Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.383

    AW: Gute (leichte) Kanus in Schweden mieten

    #21
    Zitat Zitat von pippo Beitrag anzeigen
    Würdet ihr euch über so einen Kauf ohne vor-Ort Betrachtung drüber trauen?

    http://www.canadierforum.de/t12214f1...-DR-gruen.html

    Ich werde nichts gebrauchtes finden in meiner Gegend (Wien, AT). Daher gilt für mich wohl neu oder "blind".

    DAnke
    Noe, da es viel auf Kleinkram ankommt, (habe ich ja oben geschrieben) und so prickelnd ist der Preis auch nicht, dass es ein unbedingtes Schnaeppchen waere...

    Ist unwahrscheinlich, dass das Teil so im org-Zustand ist, da der Rumpf den verschraubten Bug hat, muss er ab ca 2000 sein, die Sitze wiederum sind die alten, nicht verstellbaren Standard-Sitze, die 2000 durch die Neuen ersetzt wurden.
    Macht alles nix, eher normal, aber ein Indiz, dass man genauer schauen sollte...das Teil wuerde ich mir vor Kauf schon anschauen wollen und im Preis muesste der imho halt auch eine Ecke runterkommen, da man fuer den Preis auch nen 16,5er mit den neuen Sitzen drin bekommt, die nachgekauft sonst ca 140 € / stk neu kosten...

    Gibt´mal platt gesagt 4 unterschiedliche Sitze fuer Ally, die alten Hockersitze ohne Verstellmoeglichkeit und die Plastiksitzschalen, die an den Querspanten befestigt sind, taugen beide imho nicht viel fuer laengeres Paddeln, der alte Trappersitz (am Querspant befestigte Aluplatte mit EVA-Polsterung) und der neue, mehrfach verstellbare Hockersitz sind Beide imho nett, was man vorzieht, haengt von den eigenen Vorlieben ab und ob man den Schwerpunkt eher auf variable asymetrische Sitzposition (gerade fuer hinten interessant, dann den Trappersitz) oder schnellen Ein / Ausstieg legt, dann den Hockersitz, aber der naechste Ally-Paddler mag das anders sehen....

    Die Trappersitze werden gebraucht sehr hoch gehandelt (neu bekommt man nur noch eine nach/umgebaute Version aus der Schweiz fuer 220 € & Versand, Steuern, Zoll, in D kaeme das auf ca 320 € raus), da sie sozusagen unzerstoerbar sind, easy neu oder anders gepolstert werden koennen. Das waere mir aber echt zuviel, da wuerde ich dann lieber < als die Haelfte fuer Hockersitze ausgeben.

    OT: Solltest Du wirklich das Boot kaufen (habe ja gesehen, dass du schon Kontakt mit ihm aufgenommen hast) ist vielleicht fuer Dich interessant, dass ich in den naechsten Tagen bei neuen Verkaufsanzeigen hier im Forum einen sehr gut erhaltenen Trappersitz fuer 16,5er DR hinten verkaufe (kann man natuerlich mit dem ensprechenden Spant auch an andere Positionen / Ally anpassen)...

  2. AW: Gute (leichte) Kanus in Schweden mieten

    #22
    Hallo Pippo,

    sorry, habe deine Frage erst jetzt gesehen. Ja, der 165er Pak, den mein Freund verkauft, entspricht denen in deinem Link von Uhren-Erwin. Das Boot liegt in Leoben, sollte also auch mit Öffis gut erreichbar sein.

    Verstehe ich das richtig, dass du mit dem Kanu dann von Wien aus in den Norden fliegen willst? Oder wäre Fliegen nur über den Großen Teich geplant, wobei sagen muss, für die ganzen populären Kanugebiete drüben gibt es ausreichend tolle Leihkanus, nur eben in Schweden ist das ein Problem...

    Ich kenne in Wien und Umgebung mindestens zwei PaddlerInnen, die mit Allys unterwegs sind, ein Pärchen war letztes Jahr damit im Rogengebiet und auf der Röa, ohne Probleme. Sie sind mit dem Auto angereist, allerdings unter Ausnutzung von Autoreisezug und Fähre, um die Fahrstrecke im Auto so kurz wie möglich zu halten.

    Einen Punkt möchte ich schon auch noch anschneiden, wenn du mit dem Auto unterwegs bist: je nach Größe des Autos nimmt so ein zerlegter Falter schon essentiell Platz im Kofferraum in Anspruch, wobei der Ally eher länglich verpackt wird (wenn man sich die Packsäcke so ansieht), der Packsack des Pak ist eher von gedrungener Form, kurzer, dicker Quader...

    Der Packsack von Ortlieb war, wenn ich mich richtig erinnere, für den Ally immer zu kurz, man konnte ihn nicht verschließen, der von Meru war entsprechend länger und somit besser geeignet. Bei Pak ist der Packsack dabei, möglicherweise ein Kaufargument, aber mit dem Sack von Ortlieb bist du auch nicht ungünstig unterwegs. Nur, zum Aufgeben im Flugzeug ist er meiner Meinung nach nicht geeignet, eben weil er nicht verschließbar ist (außer, Ortlieb hat reagiert und einen eigenen Packsack für Allys auf den Markt gebracht). Dann bleibt nur, entweder selber was schneidern oder die "Krot zu schlucken", wie man bei uns sagt, und den teuren Originalpacksack zu kaufen.

    Wenn du Fragen hast, kannst du mich ja gerne kontaktieren...

