Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. AW: [IN] Ladakh Trekking

    #21
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Elektrozünder (Piezo) versagen tatsächlich ab ungefähr 3500 MüNN, Grund ist wohl die zu geringe Leitfähigkeit der dünneren Luft mit weniger Wasseranteil (auch bei gleicher relativer Feuchte), so dass sich schlicht die Funkenstrecke nicht aufbaut. Also besser ein Reibrad Feuerzeug einstecken. Und vor Ort (wegen Lufttransport) ein paar Streichhölzer besorgen, die Funktionieren immer.
    Sehr gut zu wissen. Sonst hätte ich echt blöd ausgesehen
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  2. AW: [IN] Ladakh Trekking

    #22
    Hallo oesi
    Ich wünsche Dir eine gute reise
    Poste mal was hier wenn du in leh bist.
    Internet wifi gibt es dort ueberall. Noch zum thema feuerzeug. Die versagen regelmäßig in dieser hoehe, daher schau mal ob du dort in leh im gear shop soetwas wie ein feuerstahl findest. Ich benutzte nur noch feuerstahl weil die am zuverlässigsten sind.
    Viel spaß in ladakh
    Ronaldinoo

  3. AW: [IN] Ladakh Trekking

    #23
    Hallo,

    ich bin jetzt aus Ladakh zurück und wollte euch noch eine kleine Rückmeldung zu meinen Erfahrungen machen.

    Im Grunde hat alles bestens geklappt und es war ein beeindruckender Urlaub. Die Region Ladakh ist wirklich sehr empfehlenswert. Man ist hier wirklich gut auf Touristen eingestellt und die Organisation und Durchführung wird einem leicht gemacht.

    Das verweilen in Leh an den ersten Tagen war wirklich angenehmen. Es gibt vieles zu entdecken und die vollkommen andere Kultur ist einfach interessant. Angenehm ist, dass man nicht ständig angequatscht wird und man braucht sich auch keine Gedanken zu machen, dass man übers Ohr gehauen wird. Wenn man aber jemanden anspricht, sind alle sehr hilfsbereit. Gegessen habe ich eigentlich in allen Restaurants sehr gut. Dass alles etwas schmutzig ist, störte mich jetzt nicht wirklich.

    Gaskartuschen habe ich direkt im ersten Laden problemlos gefunden. Ich habe für die 14 tage 2 x 230 g Gas gehabt, wobei eine halbe Kartusche am Ende noch halb voll war. Habe mir morgens Tee oder Kakao gekocht und Abends gab es ein Nudelgericht und einen „Süßen Moment“.
    Das Permit für die Region habe ich auch problemlos bekommen. Das hat für die 7 Tage ca. 13 € gekostet. Für mehr Tage bekommt man wohl keinen Permit. Für den Anfang der Tour brachte ich nach Aussage des Büros aber auch keinen.
    Zum Wanderstart bin ich mit einem sogenannten Minibus gefahren. Ich musste einen Fahrkarte bis Manali kaufen und konnte dann in der Nähe von Sarchu aussteigen. Das Ganze hat 8 h gedauert und hat mich dann ca. 50 € gekostet. Die Fahrt war echt abenteuerlich, da die Stecke nicht durchgehend asphaltiert ist. Man fährt über zwei Pässe über 5000 m.
    Ich bin dann auf 4200 m gestartet und das Tal langsam raufgelaufen. An den ersten 3 Tagen habe ich ab mittags Kopfschmerzen bekommen. Danach hatte ich aber keine Probleme mehr. Abgesehen davon, dass ich bei der dünnen Luft deutlich weniger Kraft hatte. Entsprechend anstrengend war auch die Wanderung über den ersten großen Pass von 5300 m.

    Vor dem Tsomoriri Lake mit ich dann auf den ca. 6250 m hohen Mentok I gestiegen. Technisch ein sehr einfacher Berg. Aber nicht ganz ungefährlich, weil man sehr lange über loses Geröll steil bergauf musste. Aber Die dünne Luft war zumindest für mich brutal. Wahrscheinlich war eine Besteigung nach 7 Wandertagen auch zu früh und hatte mich noch nicht ausreichend akklimatisiert. Die letzten 500 Höhenmeter waren sehr sehr anstrengen und ich habe dafür ca. 3 h gebraucht. Ich bin Morgens um 6 Uhr auf 4800 m gestartet.

    Ich bin am Ende nicht bis Leh gekommen (war auch nur ein grober Rourtenplan), sondern in Rumtse an die Straße gelaufen. Das erste Auto hat mich direkt nach leh mitgenommen. Sehr nette Leute dort.

    Nachts hatte ich i.d.R. Temperaturen um die – 5 °C. Ich war ganz froh über meinen WM Antelope. Aufgrund der Erschöpfung ist es angenehm gewesen im Schlafsack einige Reserven zu haben.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  4. AW: [IN] Ladakh Trekking

    #24
    hi oesi,
    das freut mich, dass du gut zurückgekommen bist.
    ladakh ist schon geil oder?
    also ich liebe dieses Land sehr.

    schick mal ein paar bilder oder schreibe einen kurzen tourenbericht.
    würde mich schon interessieren, was du so genau erlebt hast.
    liebe grüße ronaldinoo

  5. AW: [IN] Ladakh Trekking

    #25

    Tal des Tsarap Chu


    Tsomoriri Lake


    Blick vom Mentok I


    Salzsee Tso Kar
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  6. AW: [IN] Ladakh Trekking

    #26
    hallo oesi
    vielen dank für deine bilder.
    so kenne ich den tso moriri auch.
    ich freue mich, dass es dir gefallen hat dort.
    liebe güße ronaldinoo

    melde dich mal wieder hier.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)