Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 44
  1. Fuchs
    Avatar von Canadian
    Dabei seit
    22.01.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.191

    Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerbank?

    #1
    Nabend zusammen,

    ich überlege mir gerade, wie ich möglichst effizient die diversen 'Verbraucher' versorge. Bislang war das ganz einfach: Die Spiegelreflex kam mit den 4 vorhandenen Akkus für zwei Wochen aufwärts aus, das Mobiltelefon mit einem, GPS gab es nicht und für die zwei Stirnlampen wurde ein Satz Ersatzakkus mitgenommen.

    Nun sind dabei:
    - Fujifilm X-T1 (kann keine USB Aufladung, 4 Akkus vorhanden - mehr brauche ich abseits von längeren Trekkingtouren nicht und ich würde mir ungern auch noch einen 5.-10. Akku anschaffen, der die meiste Zeit des Jahres nur rumliegt)
    - Smartphone mit normalem Micro-USB-Eingang
    - 2 Stirnlampen (werden kurz bis mittelfristig ausgetauscht -evtl. dann auch anderer Akkutyp oder USB Ladung) mit je 3x AAA-Akkus (reichlich Eneloops vorhanden, bislang kamen immer 9 Stk. mit, wobei die Ersatzakkus immer überflüssig waren - ohne will ich trotzdem nicht los)
    - zukünftig GPS (vermutlich Garmin etrex 30x mit 2x AA + Ersatzakkus, kann keine USB Aufladung)

    Das würde einen ganzen Haufen an Ersatzakkus + evtl. eine kleine Powerbank (noch nicht vorhanden) für's Smartphone bedeuten. Deshalb kam mir die Idee, alles über eine große Powerbank zu versorgen. Ich vermute ein Solarpanel wäre Overkill und mir auch zu sperrig.

    Die Reisen bestehen meistens aus ein Mix von Trekkingtouren (i.d.R. maximal zwei Wochen ohne Strom am Stück), Pensionsaufenthalten, Strecken mit dem Mietwagen, Zügen, Bussen etc.

    Was ich nach meiner Überlegung bräuchte:
    - USB-Laderät (in Deutschland das vom Smartphone, bei abweichenden ausländischen Steckdosen evtl. einfach so ein Teil z.B. für's UK-Netz kaufen? - würde den Netzadapter sparen), um die Powerbank oder das Smartphone in der Pension etc. aufzuladen
    - Kfz-Ladeadapter mit USB-Ausgang, um die Powerbank oder das Smartphone im Auto nachzuladen
    - Universalladegerät, dass alle Akkutypen annimmt und über die Powerbank nutzbar ist (ich hörte, dass es sowas geben soll, habe aber noch nichts gefunden, von dem ich sicher bin, dass es wie gewünscht funktionert)
    - Eine große Powerbank (keine Ahnung wie viel Kapazität sie braucht, ich dachte an eine Gerät mit 20.000 mAh aufwärts)

    Klingt jetzt erstmal viel, allerdings kämen bei den meisten Reisen das USB-Laderät, der Kfz-Adapter und eine kleine Powerbank ohnehin mit. Ich würde gefühlt 6-7 Kameraakkus, eine kleine Powerbank, 3 AAA-Akkus und 4 AA-Akkus gegen eine große Powerbank und ein Universalladerät tauschen.
    Ich bin flexibler bei der Frage was Priorität hat bei der Stromversorgung und habe die Chance, bei vorhandener Steckdose einmal alles wieder aufzufüllen. Dafür wird es wohl etwas sperriger. Von den Kosten wird es sich nicht viel nehmen.

    Ich würde mich über einen Erfahrungsaustausch und eventuelle Kauftipps freuen!

  2. DaFi
    Gast

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #2
    Zitat Zitat von Canadian Beitrag anzeigen

    Was ich nach meiner Überlegung bräuchte:
    - USB-Laderät (in Deutschland das vom Smartphone, bei abweichenden ausländischen Steckdosen evtl. einfach so ein Teil z.B. für's UK-Netz kaufen? - würde den Netzadapter sparen), um die Powerbank oder das Smartphone in der Pension etc. aufzuladen
    - Kfz-Ladeadapter mit USB-Ausgang, um die Powerbank oder das Smartphone im Auto nachzuladen
    - Universalladegerät, dass alle Akkutypen annimmt und über die Powerbank nutzbar ist (ich hörte, dass es sowas geben soll, habe aber noch nichts gefunden, von dem ich sicher bin, dass es wie gewünscht funktionert)
    - Eine große Powerbank (keine Ahnung wie viel Kapazität sie braucht, ich dachte an eine Gerät mit 20.000 mAh aufwärts)
    Wenn ich mit meiner Sony Alpha 6000, Garmin Oregon 600 und Smartphone unterwegs bin, kam ich mit folgenden Setup eigentlich immer sehr gut zurecht:

