Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #21
    Mitreisende: 5-oclock-charlie
    Zitat Zitat von Deichgraf Beitrag anzeigen
    Ihr habt übrigens zwei Bilder falsch beschriftet: hån mittellauf und Portage am hån! Bitte austauschen!
    Oh ja, da hab ich was vertauscht - habe die Bilder ausgetauscht
    Das Leben ist kein Ponyhof!


  2. Userbeauftragte
    Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von hotdog
    Dabei seit
    15.10.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    12.643

    AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #22
    Danke für den Bericht! Wir haben damals das Umtragen in den Bredasjön, das wir als Option in Erwägung gezogen hatten, nicht gemacht, weil wir schlicht den Weg nicht gefunden haben. Irgendwann stand ich in einem total verblockten Steinfeld und war froh, unversehrt wieder rausgekommen zu sein. Mit Boot und Gepäck hätte ich das nicht machen wollen.
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    675

    AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #23
    Danke für den Bericht, wirklich sehr schöne Gegend. Mein Lieblingsbild ist das hier:

  4. AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #24
    Zitat Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht! Wir haben damals das Umtragen in den Bredasjön, das wir als Option in Erwägung gezogen hatten, nicht gemacht, weil wir schlicht den Weg nicht gefunden haben. Irgendwann stand ich in einem total verblockten Steinfeld und war froh, unversehrt wieder rausgekommen zu sein. Mit Boot und Gepäck hätte ich das nicht machen wollen.
    Es geht Richtung Bredåsjön echt schnell, dass man bei den vielen Wegen rund um den Lagerplatz am Bredån in die falsche Richtung läuft. Wir sind auch nicht auf dem direkten Weg Richtung Bredåsjön geraten, sind aber trotzdem da angekommen, wo wir am Bredån wieder aufs Wasser wollten.
    Solltest Du nochmal in die Lage zu kommen dort lang zu wollen, kannst Du dir die Gewässer gut als Hilfe nehmen:
    • den Bredån-Lagerplatz Richtung Südwesten verlassen
    • dem Bredån grob folgen
    • am aufgestauten Teil des Bredån dem See folgen
    • bevor er sich stark verengt links am Ende des Sees an Land gehen
    • von dort im ungefähren 90°-Winkel zur Fahrtrichtung nach Nordwesten zum Bredåtjärnen tragen
    • auf dem Bredåtjärnen dem Ufer bis zum Ende des Sees Richtung Südwest folgen
    • dem Pfad vom zum Bredåtjärnen ca. 30 Meter bergauf folgen und dann dem Pfad Westen zum Bredåsjön folgen

    So musst Du in dem Gelände nicht die ganze Zeit nach dem Weg suchen und nicht so viele Meter schleppen
    Das Leben ist kein Ponyhof!

  5. AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #25
    Vielen Dank für den mal wieder super geschriebenen Bericht. Klasse Stil, klasse Fotos, klasse Tour.
    Die Gegend habe ich ja auch richtig lieb gewonnen.
    So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
    A. v. Humboldt.

  6. AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #26
    Auch von mir vielen Dank für den super Bericht!
    Gruß, C.

  7. Erfahren
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    384

    AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #27
    Auch von mir vielen Dank für den ausführlichen, sehr unterhaltsamen und informativen Bericht. Viele Erinnerungen kommen da wieder hoch. Der Bredåsjön steht bei uns auch immer noch auf der Liste. Bisher haben wir immer gesagt, wir fahren erst wieder Kanu, wenn unser Hund nicht mehr in der Lage ist weite Strecken zu laufen. Es könnte sein, dass es dieses Jahr soweit ist, wenn er überhaupt noch eine Tour packt. Es hat mich aber schon etwas "entsetzt", dass ihr auf der Route doch recht viele Leute getroffen habt. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass das doch noch eine sehr unbekannte Ecke ist.

