Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    07.06.2017
    Beiträge
    9

    Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #1
    Hallo zusammen,

    ich bin seit heute stolzer Besitzer eines Ally 16,5 DR - nicht zuletzt dank der tollen Beratung hier im Forum (wollte erst einen Schlauchkanadier).

    Jetzt meine Frage: Wie verpackt ihr eure Boote zum Transport? Gibt es Alternativen zum Transportsack? (hab mehrfach gehört, dass der sehr klein sei) Verpackt jemand sein Schiff in einer Alu - oder Plastikkiste?


    Ich möchte das Boot zum Reisen auf meinem Dachgepäckträger transportieren - am liebsten wäre mir daher eine passende Alukiste. Ist das eine blöde Idee, oder passt das? Oder gibt es gute Alternativen zum Originalpacksack?

    Ich konnte auf meine Fragen bisher keine Antworten finden.

    Danke und Grüße von der Saar,

    Ben

  2. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #2
    Zitat Zitat von BenSpencer Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich bin seit heute stolzer Besitzer eines Ally 16,5 DR - nicht zuletzt dank der tollen Beratung hier im Forum (wollte erst einen Schlauchkanadier).

    Jetzt meine Frage: Wie verpackt ihr eure Boote zum Transport? Gibt es Alternativen zum Transportsack? (hab mehrfach gehört, dass der sehr klein sei) Verpackt jemand sein Schiff in einer Alu - oder Plastikkiste?


    Ich möchte das Boot zum Reisen auf meinem Dachgepäckträger transportieren - am liebsten wäre mir daher eine passende Alukiste. Ist das eine blöde Idee, oder passt das? Oder gibt es gute Alternativen zum Originalpacksack?

    Ich konnte auf meine Fragen bisher keine Antworten finden.

    Danke und Grüße von der Saar,

    Ben
    Packsaecke gibt es von Meru, inzwischen nur noch gebraucht, die verwende ich und von Ortlieb.

    Alukiste auf dem Dach ist bloed, niimm lieber, wenn Du wirklich keinen Platz im Auto hast, einen normalen Dachkoffer.

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.002

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #3
    Glueckwunsch dem neuen Allynauten!

    Die fuer mich ideale Allyverpackung hab ich mal fuern Fuenfer auf dem Flohmarkt gefunden: eine sehr stabile, steife Tasche mit Rollen am einen und Griff am anderen Ende, Doppelreissverschluss ueber die ganze Laenge, ca. 130x50x40 cm.
    War evtl. mal fuer Golfgeraffel oder so was. Funktioniert prima.

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    07.06.2017
    Beiträge
    9

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #4
    Hallo zusammen und vielen Dank für die Antworten,

    gibt es einen Ortliebsack in den das ganze Zeug auf einnmal reinpasst? Der größte, den ich hab hat, glaube ich, ca hundert Liter. Da passt aber entweder nur die Auftriebsmatte oder das Gestänge rein.

    Ein großer Sack wäre okay, allerdings bevorzuge ich normalerweise Kisten auf dem Dach, da die besser zu verzurren sind. Vielleicht muss ich dazu sagen, dass ich eine durchgehende Gepäckplattform auf dem Dach hab. Da stehen Alukisten prima.

    Die Idee mit dem Golfsack gefällt mir gut - der ist baer wahrscheinlich nicht wetterfest, oder?

  5. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #5
    Zitat Zitat von BenSpencer Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen und vielen Dank für die Antworten,

    gibt es einen Ortliebsack in den das ganze Zeug auf einnmal reinpasst? Der größte, den ich hab hat, glaube ich, ca hundert Liter. Da passt aber entweder nur die Auftriebsmatte oder das Gestänge rein.

    Ein großer Sack wäre okay, allerdings bevorzuge ich normalerweise Kisten auf dem Dach, da die besser zu verzurren sind. Vielleicht muss ich dazu sagen, dass ich eine durchgehende Gepäckplattform auf dem Dach hab. Da stehen Alukisten prima.