    - Anker PowerCore 13.000 (239 g) - einmal aufgeladen habe ich genug Reserven um die Sony Alpha 6000 sechs-/siebenmal aufladen zu können. Das Navigationssystem in der Rechnung berücksichtigt solltest bei normalen Stromverbrauch ein paar Tage ohne Steckdose durchs Land ziehen können.

    - Mu Worldwide Traveller Duo (ca. 59 g mit einem Adapter) - USB-Netzteil/Ladegerät mit 2 USB-Anschlüsse mit UK/US/EU-Adapter - diesen kleine Kompakte Reiselader gibt es in den verschiedensten Varianten - ein kleines Review habe ich hier mal zusammengetragen.

    - Olight UC oder Nitecore F1 (21 g / 31 g) - mit diesen kleinen Helferlein solltest alle gängigen Akkus unterwegs laden können.
    Geändert von Flachlandtiroler (19.04.2017 um 15:13 Uhr) Grund: Beitrag nach Vandalismus wiederhergestellt

  3. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.913

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #3
    Was mir spontan dazu noch einfällt:

    Darf man so einen "großen Akku" wie eine Powerbank überhaupt im Flugzeug mitnehmen?
    Kalender *Papageitaucher 2021* Familienplaner
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  4. DaFi
    Gast

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #4
    Zitat Zitat von Meer Berge Beitrag anzeigen
    Was mir spontan dazu noch einfällt:

    Darf man so einen "großen Akku" wie eine Powerbank überhaupt im Flugzeug mitnehmen?
    Gerade diese beiden Artikel zu Deiner Frage gefunden...

    http://handgepaeckguide.de/powerbank...ug/2016/04/05/
    https://www.powerbanks-akkus.de/powe...-ins-flugzeug/

    In beiden Artikeln wird davon berichtet, dass Powerbanks nur im Handgepack transportiert werden dürfen und auch nur bis zu einer max. Leistung von 100 Wattstunden (Wh).

  5. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.205

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #5
    ...ich bin ja irgendwann auf 18650 Akkus geschwenkt... dann ein Miller Lader (oder vergleichbares), ein kleines Steckerladegerät mit zwei Ausgängen (falls ich weiss, dass eine Steckdose meinen Weg kreuzen wird)...

    Lampe läuft auf mit den 18650ern, der Miller Lader kann neben Laden auch mit dem 18650er als Powerbank ein Handy Laden. Ein Fremdladegerät für die Kamera Akkus kann auch über den Miller dann den Kamera Akku laden. Ist aber eine theoretische Möglichkeit. Ich mache es da wie Du und nehme Kamera Akkus in Reserve mit. Meist reichen 2-3 für die XT-1.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    621

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #6
    Da das Angebot ja sehr zum Thema paßt: diese wohl hervorragende Powerbank (so hört und las ich, selbst noch keine praktische Erfahrung) gibt es heute günstiger bei Amazon.de .
    Hier werden die Besonderheiten beschrieben.
    (Hoffe, der Hinweis ist hier nicht regelwidrig, im Schnäppchen-Thread habe ich auch noch mal darauf aufmerksam gemacht.)

  7. DaFi
    Gast

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #7
    Zitat Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
    ...ich bin ja irgendwann auf 18650 Akkus geschwenkt... dann ein Miller Lader (oder vergleichbares), ein kleines Steckerladegerät mit zwei Ausgängen (falls ich weiss, dass eine Steckdose meinen Weg kreuzen wird)...

    Lampe läuft auf mit den 18650ern, der Miller Lader kann neben Laden auch mit dem 18650er als Powerbank ein Handy Laden. Ein Fremdladegerät für die Kamera Akkus kann auch über den Miller dann den Kamera Akku laden. Ist aber eine theoretische Möglichkeit. Ich mache es da wie Du und nehme Kamera Akkus in Reserve mit. Meist reichen 2-3 für die XT-1.
    Habe mir gestern mal mein Nitcore F1 Ladegerät sowie zwei volle 18650 Akkus geschnappt und ausprobiert, wie oft ich meine SONY Alpha 6000 laden kann.