    Zitat Zitat von 5-oclock-charlie Beitrag anzeigen
    ....enden dann fluchend und zerkratzt am Stor Våndsjön. Den Ally ohne große Vegetationskontakte durch diesen Miniwald zu kriegen, hat gefühlt eine Ewigkeit gedauert, wobei wir sicherlich mehr Kratzer abbekommen haben, als unser Boot. Heute Abend sollten wir auf jeden Fall gründlich nach Zecken schauen.
    Habt ihr dort schon einmal Zecken gehabt? Meines Wissens sollte es auf der Höhe in Mittelschweden keine mehr geben. Unsere Freunde in Orsa, das ja noch weiter südlich liegt, haben noch keine. Was sich aber ändern kann, da die Zecken wohl immer weiter nach Norden vordringen.

    Sehe ich das richtig, dass das Verbot frei zu Zelten vom Hävlingen, bzw. auch noch weiter südlich, bis zur norwegischen Grenze auf dem Stor-Våndsjön gilt?

    Zitat Zitat von 5-oclock-charlie Beitrag anzeigen
    Mit etwas Mühe legen wir provisorisch am steinigen Ufer an und ich springe zur Erkundung an Land. Bei näherer Betrachtung ist diese Stelle für die Befahrung mit einem Ally alles andere als geeignet. Zum einen ist der Zaun im Bereich des Wassers mit Draht ausgebessert worden und wie jeder Ally Fahrer weiß sind spitze Metallteile der Feind einer jeden Bootshaut. Zum anderen befinden sich in der schmalen befahrbaren Rinne zwei größere Steine, gegen wie die wir fahren könnten, wenn wir kurzzeitig die Kontrolle über das Boot verliehen. Das würde nämlich auf jeden Fall kurz passieren, wenn wir uns wegen der geringen Durchfahrtshöhe flach ins Boot legen müssten.
    Da hatten wir ja fast Glück, dass wir die Kanurutsche in der anderen Richtung passiert haben. Wir konnten unser Ally mit vereinten Kräfen mit Hilfe der Paddel und gegen die Strömung unter dem Zaun durchschieben ohne aussteigen zu müssen.

    Zitat Zitat von 5-oclock-charlie Beitrag anzeigen
    Denn Reva ist nicht nur ein einfacher Lagerplatz, sondern eine Ansammlung aus mehreren Lagerplätzen verschiedener Größe mit einigen einfachen Schutz-/Windschutzhütten.Der Platz, auf dem wir direkt auf der Norwegisch-Schwedischen Grenze anlanden, ist so groß, dass man hier sicherlich ohne große Mühe in Zugstärke kampieren könnte. Beim Betreten werden wir auch explizit per Schild darauf hingeweisen, dass der Platz für organisierte Gruppen reserviert ist.
    Wir haben damals direkt dort auf der norwegischen Seite gezeltet. Ich kann mich nicht erinnern dort solche Schilder gesehen zu haben. Aber vielleicht haben wir sie auch nur nicht verstanden?? Allerdings zeltet damals auch noch eine norwegische Familie neben uns, und die hätten die Schilder sicher verstanden.

    Gruß Andrea

  8. AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #28
    Zum Zeltverbot:

    Es stimmt, dass rund um den Hävlingen ein Zelt-Sonderrecht gilt. Dies besagt, dass nur in bestimmten Bereichen gezeltet werden darf. In Hävlingen ist dies z.B. am Südende des Sees auf der Ostseite der Fall. Vor Ort erkennt man die Bereiche durch die weißen Markierungen an den Bäumen. In der Karte sind sie meiner Erinnerung nach auch eingezeichnet als "Omrade med sarskilda för eldning och täldning"
    In meiner alten Karte gilt der Bereich im Töfsingdalen NP, bis zur Grenze von Dalarana. Markeirt sind auch die Bereich im rogengebiet, aber inwieweit das dort noch gilt oder sich auf was anderes bezieht, erseh ich aus der Karte nicht
    So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
    A. v. Humboldt.

