Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    371

    MYOG–Multifuel

    #1
    Ein Wochenend-Projekt: der MYOG – Multifuel

    Es war einmal ein Generator für BRS-Kocher, der lag einsam und allein in der Ersatzteilkiste:



    Dann keimte die Idee auf: Man könnte, man müsste mal einen Multifuel-Kocher selber bauen!
    Da ich weder die Fähigkeiten, Maschinen und Materialien für „echte“ Metallbearbeitung habe, war klar dass Generator, Brennstoffschlauch und Silentburner Handelsware sein müssen.

    Benötigte Teile:
    Generator für BRS-Kocher, einen Leisebrennerkappe (BernieDawg Minicap with Legs for Small Stoves), zwei ineinanderpassende Kupferröhrchen mit 4 Bohrungen (6mm)
    sowie zwei Unterlegscheiben und eine Mutter:



    Als Beine und Topfauflagen drei Gewindestäbchen mit Blechlaschen zur Befestigung am Generator:



    Der Brennstoffschlauch mit Lindalanschluss kommt ebenfalls vom Chinesen meines Vertrauens. Er ist für den BRS-8 gedacht. Als Spiritcup der Deckel einer Fahrradklingel:



    Die Beine werden am Generator befestigt:



    Nun werden die beiden Kupferröhrchen ineinandergesteckt und der Leisebrenner draufgesetzt:



    ...und das Ganze durch Einschieben der Unterlegscheibe zwischen Generator und Leisebrenner schön fest verklemmt:



    Der betriebsbereite MYOG-Kocher bringt 268g auf die Waage:



    Ein Docht aus Dichtungsband für Ofentüren:



    Wie brennt das Baby mit den verschiedenen Brennstoffen:

    Spiritus (stark gedrosselte Luftzufuhr) lässt sich anständig verbrennen, aber die Düse sollte aufgebohrt werden. Nur durch Drosselung der Luftzufuhr durch verdrehen der Kupferröhrchen ist zwar eine saubere, aber zu schwache Flamme erreichbar:


    Gas und Flüssiggasbetrieb (etwas gedrosselte Luftzufuhr) funktionieren erwartungsgemäß super:



    Benzin (kaum gedrosselte Luftzufuhr) funktioniert vollgas...



    und auch mit schwacher Flamme schön:



    Für Petroleum (nicht gedrosselte Luftzufuhr) ist der Kocher ungeeignet, da der Generator nicht genug Wärme bekommt. Hier ist das Fehlen der Burner Bell erlebbar:



    Mit dem Optimus-Adapter ist der MYOG-Multifuel auch für den Trangia bereit:



    Hier ein Bild im Trangia mit Gas:



    Nun ist Schluss, der Kocher wird schön klein zusammengefaltet:





    Die Kosten:
    Die gekauften Teile waren für 13,00 € der Generator und für 08,50 € der Brennstoffschlauch. Der Leisebrenner (ein belgischer für damals <20 €) wurde vom Optimus Svea ausgeliehen genauso wie die Pumpe vom Edelrid Hexon.

    Wie weiter?
    Das Fehlen der Burner Bell für das zuverlässige Vergasen von Petroleum stört mich. Vielleicht finde ich ja mal ein Stück Metall, das von der Form her passt.
    Geändert von Ferdi (05.02.2017 um 23:14 Uhr)

  2. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.886

    AW: MYOG–Multifuel

    #2
    Guten Morgen,

    Sehr schick,welche Duese ist im Generator 35er,33er oder eine 30er?(die 32er gibt es wohl nicht mehr?)
    Mfg Lutz


    Die Brennerkappe vom Bleuet 206 geht ganz gut fuer Gas und Benzin,bekommt man oefters fuer 5€


    ( BRS8 wiegt mit Pralllech 326gr und kostet ca 50€)
    Geändert von lutz-berlin (06.02.2017 um 07:33 Uhr)

  3. Fuchs
    Avatar von Daddyoffive
    Dabei seit
    24.08.2011
    Ort
    35xxx
    Beiträge
    1.309

    AW: MYOG–Multifuel

    #3
    Klasse gemacht. Schönes Projekt!
    Das Leben ist kein Problem, das gelöst werden müsste, sondern ein Abenteuer, das gelebt werden will.
    John Eldredge
    ><>

  4. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.886

    AW: MYOG–Multifuel

    #4
    @Ferdi

    die Brennerglocke vom Edelrid Hexon könnte passen , der Generator sieht mir aus der Ferne ziemlich gleich aus zum BRS8

    (den Bleuet Brennerkopf bekommt man gerade so in die BRS/Edelrid Brennerglocke)



    d.45mm h.ca 23mm 24gr ca 10€
    jetzt brauch ich erstmal Kupferrohr, Fahrradklingel habe ich
    Geändert von lutz-berlin (06.02.2017 um 08:32 Uhr)

  5. Fuchs

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.007

    AW: MYOG–Multifuel

    #5
    schönes projekt, kommt auf meine liste.
    ------------------------------------
    the spirit makes you move

  6. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    371

    AW: MYOG–Multifuel

    #6
    Danke für Eure Resonanz – das Projekt ist einfach zu realisieren und macht mir viel Freude!

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    ...
    jetzt brauch ich erstmal Kupferrohr, Fahrradklingel habe ich
    Die Spiritcup aus Fahrradklingel-Deckel muß mit einer Bleidichtung o.Ä. zwischen Generator und Fahrradklingel abgedichtet werden gegen heruntertropfenden Vorwärm-Brennstoff, weil die Bohrung auf gleichem Niveau wie der Boden der Klingel liegt. Bleidichtungen gibts z.B. in den Wartungskits der Optimus 111er für das Pumpenboden-Ventil; man kann sie aber aus nem Stückchen Dachdecker-Bleiblech auch problemlos selber machen. Bei „ordentlichen“ Vorwärmschalen wie z.B. dem Optimus-Trangia-Adapter liegt die Bohrung höher, sodass nichts an der Schraube entlang nach unten raustropfen kann:

    Geändert von Ferdi (06.02.2017 um 12:38 Uhr)

  7. AW: MYOG–Multifuel

    #7
    Schönes Projekt. Scheint mir aber nur mit größeren Töpfen zu funktionieren, für kleine oder welche mit Wärmetauscher eher ungeeignet, oder?
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    371

    AW: MYOG–Multifuel

    #8
    Zitat Zitat von GemeinsamDraussen Beitrag anzeigen
    Scheint mir aber nur mit größeren Töpfen zu funktionieren, für kleine oder welche mit Wärmetauscher eher ungeeignet, oder?
    Was mich bei dem Projekt begeistert ist die Optimierung der Abstimmung zwischen Generator, Düse(n), Luftdrossel und Prellblech/Leisebrenner, damit der Kocher mit verschiedenen Brennstoffen gut brennt. Die Gestaltung der Topfauflagen ist eher sekundär – aber natürlich hast Du recht:

    Z.B. mit einem Topfständer für herkömmliche Spiritusbrenner...



    ...ist der Kocher auch für Töpfe mit Wärmetauscher geeignet:


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)