noch eine stimme für poncho. ausser du willst im sturm laufen. aber deine strecke klingt nicht danach.

poncho reicht ein ganz einfacher, möglichst kreisschnitt und ohne so blödsinnige ärmel. das ist am luftigsten. dann kann der ponchostoff auch einfach sein, nix atmungsaktiv nötig.

meiner hat hinten innen ein ganz einfaches band eingenäht, wenn er über den rucksack gelegt ist, hole ich das seitlich nach vorne und bind es über dem bauch zu. bin schlank, und rucksack ist nicht zu ausladend, das geht sich gerade aus. sonst müsste man halt das band verlängern. aber dann weht es den schon mal nicht hinten vom rucksack weg. vorne weht auch nix, mein poncho ist zum radfahren gedacht, also hat er auch so schlaufen für die arme. also ist er vorne auch unter kontrolle. radponchos sind aber etwas kurz für rucksäcke ab 45l.

weil die meisten ponchokapuzen nix taugen, evt. mit schirmkappe (gleichzeitig sonnenschutz) oder mit regenhut oder mit leichtem minischirm kombinieren.

gib doch hier eine suchanzeige auf, vielleicht will ja einer der hiesigen ponchohasser seinen fehlkauf günstig zu dir "entsorgen"?

wenn du wenig geld für einen rucksack hast, ebenfalls hier suchanzeige oder schau auf ebay / kleinanzeigen. kannst gerne hier nachfragen, bevor du dort kaufst, ob der was taugt.
den von dir verlinkten kenn ich nicht, aber er sieht etwas plastikartig/schwach beim stoff aus. dann taugt vermutlich auch der verwendete polsterschaum bei trägern und hüftgurt nicht so wirklich. decathlon oder globi eigenmarke sind da wohl besser. aber vielleicht täusch ich mich, wenn es hier zufriedene anwender gibt.