Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #1
    Hallo liebes Forum,

    wir besitzen ein Robens Raptor aus dem vergangenen Jahr (Also das Grüne). Mit diesem waren wir im vergangenen Jahr im Saltfjell-Svartisen NP für 8 Tage unterwegs. Wir waren damit sehr zufrieden was das Raumangebot und die Wetterfestigkeit/Windbeständigkeit angeht. Allerdings hatten wir mit ca. 20kg und 23kg Stargewicht ganz schön zu schleppen. Sicherlich kann man auch an anderen Stellen Gewicht einsparen, aber vielleicht bietet ja auch das Zelt durchaus Einsparpotenzial. Aufgrund eines kleinen Fabrikatsfehlers wird unser Zelt von Robens jetzt kulanterweise gegen ein neues Zelt(allerdings wieder Modell 2016) von Robens ausgetauscht. Ich dachte das vielleicht zum Anlass zu nehmen mal nach einem alternativen Zelt Ausschau zu halten, weil man ein neues und originalverpacktes Robens Raptor vermutlich ganz gut wieder verkaufen kann. Dabei bin ich auf das Wechsel Aurora 2 ZG gestoßen welches im Moment ja günstig als Auslaufware angeboten wird. Dieses wiegt ein ganzes Kilo weniger und scheint eigentlich fast alle Anforderungen zu erfüllen. Einzig die Apside ist wohl deutlich kleiner als beim Robens (und leider ist das Aurora nicht freistehend). Ob der Platz in den Apsiden ausreicht muss ich schauen wenn ich es aufgebaut habe. Kann man ein im Internetshop bestelltes Zelt denn wohl auf einer Rasenfläche aufbauen und bei Nichtgefallen zurücksenden? In unserer Wohnung haben wir leider nicht ausreichend Platz dafür.
    Mich interessieren v.a. eure Meinungen und Erfahrungen bezüglich des Aurora in Sachen Wind-/Sturmbeständigkeit, Raumangebot und Abwettern. Bei unserem Raptor habe ich den Eindruck es sei ein ziemlicher Sturmbunker.

    Macht der Tausch Sinn oder würden wir dafür zu viel Raum aufgeben?
    Das neue Robens Raptor ist mir aktuell einfach zu teuer.

    Freundliche Grüße
    Boris



    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?

    2Personen (je 1,70m)


    2. Wie wird das Zelt transportiert (Auto, Motorrad, Kanu, Fahrrad, Rucksack)

    Rucksack


    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen (Lagerraum, Kochen, Aufenthalt)?

    Lagerraum, kochen. Die 2 Apsiden vom Robens weiß ich zu schätzen.



    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?

    Ich denke bis 400€


    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes

    Trekking April bis September in Island, Skandinavien, Patagonien
    Wohl nur ca. 1 mal pro Jahr eine länger Tour.

  2. AW: Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #2
    Wenn Du explizit des Gewichts wegen ein neues Zelt willst, warum dann nicht gleich richtig in die Vollen gehen? Das Aurora finde ich jetzt nicht so besonders leicht und es ist auch - wie Du schon richtig bemerkt hast - eine ganz andere Art Zelt als das Raptor.

    Wie wärs denn beispielsweise mit dem neuen MSR Access 2 mit weit unter 2kg, aber vielen Eigenschaften, die das Raptor auch hat? Google spuckt mir einen Preis von 370€ aus, das würde also auch in Dein Budget passen.

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.11.2016
    Ort
    27639
    Beiträge
    62

    AW: Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #3
    Zitat Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
    ..... Dabei bin ich auf das Wechsel Aurora 2 ZG gestoßen welches im Moment ja günstig als Auslaufware angeboten wird. Dieses wiegt ein ganzes Kilo weniger und scheint eigentlich fast alle Anforderungen zu erfüllen. ...........
    Wenn es wirklich ein ganzes Kilo weniger wiegen würde, würde ich an Deiner Stelle auch sofort wechseln, aber .....

