Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 22 von 22
  1. Neu im Forum
    Avatar von pepenipf
    Dabei seit
    30.03.2017
    Ort
    Neustadt/Weinstrasse
    Beiträge
    9

    AW: Schon wieder ein Kungsleden Neuling

    #21
    Aufgrund des Gewichtes hatten wir uns vor unserer goNorth (einmal von Deutschland bis ans Nordkap) Tour für Daunenschlafsäcke entschieden.
    Bei uns wurde es der Cumulus Lite Line 400. Benutze ihn seid dem (2013) auch sehr oft und kann mich über Haltbarkeit nicht beschweren. Er ist leicht, ich empfinde das Material als angenehm und er hält für mich ausreichend warm. Allerdings schlafe ich bei kalten Temperaturen (um den Gefrierpunkt) auch in Fleeceklamotten im Schlafsack. Und bei größeren Minusgraden haben wir uns dann doch ein echtes Dach über dem Kopf gegönnt, ich bin halt doch eine Mimose :-)
    Wir sind damals im März gestartet und waren dann Anfang April in Südschweden, wo alles noch gefroren war. Danach wurds dann langsam wärmer. Regen und Feuchtigkeit hatten wir genug (irgendwann sind meine Vollederschuhe so gar nicht mehr getrocknet), aber mit dem Schlafsack hatte ich nie Probleme.

    Bei Rucksack kann ich nun nichts zu beitragen. Bin seid Jahrzenten mit einem Deuter unterwegs, der passt wunderbar auf meinen Rücken, der aber nun mit deinem vermutlich auch weniger vergleichbar ist
    Viele Grüße
    Nina
    nächste Station: 3. Zugspitzdogtrekking 15./16.07.2017 + Meraner Höhenweg 20.-29.07.2017
    Odenweald-Vogesen in Tagestouren wann immer Zeit ist
    der Pfälzer Wald zählt ja schon nicht mehr...

  2. AW: Schon wieder ein Kungsleden Neuling

    #22
    Dann wollen wir mal hoffen, dass es diesen September ein Strandurlaubs-Feeling-Wetter gibt
    und wir die dicken Sachen nicht brauchen

    ____________________________________________________________________________________


    pepenipf

    Aufgrund des Gewichtes hatten wir uns vor unserer goNorth (einmal von Deutschland bis ans Nordkap) Tour für Daunenschlafsäcke entschieden.
    Bei uns wurde es der Cumulus Lite Line 400. Benutze ihn seid dem (2013) auch sehr oft und kann mich über Haltbarkeit nicht beschweren. Er ist leicht, ich empfinde das Material als angenehm und er hält für mich ausreichend warm. Allerdings schlafe ich bei kalten Temperaturen (um den Gefrierpunkt) auch in Fleeceklamotten im Schlafsack. Und bei größeren Minusgraden haben wir uns dann doch ein echtes Dach über dem Kopf gegönnt, ich bin halt doch eine Mimose :-)
    Wir sind damals im März gestartet und waren dann Anfang April in Südschweden, wo alles noch gefroren war. Danach wurds dann langsam wärmer. Regen und Feuchtigkeit hatten wir genug (irgendwann sind meine Vollederschuhe so gar nicht mehr getrocknet), aber mit dem Schlafsack hatte ich nie Probleme.

    Bei Rucksack kann ich nun nichts zu beitragen. Bin seid Jahrzenten mit einem Deuter unterwegs, der passt wunderbar auf meinen Rücken, der aber nun mit deinem vermutlich auch weniger vergleichbar ist
    Viele Grüße
    Nina
    Das klingt nach einem vielversprechenden Schlafsack für mich. Da ich nicht allzu schnell friere sollte der hoffentlich reichen
    Vielen Dank für deine Empfehlung

    ____________________________________________________________________________________


    Da meine Freundin ein bisschen zierlicher ist als ich, haben wir uns überlegt entweder den Cumulus Lite Line 400 mit einem Inlett (+100g) zu verwenden, oder den Yeti Sunriser 600 Women (gleicher Preis) zu nehmen.
    Allerdings macht uns beim Yeti die Temperaturangabe stutzig:
    570g Füllgewicht und nur 1C° Komfortbereich?

    Ich stelle die beiden einfach mal gegenüber:
    Eigenschaft Cumulus Lite Line 400 Yeti Sunriser 600 Women
    Gewicht 755g 1065g
    Füllung 400g 570g
    Daune/Feder 96/4 90/10
    Bauschkraft 850cuin 650cuin
    max. Körperlänge 185cm 165cm
    Temp Komfort 2C° 1C°
    Temp Limit -4C° -5C°
    Wärmekragen nein ja
    Special leicht Fleece-Fußfach, Kopfkissenfach inkl Kopfkissen

    Was meint ihr?

    Edit: Der Panyam 600 von Cumulus wäre bestimmt auch etwas für sie, kostet allerdings ca. 80€ mehr
    Geändert von twobeers (04.06.2017 um 16:53 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)