Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. Gerne im Forum
    Avatar von Matthzi
    Dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    82

    3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #1
    Hallo liebes Forum,

    meine Partnerin und ich würden gerne im Sommer eine kleine Hüttentour in den Alpen machen...
    Das klingt doch gut, oder?!

    Leider leider sind wir zeitlich etwas eingeschränkt, so dass uns insgesamt nur 5 Tage zur Verfügung stehen, also mit Anreise aus dem schönen Ruhrgebiet. Das heißt, es wird auf maximal 3 bis 3,5 Wandertage hinauslaufen.

    Außerdem ist meine Partnerin, was Wanderungen und Wanderungen über mehrere Tage angeht, ein unbeschriebenes Blatt, so dass das Ganze eine erste Annäherung von ihr an mein "Hobby" werden soll...

    Idealerweise sähe die Tour damit so aus:
    - Erster "Aufstieg" mit irgendeiner Form von Bahn zur Hütte (möglichst noch am Ankunftstag) oder nahe an der Hütte um nicht direkt nur bergauf zu laufen, was ja nicht so motivierend ist für eine erste Tour...
    - Wanderung von Hütte zu Hütte mit +-600 hm/Tag und 10-20km/Tag (900hm auf 20 km verteilt gingen hier gut, gab aber Muskelkater bei ihr)
    - keine Wanderautobahn (wie z.B. große Teile des Weges bis zur Höllentalangerhütte), aber auch nicht mega ausgesetzt (Schwindelfreiheit ist noch nicht ganz geklärt) .
    - überzeugende Ausblicke, dass sich die Strapazen lohnen. Das ist eigentlich mit am wichtigsten
    - Höhe wäre gut, also nicht, dass wir immer noch im Wald rumrenne und von den Bergen um uns nicht so wirklich was mitbekommen (dann können wir auch ins Sauerland fahren ). Wenn der ein oder andere Gipfel in Hüttennähe noch für einen abendlichen Endspurt meinerseits dabei wäre, wäre das sicher auch kein Problem

    Ich hoffe, ihr habt da einige Ideen, die ich mir genauer anschauen kann. Das wäre echt toll.
    Vielen Dank schonmal,
    Matthzi

  2. AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #2
    Evtl. sind die Ammergauer Alpen was für euch. Hier im Forum gibt es, u.a. von mir , ein paar Beiträge.
    Entweder von Oberammergau starten und in der Brunnenkopf- und Kenzenhütte schlafen und bis Schwangau laufen, oder andersrum.

    Ein paar ausgesetztere Passagen sind dabei. Dann könnt ihr das mit der Schwindelfreiheit klären

    "Höhe" ist da relativ, man ist nicht sonderlich hoch, knapp 2000 m maximal, aber läuft trotzdem recht oft oberhalb der Baumgrenze. Kannst ja mal meinen Bericht anschauen, es gibt viele Bilder.
    Mir gefiel es sehr gut!

  3. AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #3
    Wir sind letztes Jahr die bekannte München-Venedig Tour gelaufen. Du könntest Dir den Reiseführer dazu organisieren und einfach die schönste Etappe raussuchen.
    Die Etappen sind sehr gut Beschrieben und in Abschnitten mit den Öffentlichen zu erreichen.
    Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

  4. Alter Hase
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    4.567

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #4
    Deine Pläne erfüllen exakt das Anfoderungsprofil "samtlicher" etwas gemütlicheren Rentner, Familien mit Kindern, Sommerfrischlern und Einsteigern aus "dem schönen" Ruhrgebiet.

    Von daher ists es sehr sehr schwer auf keine "Wanderautobahn" zu teffen.


    (Wobei ich diesen Begriff mit dem Höllental tatsächlich auch noch nie gehört hab...an lernt nie aus beim ODS)

  5. Gerne im Forum
    Avatar von Matthzi
    Dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    82

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #5
    Hallo Zusammen und erstmal vielen Dank für die Vorschläge...

    Ja Sammy, das mit dem Höllental war sicher etwas übertrieben, aber bis zur Hütte sind die Wege ja überwiegend entweder Forststraße oder zumindest breiterer Art. Und voll war es da auch. Vielleicht eher Wanderscchnellstraße

    Lieben Gruß,
    Matthzi

  6. Alter Hase
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    4.567

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #6
    Falls Du die HöllentalEingangsHütte meinst...

