Umfrageergebnis anzeigen: Trekkingstöcke

Teilnehmer
95. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 61
  1. Gerne im Forum
    Avatar von Bresh
    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    90

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #41
    Mh.. ich schleppe sie zwar ungefähr 90% der Tour nur am Rucksack rum..
    Allerdings nehm ich sie immer mit, Gründe:

    1. als Furthilfe
    2. zum Boden abtasten bei sumpfigen Bedingungen
    3. Entlastung wenn ich schon recht erschöpft bin aber noch weiiter will
    4. bei steilem Gelände

    Allerdings nervts manchmal echt wenn man sie kaum nutzen kann.. z. Bsp. auf schmalen Bohlenwegen oder schmalen Hohlwegen mit direkt angrenzendem Heidebewuchs.
    Mein Tourtagebuch --->www.bresh.eu<---

  2. Erfahren
    Avatar von SouthWest
    Dabei seit
    28.03.2013
    Ort
    Genf
    Beiträge
    368

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #42
    Ich kann mit oder ohne gehen. Die Knie brauchen es nicht, freuen sich aber, vor allem bergab.

    Auf Tagestour hab ich eigentlich nie Stöcke dabei. Auf allen anderen Touren immer. Auch um das Tarp aufzustellen zu können.

    Höhenmeter gibt's bei mir immer, da passt das. Auf Flachlandtouren würde ich eine Zeltstange kaufen oder schnitzen müssen.

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    10.09.2015
    Beiträge
    8

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #43
    Kommt auf die Tour, dass Gelände und die nötige Rucksackgröße an.

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.09.2017
    Beiträge
    18

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #44
    Also bei Tagestouren nehme ich meistens keine mit, da ist das Gepäck ja auch nicht so schwer und ich habe lieber beide Hände frei.

    Bei längeren Touren (mehrtägig) habe ich ganz gerne welche dabei, da das laufen auf dauer doch angenehmer wird. Zudem sind sie z.B. bei Furten von Flüssen hilfreich (wenn nicht gar nötig) und man kann super eine Wäscheleine mit ihnen spannen

  5. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.689

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #45
    Ich bin momentan am Grübeln.
    Normalerweise nehme ich die Stöcke nur im bergigem Gelände, bei flachen Strecken nicht.
    Heuer will ich durch die Norddeutsche Tiefebene vom Harz bis zur Ostsee wandern und dafür rund zwei Wochen brauchen. Das Rucksackgewicht wird bei rund 15 kg liegen.
    Jetzt überlege ich ob es für so eine lange Tour günstiger ist mit Stöcken zu gehen oder ohne.

    Was meinte ihr zu Stöcken bei langen, flachen Touren?
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  6. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.092

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #46
    Zitat Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    Was meinte ihr zu Stöcken bei langen, flachen Touren?
    Ich finde das Laufen im Flachland ohne angenehmer. Aber am Ende kommt es auf dich an und wie aktiv du die Stöcke beim Gehen verwendest.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  7. Erfahren

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    489

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #47
    Zitat Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    Ich bin momentan am Grübeln.
    Normalerweise nehme ich die Stöcke nur im bergigem Gelände, bei flachen Strecken nicht.
    Heuer will ich durch die Norddeutsche Tiefebene vom Harz bis zur Ostsee wandern und dafür rund zwei Wochen brauchen. Das Rucksackgewicht wird bei rund 15 kg liegen.
    Jetzt überlege ich ob es für so eine lange Tour günstiger ist mit Stöcken zu gehen oder ohne.

    Was meinte ihr zu Stöcken bei langen, flachen Touren?
    Auf Flachen Touren wandern die Stöcke bei mir erst zusammengeschoben von einer in die andere Hand um dann bei einer Pause endgültig am Rucksack verstaut zu werden. Sobald es flach wird stören sie mich sogar eher und lassen mich langsamer laufen. Von dem her lasse ich sie auf flachen Touren gleich weg.

