewährt hat.
    Außerdem wurde mein Zelt an den Reißverschlüssen ( Bodensaum ) mit Mini - Steckschnallen zur Zugentlastung ausgestattet, etwas, das unbedingt in die Serie mit aufgenommen werden sollte.
    Weiterhin bin ich persönlich mit dem serienmäßigen, einzigen Abspannpunkt pro Stangenseite unzufrieden und habe zwei weitere angenäht und die jeweilige Position verändert ( siehe hierzu die Fotos im Testbericht des Chinook 1 ). Ich verwende nun allerdings keine Schlaufe mehr ( wie beim Hilleberg Unna / Niak ), sondern zwei einzelne, getrennte Abspannleinen, die beide, aus Gewichtsgründen, auf einen Hering laufen.




    Zelt und selbst zugeschnittener Footprint



    Gestänge


    Der Knaller / Clou ist jedoch das IZ des Chinook 1Plus: Wenn beide Haken eingehängt sind, hat man für ein 1P. Zelt Platz ohne Ende, natürlich auch in voller Länge, denn die beträgt nach wie vor 230cm und genügt deshalb auch noch Personen mit einer Körpergröße bis 195cm. Bemerkenswert ist die außerordentliche Breite bis in die seitlichen Ecken von 166cm! Schon das Tarptent Scarp 1 ist hier sehr komfortabel, aber eben nur 132cm breit. Das Chinook 1Plus hat keinen „ sliding buckle ”, über den sich die Apsis, wie beim Scarp, durch Verschieben vergrößern, oder verkleinern lässt. Beim 1Plus wird lediglich ein Haken aus gehängt, und eine ausreichende Apsis geschaffen, zu Lasten des Innenraumes, der dann natürlich kleiner wird. Das gleiche Procedere ist natürlich auch beim anderen, gegenüber liegenden, Eingang möglich. Dann hat das Zelt, wie das Chinook 1, wieder zwei Apsiden. Den meisten genügt wahrscheinlich das Aushängen auf einer Seite. Dann lässt sich das 1Plus ähnlich wie ein Soulo nutzen, was mir auch meistens vollkommen ausreicht. Sehr flexibel das Ganze und gut durchdacht. So kann ich auch einfach die Seite / den Eingang wechseln, z. B. wenn der Wind gewechselt hat, oder die Aussicht sich verändert hat ( z. B. Sonne, wo vorher keine war etc. ). Abwettern mit beidseitig eingehakten Haken ist natürlich auch viel komfortabler. Außerdem lässt sich eine 2. Person / ein Hund / ein Kind so noch mit in das Zelt nehmen, entweder „ zur Not ”, oder auch „ ganz bewusst ”, z. B. um Gewicht zu sparen. „ Kuschelig ” wird es in jedem Fall.
    Das locker hängende IZ auf der ausgehakten Seite finde ich weniger störend, als ich das vorher angenommen hatte.

    Was gibt es noch Neues?
    Das Zelt kommt in einem neuen, mit 3 kleinen Riehmen komprimierbaren, Packsack, der leider zu klein / eng ausgefallen ist und es somit zu einem Geduldspiel werden lässt, das Zelt wieder zurück in den Transportsack zu bugsieren.
    Außerdem: Das Material des Bodens ist geändert worden. Es beinhaltet nun eine PU - Beschichtung und ist deshalb weniger rutschig - eine vor allem spür- und wahrnehmbare Verbesserung.
    Endlich haben auch die Tür - Reißer einen doppelten Schlitten bekommen, so dass die Türen im oberen Bereich ein Stück geöffnet werden können. Das ermöglicht eine bessere Belüftung des Zeltes und man kann auch schnell mal bei Regen einen Blick nach draußen werfen, ohne gleich den ganzen Reißverschluss von unten öffnen zu müssen.

    Und sonst?
    Weniger schön: An einem sonnigen Morgen fielen mir ungewöhnliche Lichtdurchlässe im Bereich eines Kreuzungspunktes und an einem, von mir selbst angenähten Abspann - Punktes auf. Hier zeigte das Material des AZ an den erwähnten, zwei Stellen….nun, ich will mal sagen: Materialschwächen auf. Das Licht schien dort sichtbar hindurch und das Material war so ein wenig (vor)perforiert.
    Vielleicht wurde an der Stelle, wo die zusätzlichen Clips angenäht wurden, etwas unsauber gearbeitet / genäht? Im anderen Fall, dort, wo ich selbst genäht habe, muss ich die etwas unsaubere Arbeit wohl eingestehen.
    In keinem der beiden Fälle zeigte das Material etwa einen Riss, oder war sonst irgendwie Riß - gefährdet. Auch kam kein Regen oder Nässe hindurch. Trotzdem sah das Ganze im Gegenlicht ein wenig beunruhigend aus.
    Ich habe die Stellen anschließend von Innen mit Silnet bestrichen. Jetzt sollte wieder alles gut sein. Ich habe wieder volles Vertrauen in das Zelt.


