Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 107
  1. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.404

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #41
    anti snag tape heißt das Zauberwort - haben die fettesten Cumulusse, bin mir sicher, die können das auch für andere, s. outdoorseiten.net - so es denn überhaupt nicht geht mit diesem verflixten Reißverschluss.

    Mal von vorne gelesen. Torres, was ist denn mit deinem Antelope passiert? Der wird doch jetzt 11...
    Geändert von Katun (20.12.2018 um 04:46 Uhr)

  2. Fuchs

    Dabei seit
    30.06.2007
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.218

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #42
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Zu den RVs.

    Es gibt so gut wie keinen Hersteller, der das mit den nicht klemmenden RVs hinkriegt. Nachträglichen Klemmschutz müsste Dir wohl WM reinnähen.
    Am Roberts Voyager ist es perfekt. Hatte vier WM in allen Klassen / Materialien und kann sagen: bei dem Modell hat bzgl. des RV Roberts die Nase vorn.
    (Die versch. Modelle bei Roberts haben aber unterschiedliche RV Konstruktionen, also nicht pauschalisieren)
    Will sagen: wer will kann.

    Beim WM Ultralite hat mir der Reißer auch ne Triangel ins Außengewebe gerissen. Es ist halt wie in dem Rekla Faden: man braucht an seine Bedürfnisse und Verhaltensweisen angepasstes Material, und u.U. passt dann halt ein Defence4 besser als ein Antelope...
    Geändert von Murph (20.12.2018 um 06:12 Uhr)
    "Als wir fertig waren mit Reflektieren war es schon zu windig, um das Zelt aufzustellen."

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #43
    Wie gesagt, so gut wie....

    Es ist ja auch müßig jemandem zu erklären, warum ein Produkt mehr kostet, wenn als Schlussstrich kommt, dass es ihn als Verbraucher nicht interessiert, solange das Ding nicht ein deutlich sichtbares Extrafeatures hat, das Gesamtpaket aber eben nicht zählt. Ich kann mein Huhn auch bei Aldi kaufen. Mache ich aber nicht. Zahle lieber für das Gesamtpaket mehr. Und das ist eben nicht nur ein totes Huhn.

    Die Preise bei Daunenschlafsäcken sind ja nicht nur bei WM hoch. Nur WM bleibt halt bei seiner UVP, eigentlich ein gutes Zeichen. Pajak, Rab, Feathered Friends, Valandre und andere sind in der UVP auch nicht gerade Billigheimer.

    Firmen wie Cumulus wollen auch aus der Billigecke raus. Die Preise steigen da ja stetig.

    Natürlich verfängt sich bei Ultraleichtgewebe auch mal was bei WM, aber die Ausgangsfrage war ja der Antelope. Und der hat ein weniger flatteriges Gewebe.

  4. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #44
    OT: Roberts habe ich tatsächlich nie ausprobiert. Hatte mich hin zu Cumulus orientiert wegen Packmaß, Preis und Gewicht.

    Was soll mit meinem Antelope sein? Er passt zwar schlechter in die minimalistischen Packtaschen als Caribou und Kufa, aber ansonsten freut er sich seines Lebens, wenn das Temperaturfenster passt. Bisher keinen Grund gefunden, einen Neuen zu kaufen, der länger ist.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  5. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.404

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #45
    also Antelope und Apache haben doch das gleiche Gewebe... aber da machste nichts... da kann einfach nix sein. HERVORRAGEND und ewig wie neu.

    Er liegt also die meiste Zeit rum in seinem geräumigen Aufbewahrungssack. - das ist nicht selten das Schicksal von Schlafsäcken.

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #46
    OT: Sorry, aber ich schätze, mein Antelope wird mehr bzw. ist mehr benutzt worden, als andere ihren Schlafsack in ihrem ganzen Leben nutzen... Unterstell mal nichts, wovon Du nichts weisst.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  7. Fuchs
    Avatar von Randonneur
    Dabei seit
    27.02.2007
    Ort
    Pays de Gex
    Beiträge
    2.008

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #47
    Langzeiterfahrung mit einem Mysterious Traveller von Cumulus (eigentlich vier):
    Keine Probleme. Der erste bauscht wie am Anfang vor zehn Jahren. Er ist vielfach benutzt worden (von meinem Sohn). Die anderen sind neuer und haben auch keine Probleme.

    Reissverschluss:
    An meinem Antelope kann man mit dem Reissverschluss recht grob umgehen, an den Cumuli braucht es etwas Vorsicht, dann klemmen sie nicht. Falls er doch klemmt kann man ihn wieder auffummeln. Kein grosses Problem.

    Gesamtvergleich:
    Ich finde die Schlafsaecke gleichtwertig. Der Mysterious Traveller von Cumulus hat die einfachere Variante der Daune, der Tenaqua hat die bessere. Aber ich fand den Bausch im Vergleich zum Antelope nicht schlecht (600 g x 680 cuin gegen 750 g x 850 cuin). Ich finde den Stoff und Kaputzenschnitt der Cumuli besser.
    Je suis Charlie

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #48
    Der TE wird ja mündig genug sein zu kaufen was er braucht/will.