    Mit einem 18650er Akku konnte ich die Kamera je einmal auf 100 % und beim jeweils zweiten Ladeversuch bis auf 38% bzw. 42% laden. Mit der Powerbank war es mir möglich, die Kamera zwischen sechs und siebenmal voll aufzuladen.

    Der Vorteil an der Variante mit der Nitecore/Miller ist natürlich, dass jederzeit mit anderen Akkus/Batterien nachgeholfen werden kann. Mit der Powerbank im Gepäck ist man auf die nächste Steckdose angewiesen.

  8. Fuchs
    Avatar von Canadian
    Dabei seit
    22.01.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.191

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #8
    Danke schonmal für die Antworten.

    Ich tendiere momentan zu der von DaFi vorgeschlagenen Kombination (vielleicht eine größere Powerbank). Und dann noch eine Kameraladegerät mit USB Eingang - da fällt dann weg, sobald eine neue Kamera USB kann. Die winzigen Adapter kann ich gar nicht.

    Danke!

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Dragamor
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    986

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #9
    Zitat Zitat von Pseudemys Beitrag anzeigen
    Da das Angebot ja sehr zum Thema paßt: diese wohl hervorragende Powerbank (so hört und las ich, selbst noch keine praktische Erfahrung) gibt es heute günstiger bei Amazon.de .
    Hier werden die Besonderheiten beschrieben.
    (Hoffe, der Hinweis ist hier nicht regelwidrig, im Schnäppchen-Thread habe ich auch noch mal darauf aufmerksam gemacht.)
    Etwas spät. Die Powerbank habe ich. Teil die angegebene Leistung durch 2 dann passt es. Ist aber bei anderen Powerbanken die ich kenne nicht großartig anders.


  10. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.018

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #10
    Habe diese Powerbank mit laut Datenblatt 20000mAh https://www.digitec.ch/de/s1/product/energizer-xp20000-20000mah-powerbank-5711581 Kommt mit Anschlüssen für so ziemlich jedes Laptop (Ausser Apple [gibt es aber separat]) und DC Ladegerät.

    Scheint es aber nur in CH zu geben wobei ich glaube die sollte es auch unter einem anderen Namen in DE geben (Hersteller ist XPAL Power INC).

    Vorteil ist der bis zu 19V/3A DC AUSGANG. An diesen kann man auch einen Laptop oder wie ich das Ladegerät meiner Leica direkt anschliessen. Da Leica Akkus absurd teuer sind und gleichzeitig die Kameras sie verputzen wie nix war das für mich immer die beste Lösung. Zwei Akkus dabei und auf Tour dann daran Laden. Da ein Akku auch 120g wiegt kommt es bei einer langen Tour am Ende auf 's Gleiche raus und man kann noch Smartphone und Co. laden.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Pseudemys
    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    621

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #11
    Die populärste Powerbank scheint wohl Anker PowerCore 20100mAh zu sein.
    Kürzlich gab es sie als Amazon-Tagesangebot günstiger (aktuell Normalpreis), so habe ich sie nun.
    Die Rezensionen sprechen ja sehr für sie, man muß allerdings auch das nicht geringe Gewicht im Auge behalten!

    Vielen Dank an DaFi unter Beitrag #4 für den wertvollen Hinweis zur Beachtung bei Flug-Gepäckmitnahme.
    (Danach habe ich Glück gehabt: meine Wahl ist gerade 100 Watt stark und kann mitgenommen werden.)
    Geändert von Pseudemys (17.04.2017 um 18:09 Uhr)

  12. Erfahren
    Avatar von Donik
    Dabei seit
    24.03.2014
    Beiträge
    172

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #12
    Ich habe eine 20k Powerbank (von Anker) und dazu ein Universal Ladegerät von Ansmann.
    Damit lade ich folgende Akkus:
    Sony Nex 6
    Panasonic Lx7
    SJCAM J6 Legend
    Lenovo Moto G4 Play
    AA-Eneloop für meine Stirnlampe.

    (meistens ist nur eine Kamera dabei).

    Das Ansmann hat alles dabei was man braucht!
    lg Dominik

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    21.01.2016
    Beiträge
    33

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #13
    Wenn du wegen der Taschenlampe am Überlegen bist könntest du auch gleich weg von den AAA/AA Eneloops und 18650 verwenden. Die haben mehr power und es gibt sie jetzt sogar schon mit eingebauter Ladeelektronik über USB ladbar. Ich verwende die hier:
    https://www.amazon.de/dp/B01KTCHB6E
    Wenn du eine Powerbank verwendest könntest du dir damit den Ladeadapter für die Eneloops sparen.