    Fazit

    Das Big Sky International Chinook 1Plus hat ( im Vergleich zum Chinook 1 ) einige sinnvolle Verbesserungen ( die noch nicht alle im Serienmodell verwirklicht wurden ) implementiert bekommen, die es noch besser machen. Es ist leichter als das Hilleberg Soulo, bei etwa vergleichbarer Stabilität. Sein Innenraum - Konzept sucht seinesgleichen und macht es wohnlicher und komfortabler. Das ist schon fast sein Alleinstellungsmerkmal. In diesem Punkt überragt es die Konkurrenz und ist dabei noch überaus flexibel.
    Ein kleines Fragezeichen betrifft das Material. Das war schon beim 1P. so und trifft vermutlich auf nahezu alle leichten Zelte zu. Die Praxis wird es zeigen.

    Wenn ich ein freistehendes, leichtes, stabiles und variables 1 P. - Zelt auf Tour benötige, wähle ich das Chinook 1Plus. Das deckt bereits einen großen Teil meiner Bedürfnisse ab.
    Für alles andere gibt es genug Alternativen.
    Ich werde das 1Plus auf meine bevorstehende Island - Tour mitnehmen. Ein möglicher Härtetest, doch ich glaube, das 1Plus wird ihn bestehen, vermutlich souverän.
    Ich werde berichten.
















    Neuer Abspann - Punkt



    Innenzelt eingehakt: Kein Absis - Raum



    IZ ausgehakt: Kleine Apsis



    IZ eingehakt







    RV jetzt auch von oben zu öffnen



    Zwei - Wege RV



    Mini - Steckschnalle zur RV - Zugentlastung



    Gestänge - Clips mit Original - Abspann - Schlaufen



    Zum Testen: Jetzt Clips an den Kreuzungs - Punkten





    Beachtliche IZ - Breite





    IZ - Breite: Von Ecke zu Ecke: Knapp 166cm





    Leichte Material - Perforation



    Löcher? Nur bei intensivem Gegenlicht sichtbar



    Nach Annähen eines neuen Abspann - Punktes: Nur an dieser Stelle bei Gegenlicht sichtbar



    Der Praxis - Test




    Island 2017


    Vorbemerkung:

    Das Zelt wurde über 3 Wochen unter isländischen Tour - Bedingungen verwendet und getestet. Die Windstabilität konnte nicht getestet werden, da sich das Zelt am einzigen Tag unter stürmischen Bedingungen ( Windgeschwindigkeit etwa 110 km/h ) nicht aufrichten ließ.
    In meinem Reisebericht habe ich darüber berichtet: Klick!


    Im Einzelnen:

    Das Zelt lässt sich recht schnell errichten. Ich gehe dabei ähnlich vor, wie beim Hb Soulo: Zunächst wird das Zelt ausgebreitet und die Boden
    - Heringe gesteckt. Anschließend werden die Stangen 1+2 in die jeweilige Öse gesteckt. Es empfiehlt sich, den ersten Clip gleich um die Stange zu clipsen, da sie dann weniger leicht aus den Ösen rutschen kann. Die Stangen werden nacheinander gespannt und in die diagonal - gegenüberliegenden Ösen gesteckt. Das Procedere wiederholt man mit der 3. Stange. Schließlich werden die Clipse - von unten nach oben - reihum mit den Stangen verbunden. Bei Bedarf können nun die Sturmleinen gesetzt werden.

    Doch nun zu einigen Schwachstellen, die sich herauskristallisiert haben.

    Schnellverschlüsse: Die Mini - Steckschnallen sind auch für normale Finger eine Zumutung. Gut, daß ich mein IZ nie herausnehme. Zumindest eine Steckschnalle im Eingangsbereich wird von mir relativ häufig benutzt. Unmöglich, diese mit nur einer Hand zu bedienen, geschweige denn mit Handschuhen. Elastikgummi und Knebel funktionieren für mich immer noch am besten.

