Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 72
  1. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.156

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #21
    Zitat Abt:
    Vorangegangener Kommentar eines einzelnen Naturschützers ist aber nicht unbedingt aussagekräftig. Lies mal hier
    http://www.wolfszone.de/000main/texte/Wolfsattacken.pdf
    Der vorausgegangene Kommentar ist aussagekräftig, denn er deckt sich vollständig mit Deinem verlinkten Beitrag. Dort heißt es, durch einen Wolf zu Schaden zu kommen, sei unwahrscheinlicher als ein 6er im Lotto. Also vernachlässigbar gering. Freut Euch, wenn ihr mal einen seht. Liest Du eigentlich, was Du verlinkst?
    Gehst Du noch vor die Tür, Abt? Jährlich sterben etwa 25000 Menschen durch Hunde.

    Mit 30 tödlichen Wolfsattacken auf Menschen in den letzten 60 Jahren in Westeuropa, Russland und Nordamerika bei einer geschätzten Wolfspopulation von deutlich über 100.000 Tieren rangiert der Wolf in der Liste aller Tiere, die dem Menschen gefährlich werden können, auf einem der allerletzten Plätze. Vor fast jedem anderen Tier, Schafe vielleicht ausgenommen, müßtest Du mehr Angst haben.

    Ditschi
    Geändert von Ditschi (10.01.2017 um 10:08 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #22
    Zitat Zitat von lotrecht Beitrag anzeigen
    Hallo. Im März geh ich nach RUS/Sibirien mit Biwak. Hat jemand Erfahrung damit oder weiß ob man da als Ausländer an geeignete Abwehrgegenstände gelangt? Und damit meine ich nicht das 50ml Pfefferspray...

    Einzelne Bären kann man ja noch einpfeffern, aber insbesondere gegen Wölfe hilft vermutlich nur Blei?
    Versteht mich nicht falsch, Gefahren geht man zuerst aus dem Weg, wenn man aber versehentlich doch mal in eine missliche Lage kommt, vielleicht zu Nahe ins Revier kommt, will man dann doch wenigstens lebend wieder rauskommen.

    Den Mythos vom harmlosen Kuschelwolf kenn ich übrigens, die Geschichten von Menschen anfallenden Wölfen aber auch (Die wurden und werden gerne aus politischen Gründen unterdrückt)

    Freu mich über Erfahrungsaustausch
    Du solltest dringend an Deiner Einstellung arbeiten. Meiner Meinung nach geht es hier nur vordergründig um eine potentielle Gefahrenabwehr.

    Ich würde Dir ganz dringend raten, daß Du Dich ganz intensiv mit den Bestimmungen Deines Gastlandes auseinandersetzt und Dir auch vielleicht mal den Rat und die Meinung Deiner Gastgeber holst.
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    965

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #23
    Zitat Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
    Du solltest dringend an Deiner Einstellung arbeiten. Meiner Meinung nach geht es hier nur vordergründig um eine potentielle Gefahrenabwehr.

    Ich würde Dir ganz dringend raten, daß Du Dich ganz intensiv mit den Bestimmungen Deines Gastlandes auseinandersetzt und Dir auch vielleicht mal den Rat und die Meinung Deiner Gastgeber holst.
    Das hat ja fast eine ganze Seite gedauert bis es jemand auspricht!!!

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    669

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #24
    Der o. a. bringt es auf den Punkt: die Gefahr durch Wölfe ums leben zu kommen ist für Menschen gering.

    Es ist aber sicher unangenehm im Biwak von Wölfen bedrängt zu werden. Die Wolfsrudel z. B. In D bestehen aus Familienverbänden aus Welpen, Einjährigen und den Eltern, d. H. ca. 10 Tieren. Von einem solchen Rudel bedrängt zu werden ist nicht wirklich angenehm.
    In Regionen mit größeren Beutetiere, z. B. Elchen steigt die Rudelgrösse, besonders aber der Anteil der erfahrenen Tiere.
    Die Legende von 150 Wölfen die ein Dorf in Russland attaktiert haben sollen glaube ich nicht.
    Die in diesen Regionen wachsenden Bäume sind auch nicht leicht zu besteigen, auch Deine defensiven Waffen musst du unter allen Umständen virtuos handhaben können.
    Abwehrmittel hängen sicher von der Rudelgrösse ab.
    Und immer gut auf Rückendeckung achten!

