Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.989

    Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf vs. Wattgeizer 01

    #1
    Moin, (Update am 15.05.17: Wattgeizer 01 ergänzt, unten angehängt)

    Testbericht ist vielleicht etwas hoch gegriffen. Gewogen hab ich diesmal nix. Da möge man auf die Seiten der Hersteller gucken. Mir ging es um die Leistung der Dinger und um einen qualitativen Vergleich.
    Ich war skeptisch bei dem Nomad wegen dem festen Aufbau. Aber ehrlich zusammengeklappt ist das Ding kompakt und macht einen sehr robusten Eindruck. Wird vermutlich auch lange überleben. Da in dem Fall die Vorbesitzerin damit auch reichlich unterwegs war, kann man sagen, hat auch überlebt. Ähnliche Rückmeldungen habe ich auch von anderen, die so eins haben. Aber laut Hersteller wiegt das heutige Ding 460 Gramm und es besteht halt die Gefahr des Bruchs.
    Das Sunny Leaf ist anders. Nicht faltbar. Eine durchgehende leicht flexible hart Plastik Geschichte. Laut Hersteller mit 130 Gramm nicht gerade schwer. Es ist in der Tat flexible, aber eben auch nicht knickbar. Sprich man kann/muss es im Stück irgendwie unterbringen. Das ist für den Transport ggf. etwas schwieriger als beim Nomad. Dafür ist es außen am Rucksack in meinen Augen deutlich unempfindlicher als das Nomad.

    Technisch sollen beide ca. 7 Watt bringen. Das Nomad hat eine Zellenart in zwei Klapp panelen. Das Sunny Leaf hat zwei Zellen Arten. Soll wohl bzgl. der Wellenlänge einen Vorteil bringen. Das geht aus der Website nicht so wirklich hervor. Falls da einer mehr weiss, gern anfügen in den Antworten.

    Was mich aber primär interessiert hat, ist ob das Sunny Ding bei leicht nominal schlechteren Leistungswerten ähnlichen Bums hat wie das Nomad.

    Also einen sonnigen Nachmittag abgewartet und beide im gleichen Winkel Richtung Sonne ausgerichtet und mittels app den Ladestrom auf dem Handy gemessen. Es geht hier nicht um absolute Werte, das hole ich vielleicht irgendwann mal nach. Es ging um den direkten Vergleich.

    Testaufbau:



    Sunny Leaf 1185 mA



    Nomad (ich hab die Panles noch beide exakt gerade hingestellt, danach aber vergessen ein Foto zu machen)



    Nomad 1040 mA




    Und mal im direkten Vergleich der Größen



    Die Messungen habe ich mehrfach wiederholt. Je nach Sonne gab es unterschiedliche Werte, aber die Tendenz Sunny Bag leicht (10%) Nase vorn hat sich in allen Messungen gezeigt. Interessant.

    Verarbeitet sind beide sehr gut. Mein Nomad hat noch ein paar Anschluss Möglichkeiten. Das Sunny nur den einen. So einen Micro USB und iphone Kombi stecker.

    Ergänzung Wattgeizer 01 vs. SunnyLeaf:
    Das Ding kostet nur einen Bruchteil des Sunny Leaf. Daher mal kucken. Wir sprechen über ca. ein Viertel des Preises. Hier mal der optische Vergleich:



    Von der Verarbeitung macht das Sunny Leaf einen deutlich besseren Eindruck. Die Zellen sind da in einer starren Folien eingeschweißt.. bei dem Wattgeizer sieht es ähnlich aus, aber irgendwie scheint es ein "loserer" Aufbau zu sien. Rein happtisch und optisch. Ich denke es sind eher "starre" emlemente die in die Folie gegossen wurden (Aufbau wie bei den hinter Glas Zellen), beim Sunny Leaf sehen die Zellen in sich anders, flexibler aus. Mein Eindruck.
    Das Wattgeizer Ding ist noch in einen Stoffsack mit Aufbewahrungstasche für das "Ladegut" eingepackt. Wie auch das Nomad eine hat. Schön finde ich, dass ein normaler USB Anschluss hinten verbaut ist. Ich kann also einfach das Kabel mitnehmen was ich brauche. In der Länge die ich gut finde. Was Sunny Leaf hat ja ein festes Kabel. Das ist halt fein so lange es heil ist.