  9. AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #29
    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Auch von mir vielen Dank für den ausführlichen, sehr unterhaltsamen und informativen Bericht. Viele Erinnerungen kommen da wieder hoch. Der Bredåsjön steht bei uns auch immer noch auf der Liste. Bisher haben wir immer gesagt, wir fahren erst wieder Kanu, wenn unser Hund nicht mehr in der Lage ist weite Strecken zu laufen. Es könnte sein, dass es dieses Jahr soweit ist, wenn er überhaupt noch eine Tour packt. Es hat mich aber schon etwas "entsetzt", dass ihr auf der Route doch recht viele Leute getroffen habt. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass das doch noch eine sehr unbekannte Ecke ist.
    Gefühlt war nur auf den Seen nördlich des Rogen voll. Auf der Bredasjön/Vandsjön-Runde haben wir eigentlich nur das Paar an der Våndsjöstugorna getroffen, das über die Angler-Infrastruktur vom Hävlingen so hoch kam und Maja. Der Rest "gehörte" zum Rogen

    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Habt ihr dort schon einmal Zecken gehabt? Meines Wissens sollte es auf der Höhe in Mittelschweden keine mehr geben. Unsere Freunde in Orsa, das ja noch weiter südlich liegt, haben noch keine. Was sich aber ändern kann, da die Zecken wohl immer weiter nach Norden vordringen.
    Im Rogen hatten wir noch keine Zecken. Da wir aber nicht genau wussten, ob es im Rogen welche gibt, sind wir auf Nummer sicher gegangen - schon für ein gutes Gefühl.

    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig, dass das Verbot frei zu Zelten vom Hävlingen, bzw. auch noch weiter südlich, bis zur norwegischen Grenze auf dem Stor-Våndsjön gilt?
    Ich weiß es nicht, vermute es aber auf Grund der Karte nicht. Wie Mika schon richtig geschrieben hat, steht am südlichen Hävlingen auf der Karte etwas von besonderen Vorschriften für Brennmaterial und Zelten. In der restlichen um den Rogen rosa markierten Zone steht nur noch was von besonderen Vorschriften für Brennmaterial. Markierungen im Bereich des Stor-Våndsjön sind uns nicht aufgefallen.


    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Da hatten wir ja fast Glück, dass wir die Kanurutsche in der anderen Richtung passiert haben. Wir konnten unser Ally mit vereinten Kräfen mit Hilfe der Paddel und gegen die Strömung unter dem Zaun durchschieben ohne aussteigen zu müssen.
    Auf eine Portage mehr kam es bei unserer Tour auch nicht mehr an

    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Wir haben damals direkt dort auf der norwegischen Seite gezeltet. Ich kann mich nicht erinnern dort solche Schilder gesehen zu haben. Aber vielleicht haben wir sie auch nur nicht verstanden?? Allerdings zeltet damals auch noch eine norwegische Familie neben uns, und die hätten die Schilder sicher verstanden.
    Die Schilder waren glaube ich sogar in Norwegisch und Englisch und an mehreren Stellen angebracht. Da sie aus laminiertem Papier waren, wirkten sie nicht sehr langlebig. Wenn die bei Eurem Besuch schon gehangen hätten, wären sie Euch sicher aufgefallen. Allerdings gibt es ja in Reva auch ohne diesen Platz genug Stellen für größere Gruppen.
    Das Leben ist kein Ponyhof!