    Die Idee mit dem Golfsack gefällt mir gut - der ist baer wahrscheinlich nicht wetterfest, oder?
    Ein leichter Packsack hat den Vorteil, dass Du ihn easy im Ally im normalen Gepaeck mitnehmen kannst und er auch beim Umtragen nicht stoert.
    Wenn man dann den Packsack mit dem Ally auf den Kanuwagen schnallt, mit dem Paddel als Deichsel kannst Du easy zum Bahnhof usw rollern und mit dem Zug zum Auto zurueck fahren, das ist doch gerade einer der Vorteile vom Falter.

    Warum wetterfest, der Ally ist doch schon wasserfest ?
    Auf dem Hinweg zum Paddeln also egal Und wenn Du ihn richtig pflegst, waescht Du bei den meisten Fluessen eh hinterher zuhause nochmal Haut und Matte ab (und pflegst die Gestaengefedern) und dann isses auch Wurscht, ob er auf der Fahrt im Regen nochmal nass wird.

    Was Ortlieb betrifft, da hast Du recht, das hatte ich falsch in Erinnerung, der groesste Rucksack von denen sind ca 150 l, das ist zu wenig, der Meru Kanusack ist mit 250 l angegeben und da must Du beim 16,5er schon sauber zusammenpacken, damit das Boot incll Gestaenge, Sitzen, Kniematten, Schwimmwesten, Wurfsack, Schwamm (Oesfass macht bei Ally wenig Sinn) usw gut rein passt.

    Man koennte sich natuerlich auch so einen Sack fix selber naehen...z.B. aus disem Material...

  6. AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #6
    Nur zur Info, fall wer dafür sucht (die meisten hier werden ja größere Allys haben):
    Mein Ally SOLO passt gerade so in einen Bundeswehr Seesack dieser Bauart http://www.outdoorfan.de/BW-Seesack-...qrMaAsCL8P8HAQ
    Natürlich nicht die beste Lösung, aber Stabil und billig.

  7. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #7
    Zitat Zitat von superflow Beitrag anzeigen
    Nur zur Info, fall wer dafür sucht (die meisten hier werden ja größere Allys haben):
    Mein Ally SOLO passt gerade so in einen Bundeswehr Seesack dieser Bauart http://www.outdoorfan.de/BW-Seesack-...qrMaAsCL8P8HAQ
    Natürlich nicht die beste Lösung, aber Stabil und billig.
    Never nicht mit dem Volumen, auch nicht wenn es der 13,7er Solo, statt des 16,5er DR ist.

    Ich habe ihn ja selber und der passt eindeutig nicht in den grossen Eureka-Kanusack, der dasselbe Volumen hat.
    Die Rolle ist schon laenger als die angegebenen 85 cm und der Durchmesser der Rolle, mit Laengs und Querspanten, Matte, Haut hat auch einen groesseren Durchmesser, als Du bei 40*40 in den Sack bekommst, mal davon abgesehen, dass ja der komplette Sitz, Kniematten usw auch noch irgendwo hin muessen...

  8. AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #8
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Never nicht mit dem Volumen, auch nicht wenn es der 13,7er Solo, statt des 16,5er DR ist.

    Ich habe ihn ja selber und der passt eindeutig nicht in den grossen Eureka-Kanusack, der dasselbe Volumen hat.
    Die Rolle ist schon laenger als die angegebenen 85 cm und der Durchmesser der Rolle, mit Laengs und Querspanten, Matte, Haut hat auch einen groesseren Durchmesser, als Du bei 40*40 in den Sack bekommst, mal davon abgesehen, dass ja der komplette Sitz, Kniematten usw auch noch irgendwo hin muessen...
    Sorry dann gibt es die BW-Säcke wohl in verschiedenen Größen. Meiner sieht nur vom Bild aus wie dieser, aber ist dann wohl größer.
    Alles von Dir genannte passt da rein.

  9. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #9
    Rechnet mal fuer den 16,5er wirklich mit einem Mindestvolumen von ca 250 Litern all in all, natuerlich koennte man z.B. im Dachkoffer etwas Volumen sparen, wenn man das Gestaenge separat packt, aber der Matte tut das nicht gut, wenn sie zu eng gerollt wird...

