Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31
  1. AW: Mauersegler...

    #21
    Zitat Zitat von Sebaho Beitrag anzeigen
    den kenne ich leider nur von Abbildungen und vom Hören Sagen
    das ist ein wirklich faszinierendes Vögelchen - mal ein paar Fragen mit Verlaub:

    wie singt denn der ? wann singt er ? der ist nachtaktiv ?
    schläft tagsüber perfekt getarnt ? gibt es eine Erklärung für die Namensgebung ?

    Mauersegler scheint es inzw. wieder viele zu geben
    wie steht es um den Ziegenmelker ? wo kommt er vor - wie entwickelt sich der Bestand ?
    Das sind eine Menge Fragen, ich versuche es mal:

    Wie er singt? Zur Jahrhundertwende (Hermann Löns, ...) wurde der Gesang mit dem Geräusch eines laufenden Spinnrades verglichen. Es ist extrem mechanisch, wechselt regelmäßig zwischen zwei Tonhöhen. So in etwas: Errrrrrrrrrrrrrrr - Örrrrrrrrrrrr.
    Dazu kommen noch viele weitere interessante Laute. Gegen Ende der Strophe (das kann nach Minuten bis Stunden(!) sein, klingt er, als ob er absaufe, als ob es seine letzten Atemzüge wären. Wenn er den Standort wechselt ruft er oft sehr Froschartig, nicht sehr laut, aber sehr amphibisch. Mit den Flügeln klatscht er (auch bei der Balz), aber nicht dadurch, dass diese aneinanderschlügen sondern durch den Überschalleffekt.

    Er ist massivst nachtaktiv. Auch auf dem Zug. Hier bei uns beginnt er mit dem Gesang ca. 15 Minuten nach Sonnenuntergang. Weil das im Moment ca. 22:00 ist, habe ich immer lange Abende im Moor. Mit Rückfahrt (Fahrrad) bin ich nie vor Mitternacht zu Hause. Tagsüber schläft er längs(!) auf Ästen. Oder am Boden. Durch das Federkleid, dass extrem einer Eule gleicht, praktisch unsichtbar. Ich traue mir nicht zu, ihn optisch zu entdecken.

    Der Name: Da er am Boden schläft, bis nach der Dämmerung wurde er früher oft von Ziegen aufgescheucht. Der Hirte wusste sich das nicht anders zu erklären, als das er da den Ziegen an die Titten gegangen wäre ...

    Der Ziegenmelker hat ein extrem schmales Spektrum an Brut-(Habitaten). Warm (Sandboden!) muss es sein, Kiefern sind fast eine notwendige Vorraussetzung. Was bleibt: Heide und Moorrandlagen. Dort gilt der Bestand aber als stabil, er ist es nicht in genau dem Maß, in dem solche Habitate vernichtet werden. Weltweit: Least concern. Vor allem wegen den Ländern nordöstlich von uns.

    Den Ziegenmelker überhaupt zu finden ist gar nicht so leicht. Man muss wissen, wo, wann und wie man ihn erkennt. Sollte hier jemand aus dem Raum Hannover sein, ich will ihn gerne zeigen und erklären.

    Es sind viele Aspekte, die ihn noch rätselhafter, noch unwirklicher machen.

    - Die Fähigkeit der Torporisierung
    - Die Nähe der Verwandschaft zu Kolibris(!)
    - Die totale Inaktivität am Tage
    - Die hohe Neugier
    - Die Unwirklichkeit nach Beginn der Dunkelheit
    ...


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    24.11.2016
    Beiträge
    44

    AW: Mauersegler...

    #22
    WOW - vielen Dank für die ausführlichen Erläuterungen ... ich fühle mich be-lehrt ! Danke - lg- Seb

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.113

    AW: Mauersegler...

    #23
    Erster Mauersegler der Saison, Naehe Forchheim, Oberfranken.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    700

    AW: Mauersegler...

    #24
    Ha ... gerade höre ich ihr "Sri-Sri" auch und sehe sie fliegen (Thüringen). Letzte Woche habe ich dort, wo Winnetou "sterben" mußte, noch Alpensegler beobachtet und auf den Inseln Mljet, Pelješac und Brač jede Nacht die Ziegenmelker "schnarren" gehört. Schee' wars!
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    649

    AW: Mauersegler...

    #25
    Auch im westlichlchen Bergischen Land sind die MS eingetroffen.

  6. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.113

    AW: Mauersegler...

    #26
    Spät, dieses Jahr: Der Südwestwind hat die Mauersegler gebracht. Am Haus gegenüber werden offenbar Nistvorbereitungen getroffen, jedenfalls verschwindet einer öfter für ne Viertelstunde unter dem Dachtrauf.
    Also, ihr könnt die Wintersachen in den Keller bringen.

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.633

    AW: Mauersegler...

    #27
    Hier pünktlich am 1.5.

    btw: Gerade auf Phönix "Zugvögel". Gut gemacht, Schwerpunkt auf Störchen und Gänsen, Mauersegler waren aber auch vor ein paar Minuten dran.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  8. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    325

    AW: Mauersegler...

    #28
    Bei uns etwas früher als üblich (sind bereits 3 Tage da), üblich zum 15.Mai.
    Ostalb, Ellwangen

  9. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: Mauersegler...

    #29
    Bei ornitho konnte man den Einflug der Mauersegler anhand der Sichtmeldungen in den letzten Wochen sehr schön verfolgen.
    Erst vereinzelte Tiere, dann schob sich eine regelrechte Front von Süd nach Nord.

    https://www.ornitho.de/index.php?m_id=30306
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  10. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.466

    AW: Mauersegler...

    #30
    Hier hab ich sehr viele dieser Vögel heute im Stadtgebiet unmittelbar an der Weißeritz gesehen.
    Gab es da im letzten Jahr eine Massenvermehrung in Folge der vielen Insekten?

  11. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.712

    AW: Mauersegler...

    #31
    Gab es da im letzten Jahr eine Massenvermehrung in Folge der vielen Insekten?
    Das frage ich mich auch. Heute abend vor Sonnenuntergang bei uns überm Haus auch. Bestimmt an die 25 Exemplare. Schossen hin und her, ganz hoch oben, riefen, und "jagten" sich (Paarungsspiele?) Toller Anblick!
    Geändert von Sarekmaniac (14.05.2019 um 22:11 Uhr)
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)