  5. AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #25
    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Der o. a. bringt es auf den Punkt: die Gefahr durch Wölfe ums leben zu kommen ist für Menschen gering.

    Es ist aber sicher unangenehm im Biwak von Wölfen bedrängt zu werden. Die Wolfsrudel z. B. In D bestehen aus Familienverbänden aus Welpen, Einjährigen und den Eltern, d. H. ca. 10 Tieren. Von einem solchen Rudel bedrängt zu werden ist nicht wirklich angenehm.
    In Regionen mit größeren Beutetiere, z. B. Elchen steigt die Rudelgrösse, besonders aber der Anteil der erfahrenen Tiere.
    Die Legende von 150 Wölfen die ein Dorf in Russland attaktiert haben sollen glaube ich nicht.
    Die in diesen Regionen wachsenden Bäume sind auch nicht leicht zu besteigen, auch Deine defensiven Waffen musst du unter allen Umständen virtuos handhaben können.
    Abwehrmittel hängen sicher von der Rudelgrösse ab.
    Und immer gut auf Rückendeckung achten!
    Echt? Das ganze Rudel mit Welpen, Jährlingen, Oma, Opa umkreisen den müden, hungrigen Wanderer im Biwak?

    Was wäre denn die ideale Verteidigungsstrategie bei einer Rudelgröße > 50 Tieren?
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    669

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #26
    Nee, oma und opa natürlich nicht. Die überwintern in brandenburg. 50 Wölfe in einem Rudel? Kann die Anzahl diskutiert werden? Ich fang mit 20 an. Alter gemischt.

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.156

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #27
    Zitzat MarkusK.
    Was wäre denn die ideale Verteidigungsstrategie bei einer Rudelgröße > 50 Tieren?
    Ein Foto machen! Sonst glaubt das kein Mensch. Überhaupt das Beste, was man machen kann, sollte man zu den Glücklichen gehören, die je im Leben einen wilden Wolf zu Gesicht bekommen.

    Ditschi

  8. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.502

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #28
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Zitat Abt:

    Der vorausgegangene Kommentar ist aussagekräftig, denn er deckt sich vollständig mit Deinem verlinkten Beitrag. Dort heißt es, durch einen Wolf zu Schaden zu kommen, sei unwahrscheinlicher als ein 6er im Lotto. Also vernachlässigbar gering. Freut Euch, wenn ihr mal einen seht. Liest Du eigentlich, was Du verlinkst?
    Gehst Du noch vor die Tür, Abt? Jährlich sterben etwa 25000 Menschen durch Hunde.

    Mit 30 tödlichen Wolfsattacken auf Menschen in den letzten 60 Jahren in Westeuropa, Russland und Nordamerika bei einer geschätzten Wolfspopulation von deutlich über 100.000 Tieren rangiert der Wolf in der Liste aller Tiere, die dem Menschen gefährlich werden können, auf einem der allerletzten Plätze. Vor fast jedem anderen Tier, Schafe vielleicht ausgenommen, müßtest Du mehr Angst haben.

    Ditschi
    Versuche nichts hineinzudeuten. Ich habe eine Statistik verlinkt. Und vorher eine Notiz, die ich lustig fand weil sie völlig überzogen war.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    965

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #29
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Ein Foto machen! Sonst glaubt das kein Mensch. Überhaupt das Beste, was man machen kann, sollte man zu den Glücklichen gehören, die je im Leben einen wilden Wolf zu Gesicht bekommen.
    Ditschi


    Nee, der will doch kein Foto machen, sondern will hören welche Bewaffnung er wählen soll!!!

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Barcelona und Bergstraße
    Beiträge
    801

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #30
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Zitat Abt:

    Mit 30 tödlichen Wolfsattacken auf Menschen in den letzten 60 Jahren in Westeuropa, Russland und Nordamerika bei einer geschätzten Wolfspopulation von deutlich über 100.000 Tieren rangiert der Wolf in der Liste aller Tiere, die dem Menschen gefährlich werden können, auf einem der allerletzten Plätze. Vor fast jedem anderen Tier, Schafe vielleicht ausgenommen, müßtest Du mehr Angst haben.

    Ditschi
    Ich würde sogar noch weiter gehen und die Zahlen noch mehr relativieren. Leider gibt es nämlich keine Angabe, wie viele der Opfer kerngesund und wohlauf waren als sie angegriffen und getötet wurden und wie viele durch andere Einflüsse vorher schon zu Schaden kamen und auch ohne zutun eines Wolfes ums Leben gekommen wären (Unfall, Absturz, Erfrierung etc.). Ich vermute mal, dass dies in einer nicht unerheblichen Zahl der Angriffe der Fall gewesen sein dürfte.