  10. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.002

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #10
    Zitat Zitat von BenSpencer Beitrag anzeigen
    ...Die Idee mit dem Golfsack gefällt mir gut - der ist baer wahrscheinlich nicht wetterfest, oder?
    Nuja das ist schon sehr stabiles Material, hält einiges aus - aber wasserfest ist er natürlich nicht (und muss er, wie Khyal anmerkt, auch nicht sein).
    Entscheidender Vorteil sind halt die Rollen plus Griff, manövriert sich gut vom/zum Fahrzeug usw.

  11. AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #11
    Wasserdicht wäre halt cool, weil man den Sack dann während der Tour als Packsack für allen möglichen Kram benutzen könnte.
    Wenn ich mit dem Ally und Bahn anreise, komm ich ja tragetechnisch um einen Rucksack nicht herum (Ally ist in Tasche auf klappbarer Sackkarre, Trekkingequipment im Rucksack).

    Optimal wäre es, Trekkingzeug und Klamotten dann während der Tour einfach in die Wasserdichte Allytasche zu umpacken.
    Wenn es was bezahlbares gäbe, würde ich es kaufen.

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    07.06.2017
    Beiträge
    9

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #12
    Nochmals Danke für eure Gedanken,

    leider kann ich ausser dem originalen Packsack von Ally keinen in der Größe, bzw. noch etwas größer, finden.

    Vielleicht beschreibe ich meinen Bedarf nochmal kurz:

    In heimischen Gefilden kann ich das Boot problemlos IM Auto transportieren, da brauche ich eigentlich nicht mal einen Packsack.

    Mir geht es darum, wie ich den ALLY mit auf Reisen nehmen kann. Ich reise mit dem Auto, die Ladefläche ist voll, das Boot soll/muss aufs Dach. Ich werde da nicht täglich paddeln, so dass es vorkommen wird, dass das Boot auch mal ein oder zwei Wochen unangetastet verpackt auf dem Auto bleibt. Deshalb suche ich nach einer Wasserdichten Möglichkeit.
    Auch muss das ganze ordentlich zu verzurren sein - weshalb ich eher zu Kiste(n) tendiere. Mit nem Ratschengurt hat man weich Verpacktes schnell beschädigt.

    Aktuell überlege ich, ob ich die Bauteile auf zwei kleinere Alukisten verteile, das muss ich heute Abend mal testen, bzw. messen, was wo rein passt und wie viel Platz ich noch auf dem Dach hab. Da liegt auch noch ein Dachzelt drauf.

    Wenn Ihr noch weitere Idden habt, ich bin für jeden Input dankbar.

    Viele Grüße von der Saar,

    Benni

  13. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #13
    Zitat Zitat von BenSpencer Beitrag anzeigen
    Aktuell überlege ich, ob ich die Bauteile auf zwei kleinere Alukisten verteile, das muss ich heute Abend mal testen, bzw. messen, was wo rein passt und wie viel Platz ich noch auf dem Dach hab.
    Das wäre auch mein Vorschlag, wenn dir das Kistenverpacken wichtig ist. Man kann die Teile, wenn sie nicht am Stück getragen/gerollt werden müssen, ja durchaus sehr platzsparend verteilen. Eine Tragemöglichkeit ist aber längerfristig IMO schon interessant, weil man manchmal ein paar mehr Meter zum Wasser hat. Alternativ könnte man das Boot natürlich direkt am Auto aufbauen und dann aufgebaut auf den Bootswagen (auch eine tolle Erfindung). Ich hab übrigens auch den alten Sack von Meru den es nicht mehr zu geben scheint. Der ist zwar vom Tragen her eine völlige Fehlkonstrunktion, hält die Teile aber zusammen. Selbst nähen wäre einfach, muss ja nicht viel können.

    Mac

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    07.06.2017
    Beiträge
    9

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #14
    Ein Bootswagen, der auch zur Sackkarre erweitert werden kann, war bei meinem (gebrauchten) ALLY dabei. Mein Plan war das Boot gegebenenfalls damit zur Einsetzstelle zu kutschieren.

