Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.05.2015
    Beiträge
    54

    Trak 2.0

    #1
    Wie es einige von euch sicher schon mitbekommen, läuft gerade bei Kickstarter
    Die Investition des Trak 2.0 Kajaks, Nachfolger des Seeker.
    Für einen sagenhaften Preis bekommt man dabei wohl ein von der Performance her
    Zum Seeker identisches Kajak, das nochmals deutlich leichter und etwas kleiner im Packmaß
    Geworden ist.
    Sicherlich für einige hier sehr interessant, da durch Kickstarter auch keine Kosten für die Einfuhr/Zoll
    anfallen.

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.07.2014
    Beiträge
    82

    AW: Trak 2.0

    #2
    Könntest du das erläutern mit dem Zoll? Ich spiele mit dem Gedanken, mir so ein Teil zu kaufen. Nach meinem Verständnis müsste aber noch die Mehrwertsteuer da drauf kommen, oder?

    Jürgen

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.05.2015
    Beiträge
    54

    AW: Trak 2.0

    #3
    Laut Nolin Veillard nicht, da recht viele der Kajaks komplett im Container nach Eiropa geschickt werden und von da dann
    Verteilt. Auf den Preis kommen also nur die Versandkosten von 100 Dollar drauf.

  4. Vorstand
    Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.703

    AW: Trak 2.0

    #4
    Wieso sollte man auf Waren, nur weil sie per Container kommen, keine Mehrwertsteuer zahlen. O_o

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.05.2015
    Beiträge
    54

    AW: Trak 2.0

    #5
    Weil es durch das kickstarter "backing" wohl direkt von Trak übernommen wird.
    Weiteres kann ich dazu auch nicht sagen 🙂

  6. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.300

    AW: Trak 2.0

    #6
    ... warum warten?

    special price €2.000.08
    http://www.chillcheater.com/kayaks-a...k-seeker-st-16
    oder direkt hier für 1.990,00 €, plus versand
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...=1#post1586190

    vg. -wilbert-

  7. Vorstand
    Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.703

    AW: Trak 2.0

    #7
    Zitat Zitat von sentient Beitrag anzeigen
    Weil es durch das kickstarter "backing" wohl direkt von Trak übernommen wird.
    Weiteres kann ich dazu auch nicht sagen 
    Ne, auch bei Werksverkauf muss man Mehrwertsteuer zahlen. Es sei denn, man verkauft die Sachen selbst weiter.

  8. Fuchs
    Avatar von Philipp
    Dabei seit
    12.04.2002
    Ort
    Strata Montana
    Beiträge
    1.245

    AW: Trak 2.0

    #8
    Die Sache ist meiner Meinung nach auch widersprüchlich: bei Kickstarter steht nichts konkretes zur Einfuhrumsatzsteuer, bei Trak selber habe ich auch den Hinweis über die Einfuhr nach Europa und Verzollung durch "Trak Europe" gefunden, aber nicht in Bezug auf das Kickstarterprojekt, sondern nur auf dort zum Vorzugspreis gekaufte 2.0-er. Die Ersparnis ist aber geringer, als beim Kauf über Kickstarter, was ja genau in den bereits bezahlten/nachzuzahlenden Steuern begründet liegen könnte.
    Ohne Klarheit in dieser Sache, würde ich wohl nicht über das Kickstarter-Projekt zeichnen.

    Gruß, Philipp
    "Oft vereint sind im Gemüte Dämlichkeit und Herzensgüte." - W. Busch

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.05.2015
    Beiträge
    54

    AW: Trak 2.0

    #9
    Falls noch jemand überlegt und die Klarheit bezgl. MWSt. Benötigt, hier ein Auszug aus einer E-Mail von Trak:

    We will be shipping a whole container of kayaks from our factory in the Philippines (where I will be a lot between now and January!!), to Europe, and importing them into the EU. We will then arrange shipments within Europe to all customers, after they’ve been cleared. From the PH, there is no DUTY (nil duty rate), and TRAK is covering the importing into the EU (customs fees and VAT, that we can recover). So there should be no cost to anyone in the EU, beyond the cost of the Traveller Kit on Kickstarter.