    Aber ggf. muss man die Stunde Forstautobahn einfach zu den 5 Stunden Bundesautobahn, als Anreise, dazuzählen, dann passts wieder...

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    13.12.2014
    Ort
    Murnau
    Beiträge
    37

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #7
    Aufstieg von Steinach (bei Pfronen) mit der Breitenbergbahn - Bad Kissinger Hütte - Füssener Hütte / Otto-Mayr-Hütte - Gimpelhütte - Abstieg nach Wängle

    Die Strecken sind relativ kurz und nicht sonderlich höhenmeterreich. Bei Bedarf kann man noch ein paar Varianten / Gipfel einfügen. Über den Andrang dort kann ich allerdings nichts sagen. Vielleicht weiß ja wer anders mehr darüber.

  8. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    12.839

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #8
    Am ersten halben Tag vom Lukmanierpass aus (dort Auto abstellen) über den Passo Negra zur Cap. Bovarina. Am ersten vollen Tag über den Steinbockweg zum Uffiernpass und weiter zur Cap. Scaletta. Am zweiten Tag durch die Greinaebene zur Terrihütte, und weil das nur zwei Stunden sind das Ganze mit Abstecher über den Piz Gaglianera. Am dritten Tag von der Terri durch das Val Sumvitg bis zum Stauseee, per Alpentaxi runter und dann per Zug/Bus zum Auto, oder von der Terri nach Vrin und dann per Bus/Zug/Bus zurück.

    Wenn sie dann keine Lust auf Alpen hat: einmauern, andere Dame suchen.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  9. Gerne im Forum
    Avatar von Matthzi
    Dabei seit
    16.03.2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    82

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #9
    Wow,

    da sind ja anscheinend viele gute Vorschläge gekommen (bis auf das einmauern vielleicht ).
    Ich muss das jetzt mal bei google verorten und mich darüber informieren.

    Vielen Dank euch!!!

  10. AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #10
    gelöscht
    Geändert von opa (09.02.2017 um 14:34 Uhr)

  11. Meister-Hobonaut Alter Hase
    Avatar von Harry
    Dabei seit
    10.11.2003
    Ort
    Wurster Nordseeküste
    Beiträge
    3.225

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #11
    Karwendel...Falkenhütte

    Zahmer Kaiser, kaisergebirge etc.

    Forstautobahnen, schotterwanderwege hat man in den tieferen bewirtschafteten Lagen immer erst durchzustehen.
    Also schnell durch und hoch
    Gruß Harry.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

  12. AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #12
    Ich würde dir das Appenzeller Land ans Herz legen. Such hier mal nach Appenzeller Land oder Alpstein. Ich war das schon 15 Mal und finde es immer noch gut. Aktueller Wehrmutstropfen ist der Schweizer Franken.

    Dann könnte ich mir noch die Nagelfluhkette gut vorstellen. Einen kleinen Teil habe ich hier mal gemacht. Auffahrt mit der Hochgratbahn, Übernachtung auf dem Staufner Haus. Am ersten Tag zum Hoch Hädrich und zurück. Am Zweiten dann die Kette vor zum Kemptner Naturfreundehaus oder Alpe Gund.

    Wie wären die Tannheimer Alpen? Damit und mit den Appenzellern habe ich damals meine Frau überzeugen können. Abends noch Aufstieg zur Bad Kissinger Hütte. Am nächsten Tag Aggenstein, Ostlerhütte und Mittags wieder auf der Bad Kissinger. Dann am Nachmittag hinüber zur Otto-Mayr-Hütte. Nächster Tag: Musauer Alm und Sabajoch und Tannheimer Hütte. Am Dritten Tag dann hinüber auf den Hahnenkamm und bei Bedarf noch die Gaichtspitze. Am letzten Tag dann Abstieg und über den Adlerhorst zurück zum Auto und heim.

    Wilder Kaiser wäre auch gut. Man muss ja nicht die wildesten Routen gehen. Aber Hinterbärenbad, Strippsenjoch wäre sicher gut. Und wenn sich zeigt dass es gut geht hinüber nach Süden zur Gaudeamushütte. Bei Bedarf auch Gruttenhütte.

