Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    468

    Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #1
    Hallo,

    vielleicht als Einleitung:
    Ich habe bisher für Kurztrips eine Alpha 5000 mit dem Standart SEL-P1650 Objektiv benutzt, für längere Sachen eine einfach Fuji Knipse weil die Sony obwohl sie klein ist immer noch etwas zu gross für meine Taschen am Hüftgurt ist.

    Letzten Urlaub hab ich dann leider das Objektiv der Sony kaputtgemacht

    Jetzt überlege ich beide Kameras durch eine Panasonic TZ101 zu ersetzen ,die wäre klein genug um sie immer dabeizuhaben.

    Ich benutze die Kamera ausschliesslich zum simplen "Knipsen", eigentlich ohne manuelle Einstellungen, nur mit dem einen Objektiv.
    Mir gehts eigentlich nur um eine möglichst gute Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen, deswegen hatte ich mir damals die Sony mit möglichst grossem Sensor gekauft.

    Wird die Panasonic da ein deutlicher Rückschritt zur Sony sein ?

    Die Vorteile: Immer dabei, grösserer Zoom (den ich manchmal vermisse)

  2. Erfahren

    Dabei seit
    23.08.2007
    Beiträge
    155

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #2
    Hier hast du mal einen schönen Vergleich zu Kameras die wahrscheinlich/mMn für dich in Frage kommen:

    https://www.dpreview.com/products/co...tDir=ascending

    Dein Kit Objektiv an der Sony ist relativ Lichtschwach.
    Paar Tests lesen, im Laden auch mal in die Hand nehmen und dann selbst entscheiden.

    Mir sind zB die Sony RX deutlich zu klein, TZ/ZS 100 liegt schon besser in der Hand,die LX100 fast perfekt(für ne Kompakte).

    pro/contra Liste hilft da ungemein

  3. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.306

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #3
    Um bei Sony zu bleiben, würde sich ja immer noch die RX100 anbieten. Die wird hier von einigen genutzt und scheint sehr empfehlenswert.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #4
    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Ich benutze die Kamera ausschliesslich zum simplen "Knipsen", eigentlich ohne manuelle Einstellungen, nur mit dem einen Objektiv.
    Mir gehts eigentlich nur um eine möglichst gute Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen, deswegen hatte ich mir damals die Sony mit möglichst grossem Sensor gekauft.
    Wenn Du bei der Sony Alpha nichts manuell einstellst, dann wirst Du wahrscheinlich ohnehin nicht die Leistung der Kamera voll ausschöpfen können.

    Rein nach Fakten ist der Dynamikumfang der Panasonic (bei ISO 400: 10,3 Blendenstufen) sogar größer als der der Sony Alpha (bei ISO 400: 9,7) - also solltest Du mit der Panasonic in diesem Punkt sogar noch einen Tick besser gewappnet sein. Wie sich die reale Auflösung bei der Panasonic im Vergleich der beiden Kameras schägt, habe ich leider nicht rausfinden können.

    Ich bin letztes Jahr selbst auf Touren von einer Vollforma DSLR auf eine Sony RX 100 III die ja ebenfalls einen 1" Sensor hat umgestiegen und hatte erst Befürchtungen ich würde das bereuen - keine Spur! (Hat aber einen viel kleineren Zoombereich und das ist Dir ja wichtig)

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.769

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #5
    Sensorgröße ist immer noch der Hauptfaktor für eine gute Bildqualität. Am Ende zählt aber, was man später mit den Bildern macht. Mein iphone mit f2.2 ist bestimmt nicht lichtstärker als die alte 5D mit ner f2.8 Optik.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    468

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #6
    Ja, die RX100 (1/2/3) hatte ich auch schon überlegt, der 10x Zoom der Panasonic lockt aber etwas (die Fuji die ich jetzt benutze hat auch 10x Zoom).

    Deutlich günstiger wäre ja eine RX100, gibts da gravierende Unterschiede zur RX100-III ausser dem Weitwinkelbereich ?
    Also nur aufs simple Fotografieren bezogen ohne Video/sonstigen schnickschnack ?

    Eine LX100 wäre vielleicht schon wieder den entscheidenden cm zu dick.
    In dem Fall würde ich dann lieber 200 Euro in ein neues Objektiv für die Sony investieren und die Kombination so lassen wie bisher.

    Das "schlimmste" was ich mit den Bildern mache sind Kalender der Grösse 70cmx50cm, da macht sich zurzeit der Unterschied zwischen 20MP (Sony) und 10MP (Fuji) schon deutlich bemerkbar.
    Zumindest aus der Nähe betrachtet...

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #7
    Naja, ich würde die DMC-TZ101 jetzt nicht mit einer 10MP Fuji vergleichen. Die Panasonic hat ja auch 20MP...