    Bodenbefestigungen: Sind sie eine Schwachstelle? Eigentlich nicht. Ich mag nur diese feste Bandschlaufe nicht und habe mir deshalb ja kleine Ringe aus Einzugsgummi dort befestigt. Hat es sich bewährt? Ich bin mir noch nicht ganz sicher. Zwischendurch wollte ich schon den Ursprungs-Zustand wiederherstellen, da das Zelt bei Wind doch etwas mehr hin und her schaukelt - mal sehen, was ich da mache.

    Einzugsgummis in allen Stangen: Das habe ich auch noch nicht erlebt, doch ich habe gerade erst vor wenigen Tagen sämtliche Gummis ersetzen müssen. Ausgelutscht und labberig - nach einem Jahr! Einfach schlechte Qualität, also Obacht.

    AZ - Material: Bei direkter Sonneneinstrahlung konnte ich die Perforationslöcher besonders gut ausmachen. Auch habe ich eine neue Perforation produziert, nachdem die RV-Abdeckung mal in den Reisser kam. Nicht weiter schlimm - ich habe mit dem Finger noch mal dünn Silnet draufgestrichen. Ein Tropfen auf die perforierten Löcher musste auch noch sein.
    Die bestehenden Perforationen haben sich nicht vermehrt oder vergrößert.
    Jetzt bin ich ziemlich entspannt-


    Stärken:

    Der üppige Innenraum hat sich doch sehr bewährt und schafft ein schon fast luxoriöses Platzangebot, insbesondere, wenn das IZ voll eingehakt ist.

    Aufbau: Mit etwas Übung geht der Aufbau jetzt recht zügig vonstatten.

    Flexibilität: Insbesondere das Spiel mit der Apsis ( IZ einseitig/beidseitig aus- bzw. eingehakt ) ist sehr angenehm.

    Clipse an den Kreuzungspunkten: Das hat sich vollumfänglich bewährt, geht wesentlich schneller als mit den fummeligen Mini - Steckschnallen, mit denen das zelt vorher versehen war. Auch mit Handschuhen.

    Gewicht: Mit seinen 1618g ist das Chinook 1Plus fast 800g leichter, als das aktuelle Hb Soulo. Das zaubert mir jedesmal ein
    Lächeln auf meine Lippen.


    Fazit

    Kurz und knapp: Ich benutze das Chinook 1Plus sehr gerne. Es hat sich bewährt. Im Gegensatz zum Chinook 1 ( ohne Plus ) stellt sich nun auch der Wohlfühlfaktor bei mir ein. Für mich ersetzt es mein Hb Soulo auf ganz vortreffliche Weise.
    Ich vertraue dem Chinook 1Plus und nehme es 2018 wieder mit nach Island.

    Interessant finde ich, wie unterschiedlich die Farbe optisch wirkt. Auf einigen Fotos wie eine krasse " Pink Lady ", auf anderen Fotos geht der Farbton deutlich mehr ins Rot.

    Hier einige Beispiele:








    Geändert von evernorth (19.02.2018 um 00:19 Uhr) Grund: Ergänzt
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  2. Erfahren
    Avatar von Reddo
    Dabei seit
    08.04.2017
    Beiträge
    334

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #2
    Schöner Testbericht eines interessanten Zeltes!

    Du schreibst "Eingänge bei Regen sehr schlaff" - nur die Eingänge? Ich sehe nämlich keinerlei Vorrichtung am SilNylon-Außenzelt, dieses nachzuspannen. Wie ist deine Einschätzung, was diese Thematik betrifft?

    Zudem könnte ich mir vorstellen, dass bei der nicht eingehängten Seite des Innenzeltes dieses einigermaßen lose herumschlabbert. Kann man die Reißverschlüsse dann noch einhändig bedienen oder muss man mit der zweiten Hand festhalten?

  3. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #3
    Zitat Zitat von Reddo Beitrag anzeigen
    Schöner Testbericht eines interessanten Zeltes!

    Du schreibst "Eingänge bei Regen sehr schlaff" - nur die Eingänge? Ich sehe nämlich keinerlei Vorrichtung am SilNylon-Außenzelt, dieses nachzuspannen. Wie ist deine Einschätzung, was diese Thematik betrifft?