    Da Lebendrupf ihn nicht interessiert (so lese ich das raus) kann er getrost zu Cumulus greifen. Bei Aliexpress sind die Schlafsäcke chinesischer Marken sogar noch billiger. Vielleicht ja ne Option?

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #49
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Ich mag diesen Thread.
    Wow. Es kann also auch mal mit einem WM passieren. Die Häme steht in keinem Verhältnis zu glücklichen WM besitzern, noch ist klar, ob da die Schuld bei der Konstruktion oder dem Benutzer lag. Auch ein iPhone geht mal kaputt. Das 100 Euro Android hält evtl. länger. Nur kauft man sich eben Dinge auch wegen gewisser Feature.

    Bei meinen Schlafsäcken klemme ich mir regelmäßig die Zipper ein. Bin eben ungeduldig

  10. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.666

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #50
    Was soll eigentlich dieses elitäre WM-Gehabe? Jemand, der die Frage nach dem Preis-Leistungsverhältnis stellt, tut das vielleicht, weil er auf seine Ausgaben achten muss und darauf sollte kein Consumption Shaming folgen.
    Und wer anderen erzählen will, dass im Luxussegment egal welcher Produktart das Preis-Leistungsverhätnis besser ist, als im Mittelsegment, hat in der Schule nicht aufgepasst.

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #51
    OT:
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Was soll eigentlich dieses elitäre WM-Gehabe? Jemand, der die Frage nach dem Preis-Leistungsverhältnis stellt, tut das vielleicht, weil er auf seine Ausgaben achten muss und darauf sollte kein Consumption Shaming folgen.
    Und wer anderen erzählen will, dass im Luxussegment egal welcher Produktart das Preis-Leistungsverhätnis besser ist, als im Mittelsegment, hat in der Schule nicht aufgepasst.


    Was ist daran elitär, bei einem Vergleich die Meinung zu sagen? Nur weil andere das Luxussegment empfehlen, muss man es doch nicht kaufen. Und auch wenn man wenig Geld hat, ist manchmal das Beste am besten. Manchmal reicht aber auch was anderes, zufriedene Cumulusbesitzer haben sich ja bereits geäußert. Das kann doch jeder selbst entscheiden, was richtig ist.
    Schade, dass Du inhaltlich nichts beizutragen hast.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  12. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.666

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #52
    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    OT:


    Schade, dass Du inhaltlich nichts beizutragen hast.
    Keine Sorge, ich benutze hochpreisige „Expeditionsausrüstung“ wenigstens für den gedachten Einsatzzweck.

  13. Fuchs

    Dabei seit
    30.06.2007
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.218

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #53
    Consumption Shaming. Nie gehört. Der Ausdruck gefällt aber. Also ich mach mit.
    "Als wir fertig waren mit Reflektieren war es schon zu windig, um das Zelt aufzustellen."

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    05.07.2003
    Beiträge
    564

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #54
    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    aber 300-400€ mehr (selbst 400€ sind für mich schon seeehr viel Geld) wegen so einem Detail steht für mich dann nicht mehr im Verhältnis...
    Damit ist die Frage doch schon beantwortet. Ich kenne Cumulus nicht, habe aber unter anderem einen Western Mountaineering Versalite. Ist ein toller Schlafsack, mehr aber auch nicht. Gekauft habe ich ihn nur, weil er mir ein Temperatur-Gewicht-Verhältnis bei für mich passenden Abmessungen bot, dass ich damals so bei keinem anderen Anbieter gefunden habe. Es waren also objektive Kriterien ausschlaggebend. Und der Wärmekragen ist beim Versalite z.B. im Vergleich nicht so berauschend.

    Je nach Anwendungsgebiet nutze ich auch immer wieder meinen 20 Jahre alten Kunstfasersack von Ajungilak oder einen Kunstfasersack von Mountain Hardware, den ich mal für 90 EUR geschossen habe. Und ich habe dann kein bisschen weniger Spaß auf meinen Touren.

    Wenn Dir der WM Antelope kein Feature bietet, was Dir den Aufpreis wert ist, streich ihn von Deiner Liste. Frag Dich einfach, ob er, wenn er doppelt so teuer ist, auch doppelt so gut ist. Ich glaube nicht. MIR wäre so ein dämlicher Klemmschutz jedenfalls nicht mehrere hundert Euro wert. Ich denke, auch Cumulus-Nutzer sind alle wieder aus ihren Schlafsäcken heraus gekommen und haben tolle Touren unternommen.

