Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 35 von 35
  1. AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #21
    Zitat Zitat von Wanderreiterin Beitrag anzeigen
    Ich hab schon 27,2 Was ist denn der Unterschied zwischen Größe 350 mm und 400 mm? Und jetzt sagt nicht einfach 50 mm - ich meine, was macht das aus? Oder macht es überhaupt was aus...
    Wie @HaegarHH schon schrieb. Die Sattelstütze braucht eine gewisse Einstecktiefe.
    Auf der Thudbuster Stütze ist eine Skala wo man dann auch sieht wenn das Mindestmass erreicht ist.
    Aber Vorsicht!
    Bei Rahmen mit überstehender Sattelklemmung beginnt die Berechnung Einstecktiefe meist erst ab dem Punkt wo das Oberrohr mit dem Sattelrohr verbunden ist. Da unbedingt die Herstellerangaben beachten.
    Auch beim Einsatz von Reduzierhülsen sollte man daran denken, dass alles was von der Stütze hinter der Reduzierhülse im Rahmen steckt nicht mehr trägt. Man sollte also nur ausreichend lange Reduzierhülsen verwenden.

    Wenn Du die lange Stütze nimmst ist das kein Nachteil, ausser dem etwas höheren Gewicht. Sollte sie zu lang sein sägst Du etwas ab. Musst dann aber daran denken, dass die Skala auf der Stütze nicht mehr stimmt.

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    22.11.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    47

    AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #22
    Glückwunsch zum neuen Rad!

    Ich habe mir dieses Jahr ein T700 gekauft, Rahmenhöhe 55 cm (Anglais-Rahmen). Außerdem fahre ich - als Winter- und Schlechtwetterrad - noch mein T100 aus 2006, ebenfalls RH 55, mit Suntour NCX Federsattelstütze. Ich bin 1,74 und Innenbeinlänge 83 cm.

    Das Fahren auf diesen o.g. Rädern ist völlig unterschiedlich. Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass ich auf dem T700 ohne Federung wesentlich rückenschonender fahre als auf dem anderen mit Federung. Das liegt daran, dass ich auf beiden Rädern völlig anders sitze.

    Ich würde die RH noch einmal überdenken. Außerdem vielleicht eine Beratung zur Fahrradergonomie gönnen von Experten, die nicht nur die Fahrradgeometrie sondern auch deine Körpermaße und das Fahrverhalten mit in Betracht ziehen.

  3. AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #23
    Hab auch ein TX400 und bin auch am überlegen ob ich da noch eine Thudbuster reinquetsche

    Kannst ja mal berichten wenn du es probiert hast

    Liebe Grüße
    Daniel

  4. Erfahren
    Avatar von Wanderreiterin
    Dabei seit
    09.01.2010
    Ort
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Beiträge
    249

    AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #24
    Ich werde am Montag Morgen gleich zum Radladen fahren und fragen, was wir machen... Ich weiß halt nicht, wie das rechtlich ist - das Rad umtauschen. Ich habe es am 22.12. gekauft und dann hatte der Radladen Urlaub und macht erst am Montag wieder auf.

    Ich denke auch, 52 cm Rahmenhöhe würde besser passen. Der Verkäufer hat halt auch gesagt, jetzt fahr erst mal und teste, wir werden dann sehen wenn was ist... Die Erstinspektion ist da Gratis und da hat er gemeint, wir gucken dann wenn was nicht passt. Allerdings das gesamte Rad dann umzutauschen, weiß nicht ob das so einfach geht. Bin grad ganz unglücklich - man kauft sich ja nicht alle Tage ein Reiserad und dann sowas doofes :roll

    Mal ein Foto von der Größe...

    Geändert von Wanderreiterin (31.12.2016 um 14:47 Uhr)
    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben. Abraham Lincoln

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    23.12.2008
    Ort
    Im Werdenfelser Land
    Beiträge
    69

    AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #25
    Hast du wirklich mal wie hier (schön bebildert im verlinkten PDF ab Seite 6?) die Sattelhöhe eingestellt?
    Pedal auf 6 Uhr (ganz unten), dann Sattelhöhe so einstellen, das du gerade noch so mit gestrecktem Knie mit der Ferse (!) (und ohne dicke Absätze) das Pedal erreichst?
    Denn auch wenn das Bild evtl. verzerrt ist, das es nicht genau von der Seite aufgenommen ist, sieht es erst mal nicht so aus, das dir der Rahmen viel zu hoch ist.
    Eher habe ich den Eindruck (kann aber leider auch an der Perspektive liegen), das du zu weit hinten sitzt.
    Dazu wie im erwähnten PDF vorgehen:
    Pedal auf 9 Uhr (nach vorne also, parallel zum Boden), den Fuß in normaler Tretposition auf dem Pedal positionieren (im Bereich des Ballen) und dann ein Lot durch das Knie (die Mulde hinter der Kniescheibe erfühlen, das ist die richtige Stelle) fällen.
    Das Lot sollte dann durch die Pedalachse, besser noch 2 bis 3 cm vor dieser fallen.

    Wie gesagt, kann auch alles durch die Perspektive täuschen.

    Auch ruhig mal mit einer tieferen (!) Position des Lenkers experimentieren. Der Rücken soll aktiv sein. Der braucht eine gewisse Vorspannung und soll ruhig etwas Haltearbeit übernehmen!

    Ansonsten: der Thudbuster schliesse ich mich an. Dafür gibt es auch verschieden harte Gummieinlagen, damit man das Federverhalten dem Körpergewicht und persönlichen Vorlieben anpassen kann.
    Und: dickere Reifen! Hochwertige! Die laufen genauso leicht wie dünnere (wobei man bei den Marathon nicht von leicht laufen sprechen kann.... Die laufen erst ab 4 bar richtig...)
    Die dicksten Reifen, die du durch den Rahmen bekommst und dann mit dem Luftdruck experimentieren. So niedrig wie es geht!