    Lg Heinz

  3. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.383

    AW: Gute (leichte) Kanus in Schweden mieten

    #23
    Zitat Zitat von karteundkanu Beitrag anzeigen
    ...wenn du mit dem Auto unterwegs bist: je nach Größe des Autos nimmt so ein zerlegter Falter schon essentiell Platz im Kofferraum in Anspruch, wobei der Ally eher länglich verpackt wird (wenn man sich die Packsäcke so ansieht), der Packsack des Pak ist eher von gedrungener Form, kurzer, dicker Quader...

    Der Packsack von Ortlieb war, wenn ich mich richtig erinnere, für den Ally immer zu kurz, man konnte ihn nicht verschließen, der von Meru war entsprechend länger und somit besser geeignet. Bei Pak ist der Packsack dabei, möglicherweise ein Kaufargument, aber mit dem Sack von Ortlieb bist du auch nicht ungünstig unterwegs. Nur, zum Aufgeben im Flugzeug ist er meiner Meinung nach nicht geeignet, eben weil er nicht verschließbar ist (außer, Ortlieb hat reagiert und einen eigenen Packsack für Allys auf den Markt gebracht). Dann bleibt nur, entweder selber was schneidern oder die "Krot zu schlucken", wie man bei uns sagt, und den teuren Originalpacksack zu kaufen....
    Yes, wenn man den 16,5er komplett in einen Tasche zusammen packt, sind das locker 180 l, eher mehr.
    Allerdings ist meine Erfahrung, dass man ja solche Anfahrten meist eher alleine oder zu 2 macht und die Rueckbank im Auto hat man je nach Marke in 1-3 min draussen und die hat genauso viel Platz weggenommen.

    Wenn man fuer die Anreise den Ally in Teilen verstaut (Gestaengeteile, Sitzplatten in Ecken, Haut eng zusammengferollt auch, Matte nicht gerollt, nur zusammmmengelegt oben drauf, ist es weniger.

    Ne Ortlieb hat nix, man kann natuerlich "mal" fuer eine Flugreise das Teil auch andersweitig einpacken, aber ich seh da weniger die eigentliche Flugreise im Vordergrund (dafuer koennte man den Ally auch in einen grossen Karton packen) als die Weiterreise mit OeNV, da finde ich es am Praktischsten, den Ally auf den Bootswagen mit dem Paddel als Deichsel zu packen, dann kann man das Ding bequem hinterherziehen und hat den Rest drr Ausruestung auf dem Ruecken.

    Hier ein Bild vom 16,5er, mit einem Festmacher auf dem Kanuwagen festgebunden, oben im Sack sind noch andere Ausruestungs-Gegenstaende, wie Schwimmweste, Isomatte, Schlafsack drin.
    btw braucht man dafuer nicht unbedingt einen "Sackkarren-Kanuwagen" ich benutze z.B. den Eckla Expedition 260 und habe dadurch auch gleich noch nen superbequemen Sitz fuer morgens / abends bei


  4. AW: Gute (leichte) Kanus in Schweden mieten

    #24
    Ist das von der Länge her über 1 Meter?
    Ansonsten müsste das doch gut in so eine Hockeytasche passen? https://www.hockeyshop.de/torwart/to...arttasche.html

    Alternativ hätte ich an Surfboard-Taschen gedacht. Die sind aber vl. noch einmal teurer.

    @khyal: Danke für deine Meinung dazu. Klingt sinnvoll.
    @Heinz: Leoben klingt gut - da kann ich mal (auch mit Auto) :-) vorbeifahren.

    Bzgl. Transport ... ich fliege für gewöhnlich und nehme mir dann vor Ort ein Mietauto. Und da sollte es doch unproblematisch auf die Rückbank passen, oder ist das zu lange?

    Liebe Grüße,
    Philippe

  5. AW: Gute (leichte) Kanus in Schweden mieten

    #25
    Noch eine andere Frage nachdem hier anscheinend auch Kollegen mit Faltkanu in Ost-Österreich kennen.
    Ist denn ein verleihen seines Kanus für irgendjemand vorstellbar?

    Also gegen einen Mietpreis für normale Abnutzung und natürlich Risikoübernahme meinerseits bei grober Beschädigung.
    Wäre eigentlich eine charmante Lösung, weil ich meistens jedes Jahr 1 Tour mache und dann meistens jedes 2. Jahr davon in Kanada wo ich mit den Cevlar Canadiern eh sehr happy bin.

    LG

  6. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.383

    AW: Gute (leichte) Kanus in Schweden mieten

    #26
    Zitat Zitat von pippo Beitrag anzeigen
    Ist das von der Länge her über 1 Meter?
    Ansonsten müsste das doch gut in so eine Hockeytasche passen? https://www.hockeyshop.de/torwart/to...arttasche.html

    Alternativ hätte ich an Surfboard-Taschen gedacht. Die sind aber vl. noch einmal teurer.

    Bzgl. Transport ... ich fliege für gewöhnlich und nehme mir dann vor Ort ein Mietauto. Und da sollte es doch unproblematisch auf die Rückbank passen, oder ist das zu lange?
    Die Tasche passt nicht, etwas zu klein und zu kurz, die gerollte Matte und das Gestaenge ist etwas > 1 m, Auto hinten quer ist kein Problem, geht bei mir im Polo sehr entspannt mit Luft...

    Surfboard-Taschen, verwechselst Du da nicht was, die Dinger sind 3 - 3,5 m lang und rel flach ?

  7. Erfahren

    Dabei seit
    15.01.2009
    Ort
    Pottendorf
    Beiträge
    168

    AW: Gute (leichte) Kanus in Schweden mieten

    #27
    Bezüglich der Taschen, solltest du mal auf der West unterwegs sein, schau mal beim Grabner in Stadt Haag rein. die haben immer wieder mal Packtaschen im Abverkaufsshop. Auch Schwimmwesten, Paddel usw.

    Grüße Günter

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)