    Gerade gefunden:
    http://www.heftig.de/das-sind-die-20...h-schockieren/

    Kein Wolf dabei
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  11. Erfahren
    Avatar von EbsEls
    Dabei seit
    23.07.2011
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    370

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #31
    Zu diesem Treffen könnt Ihr jemanden persönlich treffen und befragen, der von einem kleinen Wolfsrudel (5 Tiere) in Rumänien beim Biwak im Zelt ausbaldowert wurde. Ihr seid herzlich eingeladen.
    Viele Grüße aus Thüringen (oder von Sonstwo)
    Eberhard Elsner

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    775

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #32
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Zitzat MarkusK.

    Ein Foto machen! Sonst glaubt das kein Mensch. Überhaupt das Beste, was man machen kann, sollte man zu den Glücklichen gehören, die je im Leben einen wilden Wolf zu Gesicht bekommen.

    Ditschi
    Verdammt, ich treff die dauernd, sogar in Afrika.
    Vielleicht bin ich ja der mit dem Wolf tanzt

  13. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.432

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #33
    OT: Die Wahrscheinlichkeit, bei einem Autounfall auf der Anreise in Russland zu Tode zu kommen, entspricht wahrscheinlich eher einem Vierer oder Fünfer im Lotto. Nur mal so, um die Kirche im Dorf zu lassen.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  14. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.502

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #34
    Frage an Ditschi, was seine dämliche Anmache eigentlich sollte.

  15. Erfahren
    Avatar von Flummi87
    Dabei seit
    31.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    341

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #35
    Zitat Zitat von Pielinen Beitrag anzeigen
    Nee, der will doch kein Foto machen, sondern will hören welche Bewaffnung er wählen soll!!!
    Diese Frage habe ich doch hinreichend beantwortet?

    Abhängig von der zu bereisenden Region in Sibirien würde ich mir mehr Gedanken über Bären machen. Nur mal so am Rande.

    Der TE war aber eh schon seit vier Tagen nicht mehr online, er lässt sich jetzt von einem Einheimischen beraten.

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    820

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #36
    17 Tote in Russland seit 1951?
    Also alle Vier Jahre einer?
    Da ist der Blitzschlag gefährlicher.
    Oder die TransSib.
    Oder, rein statistisch betrachtet, das Mitführen einer Schusswaffe.

  17. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.048

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #37
    Das Mitführen von Schusswaffen ist bestimmt gefährlicher. Aber lotrecht hat ja nicht gefragt, wie er sich vor Schusswaffen schützen kann, sondern vor Wölfen. Wenn Ihr so weitermacht, wird er bestimmt bald den Spass an unserem Forum verlieren.

  18. AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #38
    Ich habe mir (und mache das regelmäßig wieder) auch die Frage der Gefährlichkeit von Wölfen gestellt.
    Hintergrund: Ich war und bin oft in der (inneren) Mongolei, und zwar weit entfernt von jeder Zivilisation unterwegs. Einfach irgendwo in der Wüste (und immer auf der Suche nach den Resten historischer chinesischer Mauern).
    Da muss ich dann auch irgendwo biwakieren. Nur sehr selten komme ich in die Nähe von menschlichen Behausungen (Hütten, Häuser, Zelte).
    Und in der Zeit, die man dann alleine abends bei einem kleinen Nudelgericht, eventuell nur Nüssen oder trockenen Bohnen und einem kleinen Glas Schnaps (64% ...) vor dem Sonnenuntergang (oder meist danach) sitzt, da fragt man sich dann schon, was passiert, wenn Wölfe (die es dort gibt) auftauchen.
    Da die Wüsten dort extrem offen sind (man kann Dutzende Kilometer weit sehen), es praktisch keine Vegetation gibt und da man ja auch eine offensichtliche Geruchsspur hinterlässt bin ich sicher, dass die Wölfe wissen, wer dort wo ist.
    Vorteil also klar auf Seiten der Wölfe.