  8. Erfahren
    Avatar von SiSler
    Dabei seit
    16.12.2013
    Ort
    <- • ->
    Beiträge
    129

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #48
    Bei einer Tagestour im Flachland benötige ich eigentlich auch keine Stöcke. Sobald aber ein Overnighter oder eine Mehrtagestour draus wird würde mir nachts ohne Stöcke "das Dach auf den Kopf fallen" .. somit dann "MultiUse"

    Gruß
    “I only went out for a walk and finally concluded to stay out ... for going out, I found, was really going in”
    (John Muir)

  9. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    3.964

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #49
    Zitat Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    Was meinte ihr zu Stöcken bei langen, flachen Touren?
    Vom Langlauf kommend bringen mir die Stöcke auch im Flachen was, weil ich damit einfach die Schrittlänge steigere und damit das Tempo erhöhe. Werden also ricjtig auf Schub genutzt.

  10. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.134

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #50
    Ähnlich sehe ich das auch..

    Bei FLACH muss ich mit Stöcken immer "Rennen" sonst gehen sie mir im Weg um...

    ´Die "Meter" im Flachen trag ich sie dann lieber in der Hand...

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.027

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #51
    Ich nehme immer nur einen mit :-)
    Zur Unterstützung und zum Testen von Matschtiefe reicht der aus, auch zum Tarp-Aufbau.

  12. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.498

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #52
    Früher, mit schwerem Gepäck im unwegsamen Gelände immer.
    Heute, auf Tagestouren nie.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  13. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.841

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #53
    Ein Stock bei Glätte oder Wölfen, fürs Furten oder Zeltaufbau:









  14. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    906

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #54
    Obwohl mein Zelt (SMD Skyscape Trekker) es eigentlich nahelegt, verwende ich fast nie Trekkingstöcke. Das liegt daran, dass ich gerne für andere Zwecke die Hände frei habe, etwa zum Fotografieren, zum Korrigieren der Rucksacklast oder weil ich die Papierkarte in der Hand halte. In den Alpen oder in Skandinavien würde ich es vielleicht anders machen. Im Flachland besteht die Gefahr, dass ich die Stöcke bei einer Einkehrpause instinktiv stehen- und liegenlasse.
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    871

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #55
    Ich hatte letztes Jahr auf dem Gendarmenweg zum erstenmal Stöcke dabei. Nicht weil ich dachte die Wirklich für den Weg zu brauchen- sondern weil Ich Stngen fürs Tarp Brauchte. Leichte Alustangen sidnd Teuer. hier hat man Quasi Multiuse und Ich dachte das probierste ma, besser als 2 schwere MEtallstangen die man dann Tagsüber immer nur rumschleppt isses alle mal.

    Im Alltag hab ich gerne mal Knieprobleme. Ich muss sagen ich hatte schon das gefühl das es die Knie gut entlastet, besonders berg auf. Auch hatte ich Abend noch erstaunlich viel Eniergie, genug um abneds noch ne Extra runde zu aufen- das kannte ich so noch nicht von mir. Zugegeben warn die Etappen auch sehr entspannt trotzdem hatte ich das gefühl energieoptimiert unterwegs zu sein- das werde ich mal weiter verfolgen
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  16. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.458

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #56
    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Ein Stock bei Glätte oder Wölfen, fürs Furten oder Zeltaufbau:








    In so einfachem Gelände braucht kein Mensch Trekkingstöcke.

  17. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.841

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #57
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    In so einfachem Gelände braucht kein Mensch Trekkingstöcke.
    Dann zeig, dass Du es ohne kannst!

  18. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.689

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #58
    Danke an alle für eure Anregungen und Hinweise.
    Ich werde dann ohne Stöcke die zwei Wochen wandern.

    Notfalls kann ich mir ja einen Baum fällen und einen Stock daraus schnitzen.
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  19. AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #59
    Bin noch nie mit Stöcken gewandert muß das mal ausprobieren.
    Kann man auch Nordic Walking Stöcke nehmen gibt's da einen großen Unterschied?

    Gruß

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Itchy ST
    Dabei seit
    10.06.2009
    Beiträge
    744

    AW: Trekkingstöcke - Ja oder Nein ?

    #60
    Zitat Zitat von Schlappschluri Beitrag anzeigen
    Bin noch nie mit Stöcken gewandert muß das mal ausprobieren.
    Kann man auch Nordic Walking Stöcke nehmen gibt's da einen großen Unterschied?

    Gruß
    Von der Breite des Griffes her. Persönlich sind mir Nordic Walking Stöcke jedoch gerade wegen dem schmalen Griff allgemein und dem Bogen am Griffende für bergab lieber.
    Wichtig ist zusammenschiebbar, damit die Stöcke bei Nichtgebrauch am Rucksack verstaut werden können.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)