    Als Stirnlampe verwende ich eine Skilhunt H03, die gibts bei gearbest immer mal wieder um ~30€
    http://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_391921.html

    Für deine Kamera gibt es übrigens auch ein einfaches USB-Ladegerät:
    https://www.amazon.de/BPS-NP-W126-la.../dp/B01H4P176Y

    Das Universal Ladegerät von Ansmann sieht ja gut aus! Damit kann man in den Ladeschächten aber nur normale AA/AAA laden (2,4V), oder?

    Als Powerbank verwende ich die Anker PowerCore 20100mAh:
    https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1
    Mich stört nur dass sie kein pass-through unterstützt (Powerbank und angeschlossene Geräte gleichzeitig laden)
    Geändert von Harachteh (23.05.2017 um 09:18 Uhr)

  14. Erfahren
    Avatar von Reddo
    Dabei seit
    08.04.2017
    Beiträge
    334

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #14
    Ich gebe zu bedenken, dass eine große Powerbank auch ausfallen kann und dann hat man gar nichts. Redundanz scheint für dich ja auch kein Fremdwort zu sein, wenn Du für die Stirnlampen Ersatzbatterien dabei hast, obwohl Du weißt, dass Du die eigentlich nicht brauchst.

    Ich selber habe mich deshalb bewusst für zwei kleinere Powerbanks (von Anker) entschieden. Und zwar die mit PowerIQ-Schnellladetechnik, wofür ich auch das entsprechende Netzteil dabei habe. Denn sonst dauert der Ladevorgang unterwegs ewig. Mir reichen 2x 3350mAh völlig, ich will gar nicht wissen, wie lange so ein 10.000mAh oder gar 20.000mAh Monster mit einem normalen Ladegerät braucht.

    Was ich in Sachen Stromversorgung ganz besonders empfehlen kann, ist ein kleiner, kompakter Mehrfachstecker - damit ist man sofort der Held im Zelt, wenn sich in Campingplatz-Küchen oder auf Hütten alle um die begrenzten Steckdosen schlagen

  15. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.275

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #15
    Welche powerbank unterstützt pass through und ist für solar panel geeignet? Dem letzten conrad mitarbeiter musste ich erstmal erklären was pass through überhaupt ist...
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  16. AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #16
    Zitat Zitat von Reddo Beitrag anzeigen
    Ich selber habe mich deshalb bewusst für zwei kleinere Powerbanks (von Anker) entschieden. Und zwar die mit PowerIQ-Schnellladetechnik, wofür ich auch das entsprechende Netzteil dabei habe. Denn sonst dauert der Ladevorgang unterwegs ewig. Mir reichen 2x 3350mAh völlig, ich will gar nicht wissen, wie lange so ein 10.000mAh

    um deine frage zu beantworten.
    heute ist 2A ladestrom bei powerbanken die mit mehr als einer solo 18650er ausgestattet sind gang und gebe.

    der anker powercore 10000mah"3x18650er" lädt mit 2,1A ladestrom also ist in ~5 stunden voll.
    fast alle 1x18650er"~3000mah modelle" powerbanken haben dagegen ne begrenzung auf 1A input max, was in der praxis 3-4 stunden übliche ladezeit bedeutet.

    dann zu deinem erwähntem PowerIQ:
    PowerIQ=nur werbeunsin ohne irgend ne bedeutung!!!!
    die verbraucher haben nen laderegler/die elektronik drin welche bestimmt was ein verbraucher zieht, also reglen den strom den sie verarbeiten können.

    um das beispiel die oben erwähnte 10000mah powercore zu nehmen.
    sie stellt 5V und max 2,5A strom berreit, der regler des verbrauchers bestimmt wie viel er davon nutzen kann.
    Geändert von lorenz7433 (24.05.2017 um 00:58 Uhr)

  17. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.277

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #17
    zum Etrex 30 : Mit einem Satz der schwarze Eneloop-Akkus kann ich das Teil 3 Tage zuverlässig betreiben. Im Fjäll wird es nur bei Bedarf mal eingeschaltet und gleich wieder ausgestellt. In 14 Tagen sind die Akkus maximal zur Hälfte entleert. Will man es natürlich permanent betreiben (den Track aufzeichnen ?) sieht´s anders aus. Für eine Woche Dauerbetrieb nehme ich 3 Akku-Paare - das reicht dicke.

