Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. 8-seitige Pyaramide 1,95m hoch

    #1
    Hallo wie der Titel schon sagt versuche ich mich gerade an einer 8-seitigen Pyramide mit 330/305cm Durchmesser und 195cm Höhe. Das Vorbild ist (wie könnts auch anders sein) das Laufbursche Lavvu aus schwarzen Cuben. Ich bin mir 100% sicher dass dich die Pyramide mindestens zweimal nähen will. Der momentane Prototyp wird aus 90g Silpoly 2.Wahl.
    Ich hab mittlerweile auch einigermaßen plan vom Nähen aber auch einige Fragen die mich hier gerade verrückt machen.
    Der gute Catenary-Cut verwirrt mich total. Als Anleitung habe ich das hier genommen http://www.pluennenkreuzer.de/001_La...catcut_01.html .
    Mess ich die Bogentiefe jetzt vom ganz außen an der Nahtzugabe nach innen oder Nahtzugabe + Bogentiefe. Also ist dann an meiner langen Kappnaht um die Seiten zu verbinden meine 2.6cm Bogentiefe 4.6cm weil ich noch die 2cm Nahtzugabe mitrechnen muss oder nur 2.6cm?
    Wie fixier ich die Kappnaht am besten beim Nähen?
    Meine momentanen Schnittmuster sind auf Packpapier aufgezeichnet. Gibts da auch irgendwas stabileres/besseres?
    In der Zukunft soll die Pyramide dann aus 55g oder evtl. 36g SilNylon werden. Wie Stabil ist denn 36g Silnylon?

    Schon mal danke für alle Anregungen

  2. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: 8-seitige Pyaramide 1,95m hoch

    #2
    Zitat Zitat von LukasSchuster Beitrag anzeigen
    ... Der gute Catenary-Cut verwirrt mich total. Als Anleitung habe ich das hier genommen http://www.pluennenkreuzer.de/001_La...catcut_01.html .
    Mess ich die Bogentiefe jetzt vom ganz außen an der Nahtzugabe nach innen oder Nahtzugabe + Bogentiefe. Also ist dann an meiner langen Kappnaht um die Seiten zu verbinden meine 2.6cm Bogentiefe 4.6cm weil ich noch die 2cm Nahtzugabe mitrechnen muss oder nur 2.6cm?
    Du schneidest ja jedes Stück mit Nahtzugabe zu. Bei einem gleichschenkeligen Dreieck für ein Pyramidensegment geh erst einmal von einem normalen Dreieck aus (Fläche + rundum Nahtzugabe/Saum). Dann leg an den Endpunkten eines Schenkels die Schnur wie im Workshop beschrieben an, lass sie entsprechend der Bogentiefe (z.B. 3 cm) durchhängen und zeichne an. Ausschneiden. Dann Dreieck in der Mitte falten, Kurve am anderen Schenkel anzeichnen und ausschneiden. Fertig.

    Wie fixier ich die Kappnaht am besten beim Nähen?
    Manche heften mit Prittstift, ich stecke ganz normal mit Nadeln ab. Die Naht muss später sowieso versiegelt werden.

    Meine momentanen Schnittmuster sind auf Packpapier aufgezeichnet. Gibts da auch irgendwas stabileres/besseres?
    Wüßte ich nicht. Ist zudem preiswert.

    In der Zukunft soll die Pyramide dann aus 55g oder evtl. 36g SilNylon werden. Wie Stabil ist denn 36g Silnylon? ...
    Für mich ist 36er stabil genug. Hat schon unbeschadet einen Gewittersturm überstanden. Hängt aber auch von der Konstruktion, der Verarbeitung und davon ab, wie Du mit Deinem Zelt umgehst. Ich hatte Bedenken, dass sich die Nahtlöcher aufziehen, deshalb wurde mein HexHex weitgehend geklebt. Und die Diagonaldehnung ist m.E. noch stärker als beim 55er.
    HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  3. AW: 8-seitige Pyaramide 1,95m hoch

    #3
    danke für die antwort. ich werd dann mal schauen dass ich was vorzeigbares produziere . die workshops sind unglaublich hilfreich gewesen

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    21.06.2016
    Beiträge
    7

    AW: 8-seitige Pyaramide 1,95m hoch

    #4
    Hallo,

    man kann die Schnittmuster auch auf Tyvek, oder was ich mache
    auf stabiler Baufolien herstellen.

    Gruss
    Konrad

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)