    Einen Cordurasack selber nähen ist eine gute Idee, das sollte ich hinbekommen.

    Für aus Dach bin ich mir inzwischen recht sicher, dass ich um Kisten nicht drumrum komme (wegen dem Verzurren). Ich werde heute Abend mal den Zollstock anlegen und gucken, was geht.

  15. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #15
    Zitat Zitat von BenSpencer Beitrag anzeigen
    Ein Bootswagen, der auch zur Sackkarre erweitert werden kann, war bei meinem (gebrauchten) ALLY dabei. Mein Plan war das Boot gegebenenfalls damit zur Einsetzstelle zu kutschieren.

    Einen Cordurasack selber nähen ist eine gute Idee, das sollte ich hinbekommen.

    Für aus Dach bin ich mir inzwischen recht sicher, dass ich um Kisten nicht drumrum komme (wegen dem Verzurren). Ich werde heute Abend mal den Zollstock anlegen und gucken, was geht.
    Faehrst Du denn mit deinem Auto auf Reisen zu dritt oder 4, sonst schmeiss die Rueckbank raus, das geht in ein paar min, das bringt mehr Platz, als der Ally wegnimmt, ich habe da schon im Polo 2 Ally und das Reisegepaeck von 3 Personen transportiert.
    Auf dem Dach hast Du zusaetzlich das Diebstahls-Problem, Du kommst je nach Autohoehe nicht mehr auf Parkplaetze mit Querbalken oder Tief / Hochgaragen und die Karre, saeuft, wenn es ein Benziner ist, deutlich mehr Sprit.
    Von den Kosten mal ganz abgesehen...

    Btw wenn man etwas weiter z.B. zum Bahnhof laeuft, ist der Buegel der Sackkare zu kurz um komfortabel zu laufen, da schnallt man besser ein Paddel zwischen Bootswagen und Packsack, damit geht es deutlich besser und dann spart man beim Bootswagen ordentlich Gewicht.

    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    ...Eine Tragemöglichkeit ist aber längerfristig IMO schon interessant, weil man manchmal ein paar mehr Meter zum Wasser hat. Alternativ könnte man das Boot natürlich direkt am Auto aufbauen und dann aufgebaut auf den Bootswagen (auch eine tolle Erfindung). Ich hab übrigens auch den alten Sack von Meru den es nicht mehr zu geben scheint. Der ist zwar vom Tragen her eine völlige Fehlkonstrunktion, hält die Teile aber zusammen. Selbst nähen wäre einfach, muss ja nicht viel können.

    Mac
    Aber der aufgebaute Boot auf dem Bootswagen kannst Du nicht im OeNV oder Flieger mitnehmen.

    Genau das war auch mein Gedanke als ich mir eben nochmal die 2 Ally im Merusack angeschaut habe, dass das zu naehen, wirklich schnell geht, denke ich werde mir fuer den 16,5er mal einen noch groesseren Sack naehen, dann auch gleich ein paar Schlaufen dran, die das Verspannen mit Bootswagen und Paddel leichter machen.
    Dann gibt es bei mir nen gebrauchten Merusack zu verkaufen

    Einem Kanusack eine gute Tragemoeglichkeit zu verpassen, macht auch nicht viel Sinn, macht ihn nur sperriger, groesser, wenn Du mit dem Auto am Wasser ankommst, must Du meist nicht weit tragen und sonst genau, wie Du geschrieben hast, Aufbau neben dem Auto, auf den Kanuwagen, Gepaeck rein und zum Wasser rollern.
    Und wenn Du mit dem OeNV zum Auto zurueck faehrst, hast Du ja auch noch das ganze Outdoor-Geraffel normalerweise in einem wasserdichten Rucksack bei, damit ist der Ruecken besetzt und den Ally must Du eh rollern, in der Kombination geht das super, auch ueber ein paar km vom Fluss zum Bahnhof, oder vom Bahnhof zum Auto.