    Zu den Daten. Ich habe beim Wattgeizer 1,4 Ampere in der prallen Sonne gemessen. Der Vergleich mit dem Sunny war nicht möglich. Entweder ist mein Sunny im Eimer oder mein Handy mag das Ding nicht mehr. Es lud nur mit ca. 0,5 Ampere. Blieb es angeschlossen liefe es über mehere Minuten langsam hoch bis ca. 1,2 Ampere. Abgeklemmt und neu angeschlossen ging das wieder so los. Komisches Verhalten.
    Beim Wattgeizer (ich habe zwei bestellt) waren die Werte zwischen den Beiden gleich. Aber: das eine wollte mein Handy beim zweiten Anschliessen nicht mehr laden. Das Handy meines Sohnes schon. Auch bei der Powerbank klarer Ladevorgang. Ich werde mal sehen ob ich irgendwann die Zeit finde mir was zu basteln, dass ich den Ladestrom ohne Handy, also mit dem Multimeter zu messen. Das ist mir alles zu merkwürdig so.

    Gewicht. Ich sollte wiegen, ich wog:



    Das Sunny Bag Leaf (mit Kabel, weil geht ja nicht ab)



    Wattgeizer mit den Saugdingern und Karabinern, aber ohne Kabel



    und nur so.



    und mit dem dabei gefügten Multiadapter Kabel.. aber ohne die Saugnäpfe.. andere Konfigurationen mag der geneigte Leser selbst errechnen.



    pralle Sonne
    Geändert von TanteElfriede (15.05.2017 um 11:27 Uhr)

  2. Fuchs
    Avatar von PWD
    Dabei seit
    27.07.2013
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.265

    AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf

    #2
    Es ist i.d.T. erstaunlich, was die Geräte bringen. Hier heute ziemlich trübe, bewölkt, gar keine Sonne, kein Schattenwurf, keine Ausrichtung des Panels (nach der nicht vorhandenen Sonne), einfach auf den Boden gelegt...

    und trotzdem Ladung:



    Kein Fake, die Einspeisung kommt wirklich vom Panel, wollte nur die Lesbarkeit auf dem Display sicherstellen. Die App kennt wohl die Quelle Solarpanel nicht.

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    28.04.2017
    Ort
    NWCH
    Beiträge
    1

    AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf

    #3
    Danke für deinen Bericht.
    Das Sunny Bag Leaf mit einem Gewicht von ca. 130 Gramm klingt sehr Interessant,
    könnte mir vorstellen es als Deckel in einem Myog Rucksack einzunähen.

    Habe mir gleich mal eins Bestellt !

    Gruss skaul

  4. AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf

    #4
    für jemandem dem ~5V ~1A von der sonne genügen der kann sich auch so ein teil näher ansehen.

    http://www.gearbest.com/power-banks/pp_557486.html
    so ein in der art hab ich selber seit fast nem jahr.

    30cm"länge" x 15cm"breite" x 2mm"dick"
    120gramm schwer, bei mir.
    2x 125mmx125mm sunpower maxeon"flexibel" zellen.
    usb laderegler mit druf.

    der spass kostet ~20€ und ist sie mehr als nur wert.

    gibts in änlicher art auch:
    https://www.wattgeizer.com/outdoor-s...aet-watt-01-v3

    oder bei ebay sind solche teile für um die ~10€ zu finden.

  5. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.989

    AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf

    #5
    ...von Wattgeizer hab ich mal bestellt.. stelle ich dann im Vergleich hier auch noch rein, wenn es denn da ist.

  6. AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf

    #6
    das tatsächliche gewicht und die ladeleistung vs sunny bag würde mich interessieren.

    das wattgeizer wird ja mit 180 gramm beworben.
    nur das bishen drauf geklebter stoff so viel mehr gewicht?

    http://www.mobisun.com/en/mobisun-po...lar-panel.html

    auch das panel mit drauf geklebtem stoff und der angabe 220gramm.


    meins wiegt ja nur 120 gramm und wenn ich mal die metallösen wegschneide sollte das gewicht auf ~100gramm fallen.

  7. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.989

    AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf

    #7
    ...sollten es heute zu mir schaffen.. Test dann vielleicht am WE, ich kucke was ich schaffe...

  8. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.989

    AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf vs. Wattgeizer 01

    #8
    ...oben im Bericht das Wattgeizer 01 ergänzt

  9. AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf vs. Wattgeizer 01

    #9
    Zitat Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
    Ich werde mal sehen ob ich irgendwann die Zeit finde mir was zu basteln, dass ich den Ladestrom ohne Handy, also mit dem Multimeter zu messen. Das ist mir alles zu merkwürdig so.
    Bevor du anfängst zu basteln: kauf dir doch einfach ein passendes Messgerät. Gibts auch noch in schöner.