  13. AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #13
    Hallo,

    Falkenhütte Karwendel wurde schon genannt, ist hart an "Wanderautobahn" und mit Eng nahe an "Alpendisney" aber eine schöne variantenreiche Tour. Zudem hat man mit der Übernachtung in Eng nicht jeden Tag Hütte, vielleicht zum engewöhnen auch nicht schlect.

    https://www.davplus.de/karwendeltour

    Gruß
    Zwerg

  14. AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #14
    ...Karwendel ist immer nett. Aber man erstmal rein. Sprich der Ansatz zunächst nicht nur Bergauf wäre nicht erfüllt. Auch sind weite Strecken doch eher Autobahn. Einen Einstieg mit "Seilbahn" kenne ich so nicht.

  15. Alter Hase
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    4.567

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #15
    Karwendel mit flachm Start geht schon:

    Fahrt nach Pertisau...

    Kurze Wanderung zur Gramai Alm
    Nächster Tag 1
    Über Lamsenhütte zur Falkenhütte
    Nächster Tag 2
    z.B. auf den Steinfalk und zurück (Faultag)
    Nächster Tag 3
    über den Ahornboden zur Plumsjochhütte
    Nächster Tag 4
    Plumsjochhütte über Mondscheinspitze zurück nach Pertisau!
    > HEIM

  16. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    12.839

    AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #16
    Ich finde meine Idee immer noch besser als der Rest, so.

    Tag 0 (0.5) erfüllt den Wunsch, keinen langen Zustieg zu haben. Vom Lukmanier zur Bovarina sind es 500m rauf und 700m runter, über einen mehr als gut ausgebauten Pfad. Wenn man Gas geben würde, könnte man die Hütte in 3 Stunden erreichen, also theoretisch noch um 15 Uhr losgehen und wäre immer noch rechtzeitig beim Essen da.


    Lukmanier, mit Bushaltestelle und viel Parplatz fürs Auto. Ich habe da schon mit Kollegen biwakiert.


    Auf dem Weg zum Negra-Paß, hier mit Lukmaier und Stausee. Die Aussicht ist schon mal nicht ganz übel.


    So sieht der geasmte Weg runter zur Hütte aus. Immer am Wasser entlang, völlig harmlos. Ideal für Tag 1.


    Zur Auflockerung hat es Wasser.


    Aussicht bei der Bovarina in Richtung Tal.


    Tag 1 dann wäre der Steinbockweg. Der ist offiziell als "T4" ausgeschildert, aber das einzige, was da T4 sein könnte, sind etwa 10m Strecke kurz unterhalb des Grates (bzw. Höhenrücken), und da hat es sogar Stahlseile und soweit ich mich erinnern kann auch noch künstliche Tritte drin. Der Weg ist aussichtsreich, mehr kann ich dazu nicht sagen.


    Beim Aufstieg zum Lago retico


    Lago Retico von oben


    Eine der mit Stahlseil versehenen Punkte. Eigentlich überflüssig, außer es hat noch Schnee drin.


    Der Gratweg


    Aussicht am Uffiern-Paß


    Der Grat bzw. Höhenrücken


    rechts oben an der Kante ist die Scalette Hütte, Ziel für den Tag

    Tag 2 bietet dann die Greina Ebene. Diese wurde fast zum Nationalpark erklärt. Einfach Bilder dazu im Netz suchen, dann ist klar, warum.

    Da der Weg Scalette - Terri nur etwa 2.5h benötigt, würde ich noch den Buckel hier angehen:



    Das ist der Piz Gaglianera, hier schon mit eingepinselter Route. Nur oben auf den letzten 20m hat es ein paar Stellen, wo man im groben Fels die Hände anlegen muß, der Rest ist wandern abseits der eingezeichneten Pfade. Routenbeschreibung kann ich basteln, ich war 12x oben (und davon k.A. wie oft mit Anfängern).

    Tag 3 wäre dann Abstieg ddurch das Val Sumvitg mit dem ganzen Wasser unterwegs, auch dazu hats Bilder oder kann ich liefern.


    Das wäre dann schon mal als Auftakt ein erster Dreitausender im Programm, was nicht so schlecht ist.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  17. AW: 3 Tage Alpen-Hüttentour im Sommer - Vorschläge?

    #17
    Mir fiele da die Große Reibn im Berchtesgadener Land ein. Da kannst du den ersten Tag, wenn du möchtest, zum Stahlhaus mit der Jennerbahn hochfahren. Und im Steinernen Meer kann man die Hütten dann nach belieben und Zeit ablaufen. Gipfel entlang der Strecke gibts auch. Kahlersberg, Schönfeldspitze, Hundstod, etc.

    Und im näheren Umfeld eines Lifts wird es schwer nicht auf einer Autobahn zu sein....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)