    Habe jetzt doch noch was zur realen Auflösung gefunden: Die Sony Alpha 500 löst lt. Chip.de mit 1622 Linienpaaren auf, die Panasonic mit 1426 (die RX 100 III: 1586). Das ist natürlich weniger, aber ob man das bei 50x70cm Drucken schon sieht?

    MIt der RX 100 III habe ich bis jetzt maximal bis A3 gedruckt und hier habe ich keinen Unterschied zur Vollformatkamera sehen können.

    Mein Dienstleister für die Kalender und Leinwanddrucke druckt mit 150dpi in der besten Qualität - da reichen die reinen 20MP der Kamera an sich auf jeden Fall für A2-Drucke aus und mal ehrlich - wie oft steht man dann mit der Lupe vor dem Druck? Minimal steht man eh 1m davor und da fällt kaum noch was auf, und wenn, dann sind es eher Unschärfen weil man sich selbst mit der Tiefernschärfe verschätzt hat

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    23.02.2016
    Beiträge
    46

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #8
    Mein iphone mit f2.2 ist bestimmt nicht lichtstärker als die alte 5D mit ner f2.8 Optik.
    Sicher nicht, da man ja noch die Sensorgröße mit einbeziehen muss, um vergleichbare Werte zu erhalten (und an sich auch noch den ISO-Wert, aber den lasse ich jetzt mal weg). Das iPhone hat einen Sensor von 1/2,7″, man muss den f-Wert also mit 7,2 malnehmen, um auf vergleichbare Werte zu kommen, d.h. das iPhone hat eine äquivalente Blende von f/16.

    Für 1" Sensoren liegt der Wert bei 2,7, für APS-C bei 1,5. Zum Nachlesen: http://fotovideotec.de/cropfaktor/

    Die aktuellen 1"-Sensoren kommen soweit ich weis alle von Sony, egal von welche Marke nachher die Kamera ist. Und selbst wenn nicht, große Unterschiede gibt es da heute nicht. Wichtiger ist eher so etwas wie Serienbildrate, optische Stabilisation (!) und ähnliches. Der Sensor der RX100 MkI ist allerdings noch kein BSI-Sensor, der wurde erst ab RX100 MkII verbaut. Durch diesen soll sich das Rauschverhalten bei hohen ISO-Zahlen verbessern. Kann man in Tests/Bildvergleichen nachschauen.

    Ich habe eine RX100 MkII und eine NEX (Vorgänger der Alphas). Für mich sind bei der RX die Bilder bis ISO800 brauchbar, bei der NEX bis 1600. Jetzt sollte man noch die Blendenwerte umrechnen, f/1.8 bei der RX entspricht f/5, die f/3.5 der Alpha*1,5 entsprechen f/5,25. Gibt sich also beides nicht so viel, die alten RXen (vor III) verlieren allerdings recht schnell an Lichtstärke. DPreview hat bei ihren Vergleichstest immer so nette Graphen, die die äquivalente Lichtstärke über den Brennweitenbreiech zeigen. Hier ist der Artikel: https://www.dpreview.com/reviews/201...t-zoom-cameras

    Wichtig bei Kameras ist nicht nur der Sensor (so ziemlich alle aktuellen Sensoren einer Größe sind stark vergleichbar), sondern die Linse davor. Da sich diese bei den Kompaktkameras nicht ändern lässt, sollte man da vor dem Kauf mal durchschauen. Die TZ100 hat glaube ich nicht so die super Linse, dafür ist sie halt extremst kompakt für eine Zoomkamera mit dem Sensor (im Saturn/Mediamarkt anschauen, wie groß die RX10/FZ1000 mit dem gleichen Sensor und vergleichbarer Brennweite (aber natürlich besserer Blende) sind). Dann kann man auch gleich Bilder mit den Kameras machen. Ein Preisschild mit Text in einer Ecke positionieren und dann bei Vergrößerung betrachten. Wenn es dort unscharf ist oder blaue/rote Farbsäume auftreten liegt das an der Linse.


    Zusammenfassung: Mit den RXen macht man nichts falsch, aber der Brennweitenbereich ist halt eingeschränkt. Wenn einem die Bildqualität der FZ100 zusagt, würde ich aktuell eher diese kaufen.

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    11.01.2016
    Beiträge
    54

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #9
    Hallo,

    wenn Dir der Brennweitenbereich 16-50 der Sony gereicht hat, dann wäre die LX 100 für schlechte Lichterhältnisse die beste Empfehlung. Die paßt in einer Lowe Dashpoint 20 Tasche wunderbar an den Rucksackträger. Automatik-Objektivdeckel nicht vergessen, dann geht die Bedienung mit einer Hand.
    Etwas kleiner ist die neue LX 10, die ist aber deutlich schlechter bei wenig Licht. Auf dpreview gibt es gerade einen VergleichE
    https://www.dpreview.com/reviews/201...t-zoom-cameras

    Die TZ 100 ist noch mal ne ganze Nummer schlechter bei wenig Licht, da die Linse deutlich weniger Lichtstärke hat, dafür ist der Brennweitenbereich natürlich toll.

