Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 32 von 32
  1. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Regenhose gesucht

    #21
    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Da sie verhältnismässig eng geschnitten ist sollte sie auch problemlos zum ab und zu Fahrradfahren taugen. Für einen Dauereinsatz ist das Material aber wahrscheinlich zu dünn, da könnte es sein, dass du am Gesäss irgendwann Probleme mit dem Membran bekommst (Ist eben ein 2.5 PacLite). Für 's viele benutzen beim Radfahren (wenn du bspw. bei jedem Wind und Wetter >10km zur Arbeit damit fährst) würde ich dir zu etwas Robusteren raten.
    Dazu kommt, dass es die einfache Gore-Membran ist, die deutrlich weniger atmungsaktiv, als z.B. die Pertex Plus Membran der Xiom, ist.


  2. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.964

    AW: Regenhose gesucht

    #22
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Dazu kommt, dass es die einfache Gore-Membran ist, die deutrlich weniger atmungsaktiv, als z.B. die Pertex Plus Membran der Xiom, ist.
    Jap, die ist dafür sicherlich die bessere Wahl.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    14.08.2010
    Beiträge
    160

    AW: Regenhose gesucht

    #23
    Wenn du darüber nachdenkst deine Wanderhose zu imprägnieren oder die Raincut zu kaufen, kannst du auch mal einen Blick auf die "Regatta Active Packaway II" werfen. Ist in etwa wie die Raincut, nur imho besser geschnitten und mit durchgehenden, seitlichen RV. Hat auch nen Gummizug und wiegt 345g (XL, nachgewogen).

    Finde das Preis/Leistungsverhältnis gut. Wunder darf man sich aber nicht erwarten - ist nicht mit Gore vergleichbar, dafür aber wesentlich billiger. Mir würde sie für Touren, wie du sie beschreibst, reichen.

    Kannst dir ja mal auf Amazon die Bewertungen zur "Regatta Packaway II" (ohen Active) angucken, die sollte baugleich sein, nur ohne den RV. Da wird auch über die Größe diskutiert.

    Edit: Gerade mal geguckt, ich habe sie in XL bei 183cm Körpergröße und 80kg
    Edit2: In XXL und blau bekommst du sie schon für unter 20 Euro incl Versand
    Geändert von anthe (11.05.2017 um 18:17 Uhr)

  4. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    474

    AW: Regenhose gesucht

    #24
    Zitat Zitat von primull Beitrag anzeigen
    Hm, in einer Beschreibung zu der Hose steht "Elastic Waist with Draw Cord". Auch bei Amazon: "Elastischer Bund mit Kordel". Auch die Bilder deuten darauf hin, dass dem so ist.

    Vielleicht meinst du ja ein Vorgängermodell?
    Mag sein, meine ist von 2014.

    Taffi

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    15.05.2016
    Beiträge
    20

    AW: Regenhose gesucht

    #25
    Zitat Zitat von anthe Beitrag anzeigen
    Wenn du darüber nachdenkst deine Wanderhose zu imprägnieren oder die Raincut zu kaufen, kannst du auch mal einen Blick auf die "Regatta Active Packaway II" werfen. Ist in etwa wie die Raincut, nur imho besser geschnitten und mit durchgehenden, seitlichen RV. Hat auch nen Gummizug und wiegt 345g (nachgewogen).

    Finde das Preis/Leistungsverhältnis gut. Wunder darf man sich aber nicht erwarten - ist nicht mit Gore vergleichbar, dafür aber wesentlich billiger. Mir würde sie für Touren, wie du sie beschreibst, reichen.

    Kannst dir ja mal auf Amazon die Bewertungen zur "Regatta Packaway II" (ohen Active) angucken, die ist baugleich nur ohne den RV. Da wird auch über die Größe diskutiert.

    Irgendwo hatte ich so eine Regatta mal anprobiert und wenn ich mich recht entsinne sah das an mir (als schlanker Kerl) aus wie eine Clownshose - also deutlich zu weit. Aber das "II" im Namen könnte Hoffnung machen :-)
    Ich schaus mir mal an.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    14.08.2010
    Beiträge
    160

    AW: Regenhose gesucht

    #26
    Nen Modewettbewerb gewinnst du mit der Hose nicht. Aber wenn bei der Raincut nur der fehlende Reißverschluss das Problem war, dann ist sie sicher einen Blick wert.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    21.10.2013
    Beiträge
    172

    AW: Regenhose gesucht

    #27
    Zitat Zitat von bluesaturn Beitrag anzeigen
    Wie gut ist denn die Raincut von Decathlon im Langzeittest?
    also im hab meine erste jetzt seit ca. 2,5 jahren. nachdem sie mir funktionell gefallen hat, hab ich mir sicherheisthalber gleich noch 2 weitere bestellt, weil ich dachte dass sie ziemlich schnell hinüber ist. die erstazteile hängen jetzt noch immer im schrank.
    ich bin jeden tag draußen, egal bei welchem wetter und hab das teil entsprechend oft an, das ganze im umgang mit hunden.
    an einigen stellen wird sie jetzt "dünner" und ich werd sie dann demnächst wohl entsorgen müssen, wobei sie derzeit noch dicht hält (ist bei hosen aber halt auch einfacher als bei jacken).

    gerade an den beinen wird gore und co mMn total überbewertet, da gerade dort die pseudo atmungsaktivität von gore und co so gut wie keine vorteile bringt.

    bzgl schuhgröße:
    also ich hab das jetzt mal ausprobiert und mir extra nen iso überziehstiefel angezogen, der schuhgröße 47 hat.
    ich will nicht sagen dass ich problemlos in die hose reinkomme, aber mit zehen nach vorne strecken und mit dem schienbein ne gerade linie bilden, geht das noch ganz anständig.
    insofern kann ich kaum glauben dass ihr da mit größe 43 oder 44 nicht reinkommt.