    Zudem könnte ich mir vorstellen, dass bei der nicht eingehängten Seite des Innenzeltes dieses einigermaßen lose herumschlabbert. Kann man die Reißverschlüsse dann noch einhändig bedienen oder muss man mit der zweiten Hand festhalten?
    Danke, und - sehr aufmerksam - das hatte ich vergessen zu erwähnen: Unter dem IZ läuft ein schmales Gewebeband, dass ebenfalls in den gleichen Ring am AZ eingehängt wird und so das AZ auf Spannung hält ( ich mach da mal gleich noch ein Detail - Foto ).

    Ja, die nicht eingehängte Seite schlabbert dann ein wenig herum. Die RV´s lassen sich aber meistens auch noch mit einer Hand gut öffnen und schließen.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  4. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #4



    Rechts der Haken des Innenzeltes und in der Mitte das eingehakte Gewebeband, daß nach dem Aushaken das AZ auf Spannung hält.
    Hier noch meine Modifikation für die Boden - Heringe: Gummi - Schlaufe statt starre Kordel - Schlaufe.
    Mal sehen, ob es sich bewährt.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    556

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #5
    Die Zugentlastung und die Clips am Kreuzungspunkt der Stangen sind anscheinend schon in der Serie angekommen. Zumindest hat mein Chinook 1P beides schon!

  6. Erfahren

    Dabei seit
    23.06.2013
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    240

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #6
    Evernorth, vielen Dank für einen weiteren tollen und ausführlichen Testberericht. Hut ab!

    Wie groß ist die Apsis, wenn das IZ nicht am mittleren Gestänge eingeklipst ist? Viel kleiner als beim Soulo?
    Schade sind die Materialperforationen.

    Ansonsten macht das 1Plus einen hervorragenden Eindruck und schafft es prompt auf meine Zeltliste.

  7. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #7
    Zitat Zitat von damiman21 Beitrag anzeigen
    Wie groß ist die Apsis, wenn das IZ nicht am mittleren Gestänge eingeklipst ist? Viel kleiner als beim Soulo?
    Vielen Dank.
    Ich habe da einen guten Vergleich, da ich das Soulo selbst lange in Benutzung hatte.
    Die Apsis des 1Plus ist " geringfügig " kleiner, aber immer noch groß genug, um bei schlechtem Wetter darin zu kochen.
    Der Platz lässt sich durchaus noch vergrößern, wenn das IZ etwas weiter nach hinten geschoben wird - das ist variabel und " nachgiebig ".
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  8. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #8
    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    Die Zugentlastung und die Clips am Kreuzungspunkt der Stangen sind anscheinend schon in der Serie angekommen. Zumindest hat mein Chinook 1P beides schon!
    Vielen Dank, thomas79. Wichtige und erfreuliche Neuigkeiten.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  9. Erfahren
    Avatar von ParaMHN
    Dabei seit
    04.03.2010
    Ort
    Heide
    Beiträge
    207

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #9
    Moin evernorth, hattest du denn mit dem Hersteller Kontakt wegen der "Perforationen" im Material? Sieht schon recht beunruhigend aus, dabei interessiere ich mich momentan für das Zelt als Alternative zum schwereren und teureren Soulo.

  10. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #10
    Nein, wegen der Perforationen hatte ich noch keinen Kontakt.
    Von anderen Besitzern des Chinook hört man keine Material - Klagen, deshalb denke ich auch, daß es sich um ein eher einzelnes Phänomen meines Zeltes handelt. Ich hatte ja schon geschrieben, daß es sich hauptsächlich um die nachträglich von mir angenähten, neuen Abspannschlaufen handelt und ich da wohl z. T. etwas unsauber gearbeitet habe. Nur einmal ist ein Kreuzungspunkt betroffen. An dieser Stelle wurden bei meinem Zelt erstmalig ( ähnlich wie bei einem Vorserienmodell) Gestänge - Clips eingenäht. Da hat dann die Profi - Näherin wohl etwas unsauber gearbeitet.
    Generell: Das Material von Big Sky ist schon filigraner. Ein Zugeständnis an das geringere Gewicht.