  10. Erfahren
    Avatar von Flummi87
    Dabei seit
    31.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    343

    AW: Trak 2.0

    #10
    So interessant ich das Konzept finde, aber viel Stauraum scheint das Boot nicht zu haben?

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: Trak 2.0

    #11
    Das Trak hat eine Menge Stauraum. Das es keine Luftwülste gibt, die Volumen klauen, kriegt man mehr rein, als in andere Faltboote und mehr als in Testboot, die eine Skegbox haben. Beladen geht hinten durch das aufmachbare Achterdeck sehr leicht und vorne wird eine riesige Spitztüte mit Sachen reingeschoben.

    Was man beachten muss, ist die maximale Zuladung. 136 kg wird abgegeben, aber das wird dann sportlich. Wenn man selber nicht so schwer ist, kann man viel mitnehmen. Bei meinen 94 kg war es dann nicht mehr soviel, aber für drei Tage mit Wintergepäck hat es auch gereicht.

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.07.2014
    Beiträge
    82

    AW: Trak 2.0

    #12
    Danke für die Klarstellung, Sentient. Das macht die Sache wieder ziemlich interessant für mich.

    Jürgen

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    746

    AW: Trak 2.0

    #13
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Was man beachten muss, ist die maximale Zuladung. 136 kg wird abgegeben, aber das wird dann sportlich. Wenn man selber nicht so schwer ist, kann man viel mitnehmen. Bei meinen 94 kg war es dann nicht mehr soviel, aber für drei Tage mit Wintergepäck hat es auch gereicht.
    Das Trak 2.0 hat eine Zuladung von 159kg! Ich denke damit kann man ganz gut die vom Hersteller angegebenen 7-10 Tage autark unterwegs sein? (habe noch keine Erfahrung mit einer so langen autarken Tourlänge)
    Geändert von thomas79 (11.06.2017 um 10:19 Uhr)

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.05.2015
    Beiträge
    54

    AW: Trak 2.0

    #14
    Hallo Jürgen,

    sehr gerne. Ich habe mittlerweile zugeschlagen, da es für mich ein absolut konkurrenzloses Produkt auf dem Markt ist.
    Kein anderer Hersteller kombiniert Performance + Robustheit dermaßen perfekt. Zudem wird es durch die neuen Carbon
    Komponenten nochmals deutlich leichter und kompakter, sodass man es auch zB bei Ryanair Flügen als Aufgabegepäck
    Mitnehmen kann.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: Trak 2.0

    #15
    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    Das Track 2.0 hat eine Zuladung von 159kg! Ich denke damit kann man ganz gut die vom Hersteller angegebenen 7-10 Tage autark unterwegs sein? (habe noch keine Erfahrung mit einer so langen autarken Tourlänge)
    Stimmt! Allerdings würde mich das sehr wunder. Laut Nolin, dem CEO von Trak sollte sich das Kajak nur hinsichtlich des Eigengewichts ändern. Alle andere Dimensionen sind gleich bleiben. Wenn es noch genau so lang und breit und die gleiche Rumpfform hat, dann wird sich an der Zuladung kaum was ändern, wenn das Kajak Leichter ist. Oder?

    Ich frage mal nach, wodurch der Zuwachs an Payload zustandegekommen ist. Bei 159 kg Zuladung würde es für einen kräftigen Menschen wie mich auch wieder in Betracht kommen - falls mir mal mein Heron abhanden kommt.

    Auch 136 kg Zuladung reichen für einen 85 kg scheren Paddler locker aus, wenn ein paar UL-Prinzipien folgt und nicht Campingstühle und Bierkästen transportieren möchte.

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.05.2015
    Beiträge
    54

    AW: Trak 2.0

    #16
    Katsche bist du dein Trak losgeworden?