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    15.05.2016
    Beiträge
    20

    AW: Regenhose gesucht

    #28
    Zitat Zitat von Thorbal Beitrag anzeigen
    also im hab meine erste jetzt seit ca. 2,5 jahren. nachdem sie mir funktionell gefallen hat, hab ich mir sicherheisthalber gleich noch 2 weitere bestellt, weil ich dachte dass sie ziemlich schnell hinüber ist. die erstazteile hängen jetzt noch immer im schrank.
    ich bin jeden tag draußen, egal bei welchem wetter und hab das teil entsprechend oft an, das ganze im umgang mit hunden.
    an einigen stellen wird sie jetzt "dünner" und ich werd sie dann demnächst wohl entsorgen müssen, wobei sie derzeit noch dicht hält (ist bei hosen aber halt auch einfacher als bei jacken).

    gerade an den beinen wird gore und co mMn total überbewertet, da gerade dort die pseudo atmungsaktivität von gore und co so gut wie keine vorteile bringt.

    bzgl schuhgröße:
    also ich hab das jetzt mal ausprobiert und mir extra nen iso überziehstiefel angezogen, der schuhgröße 47 hat.
    ich will nicht sagen dass ich problemlos in die hose reinkomme, aber mit zehen nach vorne strecken und mit dem schienbein ne gerade linie bilden, geht das noch ganz anständig.
    insofern kann ich kaum glauben dass ihr da mit größe 43 oder 44 nicht reinkommt.

    Ok, vielen Dank für das Teilen deiner Erfahrungen mit der Hose. Gut möglich, dass ich mich einfach zu blöd angestellt hab und versucht habe - diese Hose war mein erster Versuch - wie bei einer Jeans einzusteigen... :-D

    "Pseudo-Atmungsaktivität"? --> Bitte keinen Glaubenskrieg hier anzetteln

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    15.05.2016
    Beiträge
    20

    AW: Regenhose gesucht

    #29
    Da ihr mich so nett beraten habt, will ich euch nicht vorenthalten wie die weiter oben erwähnte Aldi-Regenhose (in L) abgeschnitten hat.

    Die Reißverschlüsse gehen nur bis zur Mitte der Wade auf. Es ist absolut unmöglich mit Wanderschuhen einzusteigen. Die Hose ist zu 100% aus Polyester und damit auch kein bisschen elastisch (aber laut Etikett atmungsaktiv). Sie ist laut Etikett auch nur wasserABWEISEND und nicht wasserdicht. Eine Regensäule ist nicht angegeben. Es gibt zudem Eingrifftaschen an den Seiten, die sich stark aufwölben, wenn ich mein Bein hochziehe (wie das beim Bergsteigen oder Radfahren der Fall sein wird). Ich kann mir nicht vorstellen, dass da NICHT Wasser reinläuft. Zu guter letzt zum Schnitt: wer sich mit diesem Sack nach draußen traut, hat Mut. Das hat mit Eitelkeiten nichts mehr zu tun :-)

    Fazit: absolutes No-Go für meine Bedürfnisse.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    07.02.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    154

    AW: Regenhose gesucht

    #30
    Na dann werfe ich mal die Berghaus Paclite Overtrousers in den Raum.

    Kosten um die €100 (sehe sie hier im UK online gerade für £78 (= €91 nach momentanem Kurs), wiegen 185g, haben einen 3/4 Reißverschluss, elastischen Bund, und sollten recht atmungsaktiv sein (Gore-Tex halt).

    Alternativ etwas günstiger die Berghaus Light Hike, fast dasselbe, aber mit hauseigener Membran, und wiegt 228g.

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    15.05.2016
    Beiträge
    20

    AW: Regenhose gesucht

    #31
    Was für Erfahrungen bestehen denn bzgl. des Einsprühens der normalen Wanderhose mit einem Imprägniermittel, z.B. Solitaire SOL NANO PLUS (das kommt ja auf Amazon sehr gut weg)?

    Wäre das nicht auch eine Lösung für eine Hüttentour oder sollte man das lieber lassen?

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Dragamor
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    985

    AW: Regenhose gesucht

    #32
    Zitat Zitat von primull Beitrag anzeigen
    Was für Erfahrungen bestehen denn bzgl. des Einsprühens der normalen Wanderhose mit einem Imprägniermittel, z.B. Solitaire SOL NANO PLUS (das kommt ja auf Amazon sehr gut weg)?

    Wäre das nicht auch eine Lösung für eine Hüttentour oder sollte man das lieber lassen?

    Wird die Hose nur Wasserabweisend von und nicht dicht. Ich würde das nicht so machen.

    Von Decathlon sieht die hier sehr gut aus
    https://www.decathlon.de/regenhose-h...Text=regenhose



    Aber hatte ich zwischen durch auch noch was von rafahren gelesen?
    Geändert von Dragamor (17.05.2017 um 12:31 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)