Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.06.2016
    Ort
    Stade
    Beiträge
    22

    Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #1
    Hej!

    Wir wollen eine Autorundreise durch Südnorwegen (Süden: Alles südlich von Trondheim) machen. Wir waren schon letztes Jahr in Norwegen und sind da bis ans Nordkapp gefahren. Weil wir den Norden so richtig kennenlernen wollten mussten wir den Süden schweren Herzens vernachlässigen, also ging es von Stade bis Trondheim in einer Tour auf direktem Weg. Was wir verpasst haben wollen wir jetzt nachholen.

    Es geht bei der Reise (ab 20. Juli) darum, einen Überblick über die Natur und Kultur der Gegend zu erlangen. Unsere Vorstellung ist, dass wir dann in den nächsten Jahren mehr "reinzoomen". Unsere Touren laufen in der Regel so ab, dass wir einen Tag oder zwei Tage mit dem Auto Strecke machen, in Städten Sehenswürdigkeiten, Museen o.ä. anschauen oder Tageswanderungen machen und dann zwei bis drei Tage mit Rucksack und Zelt in der Wildnis verschwinden. Ja, und das so +/- zwei Wochen lang dieses Jahr...

    Die Wanderungen auf unserer Nordkap-Tour habe ich für den norwegischen Teil unserer Reise mit der extrem hilfreichen Seite ut.no geplant. Das ging auch super, aber im Süden erschlägt es mich fast und ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

    Gesucht sind also:

    - Wanderungen, die 1-3 Tage dauern mit spektakulären Aussichten, schöner Natur und am liebsten möglichst wenigen Touristen (also wir sind nicht komplett menschenfeindlich, aber wenn einem die Leute auf die Füße treten...). Wir beide und auch unser Hund haben gute Kondition und auch schon ordentlich Fjällerfahrung gesammelt. Allerdings hat meine Frau manchmal ein wenig Höhenangst. Ins Auge gefasst haben wir bislang Jotunheimen, Dovrefjell, Rondane, Hardangervidda, Femundsmarka... aber wir sind für alles offen! Weil wir auch noch chronisch knapp bei Kasse sind, wären Tipps, wo man kostenlos sein Auto lassen kann wenn man unterwegs ist, sehr willkommen.

    - Auch Routenvorschläge wären cool! Wir werden zunächst eine Woche in Schweden ausspannen, ehe wir dann in Oslo starten. Enden soll die Tour wieder in Schweden bei Filipstad, wo wir uns nochmal zwei Wochen von der Reise erholen wollen.

    - Außerdem mache ich mir Sorgen wegen Übernachtungsplätzen. Wir wollen ungern auf Campingplätze oder in Hütten, dazu fehlt uns das Geld. Die Rastplätze an den vielbefahrenen Straßen sind auch nicht das, was uns vorschwebt. Im Norden war das alles gar kein Problem, aber im Süden sind ja viel mehr Touristen und dichtere Besiedelung. Findet man da überhaupt was, wo man andere nicht stört und ein bisschen Ruhe hat?

    Ich hoffe ich hab jetzt nicht zu viel geschrieben und gefragt... Freu mich über jeden Tipp!

  2. Erfahren
    Avatar von Borgman
    Dabei seit
    22.05.2016
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    182

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #2
    Hallo Klutzki,

    Deine Fragen sind noch viel zu allgemein. Um Vorschläge für Wandertouren abseits der viel begangenen Strecken zu machen, müssen wir schon ungefähr wissen, welche Reiseroute Ihr fahren wollt. Wie Du schon sagst: Die Auswahl ist äußerst vielfältig...

    Bestimmt gibt es eine Region, die Euch besonders interessiert oder eine Stadt, die Ihr unbedingt besuchen wollt. Habt Ihr hier schon einige Reiseberichte gelesen?

    Bei visitnorway.de findet Ihr auch einigermaßen übersichtliche Beschreibungen der einzelnen Regionen. Da sind z.B. auch die "Landschaftsrouten" für Autotouristen vorgestellt:
    https://www.visitnorway.de/reiseplan...schaftsrouten/

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.06.2016
    Ort
    Stade
    Beiträge
    22

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #3
    Danke für die Rückmeldung!

