Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #1
    Hallo,

    ich suche einen Schlafsack der etwas wärmer ist als mein "alter" (v. 1999) Carinthia Lite 850, also der mich auch bei Temperaturen um 0°C nicht frieren läßt (beim akt. wird es ab ca. 5°C kühl bis unangenehm ...zumind. wenn nicht im dichten 1-Mann-Zelt).
    Nun könnte ich einfach schauen das gleiche Modell nur etwas wärmer (1000, 1300) noch zu bekommen ...da gibt es wohl noch Restbestände. Aber vorher frag ich mal nach.

    1. Bei welchen Temperaturen soll der Sack eingesetzt werden?
    bis um die 0°C runter ...zugleich aber auch bis in den Sommer rein.

    2. Wie groß bist du? Gewicht ? Geschlecht ? Statur?
    (eher schmal, normal, kräftig, ...)
    173cm, 75kg, männlich, schlank bis normal

    3. Wie ist dein persönliches Kälteempfinden?
    Inzw. wohl eher "mittelmäßig" ...nicht verfroren, aber man wird auch nicht jünger und bekommt halt auch so "Zipperlein" mit der Zeit

    4. Hättest du gern einen breiteren Schlafsack? (Körperbau / unruhiger Schläfer / Seitenschläfer)
    Nicht zu schmal, da unruhiger Seiteschläfer. Hatte aber bisher auch noch keine Probleme mit zu schmalem Schlafsack.

    5. Wieviel Geld willst du ausgeben?
    Wollen natürlich wenig, aber bis 250 EUR würde ich wohl gehen wenn es um ein echt gutes Stück geht.

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Schlafsacks (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)
    Ca. April bis Oktober bei Nachtemp. ab 0°C und auch nassen Wetterlagen. In D, meist zu Paddeltouren, d.h. am Wasser und doch auch mal "ausgefroren" beim Einstige in den Schlafsack. Aus heutiger Sicht 1-7 Nächte am Stück.

    7. Wo liegen Deine Prioritäten? (Gewicht/ Preis/ Komfort/ ...)
    Ein ausgewogenen Verhältnis.
    Gewicht zweitrangig da im Boot mitgeführt.
    Komfort nur bezügl. ausreichend Wärme.
    Kleines Packmaß von Vorteil ...gut komprimierbar halt.
    Robust darf er ruhig sein ...für mich ist Equipment "Werkzeug bzw. Material" und ich beschäftige mich nicht vorrangig mit Pflege dieser Dinge (gehe lieber paddeln).

    Gerne Auslaufmodell ...muß nicht "in/cool" oder "schön" sein.
    Wärmekragen/gute Kapuze bin ich gewohnt ...würde ich nicht missen wollen.

    Wäre eine zusätzl. Wärmeschicht (Sea to Summit Reactor, etc.) eine Option? Was meint Ihr?
    Mein Schlafsack ist zwar alt (spräche f. einen neuen), aber er ist trotzdem noch top in Schuß (spräche f. "optimiert weiterverwenden".
    Und ich bin mit dem sehr zufrieden, d.h. Carinthia käme sicher weiter/wieder in Frage.

    So, mal sehen ob ich da noch was bekomme bis zum "eher frischen" Ausflug auf der Altmühl nä. Woche.

    Gruß
    -Martin-
    Geändert von Martin206 (21.04.2017 um 18:12 Uhr) Grund: Altern. ergänzt
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    2.980

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #2
    Hey Martin,

    dass ausgerechnet Dir keiner antwortet...

    Also. Wenn Du mit Deinem Lite 850 zufrieden bist/warst, warum dann nicht, wie Du sagst, aufstocken?

    Ansonsten liest Du genug mit. KuFa die Mountain Hardwear Lamina Reihe. Recht geräumig geschnitten. Der Lamina Z Flame wäre da evtl. interessant. Sonst die Mountain Equipement Kufa Reihe. Da sind gute Sachen dabei, kenne die Schnitte nicht.

    Möglich auch, dass durch ordentlich waschen Dein Lite 850 wieder etwas dazugewinnt. Aber nach 10 Jahren ist da sicher auch Verschleiß mit im Spiel (wie bei Daune auch).

    User Katsche paddelt ja auch, der hat auch einen Lamina. Vielleicht mag er Dir was dazu sagen?

  3. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #3
    Danke!
    Wenn die anderen keine klaren Vorteile bringen, dann wohl eher ein Carinthia - der G180 z.B.

    Mit Schlafsäcken hab ich wenig Erfahrung, kann immer nur über die reden die ich selbst habe/hatte ...das waren noch nicht soviel, vor allem in den letzen 20 Jahren nicht, da hat der Lite 850 immer getaugt.

    Werd mir auf jeden Fall mal den Sea to Summit Reactor zulegen ...kann man öfter brauchen.
    Dann mal schauen was hier noch kommt und sollte sich nix neues ergeben beim G180 zuschlagen.