    Zitat Zitat von BenSpencer Beitrag anzeigen
    ...Auch muss das ganze ordentlich zu verzurren sein - weshalb ich eher zu Kiste(n) tendiere. Mit nem Ratschengurt hat man weich Verpacktes schnell beschädigt...
    Klar Ratschengurt ist fuer weiches Gepaeck nicht angemessen, besser dicke Reepschnur und vernuenftige Knoten.


    Zitat Zitat von superflow Beitrag anzeigen
    Wasserdicht wäre halt cool, weil man den Sack dann während der Tour als Packsack für allen möglichen Kram benutzen könnte.
    Wenn ich mit dem Ally und Bahn anreise, komm ich ja tragetechnisch um einen Rucksack nicht herum (Ally ist in Tasche auf klappbarer Sackkarre, Trekkingequipment im Rucksack).

    Optimal wäre es, Trekkingzeug und Klamotten dann während der Tour einfach in die Wasserdichte Allytasche zu umpacken.
    Wenn es was bezahlbares gäbe, würde ich es kaufen.
    Das ist eine theoretische Ueberlegung, die es imho in der Praxis nicht so bringt.

    Im Ally-Packsack hast Du, egal wie sorgfaeltig Du packst und wie gut das Gestaenge in die Kniematten eingwewickelt ist, rel fix durch´s Gestaenge kleine Loecher drin, dann ist das Teil eh nicht mehr komplett wasserdicht, dazu kommt, dass der grosse Schlabersack bloed zum Umtragen bzw abends Ausladen beim Zelten ist.

    Was imho deutlich mehr Sinn macht in der Praxis, ist leichter Packsack fuer den Ally, den man rel klein verpacken kann und grosserer wasserdichter Kanusack (mir gefaellt der grosse Eureka deutlich besser, als die Ortlieb, schon alleine, weil man die breite, kuerzere Form platzsparender im Ally unterbringt und der abnehmbare Hueftgurt - stoert sonst im Ally bzw Umtragen - besser ist).
    Im Ally Allypacksack zusammengerollt unten in den wasserdichten Kanusack (muss man ja erst am Ziel wieder dran), am Kanusack, Hueftgurt ab und rein, alles Andere (Zelt, Kochzeug usw) oben drauf, Lebensmittel habe ich einem leichten, wasserdichten Extrasack und Wasser in nem Dromedary & Evernews (in einem Beutel), damit kann ich dann auch nach den Gegenheiten auf dem Wasser vernuenftig Trimmen, das macht beim Ally ja deutlich mehr aus, als beim Festrumpf, da Du durch den Trimm nicht nur die Wasserlinie, sondern auch den Kielsprung stark veraendern kannst.
    .
    Am Ziel, Ally in seinen Packsack, mit Paddel(n) auf Bootswagen, Lebensmittelsack mit Rest-Lebensmitteln, leeren Wassersack mi in Kanusack, Kanusack mit wieder anmontiertem Hueftgurt auf den Ruecken und ab zu Bahnhof (oder im naechsten Cafe o.A. unterstellen, wenn man lieber ohne Gepaeck Zug fahren will, aber dann muss man halt mit dem Auto nochmal eine Schleife fahren.

  16. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #16
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Einem Kanusack eine gute Tragemoeglichkeit zu verpassen, macht auch nicht viel Sinn, macht ihn nur sperriger, groesser
    Leicht OT: Bei meine Globi-Sack sind die Trageriemen einfach viel zu hoch angesetzt. So kann man ihn nicht tragen, weil er in den Kniekehlen hängt. Ich mehm deshalb immer die Handschlaufe über die Schulter. Das sinnvoll zu gestalten hätte den Sack weder schwerer noch teurer gemacht.

    Mac

  17. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #17
    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Leicht OT: Bei meine Globi-Sack sind die Trageriemen einfach viel zu hoch angesetzt. So kann man ihn nicht tragen, weil er in den Kniekehlen hängt. Ich mehm deshalb immer die Handschlaufe über die Schulter. Das sinnvoll zu gestalten hätte den Sack weder schwerer noch teurer gemacht.