  10. Fuchs
    Avatar von PWD
    Dabei seit
    27.07.2013
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.265

    AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf vs. Wattgeizer 01

    #10
    Zitat Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
    Ich werde mal sehen ob ich irgendwann die Zeit finde mir was zu basteln, dass ich den Ladestrom ohne Handy, also mit dem Multimeter zu messen. Das ist mir alles zu merkwürdig so.
    Oder ohne Basteln:



    Da war wer schneller

  11. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.989

    AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf vs. Wattgeizer 01

    #11
    ...son Ding müßte eigentlich auch noch irgendwo bei mir liegen.. bloss wo?

  12. AW: Solar Panel Nomad 7 (1Gen) vs. Sunny Bag Leaf vs. Wattgeizer 01

    #12
    danke erst mal.

    als anmerkung:

    ich würde es doch eher mit nem amperemeter versuchen und dann auf ne powerbank die extrem viel ziehen kann.

    beim wattgeizer erscheinen mir diese 1,4A kaum möglich welche das handy anzeigt.
    das panel was in zieg variationen am markt in umlauf ist wird als 6,5 watt max vermarktet und solarpanels schaffen allesammt nie das teoretische maximum.

    bei 1,4A*5V= müsste das panel 7 watt output liefern.


    meines mit nem 0815 laderegler druf der sicher 10% verlustleistung auch noch schluckt kommt mit nem amperemeter nachgemessen auf etwa:

    bei 20klX"~kilolux=bewölkt" ~150ma strom.
    bei 100klx"sonne ohne wolken um 18:00 abends ca" auf etwa 800ma.
    bei 140klx" pralle mittassonne von oben" auf ~1A strom.

    im sommer sind denk ich ~ 150klx lichtstärke üblich und knapp über 1A sogar noch drin.

    ich kann mir da halt nicht so recht vorstellen das dein gleiches panel da 40% mehr output zusammenbekommt.

    zum vergleich solche zellen im verbund in diversen "aukey,easyacc,anker, usw...."
    ein faltbares solarpanel mit 2 solchen zellen kommt bei mir bei ~120klx auf etwa 1,75A
    ein faltbares solarpanel mit 3 solchen zellen kommt bei mir bei ~120klx auf etwa 2,6A

    Zitat Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
    Zu den Daten. Ich habe beim Wattgeizer 1,4 Ampere in der prallen Sonne gemessen. Der Vergleich mit dem Sunny war nicht möglich. Entweder ist mein Sunny im Eimer oder mein Handy mag das Ding nicht mehr......... Aber: das eine wollte mein Handy beim zweiten Anschliessen nicht mehr laden.
    dazu wollt ich auch noch was anmerken.

    99% aller probleme mit dem laden von endgeräten direkt an ein panel angeschlossen liegen an den spannungsschwankungen.

    sonne kräftig 4,95V sonne kurz schwächer 4,4V schon setzt handy aus und startet den ladenvorgang auch nicht mehr, bis man ab und wieder angesteckt hat.
    oder 4,95V steigt der ladestrom bricht die spannung auch ein,.... schon schaltet das handy aus,....usw.....

    immer ne powerbank dazwischen is the way to go um niemals probleme zu haben.

    endgeräte direkt an solarpanele ist einfach nur glücksspiel ob es gut geht und wie lange!

    bevor es üblich war zumindest laderegler mit zu verbauen" spannung wird per DC-DC konstant auf unter 5,3V gehalten auch wenn das panel sagen wir mal 6,9V leerlaufspannung hat" konnte man sich sogar handys mit dem direkten anschließen schrotten.

    an meine 6,5watt panel hab ich hinten per klettband ne simple powerbank"10€, 1x18650er" dran geklebt welche 80gramm wiegt.
    diese lädt immer und spannungsschwankungen von panelen jucken eine solche eben nicht die bohne.
    alles was ich laden/bishen nachfüllen will kommt immer nur an diese drann.

    auch noch anmerken muss ich das es ne hand voll solarpanels gibt welche ne art reconnect funktion mit im laderegler verbaut haben, also wenn die spannung versagt und das handy sich abschaltet wird ein abziehen und wieder anstecken des kabels quasi vorgegaukelt und der ladeprozess startet wieder.

    trotzdem finde ich auch diese sonderfunktion unsinig, wenn dann wärend eines ladevorgangs das ganze duzende oder hunderte male passiert und jedes mal die ladesoftware des handys neu gestartet wird....keine ahnung wie weit sowas dem akku zusetzt......
    Geändert von lorenz7433 (15.05.2017 um 21:54 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)