    Bin jetzt schon seit einiger Zeit fieberhaft am planen um die für uns optimale Route und die besten Wanderungen zu finden. Werde meine Frage dann demnächst anpassen

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.06.2016
    Ort
    Stade
    Beiträge
    22

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #4
    So, ich habe soweit eigentlich alles durchgeplant, in Kürze geht es los in den Norden. Ein paar Fragen treiben mich allerdings noch um.

    Erstmal zur Trolltunga. Ist ja schon beeindruckend auf den Fotos, aber ich bin mir nicht ganz sicher ob sich die Parkgebühren iHv 30€ lohnen. Wir würden wenn, dann am Nachmittag losgehen wollen und oben zelten, um den größten Besucherandrängen zu entgehen. War doch bestimmt schonmal wer dort. Lohnt es sich? Oder ist es vielleicht dort in der Gegend irgendwo, wo es einen kostenlosen Parkplatz und weniger Menschen gibt, am Ende schöner?

    Dann noch eine Frage zur Vogelinsel Runde. Einmal Papageientaucher sehen stand schon lange auf unserer To-Do-Liste. Wir werden voraussichtlich Ende Juli auf Runde sein. Sind die Papageientaucher dann noch zu sehen? Und überhaupt, kann man dort überhaupt so nah ran, dass auch ein 0815-Fernglas einem die Vögel näher bringt? Ich weiß, dass es auf der Insel einen Campingplatz gibt. Wie sieht es aber mit wild zelten aus? Geht das außerhalb der geschützten Zonen auf der Insel?

    Außerdem schwebt uns eine zweitägige Tour durch Rondane vor. Hat jemand Vorschläge?

    Zwei Tage möchten wir auch in Jotunheimen verbringen. Meine Idee war, die Besseggen-Wanderung zu einer Rundtour zu verbinden, entweder unten am See entlang oder am Ufer des Russvatnet, dann eine etwas größere Runde. In ut.no ist auch ein Weg am Ufer des Bessvatnet entlang eingezeichnet, was man vielleicht mit dem ersten Abschnitt des Besseggen zu einer an nur einem Tag machbaren Rundwanderung kombinieren könnte. Wie ist dort der Weg? War dort schonmal jemand?

    Wie gesagt, ich freue mich über alle Tipps!

  5. Erfahren

    Dabei seit
    23.06.2013
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    205

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #5
    Zitat Zitat von Klutzki Beitrag anzeigen
    Außerdem schwebt uns eine zweitägige Tour durch Rondane vor. Hat jemand Vorschläge?
    Rondane in zwei Tagen ist schwierig, drei wären besser. Dann könntet ihr die klassische Trekanten-Tur (Rondvassbu - Dørålseter - Bjørnhollia laufen.

    Zitat Zitat von Klutzki Beitrag anzeigen
    Zwei Tage möchten wir auch in Jotunheimen verbringen. Meine Idee war, die Besseggen-Wanderung zu einer Rundtour zu verbinden, entweder unten am See entlang oder am Ufer des Russvatnet, dann eine etwas größere Runde. In ut.no ist auch ein Weg am Ufer des Bessvatnet entlang eingezeichnet, was man vielleicht mit dem ersten Abschnitt des Besseggen zu einer an nur einem Tag machbaren Rundwanderung kombinieren könnte. Wie ist dort der Weg? War dort schonmal jemand?

    Wie gesagt, ich freue mich über alle Tipps!
    Die Strecke über den Russvatnet kenne ich nicht, aber Gjendesheim - Memurubu - Gjendesheim schafft man an einem Tag. Der Weg unten am Ufer führt hauptsächlich durch kleine Birkenwäldchen und Gestrüpp, ist aber mit kleinem Gepäck relativ gut zu laufen. Bei zwei Tagen würde ich bis Gjendebu laufen und für den Rückweg das Boot nehmen. Kosten 200 NOK p.P, färt aber nur 2x täglich.

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.06.2016
    Ort
    Stade
    Beiträge
    22

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #6
    Zitat Zitat von damiman21 Beitrag anzeigen
    Rondane in zwei Tagen ist schwierig, drei wären besser. Dann könntet ihr die klassische Trekanten-Tur (Rondvassbu - Dørålseter - Bjørnhollia laufen.
    Genau das war auch mein Eindruck; das Problem ist eben die Zeitknappheit. Bei der Dreieckstour, welche Alternative ist da am besten? Hinter Rondvatnet über Rondhalsen oder mit dem Boot? Das Boot kostet ja 120 NOK pro Person, was für die Strecke ganz schön happig ist (finde ich). Die Route wäre dann auch über Høgronden, ist das mit Hund und (etwas) höhenängstlicher Ehefrau überhaupt möglich?