    Und: Ich kann ja nicht predigen man solle sich vorab informieren ...und dann kauf ich einfach spontan OOOOHNE Euch zu fragen
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    2.980

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #4
    Was willst Du denn mit dem Reactor? Wenig Temperaturgewinn im Verhältnis zu Packmaß und Gewicht. Da hol Dir lieber einen Daunenliner bzw. 200g gefüllten Daunenschlafsack als Inlett.

  5. AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #5
    OT: Vielleicht solltest du im ersten Post das "Msr Reactor"
    noch verbessern, nicht dass jemand meint, du willst den Kocher mit in den Schlafsack nehmen. Die Frage Wärmegewinn vs. Gewicht und Packmaß bekommt da ganz neue Dimensionen... 😉
    '...it´s better to burn out than to fade away...' Neil Young

  6. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #6
    Zitat Zitat von Kris Beitrag anzeigen
    OT: Vielleicht solltest du im ersten Post das "Msr Reactor"
    noch verbessern, nicht dass jemand meint, du willst den Kocher mit in den Schlafsack nehmen. Die Frage Wärmegewinn vs. Gewicht und Packmaß bekommt da ganz neue Dimensionen... 
    OT: Danke ...man sollte nichts "so-mal-schnell-noch" versuchen zu machen ...das rächt sich immer irgendwo
    (Irgendwie war bei mir im Kopf eben "Reactor" mit "MSR" verknüpft... das haben die grauen Zellen wohl gerade noch so hinbekommen.)
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  7. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #7
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Was willst Du denn mit dem Reactor? Wenig Temperaturgewinn im Verhältnis zu Packmaß und Gewicht. Da hol Dir lieber einen Daunenliner bzw. 200g gefüllten Daunenschlafsack als Inlett.
    ...deswegen frag ich hier ja.

    Was für einen Daunenlliner / -schlafsack der die Anforderung auch erfüllt? Da wo ich geblättert und gegoogelt hab fand ich sowas nicht.
    Daunen bei Wanderfahrten auf dem Wasser ...wär ich jetzt nicht drauf gekommen - unproblematisch?
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  8. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #8
    Hab nochmal nach Linern gesucht und nicht wirklich was gefunden.
    Was ich mit Daune oder Kunstfaser gefüttert and war riesig, schwer u. so teuer wie ein neuer Schlafsack.
    Die anderen entweder so gut wie gar nicht wärmend, Baumwolle (nicht im Schlafsack!), schwer und/oder voluminös, teils auch teuer.
    Wo hat sich ein (eher dünner) Liner - außer dem Reactor - versteckt?
    Soll ja nur die letzten ca. 5 Grad ergänzen ...bis +5°C ist mein Schlafsack ja angenehm.
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  9. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #9
    Den Faden nochmal rausgekramt:

    Hat da einer Erfahrung/Ahnung ob der Carinthia G180 "ein paar Grad" wärmer ist als der Lite 850 (v. 1999) es war?
    Die Angaben sind ja heute nicht mehr vergleichbar.

    Lite 850 "alt": Comfort +25 bis +5°C / Tolerance +5 bis 0°C / Extrem 9 bis -12°C
    G180 "neu": Comfort 2,9°C / Limit -2,5°C / Extrem -18,7°C

    Vom Gewicht sind'se etwa gleich, der Lite 850 ist mit 900g angegeben, der G180 mit 910g.
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  10. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    Carinthia G180 als Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #10
    Nachdem man bei Carinthia meinte der G180 wäre deutlich wärmer als der alte Lite850 und an andere Stelle der alte Lite850 eher zwischen G90 u. G145 eingeordnet wurde, hab ich nun den G180 (M, left) bestellt (EUR 202,49 inkl. Versand).

    Ergänzung:
    Schlafsack ist nun da.
    Der G180 ist nur minimal größer im Packmaß als der "alte" Lite850 (aus dem Jahr 1998).
    (Wobei der Lite850 mit viel Kraft/Gewalt evtl. noch etwas kleiner ginge, aber dann reißen wohl die Kompri-Bänder.)


    Zudem wiegt der neue ca. 100g mehr (1135g zu 1029g - kpl. mit Kompressionshülle).



    Die Außengröße und der Schnitt sind kpl. identisch.



    Was mir noch aufgefallen ist:

    Der neue ist im Bereich des Reißverschlusses (Wärmeschutzleiste) etwas "härter" vom Material und der Stoff innen ist auch nicht so seidenartig-geschmeidig wie vom alten, wodurch sich wohl auch insgesamt ein härteres "Bündel" ergibt.