    Was ich sonst kaum in (Nord-)China mache ist, dass ich dort zelte. Ich halte ein Zelt für einen sehr guten Schutz gegen Wölfe. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die ein Zelt aufbeissen oder niederreissen. Aber gut, das ist nur vermutet.
    Was ich immer plane dabei zu haben (aber bisher nie rechtzeitig kaufen konnte) sind Feuerwerkskörper. Ich bin zu 100% sicher, dass man damit zuverlässig jeden Wolf los wird.
    Ich traue mir selber nicht zu, mich zuverlässig gegen Wölfe irgendwie verteidigen zu können. Das klappt ja nicht mal bei kleinen Haushunden.

    Achso: Die lokale Population (Chinesen) schätzt Wölfe als gefährlich ein. Ich bin mir nie sicher, ob da Wissen dabei ist. Beruhigt werde ich dadurch sicher nicht, aber so richtig glauben will ich denen auch nicht. Ich bin nicht mal sicher, dass irgendein Chinese, mit dem ich dort vor Ort gesprochen habe, jemals einen Wolf gesehen hat.


    -chinoook

    PS: Die einzige Situation, in der ich mich wirklich ausgesetzt gefühlt habe und in Sorge um erscheinende Wölfe war, war nur eine sehr kurze Nacht. Bevor die Dunkelheit da war, bin ich dort vom chinesischen Militär aufgegriffen worden, in eine weit entfernte Kaserne verschleppt und die ganze restliche Nacht verhört worden (immerhin alles auf Chinesisch ...). Mit allem drum und dran (Handschellen, verbundenen Augen, von mit Sturmgewehren bewaffneten Soldaten umstellt usw.). Die Soldaten meinten auch, dass dort gefährliche Wölfe seien ...
    Geändert von chinook (11.01.2017 um 07:11 Uhr)
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  19. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.502

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #39
    Sicher ist die Wahrscheinlichkeit eines Wolfsangriffes auf Menschen sehr gering. Der Vergleich mit dem Blitzschlag oder mit dem Sechser im Lotto oder der beliebte Vergleich mit Äpfeln und Birnen ist absurd, dient eher der Volksbelustigung.

    Die eigene Begegnung mit einem Wolf in der freien Natur, wenn überhaupt, kann man ja selber beeinflussen.

    Was dieses beschriebene Massenvorkommen von Wölfen (in Jakutien) anbetrifft, ist unklar. Das kann nur jemand mit Hintergrundwissen beurteilen. Da müsste ein zeitweises Angebot an Nahrung dahinterstehen.

    Wolfsjagd in Russland ist üblich um die Nutztierverluste gering zu halten, nicht um Menschen zu schützen. Es gibt Prämien
    http://www.schwarzwaelder-bote.de/in...6390265de.html

    Auch in anderen Ländern Europas ist ein Abschuss erlaubt.Slowakei z.B.
    Dazu besser das Internet befragen. Und abwägen,-kann sein oder kann nicht sein.

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    08.11.2006
    Beiträge
    708

    AW: RUS im Winter: Wölfe abwehren?

    #40
    Wenn Wölfe in einer Region bejagt werden, haben diese dort auch eine gewissen Respekt vor Menschen und werden sich wenn möglich fern von diesen halten, anders in Regionen in denen der Wolf nicht bejagt wird.
    Eine kleine Vorsorgemaßnahme, eigene Nahrungsmittel nicht liegen lassen und Luftdichtverschlossen vom Lager entfernt aufbewahren.

    Ich war einmal einer Tourenplanung durch Grönland beteiligt. Dort ging es um die Abwehr von Eisbären, falls mal einer zu nahe kommen sollte. Da das Nahrungsmittelangebot für diese Tiere dort recht knapp ist, kann es wohl durchaus sein, dass ein Eisbär einer Gruppe von Menschen gefährlich Nahe kommen könnte.
    Die Abwehr bestand aus einer Großkalibrigen Waffe. Laut Einheimischen dort, würde ein Warnschuss wahrscheinlich bloß wenig Abschreckung bewirken, da das krachen von Eisbergen wohl ähnlich klingt und die Eisbären an dieses Geräusch gewohnt sind. Zusätzlich sollte ein Hund vor sich annähernden Eisbären bei Nacht oder schlechter Sicht warnen.
    Das ganze inkl. Notsender und Hubschrauberrettung konnte man sich vor Ort mieten, möglich das man dazu eine Expedition oder ähnliches anmelden musste, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls kann das mal schnell richtig teuer werden.

    Natürlich geht nichts ohne entsprechende Übung und die richtige Reaktion unter Stress.
    Geändert von Killer (11.01.2017 um 14:42 Uhr)
    Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)