    Die LX 100 hatte ich als einzige Kamera bei einer Rucksackreise durch Japan dabei (und ich hab ne Nikon D800/D750/D7200 und Panasonic GX8/GX7/GM5 mit entsprechendem Glas). Vor allem die Nachtaufnahmen mit der LX100 sind spektakulär, das geht bis 1/5 sec ohne Stativ, da kannst Du nachts um 11 noch Tempel knipsen. Selbst die D750 mit 15-30 2,8 ist da nicht besser, da der Spiegelschlag kürzere Belichtungszeiten erfordert.

    Die TZ100 hatte meine Frau im Mai in Tibet dabei und gibt sie seitdem nicht mehr her. Das war das erste Mal, daß die Bilder von einer TZ... Knipse nicht auf den ersten Blick von meinen Bildern mit GX8 und guten Linsen unterscheidbar waren. Kein Vergleich zu den alten TZ Modellen, die TZ 80 haben wir gleich ausgemustert.
    Bei gutem Licht sind die Bilder wirklich brauchbar, ab Dämmerung wirds aber schwierig.


    Viele Grüße
    Martin
    Geändert von mac0816 (04.01.2017 um 06:33 Uhr)

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    938

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #10
    Zitat Zitat von weltweitunterwegs Beitrag anzeigen
    .....da man ja noch die Sensorgröße mit einbeziehen muss, um vergleichbare Werte zu erhalten (und an sich auch noch den ISO-Wert, aber den lasse ich jetzt mal weg). Das iPhone hat einen Sensor von 1/2,7″, man muss den f-Wert also mit 7,2 malnehmen, um auf vergleichbare Werte zu kommen, d.h. das iPhone hat eine äquivalente Blende von f/16. .......
    Wikipedia zu "Blendenreihe":
    "Bei den Blendenzahlen handelt es sich um relative Werte, die sich mittels Division der Brennweite f durch den Durchmesser der Eintrittspupille (Öffnungsweite) ergeben. "

    Blende 2,2 ist und bleibt Blende 2,2

    Die Schärfentiefe nimmt allerdings mit dem Cropfaktor zu !
    Geändert von Pielinen (04.01.2017 um 09:56 Uhr)

  11. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    468

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #11
    Danke Leute, nachdem ich mir zwischendurch fast sicher war es mit der RX100 oder TZ101 zu probieren bin ich jetzt wieder am grübeln
    Naja ist noch Zeit, vielleicht finde ich die mal in echt zum anschauen.

    Oder kennt jemand vielleicht ein noch flacheres Zoomobjektiv für die Alpha 5000 als das SEL-P1650 ?

  12. Gerne im Forum
    Avatar von subxero
    Dabei seit
    18.09.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    81

    AW: Sony Alpha 5000 vs Panasonic DMC-TZ101

    #12
    Ich hatte die A6300, die Sony RX100 und nun seit einem Jahr die Panasonic TZ101. Welche ist die bessere Kamera? Die Frage ist fast unmöglich zu beantworten, denn es hängt so sehr davon ab, was du damit machen willst.

    Die A6300 hatte die beste Bildqualität, gutes Objektiv vorausgesetzt. Das Pancake SEL1650 war nicht der Hit, um die Kamera einigermaßen auszuschöpfen muss was Größeres her. Und dann ist die Frage, wie wichtig dir Kompaktheit und geringes Gewicht sind.

    Für mich war die TZ101 der optimale Kompromiss, weil du mit dem Brennweitenbereich nichts Besseres und Kompakteres finden wirst. Bei der Bildqualität gibt es natürlich Grenzen, das ist bei den Abmessungen und dem Objektiv ganz selbstverständlich. Im Low Light Bereich liefert sie gute Ergebnisse (ähnlich der RX100). Im Telebereich wird das Bild ein wenig matschig, und es gibt ein paar Randunschärfen beim Objektiv. All das fällt aber nur auf, wenn du die Bilder in voller Auflösung anschaust und als Poster druckst.

    Mir war die A6300 für Outdoor-Aktivitäten zu sperrig und schwer und mit den Kompromissen kann ich leben. Der große Brennweitenbereich der TZ101 ist für mich entscheidend, das ist ein riesiges Plus. Mit der Bildqualität bin ich zufrieden. Für Fotobuch oder Internet ist das mehr als ausreichend.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)