    Gleichzeitig wirkt das Material des G180 durchaus nicht stabiler als das des 19 Jahre alten Schlafsacks. Das Innengewebe des neuen ist fast durchsichtig (aber wohl so eine Art RipStop),

    die Außenhülle sieht "feiner" aus und nur gaaanz im Detail betrachtet etwas nach RipStop (beim alten ist es deutlich sichtbares und festes RipStop-Gewebe).


    Die kleine Innentasche im G180 ist ein "Joke" ...5x15cm groß (für'n Geldbeutel oder ein Smartphone reicht das nicht) und an der langen Seite nur 4cm Klett ...da fällt vieles wohl zwangsläufig raus (denke da gerade an meinen Schlüsselbund)


    Aber es ging ja vor allem um mehr Wärme ...und mehr Loft hat der neue garantiert:
    Beide vorher offen gelagert, dann für 2h verpackt, rausgenommen, vierlagig gefaltet und hingelegt, kurz gewartet:

    ...der Effekt war nach einer halben Stunde noch deutlich stärker, der alte blieb eher flach, der neue "wuchs" nochmal um mind. 5cm.

    So, nun geht es für ne knappe Woche weg ...ein erster Test ...allerdings nicht bzgl. Kälte... es soll nachts ca. 12-20°C haben ...da werd ich wohl den Schlafsack eher als Decke nutzen.
    Geändert von Martin206 (25.05.2017 um 12:46 Uhr) Grund: Ergänzung nach erhalt des G180.
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  11. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #11
    Erste Erfahrungen:

    Der Schlafsack ist kuschelig und warm (z.B. bei um 10°C) ...eine gemütliche "Bärenhöhle".
    Für Temperaturen über ca. 12-14°C (und ohne Wind, also im Zelt) ist er aber schon unangenehm warm, dann nur noch als Decke geeignet.
    Er ist oben rum - dort wo die Kordel ist - etwas eng geschnitten (enger als der Lite850), d.h. man muß den Reißverschluß eher mal aufmachen um etwas Luft reinzulassen (ich mit 75kg/173cm kann noch grad so reinschlupfen ohne Reißverschluß auf). Das finde ich etwas störend.
    Die Kapuze ist ausreichend.
    Der Schlafsack geht echt schnell auf (Loft), schneller als jeder Hefekuchen.
    Das etwas grobere Material (innen; im Vergl. z. Lite850) ist trotzdem angenehm, das Außenmaterial wirkt im Einsatz robust.
    Reißverschlüsse, Kordel, Klett ...alles geht prima.
    Er ist gut zu komprimieren.

    Mehr dann nach den nächsten Einsätzen ...und vor allem wenn es im Herbst wieder kälter ist.
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  12. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #12
    Nach einer Woche Paddeltour mit meist sommerlichen Temperaturen:

    Also für sommerliche Temperaturen (15-20°C nachts) ist er eigentlich zu warm ...teils sogar als Decke verwendet wie ein Brutkasten, bei strakem Schwitzen auf der Haut sehr unangenehm (glitischig-naß anfühlend).
    Ich werd wohl mit einer 2-Schlafsacke-Strategie leben müssen ...im Sommer den alten gar aufbrauchen, nur wenn es "zuverlässig unter 15°C" hat den neuen nehmen.
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  13. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #13
    Ergänzung nach weiterer Erfahrung:

    Bei 10-15°C nachts ist er ok, also man schwitzt nicht mehr bzw. in begrenztem Rahmen. Muß dazu sagen: Ich schwitze leicht.
    Wenn man nicht naßgeschwitzt ist, dann ist das Innenfutter auch unauffällig, d.h. eigentl. angenehm.

    Was mir im Vergleich zum alten Lite 850 aufgefallen ist: Beide Schlafsäcke sind außen in etwa gleich geschnitten, aber der G180 ist im Schulterbereich doch deutlich enger. Gut, beim Paddeln bekommt man schon auch breitere Schultern auf dauer , aber mit 173cm/70kg bin ich jetzt grundsätzl. eher nicht "voluminös" .
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

  14. AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #14
    Cool, dass du deine Erfahrungen hier mit dem Schlafsack auch gleich teilst. Wirst du ihn dieses Jahr auch noch bei 0° ausprobieren?

  15. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.074

    AW: Nachfolger für meinen Carinthia Lite 850 ...nur etwas wärmer

    #15
    Zitat Zitat von blackteah Beitrag anzeigen
    Cool, dass du deine Erfahrungen hier mit dem Schlafsack auch gleich teilst. Wirst du ihn dieses Jahr auch noch bei 0° ausprobieren?
    Mal sehen was die Paddeltour "Regen im Oktober" so mit sich bringt (in ein paar Wochen). Evtl. werd ich auch bei nem Nikolauspaddeln Anfang Dez. mal noch übernachten ...mal sehen.

    (Aber ich hab ja um die 0°C und ordentlich Bodenfrost auch mit dem alten Lite 850 überlebt ... )
    „Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart,
    die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.“ - Jonathan Swift

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)