  10. Erfahren
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    384

    AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #30
    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Sehe ich das richtig, dass das Verbot frei zu Zelten vom Hävlingen, bzw. auch noch weiter südlich, bis zur norwegischen Grenze auf dem Stor-Våndsjön gilt?
    Zitat Zitat von Mika Hautamaeki Beitrag anzeigen
    Zum Zeltverbot:
    Es stimmt, dass rund um den Hävlingen ein Zelt-Sonderrecht gilt. Dies besagt, dass nur in bestimmten Bereichen gezeltet werden darf. In Hävlingen ist dies z.B. am Südende des Sees auf der Ostseite der Fall. Vor Ort erkennt man die Bereiche durch die weißen Markierungen an den Bäumen. In der Karte sind sie meiner Erinnerung nach auch eingezeichnet als "Omrade med sarskilda för eldning och täldning"
    In meiner alten Karte gilt der Bereich im Töfsingdalen NP, bis zur Grenze von Dalarana. Markeirt sind auch die Bereich im rogengebiet, aber inwieweit das dort noch gilt oder sich auf was anderes bezieht, erseh ich aus der Karte nicht
    Zitat Zitat von 5-oclock-charlie Beitrag anzeigen
    Ich weiß es nicht, vermute es aber auf Grund der Karte nicht. Wie Mika schon richtig geschrieben hat, steht am südlichen Hävlingen auf der Karte etwas von besonderen Vorschriften für Brennmaterial und Zelten. In der restlichen um den Rogen rosa markierten Zone steht nur noch was von besonderen Vorschriften für Brennmaterial. Markierungen im Bereich des Stor-Våndsjön sind uns nicht aufgefallen.
    Wenn ich mir hier: https://kso.etjanster.lantmateriet.se/?e=361487&n=6901055&z=8&profile=default_fjallkartan_noauth

    den Ausschnitt ansehe, müsste der Bereich, in dem das freie Zelten verboten ist mit der rosa gestrichelten Linie eingegrenzt sein, der bis an die Grenze nach Norwegen.

    Im Rogen: https://kso.etjanster.lantmateriet.se/?e=364127&n=6909935&z=8&profile=default_fjallkartan_noauth

    würde ich sagen gilt dann wieder was dort steht. Da gehts ja nur um Feuer und Motorschlitten. Aber da stehen ja auch verschieden Vorschriften innerhalb eines Gebietes.
    In Hävlingen erinnere ich mich an die weißen Markierungen, aber die werden wohl nur im Bereich der Hütte, bzw des Weges angebracht sein.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    871

    AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #31
    Das Verbot des freien Zeltens gilt beim Hävlingen für das gesamte markierte Gebiet. Es darf nur an ausgewiesenen Plätzen gezeltet werden, siehe Vorschriften zum Långfjällets naturreservat (in der Praxis bezieht sich das auf die Windschütze):

    http://www.lansstyrelsen.se/Dalarna/...gfj%C3%A4llet/

    http://www.lansstyrelsen.se/dalarna/.../taltaelda.pdf

    http://www.lansstyrelsen.se/Dalarna/...02016-webb.pdf

    Abgesehen davon wäre zelten um den Hävlingen rum auch gar nicht so einfach, so steinig wie es dort ist...
    Geändert von Vintervik (13.07.2017 um 17:08 Uhr)

  12. Erfahren
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    384

    AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #32
    Vielen Dank Vintervik, die Karte ist eindeutig. Eigentlich hatte ich mir das auch schon so gedacht. Ja das zelten gestaltet sich manches mal sehr schwierig, wir hatte da auch schon manchen Fels als Kopfkissen.

  13. AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #33
    Zitat Zitat von andrea2 Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir hier: https://kso.etjanster.lantmateriet.se/?e=361487&n=6901055&z=8&profile=default_fjallkartan_noauth

    den Ausschnitt ansehe, müsste der Bereich, in dem das freie Zelten verboten ist mit der rosa gestrichelten Linie eingegrenzt sein, der bis an die Grenze nach Norwegen. ...
    Stimmt, jetzt sehe ich die Unterbrechung in den beiden Zonen auch hat sich optisch in die Grenze zwischen Dalarna und Jämtland eingereiht ... gut, dass wir bisher nur an vorbereiten Plätzen übernachtet haben
    Das Leben ist kein Ponyhof!

  14. AW: [SE] Wer paddeln will muss schleppen - Mit dem Ally auf dem Rogen und drumhe

    #34
    Hallo Christian,
    auch an dieser Stelle grosses Lob für deinen ausfühlichen Bericht und die klasse Bilder.
    Gruss Walter

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)