    Das Robens wiegt 2,9 kg
    Das Wechsel 2,4 kg

    Wenn Du schon mit SilPoly als Außenzeltmaterial liebäugelst, um leichter zu werden, würde ich doch eher ein wirklich viel leichteres Zelt ausgucken.

    Gruß
    Langhals

  4. AW: Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #4
    Das Raptor (2016) wiegt leider noch 3,4 kg.

    Das MSR Access sieht auf den ersten Blick sehr vielversprechend aus. Habe leider einen Bericht im Internet gefunden laut dem es bei Wind gar nicht gut abschneidet. Jemand Erfahrungen?


    Grüße
    Boris

  5. AW: Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #5
    Zitat Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
    Das MSR Access sieht auf den ersten Blick sehr vielversprechend aus. Habe leider einen Bericht im Internet gefunden laut dem es bei Wind gar nicht gut abschneidet. Jemand Erfahrungen?
    Meinst du diesen Erfahrungsbericht hier?
    We Climbed Mt. Baker to Test MSR’s New Mountaineering Tent

    Über den bin ich auch gestolpert, als ich nach einem neuen Zelt gesucht und das Access im Blick hatte. Ich habe ihn dann interessiert zur Kenntnis genommen, ihm aber nicht allzu viel Bedeutung beigemessen. Auf mich wirkt er streckenweise ... widersprüchlich.

    Zum Beispiel wird die unterlegene Windstabilität des Access an einem Vergleich mit dem MSR Remote festgemacht, einem Zelt, das fast 1,5kg (!) schwerer ist und in der Gewichtsklasse mitspielt, in der dein Raptor unterwegs ist. Gleichzeitig legt eine Bildunterschrift nahe, dass mindestens eines der verwendeten Access-Zelte den Sturm doch ganz gut weggesteckt hat.

    Ganz allgemein würde ich vermuten, dass Du bei einem Gewicht um die 2kg kein doppelwandiges 2P-Zelt finden wirst, das die Windstabilität deines Raptor aufweist (die Robens mit 160km/h angibt ), annäherungsweise vielleicht höchstens mit manchen Tunneln (wenn sie richtig im Wind stehen) oder Pyramiden. Aber diese Zeltformen haben eben auch ihre Nachteile.

  6. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    2.809

    AW: Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #6
    Viellleicht ist ja nicht das Gewicht des Zeltes das Problem. Womöglich herrscht viel Einsparpotential beim Rest der Ausrüstung. Vielleicht schleppt ihr auch zuviel Kram?

  7. AW: Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #7
    Vielleicht ist das Lightwave G15 Ultra ja was für dich?

    Ist allerdings ein Längslieger, hat nur einen Eingang und sprengt dein Budget. Aber leicht und windstabil ist es, da muss ich meine vorige Aussage wieder etwas relativieren .

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.11.2016
    Ort
    27639
    Beiträge
    62

    AW: Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #8
    Zitat Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
    Das Raptor (2016) wiegt leider noch 3,4 kg.
    Dann würde sich ein Wechsel zum "Wechsel Aurora" ja tatsächlich lohnen.
    Ich habe vor ein paar Wochen in einem Zelt ähnlicher Konstruktion (Helsport Fonnfjell Superlight) Probe gelegen und hab mich darin sehr wohl gefühlt. Letzlich war es mir zu teuer und der Stoff des Außenzelts zu dünn, aber das Platzangebot und der leichte Ein- und Ausstieg einer solchen Konstruktion hat mir gut gefallen.

  9. AW: Von Robens Raptor zu Wechsel Aurora 2 Zero G wechseln?

    #9
    Hast du denn schon versucht mit Robens zu sprechen, ob - gegen ein bisschen Aufpreis vielleicht - ein Tausch gegen das neue Raptor möglich ist? Ich habe das neue Goshawk und es ist schon eine deutliche Verbesserung zu den Zelten aus dem Letzten Jahr: Materialwahl und Gewicht.
    Schließlich muss man sich ja auf fragen, wieso etwas ganz Neues probieren, wenn es das gleich Zelt in einer verbesserten Version gibt? Du warst ja scheinbar sehr zufrieden?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)