Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #1
    Hallo Zusammen,

    das ist vielleicht eine etwas ungewöhnliche Frage, dennoch hoffe ich, dass Sie beantwortet werden kann:

    Ausgehend von Konstanz aus, ist es möglich in 60 - 90 min mit dem Auto Ende Juni ein Gebirge zu erreichen, in welchem es noch Schnee für eine kleine Wandertour hat. Jemand mir bekanntes, wünscht sich nämlich den Geburtstag Ende Juni im Schnee zu verbringen. Da mehrere Leute anreisen werden, sind wir zeitlich etwas eingebunden, so dass das Ziel - zumindest der Ausgangspunkt - in 60 - 90 min mit dem Auto erreichbar sein sollte.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    298

    AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #2
    Zur Schwägalp fahren und mit der Bahn rauf auf den Säntis
    Grüße aus dem Allgäu!

  3. AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #3
    Säntis ist wohl das nächste. Titlis (Engelberg) fällt mir noch ein oder der Vorab (Laax), aber da fährt man jeweils länger als 90min und es ist zusätzlich eine rechte Schaukelei bis in den Schnee.

    Restschneeflecken wird es wohl da oder dort geben, wieviel Schnee wollt ihr denn haben? Reicht es, ein Schneefeld zu passieren oder soll es "richtig" Schnee sein?

  4. AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #4
    Ich würd auf den Furka Sister Grimsel oder Lukmanierpass fahren wenns reicht das man nur ein paar Schneefelder braucht .Ansonsten is glaubs Engelberg noch das nächste was es gibt .

    Grüsselis Jan
    Behalte den Point of No Return immer im Auge

  5. AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #5
    Konstanz bis Furka oder Grimsel sind aber eher gegen 3h Fahrt, würde ich sagen. Und Schnee hat's da auch nicht unbedingt direkt neben der Strasse...

  6. AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #6
    Zitat Zitat von Sigrun Beitrag anzeigen
    Zur Schwägalp fahren und mit der Bahn rauf auf den Säntis
    +1 aber ich würde zu Fuss gehen ab Tierwis (ca. 2/3 des Weges) liegt sicherlich noch ordentlich Schnee bis zur Himmelsleiter, die ist jetzt bereits schneefrei.

    Btw. die Fahrt auf den Säntis ist jetzt auch nicht gerade geschenkt...
    Geändert von sudobringbeer (19.06.2017 um 08:12 Uhr)

  7. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    7.270

    AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #7
    OT: Unerfahrenen würde ich jetzt Säntis zu Fuss nicht unbedingt empfehlen. Auf der Schwägalp-Seite zu steil, auf der anderen Seite zu anstrengend .

    Klausenpass? Schöne Fahrt mit dem Auto und dort etwas rumlaufen?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #8
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    OT: Unerfahrenen würde ich jetzt Säntis zu Fuss nicht unbedingt empfehlen. Auf der Schwägalp-Seite zu steil, auf der anderen Seite zu anstrengend .
    naja, das ist T3, aber ja es ist eine Wanderung das sollte bedacht werden und es gibt sicherlich noch as eine oder andere Schneefeld bis Tierwis bei dem man aufpassen sollte.

  9. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    7.270

    AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #9
    OT: Es sind schon einige aus der Wand gefallen, gerade bei Altschnee.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  10. AW: Schnee im Juni [für Unerfahrene]

    #10
    Das stimmt und da gab es auch schon Lawinenunglück bei wenig Schnee.
    Ich will damit nicht sagen, dass es unmöglich ist, sondern: Überlegen, was man tun will. Bahn bietet sich hier vielleicht eher an. Ich weiss nich, ob es auf dem Säntis eine ungefährliche Rundwanderung mit Schneekontakt gibt, kann aber durchaus sein.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)