    KFZ : Hier würde ich dann einen Ladestecker mit mehreren USB-Ausgängen nehmen, um neben der Powerbank anderes direkt laden zu können. Welche Stromstärke für die Geräte paßt, ist sicher auch eine Überlegung. Das schöne : Diese Sachen gibt´s ja modular, d.h. Netzstecker, KFZ-Stecker und separates USB-Kabel (ggf. ein ganz kurzes). Dann kann man z.B. auch an einem PC aufladen.

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    21.01.2016
    Beiträge
    33

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #18
    PowerIQ ist durchaus sinnvoll! Verschiedene Geräte (Handys, Tablets...) brauchen spezielle Signale an den Daten-Pins des USB Ports um mit >1A zu laden. Der Laderegler in den Geräten selbst limitiert sonst den Strom.

    Wen das Thema interessiert der kann z.B. hier etwas zu Apples Ladestrategie nachlesen: https://learn.adafruit.com/minty-boost/icharging
    Geändert von Harachteh (24.05.2017 um 13:30 Uhr)

  19. AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #19
    Zitat Zitat von Harachteh Beitrag anzeigen
    PowerIQ ist durchaus sinnvoll! Verschiedene Geräte (Handys, Tablets...) brauchen spezielle Signale an den Daten-Pins des USB Ports um mit >1A zu laden. Der Laderegler in den Geräten selbst limitiert sonst den Strom.
    und warum brauchen dann allesammt meiner duzenden geräte die ich seit xx jahren verwende keine datenpins???

    das einzige sinvolle daran ist das es zu 90% nur marketinggeschwafel ist.
    und noch besser, das da nicht mal was drin ist von dem da getextet wird.

    wo ist beispielsweise garnix drin?
    https://www.amazon.de/Anker-PowerPor...+anker+poweriq

    ein 0815 chinapanel wie ich es auch hab mit nem 0815 DC-DC wandler drin.. allesammt baugleich nur mit jeweils den firmeneigenen werbeprints...im falle von anker, irgend welche texte vom magischen "anker only "power IQ obwohl alle anderen geräte aus der gleichen fabrik kommen und den gleiche DC wandler drin haben = kundenverarsche.


    dann das nächste mysterium:
    jedes handy das ich besitze" 3 stück" zieht mit nem kurzen nur USB ladekabel"bedeutet:nur +- leitung vorhanden, keine datenleitungen im kabel selber drin" immer vollgas.
    jede powerbank die ich besitze oder je bessen hab"sind auch duzende" laden allesammt immer mit full speed und geben immer mit full speed strom auch ab.

    genauso alle noch so exotischen sondergeräte"BT lautsprecher, USB ventilator, elektrischen zigaretten......"

    dein apfelllink in allen ehren, ich hab nix apfel zeugs und das dort das universum anders funktionieren soll mag durchaus sein, juckt mich halt nur wenig.
    aber als ich den link mal überflogen hab wir da was von mainboards und 500mA von USB 1.1 nicht überschreiten diskutiert......der käse war im jahr 2000 von interesse....um sich das mainboard nicht abzurauchen.....thema verfehlt würd ich da sagen.

    jedes moderne gerät braucht heutzutage nur + und - vom USB und zieht was es bekommt, wenn das netzgerät in der leistung einbricht regelt der verbraucher ab, sollte keine eletronik im verbraucher vorhanden sein und es ein reiner nur energieziher sein dann stoppen die netzgeräte bei überlast oder powerbanken ebenfalls 1A allesammt die ich hab.

    wer selber ausprobieren will das der ganze mist mit power IQ und co wie auch immer andere hersteller von irgenwelchen tollen ladestrategien texten welche sie erfunden haben und die jeder benötigt für........mist ist.

    sowas in der art reicht locker aus um den unsin den gar aus zu machen.
    https://www.amazon.de/Delock-Power-A...+Power+Adapter

    rote stecker übertragen nur strom und es sind da auch nur einzig die zwei adern drin.
    Geändert von lorenz7433 (24.05.2017 um 20:04 Uhr)

  20. Erfahren
    Avatar von Reddo
    Dabei seit
    08.04.2017
    Beiträge
    334

    AW: Strom für verschiedene Akkus (Smartphone, Kamera, GPS...) mit einer Powerban

    #20
    Wieso steht dann auf meinem Netzteil ohne Marketingscheiß Output: 5V, 2A, aber auf meinem Netzteil mit Marketingscheiß Output: 9V, 2A sowie auf meiner Powerbank (ebenfalls mit Marketingscheiß) Input: 9V, 2A?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)