    Ob Soulo, oder Chinook: Das ist letztlich eine Preisfrage in Relation zur Gewichtseinsparung. Ich bin sehr froh über das geringere Packmass und die gut 500g, die das Chinook auf meiner Waage weniger anzeigt.
    Ich würde mir zum heutigen Zeitpunkt kein Soulo mehr kaufen.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #11
    Hey evernorth (und andere Besitzer :-D)
    ich spiele auch mit dem Gedanken, mir das Chinook 1Plus zu bestellen...
    Ein paar Fragen hätte ich:

    Du schreibst
    Zitat Zitat von evernorth
    Contra-Kauf-Argumente (Schwächen): Ösen - Konzept beim Gestänge, Eingänge nicht Regen - sicher, Eingänge bei Regen sehr schlaff
    - Trifft das auch zu, wenn die 3. Stange eingesetzt wird?

    Außerdem:
    - Haben sich deine angenähten Schlaufen für die Abspannleinen bewährt? Sehr vertrauenserweckend finde ich die originalen Schlaufen für die Abspannleinen nicht gerade... Bin auf der anderen Seite aber auch nicht versiert an der Nähmaschine...
    - Man kann auch nur das Außenzelt aufstellen, richtig? Als verstärktes Tarp
    - Sind die Sturmleinen von dir nachgerüstet oder sind das die originalen von Big Sky?
    - Wenn man noch nicht wirklich Accessoires von anderen Zelten hat (Heringe, Leinen...), macht es dann Sinn, die Sachen separat zu ordern und dort bspw. auch noch mal bisschen aufs Gewicht zu schauen? Oder ein Herings-Setup, dass Sinn macht (ohne, dass ich jetzt schon wüsste, was das im Detail wäre )
    - Hat das Apple Red tatsächlich einen leichten rosa-Stich? Es sieht auf allen Fotos nicht so tiefrot aus wie bspw. die Hilleberg-Zelte?
    - Hat sich das Zelt bei dir bewährt? Auch in Island (den Sturm, der zur Rettung führte mal ausgenommen, da wäre es mit einem Hilleberg wohl nicht anders verlaufen...?!)? Was würdest du dem Zelt insgesamt zutrauen?

    Ich bin schon mit Big Sky (Tim) in Kontakt, ob die Version, die im EU Warehouse liegt (und in 7 Tagen in Deutschland sein sollte...), alle Verbesserungen der neusten Generation schon an Bord hat. Bisher ging die Antwort sehr schnell

    Danke schon mal im Voraus! :-)

  12. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #12
    Moin geige284,

    ja, das trifft leider auch zu, wenn die 3. Stange verwendet wird. Ich kann damit inzwischen ganz gut leben.

    - Die angenähten Schlaufen haben sich durchaus bewährt. Du kannst doch eine Änderungsschneiderei oder das Outdoor Service Team in 16515 Oranienburg, Am Dorfanger 20 ( Tel.: o3o / 99272086 ) mit dem Annähen beauftragen.

    - Richtig, man kann auch nur das AZ aufstellen.

    - Thema: Sturmleinen und Heringe: Das ist nicht so leicht zu beantworten. Wenn du das " Sorglos - Paket " haben möchtest, dann bestelle gleich Heringe und Abspannleinen bei Big Skye I. mit. Am besten auch den Footprint gleich mitbestellen. Lohnt sich.
    Du könntest mir eigentlich einen Footprint gleich mitbestellen - ich bräuchte einen. Extra - Versandkosten innerhalb D übernehme ich selbstverständlich. Näheres dazu über PN.

    - Zur Farbe: Das Rot geht schon einen Touch ins Pink - so wie der Apfel " Pink Lady ". Ist aber noch O.K. Ist jedenfalls kein
    Hb - Rot.

    - Das Chinook 1P+ hat sich auch auf Island bewährt. Ich nehme es vermutlich in diesem Jahr wieder mit. Vom Material ist es weniger robust ( wie Hb oder Tarptent ). Die Windstabilität ist vergleichbar mit der eines Hb Soulo.
    Ich schreibe demnächst noch einen kurzen Erfahrungsbericht.

    Big Skye wollte an den Abspannpunkten noch was ändern. Bob wollte die Anzahl ( bisher nur eine Schlaufe pro Seite ) auf 2 erweitern. Frag doch mal bei Tim nach.

    Viel Erfolg und lass gerne von dir hören.