    Wenn ich mal Ersatz für meinen Versalite brauche, ist Cumulus für mich jedenfalls die erste Adresse!
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

  15. Erfahren
    Avatar von denisrs
    Dabei seit
    08.08.2013
    Beiträge
    109

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #55
    Also ich habe auch einen Cumulus Mysterious Traveller, und bin sehr zufrieden (zu WM kann ich nichts sagen). Der Reißverschluss kann manchmal klemmen, aber wenn man ihn richtig benutzt funktioniert er auch und es wird nichts eingeklemmt. Cumulus bietet auch gegen Aufpreis ein Antiklemmschutz an. Hat aber jemand anderes glaube ich hier auch schon geschrieben.
    Viele Grüße

    Denis

  16. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.404

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #56
    Also mich beschäftigt das, weil einfach nicht klar wird, was die "Luxusklasse" WM nun so besonders macht. So eine spezielle Technik ist Schlafsack herstellen doch nun auch wieder nicht /zumal WM nicht viel mehr als diese durchgängigen Kammern macht (warum sollte man einen Caribou anschaffen - kurz vor durchgesteppt, man sieht doch sofort, wo es durchzieht) - und die Nutzung an sich auch nicht - man legt sich rein und schläft. Aber ich bin bisher bei jedem Schlafsack mit dem Reißverschluss gut klargekommen (und ich überlege mir schon, wie viel Geld ich einfach rumliegen lasse wegen 2 Wochen im Jahr oder meinetwegen 6) - wenn er müffelt, das ist ärgerlich, da gehe ich davon aus, man hat ne schlechte Charge erwischt. Passiert mir mit meinen Durchschnittsschlafsäcken bisher nicht - nur mit dem Billigteil aus China - aber wenn ich versucht bin, dann Chinadaune zu verdammen, fällt mir ein, dass mein Lieblingsschlafsack Chinadaune drin hat -
    Geändert von Katun (21.12.2018 um 06:24 Uhr)

  17. Fuchs

    Dabei seit
    30.06.2007
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.218

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #57
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Also mich beschäftigt das, weil einfach nicht klar wird, was die "Luxusklasse" WM nun so besonders macht. So eine spezielle Technik ist Schlafsack herstellen doch nun auch wieder nicht /zumal WM nicht viel mehr als diese durchgängigen Kammern macht
    Konstruktion, Daunenqualität, Wärme-Gewichtsverhältnis.
    Doch, WM macht mehr.
    Vor ein paar Jahren war das ganze Zeug auch günstiger. Da hat ein Bison 700€ gekostet. Ich denke es hat einfach auch damit zu tun dass das Outdoorgelöt an sich total überteuert ist.
    "Als wir fertig waren mit Reflektieren war es schon zu windig, um das Zelt aufzustellen."

  18. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.404

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #58
    Achso. Klar, wenn man diese Preise klaglos rechtfertigt und für angemessen hält, ziehen andere eben nach. Ist mit Zelten ja auch so.

  19. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #59
    Zitat Zitat von Murph Beitrag anzeigen
    Konstruktion, Daunenqualität, Wärme-Gewichtsverhältnis.
    Doch, WM macht mehr.
    Vor ein paar Jahren war das ganze Zeug auch günstiger. Da hat ein Bison 700€ gekostet. Ich denke es hat einfach auch damit zu tun dass das Outdoorgelöt an sich total überteuert ist.
    Ja. Ich hab damals ca. 400 für den Antelope, ca. 550 für den Puma bezahlt. Bei 80 - 120 Nächten im Zelt pro Jahr über mehrere Jahre hat sich das schnell amortisiert. Der Cumulus Panyam 600 war viel zu optimistisch in den Temperaturangaben und sooo preiswert war der auch nicht. Muss mal die Rechnung suchen. WM stimmt halt für mich. Auch der Schnitt passt mir.

    Abgesehen davon ist WM weiterhin eine kleine Manufaktur, die den Outdoorhype nicht mitgemacht und sich vergrößert hat. Lt. Gespräch mit einem Verkäufer liefern die, wenn sie fertig sind, und produzieren das, was sie können. Da kann es schon mal sein, dass man Wochen warten muss, bis die Bestellung kommt.

    Meine Vorgängerschlafsäcke habe ich übrigens verkauft und andere sind damit glücklich geworddn. Es muss also nicht immer WM sein.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  20. Fuchs
    Avatar von Randonneur
    Dabei seit
    27.02.2007
    Ort
    Pays de Gex
    Beiträge
    2.008

    AW: Winterschlafsack - Cumulus Teneqa 850 vs WM Antelope

    #60
    Katun, Du moechtest wissen, ob Western Mountaineering gehyped ist?

    Ja, sicher.

    Die machen halt gute Schlafsaecke, wie andere Firmen auch.


    Ich finde es lustig:
    Western Mountaineering kauft europaeische Daune (stand zumindest frueher auf der Webpage). Dann fertigen sie Schlafsaecke daraus und das in den nicht so billigen USA. Aber in San Jose gibt es natuerlich viele Mexikaner. Die Schlafsaecke werden nach Europa geschaft und uebertumpfen alle Schlafsaecke bei weitem, die in Europa aus europaeischer Daune gefertigt werden. Und sie haben das beste Preis-Leistungsverhaeltnis. Und ihre Daune ist viel besser als die, die von anderen Firmen benutzt wird. Und ihr Gewebe ist viel besser als Pertex. Und sie haben eine geheime Schnittfuehrung, die viel besser ist, als die von allen anderen. Der Reissverschluss ist uebrigens wirklich gut.

    Aber die Welt muss halt schwarzweiss sein...
    Je suis Charlie

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)