  7. Erfahren

    Dabei seit
    23.06.2013
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    205

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #7
    Unter den genannten Voraussetzungen (Zeit, Frau, Hund) würde ich das Boot nehmen und die 13 EUR zahlen.
    Wenn ihr fit seid, könntet ihr auch die kurze Route (Bjørnhollia - Rondvassbu - Bjørnhollia) nehmen und durchs Langglupdalen laufen. Das wäre in 2 Tagen bestimmt machbar. https://www.ut.no/tur/2.18005/
    Geändert von damiman21 (10.07.2017 um 14:30 Uhr)

  8. Erfahren
    Avatar von Borgman
    Dabei seit
    22.05.2016
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    182

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #8
    Zitat Zitat von damiman21 Beitrag anzeigen
    Unter den genannten Voraussetzungen (Zeit, Frau, Hund) würde ich das Boot nehmen und die 13 EUR zahlen.
    Wenn ihr fit seid, könntet ihr auch die kurze Route (Bjørnhollia - Rondvassbu - Bjørnhollia) nehmen und durchs Langglupdalen laufen. Das wäre in 2 Tagen bestimmt machbar. https://www.ut.no/tur/2.18005/
    Meines Wissens darf man auch nach Bjørnhollia nicht mit dem Privatauto fahren. Ausgangspunkt wäre dann der Parkplatz Straumbu, was die Strecke noch einmal um insgesamt 14 km verlängern würde, für Hin- und Rückweg. Das wäre wohl nur machbar, wenn Ihr von Straumbu den direkten, unmarkierten Pfad ins Langglupdal nehmt, über Veslkolldalen. Den bin ich vor ein paar Jahren gelaufen und fand ihn gut ganbgbar. Sicherheit in Orientierung und Kartenlesen natürlich vorausgesetzt. Ist trotzdem eine lange Strecke.

    Wenn Ihr tatsächlich nur zwei Tage habt und auf Hüttenübernachtungen angewiesen seid, wären wahrscheinlich zwei Tagestouren mit Dørålseter als Ausgangspunkt die sicherste Variante. Da kann man mit dem Auto hinfahren (Mautweg) und in alle Richtungen schön wandern. Wäre eben immer hin und zurück, keine Rundtour.

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.06.2016
    Ort
    Stade
    Beiträge
    22

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #9
    Nein, auf Hütten sind wir nicht angewiesen. Aber der Weg von Straumbu nach Bjørnhollia und wieder zurück sind 14 km? Das wäre dann insgesamt fürchte ich in felsigem Gelände zu viel für uns für zwei Tage mit Rondvassbu etc...

  10. Erfahren
    Avatar von Borgman
    Dabei seit
    22.05.2016
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    182

    AW: Südliches Norwegen - Route und Wanderungen, 1-3 Tage

    #10
    Wie schon gesagt, man kann von Straumbu direkt ins Langglupdal abkürzen. Ihr müsst natürlich selber wissen, was Ihr Euch zutraut, aber mit Zelt seid Ihr doch flexibel und könnt schauen, was Ihr schafft. Oder habt Ihr so einen straffen Zeitplan? Langglupdalen ist wirklich schön, mit tollen Ausblicken, da würde ich notfalls lieber auf die Strecke durch das Illmanndal verzichten, falls Euch die Runde zu viel ist.

    Habt Ihr Euch schon für eine Strecke in Jotunheimen entschieden? Gjendesheim - Memurubu - Gjendebu ist ein guter Vorschlag, allerdings würde ich eher in umgekehrter Richtung laufen, also zuerst mit dem Boot nach Gjendebu. Der Aufstieg/Abstieg vom Gjende zur Memurutunga ist gut gesichert, aber sehr steil. Mit etwas Höhenangst wäre es wohl besser, den Abgrund nicht vor Augen, sondern im Rücken zu haben. Ich bin von Memurubu den unmarkierten Pfad ins Memurudal, am südlichen Ufer der Muru entlang und später hoch zur Memurutunga gegangen. Wo das Tal sich weitet, gibt es schöne Plätze zum Zelten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)