    Grüße
    Tom
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #13
    Ich schreibe meine PN noch mal hier rein. Waren ja doch einige Punkte dabei, die andere auch interessieren könnten:

    Hey evernorth!
    Danke für deine ausführliche Antworten

    Das Outdoor Service Team zu beuftragen habe ich auch schon überlegt. Vor allem liegt Oranienburg ja quasi vor der Tür - ich würde dich dann noch mal zur Position, zum Material und so befragen

    Ob bei den Abspannpunkten noch was geändert werden soll, würde ich Tim noch mal fragen
    Meine generelle Frage, ob es aktuell 6 gibt, hat er auf jeden Fall bejaht und auf die Frage, ob es noch andere Detailverbesserungen gibt, verneint.
    Kp, ob was geplant ist, aber selbst wenn, würde das Lieferzeit wohl drastisch erhöhen. Mal sehen...

    Auf jeden Fall ist deine Zugentlastung am Außenzelt unten wohl nicht standardmäßig drin, ich hatte irgendwo es so verstanden, dass es so sein sollte. Naja, wie auch immer...
    Aber der Klettverschluss unten auf der Außenseite ist doch relativ nutzlos ist als Zugentlastung, wenn ich im Zelt bin?! Oder übersehe ich was?

    Noch mal zum Innenzelt... Oben gibt es ja ein Mesh-Fenster an den Türen. Kann man das auch schließen? Bzw. ist das Mückendicht, also sehr engmaschig? Und gibt es im Innern die Möglichkeit, eine Schnur zu befestigen um Sachen aufzuhängen oder wenigstens einen Haken oder so?

    Ich will im Mai nach Schottland, dazu wollte ich das Zelt anschaffen. Nu kommt wahrscheinlich noch ein Kumpel mit, der ein Mutha Hubba hat. Da würde ich mit meinen 195cm zwar nicht super bequem drin liegen, aber die Berechtigung, mir dafür ein eigenes Zelt zu kaufen, ist irgendwie auch nicht so groß. Wobei ich trotzdem ziemlich Lust drauf hätte. Aber 8 Tage zu zweit in dem 1Plus ist auch keine Option. First world problems...

    Falls ich mir das Zelt ordere, kann ich ein zweites Footprint mitbestellen, das wäre kein Ding - ich sag dir bescheid.

    Auf jeden Fall danke für die Hilfe schon mal!

  14. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.358

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #14
    Ich könnte auch einen Footprint gebrauchen.

    Mach es nicht so kompliziert, ich bin mir sicher, das Zelt übersteht eine Tour auch ohne weitere Modifikationen. Die Fenster sind verschließbar. Hab extra für dich nachgeschaut, es ist sehr fein, in nano-mm kann ich es leider nicht angeben.

    Wenn Heringe rumliegen sehe ich keinen Grund, welche zu ordern. Abspannleinen sind auch eher selten nötig.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #15
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Ich könnte auch einen Footprint gebrauchen.

    Mach es nicht so kompliziert, ich bin mir sicher, das Zelt übersteht eine Tour auch ohne weitere Modifikationen. Die Fenster sind verschließbar. Hab extra für dich nachgeschaut, es ist sehr fein, in nano-mm kann ich es leider nicht angeben.

    Wenn Heringe rumliegen sehe ich keinen Grund, welche zu ordern. Abspannleinen sind auch eher selten nötig.
    Wenn ich bestelle, lässt sich das auch noch regeln

    Ja, wenn Ich habe bis jetzt nur ein 30 Euro Lidl Zelt, von dem lass ich Heringe und Abspannleinen mal, wo sie sind und besorge mir neue...
    Das Kit mit Leinen und 4 Heringen erscheint mir mit 24 Euro auch recht teuer, das würde ich mir im Detail noch mal angucken...

    EDIT: Achja, besten Dank fürs Nachgucken!

  16. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #16
    Wegen der Abspann - Punkte hatte ich diesen Thread mal " angeschmissen ": Klick!
    Ich hatte Bob so verstanden, daß er die Abspann - Punkte verdoppeln wollte. Mißverständnis, oder einfach ( noch? ) nicht umgesetzt?
    Wegen der RV - Zugentlastung am AZ: Haben da nicht schon mehrere berichtet, dass ihr Chinook 1(Plus) auch mit der Mini - Steckschnalle ausgestattet ist?
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #17
    Zitat Zitat von evernorth
    Wegen der Abspann - Punkte hatte ich diesen Thread mal " angeschmissen ": Klick!
    Ich hatte Bob so verstanden, daß er die Abspann - Punkte verdoppeln wollte. Mißverständnis, oder einfach ( noch? ) nicht umgesetzt?
    Wegen der RV - Zugentlastung am AZ: Haben da nicht schon mehrere berichtet, dass ihr Chinook 1(Plus) auch mit der Mini - Steckschnalle ausgestattet ist?
    Ja, das letzte hatte ich auch so verstanden. Message von Tim war ne andere. Aber er sagte auch, dass es noch nie Probleme mit den Reißverschlüssen gab.