  17. Erfahren
    Avatar von Flummi87
    Dabei seit
    31.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    343

    AW: Trak 2.0

    #17
    Scheinbar ja, ich hatte tatsächlich nen Auge drauf geworfen.

    Ich bin 1,95 und rund 94kg schwer, da ist also beim alten Modell nicht so viel Luft, insbesondere wenn man Trinkwasser mitnehmen muss. Interessiert hätte es mich trotzdem.

    Schwimmen die Boote eigentlich auch wenn die Seesocken komplett gefüllt sind (logisch, bisl Luft lässt man immer drin)?

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: Trak 2.0

    #18
    Hi,

    Jau, das Kajak ist in guten Händen (ODS) gelandet. Bin allerdings mit dem Preis weiter runtergegangen als geplant, aber fürs neue Boot reicht es trotzdem noch gerade. Wenn ich von Trak eine Info bezüglich der Zuladung habe, sage ich mal Bescheid.

    @Flummi: Das war ja auch mein Problem. Es geht, aber für Trinkwassertouren reicht es nicht, wenn man 90+ wiegt.

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    878

    AW: Trak 2.0

    #19
    Von Jason, Trak-Mitarbeiter und rechte Hand des CEOs bekam ich folgende Antwort:
    "Good question, dude, and good to hear about the budding interest in Deutschland!

    We're claiming a higher payload for a multitude of reasons; the first being that Nolin and Lloyd weren't involved in the initial testing for payload over 10 years ago and we believe (and paddlers like Jaime Sharp have proven) that 300lbs has long been an overly conservative estimate. We recently tested the kayak well over 400lbs without actually sinking it, and now believe that 360-380 pounds is a more workable payload. The carbon fibre ribs also increase the rigidity of the kayak and contribute to a higher payload due to how it will affect the freeboard - not to mention the significant weight savings that these provide. We're settling at 350lbs/ 158kg as our new conservative payload."

    Der Udo Beier, seines Zeichens Küstenreferent beim DKV, empfiehlt folgendes. Leider ist das Volumen auf des Traks nicht angegeben.

    Im Schwimmbad bei Rollentraining bin ich oft so lange gerollt (ohne Auftriebskörper) bis mir mein Trak vollgelaufen ist und er ließ sich trotzdem noch fahren. Allerdings hätte ich meine Zweifel, den Trak mit 159 kg vollzuladen. Wenn ich einen Kajakladen habe sollte (das wäre was!), würde ich meinen Kunden raten, bei 136 kg Schluß zu machen. Ich hatte die "alte" Payload im Winter ausgereizt. Das Kajak wurde merklich schwerfälliger. Mein Feathercraft Heron läßt sich bei gleicher Zuladung wesentlich besser handhaben als das Trak.

    Der Nortik Navigator gibt 150 kg Zuladung an und ist 15 cm länger, 1 cm breiter und hat zwei Luftschläuche drin. Der Feathercraft Whisper XP hat ebenfalls zwei Luftschläuche, ist ein bisschen breiter (ca. 2 cm), aber 12 cm kürzer, will 136 kg Zuladung vertragen, ebenso wie der 60*450 cm Kahuna.

    Aber vielleicht gibt es ja andere Erfahrungen. Bin da sicher auch kein Experte, was Volumen und Zuladung angeht. Im Seekajakforum gibt es einige, die viel mehr Ahnung haben. Vielleicht da mal nachfragen, bevor man das Kajak explizit mit 159 kg belädt.

    Super am Trak ist jedenfalls der total entspannte Aufbau und die Tatsache, dass man ein richtiges Seekajak in den Händen hält!

  20. Neu im Forum

    Dabei seit
    29.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    AW: Trak 2.0

    #20
    Lese diesen Thread leider etwas zu spät. Hätte ich gewusst dass man keine Einfuhrsteuern bezahlt, hätte ich nicht nur ein Boot, sondern den Doppelpack genommen. Der Preis ist doch absolut unschlagbar. Frage an Katsche: Hast du das Boot mit Seesocke benutzt? Überlege noch eine nachzubestellen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)