  6. Erfahren
    Avatar von Wanderreiterin
    Dabei seit
    09.01.2010
    Ort
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Beiträge
    249

    AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #26
    Der Sattel ist schon ganz vorne und der Lenker ganz unten Und mit dem Sattelhöhe einstellen hab ich genau so gemacht.

    Ich sag ja, von der Sache her ist der Rahmen jetzt nicht sooo groß, dass ich gar nicht drauf passe. Nur die Sattelstütze und der Lenker sind von der Verstellmöglichkeit bei der Größe mist. Okay, Lenker anderer Vorbau - aber Sattel vor?

    Noch mal seitlicher:

    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben. Abraham Lincoln

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    23.12.2008
    Ort
    Im Werdenfelser Land
    Beiträge
    69

    AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #27
    Na dann, fahr los und hab Spass!

    Und lies nicht so viel in Foren, verwirrt nur!

  8. Erfahren
    Avatar von Wanderreiterin
    Dabei seit
    09.01.2010
    Ort
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Beiträge
    249

    AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #28
    Sodele, ich war heute im Radladen und nach einigem Hin und Her tauschen sie mir das Rad in RH 52. Wird bestellt und ich kann es nächste Woche abholen. Puhh... Da bin ich jetzt mal gespannt. Zu klein wird es mir ja eher nicht sein

    Ich bekomme jetzt auch noch einen Brooks Flyer drauf und die Suntour lass ich jetzt erst mal, werde mir dann später vllt. die Thudbuster zulegen. Geht nicht alles auf einmal
    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben. Abraham Lincoln

  9. AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #29
    Der radladen verdient ein orden, das hatte ich nicht erwartet.

  10. AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #30
    Zitat Zitat von puhee Beitrag anzeigen
    Der radladen verdient ein orden, das hatte ich nicht erwartet.
    Da bin ich auch überrascht, finde ich aber klasse.
    Gruß

    Thomas

  11. AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #31
    Das finde ich einen ordentlichen Service von deinem Radladen bzw. den würde ich bei den Margen im Vergleich zum Onlinehandel auch erwarten.

  12. Erfahren
    Avatar von Wanderreiterin
    Dabei seit
    09.01.2010
    Ort
    Rhein-Neckar-Dreieck
    Beiträge
    249

    AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #32
    Ich habe heute mein "neues" Rad abgeholt. Die RH passt wesentlich besser

    Ich habe 50 Euro fürs "umbauen" gelöhnt ( mein Sattel, die Luftpumpe, den Vorbau...). Was soll's... Hauptsache, das Rad passt jetzt und die Sattelstütze hat jetzt auch Platz
    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben. Abraham Lincoln

  13. AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #33
    Sehr gut. Eigentlich hätten der Laden zwar sofort die richtige Rahmengröße anbieten sollen aber egal.
    Dann mal viele schöne Erlebnisse auf dem Rad.

  14. AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #34
    Mir geht es ähnlich, ich unterstütze bevorzugt die örtlichen Fahrradhändler - zwei gibt es bei uns noch. Aber die Sache mit der Auswahl ist so ein Thema, als Online-Kunde ist man natürlich verwöhnt. Einen geeigneten Sattel konnte ich bislang noch nicht finden, da muss ich demnächst mal ein paar Händler in der nächsten Großstadt aufsuchen.

    Allerdings habe ich auch schon negative Erfahrungen gemacht. Es ist nicht immer so, dass die Händler dazu bereit sind, Kunden großartig ausprobieren zu lassen. Die sehen mich dann nie wieder

  15. AW: Sattelfederung an ungefedertem Rad

    #35
    Zitat Zitat von sigggi Beitrag anzeigen
    Cane Creek Thudbuster[...]
    Ob Deine Zehen auf den Boden reichen hat doch nichts damit zu tun ob deine Sattelhöhe richtig eingestellt ist.
    Der Thudbuster ist wegen der Elastomere als Dämpungselement im Winter nicht so der Renner.
    Ja. Mit meiner Schrittlänge von 78 cm kann ich fahren was ich will, mehr als Zehenspitze auf dem Boden ist nun nal nicht.
    26" 50 cm Rahmenhöhe oder 28" 47 mm ist gleich falsch.
    OT: Da habe ich einen netten Kollegen, der darauf herumreitet.
    Der wird demnächst biken zumindest mal testweise ausprobieren dürfen;)
    Hätte er mal nichts gesagt.

    Zitat Zitat von Wanderreiterin Beitrag anzeigen
    Ich bin 172 cm und habe eine Schrittlänge von 82 cm. Mein Rahmen ist 57 cm groß.
    Bin 170/78 cm Schrittlänge und fuhr einen 56 Rahmen. Sehr sportlich!
    Zitat Zitat von Wanderreiterin Beitrag anzeigen
    Ich hab schon 27,2 Was ist denn der Unterschied zwischen Größe 350 mm und 400 mm?
    Sinnfrei herumgeschlepptes Gewicht.

    Bei ähnlicher Physis mal anschaulich, 26"/50cm und 28"47 cm. Und ja der Sattel ist im zweiten Bild nicht horizontal;)
    Bitte Linie Lenker/Sattel beachten.





    Zitat Zitat von Wanderreiterin Beitrag anzeigen
    Sodele, ich war heute im Radladen und nach einigem Hin und Her tauschen sie mir das Rad in RH 52.
    Immer noch zu groß, aber nahe dran;)
    Geändert von Ultraheavy (31.01.2017 um 18:16 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)