  18. AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #18
    An meinem Chinook 1Plus (Bestelldatum: Januar 2017) sind bereits die kleinen Schnallen zur Reißverschlussentlastung, wie auf dem ersten Foto von evernorth zu sehen, serienmäßig vorhanden.
    Neu und ebenfalls Serie ist, anders als bei evernorth, dass am Quergestänge jetzt pro Seite jeweils 2 Schlaufen und 2 Clips zur Befestigung vorhanden sind.
    Allerdings gibt es keine dezidierten Befestigungspunkte/Schlaufen für die zusätzlichen Abspannleinen, da ich, anders als evernorth, der Meinung bin, dass die vorhandenen Schlaufen schon beim Aufbau mit dem Gestänge gefädelt gehören. Die Länge passt dann perfekt zu den Clips, so dass sowohl die Schlaufen, als auch die Clips, jeweils einen Teil der Spannung auf das Außenzelt übertragen.
    An den Kreuzungspunkten der Gestänge sind, wie von evernorth beschrieben, jeweils 2 Clips vorhanden.
    Ich hatte mir überlegt, ob es stabiler wäre, wenn diese Kreuzungspunkte durch zusätzliche Verbindungen zwischen den 2 Gestängen fixiert würden, so dass sich die Gestänge nicht gegeneinander verschieben können. Deshalb hatte ich meine Abspannleinen genau dort festgeknotet und zwar so dass beide Stangen miteinander fest verbunden sind. Ob das sinnvoll ist, bin ich mir noch nicht sicher. Frei nach dem Motto: was nachgibt, bricht nicht, könnte dies auch kontraproduktiv gewesen sein.
    Der beschriebene Packsack mit 3 Schnallen war ebenfalls vorhanden, zudem passt bei mir das Zelt problemlos hinein(eher leicht groß). Lediglich ein Aufbewahrungsbeutel für das Gestänge (und Heringe) fehlt.
    Die fehlende Einstellmöglichkeit an den Befestigungslaschen für die Heringe war bei mir kein Problem. Ist wahrscheinlich dem Gewicht geschuldet und für mich auch in Ordnung. Solange man die Heringe dort im Boden platzieren kann, wo man sie möchte, lässt sich das Zelt komplett faltenfrei auch ohne zusätzlich Abspannleinen aufstellen.
    Ich benutze das Zelt incl. zusätzlichem Footprint das einfach mit 6 Clips an den gleichen Ösen an den Gestängeendriemen eingehängt ist wie der Zeltboden, und löse dazu vor dem Setzen der Heringe die Spannleinen vom Footprint.
    Hier ein Bild mit den zusätzlichen Clips, den gefädelten Laschen und den Befestigungspunkten der Abspannleine:
    Geändert von transient73 (26.01.2018 um 08:15 Uhr)

  19. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #19
    Ist ja interessant Ich werde Tim dazu noch mal befragen, auch bei der kleinen Firma fließen die Informationen wohl nicht komplett durch^^

    Danke für das Foto, das erübrigt alle Fragen, die ich gerade noch hatte. Ich schicke Tim den Link mal. (das dunkelgrün ist übrigens auch ganz schick, auch wenn ich ein rotes Zelt haben möchte )

    Das verknoten der Stangen mit einer Abspannleine sieht "ungewohnt" aus. Ich würde spontan auch schätzen, dass so dann keine bzw. wenig Bewegung mehr im System möglich ist und es eher versagt. Aber ist reine Spekulation.

    Ich schreibe Tim noch mal und poste die Antwort dann hier.

    Zitat Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    EDIT: Der Eingang sieht ja ganz und gar nicht regensicher aus Das plattert ja voll rein... Alternativ müsste man wohl die 2P-Variante zur 1Plus-Variante zurückbauen und auch dann noch Vorsicht walten lassen, oder?
    Geändert von geige284 (26.01.2018 um 08:30 Uhr)

  20. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.358

    AW: Big Sky International Chinook 1Plus

    #20
    Woher kommt das Bedürfnis, bei diesem Zelt so ein Leinenmikado zu konstruieren? Drei Stangen, steht...

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)