    Mac
    yes das ist so, aber auch dann waere es keine gute Trage-Moeglichkeit fuer rund 20 kg Ally & Zubehoer gewesen, dafuer brauchte es einen vernuenftigen Hueftgurt, der die Kraft gut uebertraegt usw, sonst ist alles, was ueber ein paar m vom Auto zum Wasser hinaus geht, nur noch anstrengend und nervig, mal davon abgesehen, dass so ein Riesenpaeck auf dem Ruecken + Rest dann zwangslaeufig in den Haenden eh total nervig und ganz mies fuer die Bandscheiben ist.

  18. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.002

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #18
    Zitat Zitat von ronaldo Beitrag anzeigen
    Glueckwunsch dem neuen Allynauten!

    Die fuer mich ideale Allyverpackung hab ich mal fuern Fuenfer auf dem Flohmarkt gefunden: eine sehr stabile, steife Tasche mit Rollen am einen und Griff am anderen Ende, Doppelreissverschluss ueber die ganze Laenge, ca. 130x50x40 cm.
    War evtl. mal fuer Golfgeraffel oder so was. Funktioniert prima.
    Spät, aber nicht zu spät reiche ich mal ein paar Bilder nach. Ich denke, das Verpackungsthema ist immer aktuell... mal ändert sich die Transportart, mal will man was anderes/besseres.

    Hier also mein uralter Ally Tramp, transportfertig in einer Rollentasche, die wohl ursprünglich für Golfschläger oder sowas gedacht war. Für kleines vom Flohmarkt.

    Schritt 1: Bodenmatte so falten, dass eine doppelte Lage entsteht, Spitze neben Spitze.



    Schritt 2: Haut drauflegen, wird etwa dreifach gefaltet.



    Schritt 3: Nicht zu stramm auf ca. 40 cm Breite falten, mit Schnur fixieren. Die Haut ist so optimal geschützt und hat wenig Knickstellen.



    Schritt 4: Längsgestänge in die Tasche. Da bei meinem Boot schon etliche Verbindungsdrähte der Gestängestränge fehlen, binde ich die zusammengehörigen Teile zusammen.



    Schritt 5: Zwischenlage aus einem alten Silosack dazwischen (dann klapperts weniger), dann Spanten und Kielenden drauf. Alle Gestängeteile sind hier linksbündig, also am unteren Ende der Tasche.



    Schritt 6: Gerollte Matte/Haut vorsichtig reinquetschen, das geht grad so.



    Schritt 7: Reißverschluss zu, ggf. Paddel rein, das wars. Die kleine Außentasche ist ideal für Seile und Kleinkram.



    So sieht das kompakte Paket dann aus.



    Dank der integrierten Rollen...



    ... und des Griffs am oberen Ende...



    ... lässt sich die Tasche prima zum Auto oder zum/im Zug bewegen, die ca. 17kg lassen sich so gut handeln. Autodachtransport ist auch kein Problem, die Tasche hält schon was aus, ist allerdings nicht komplett regendicht. Fürs Flugzeug dürfte das auch gehen, sieht auch sehr nach "Sportgepäck" aus.

    Wer für sein Faltboot also eine solide, praktische Verpackungs- und/oder Transportart sucht, soll ruhig mal über den Bootszubehör-Tellerrand hinausschauen und sich was individuelles zulegen.

  19. Erfahren
    Avatar von 5-oclock-charlie
    Dabei seit
    23.11.2008
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    337

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #19
    Steht da eine Marke/ein Typ drauf? Ist das ein Puma Golf Rolling Club Bag Cobra Trolley?
    Das Leben ist kein Ponyhof!

  20. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.002

    AW: Wie verpackt Ihr eure ALLYs?

    #20
    Zitat Zitat von 5-oclock-charlie Beitrag anzeigen
    Steht da eine Marke/ein Typ drauf? Ist das ein Puma Golf Rolling Club Bag Cobra Trolley?

    Glaub nicht, dass ich etwas mit einem so bescheuerten Namen besitze, will aber gern mal nachsehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)