Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #1
    Moin zusammen,

    immer wieder stolpere ich in letzter Zeit über sog. Arctic bzw. Polar Bedding Pulkasäcke für Wintertouren. Man kann darin Isomatte und Schlafsack so auf der Pulka verstauen, wie man sie im Zelt auch gebraucht. Dies soll bei schlechtem Wetter einen Vorteil bringen, da man die Sachen im Zelt dann sofort einsatzbereit hat. Zudem soll der Schlafsack wohl tagsüber besser trocknen können, jenachdem aus welchem Material der Sack gefertigt ist.

    Wer von euch nutzt denn sowas? Oder hat schon Erfahrung damit sammeln können? Und was haltet ihr davon?

    Viele Grüße
    Simon

  2. Erfahren

    Dabei seit
    19.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    184

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #2
    Ich kenne das Teil bisher auch nur aus dem Internet, draußen habe ich noch niemanden getroffen, der es in Gebrauch hatte. Den Vorteil des Sacks sehe ich darin, abends nicht die Isomatte aufblasen zu müssen und somit 5-10 Minuten eher Abendessen zu können. Da meine Exped Downmat zu groß ist, hilft mir dabei dieser Sack auch nicht. Wenn er ein bißchen größer wäre und sowohl Matte als auch Daunenschlafsack locker hineinpassen würden würde er mich vermutlich auch nicht überzeugen: es entsteht eine große Windangriffsfläche! Wenn ich etwas aus der Pulka holen will (Thermoskanne, andere Kleidung, Skifelle, Wachs ...) ist das Teil dann im Weg (und bei starkem Wind schnell weggeblasen) und ich verliere die Zeit, die ich abends damit einspare. Ich habe schon einen ähnlichen Sack dabei, in dem ich die Pulka für den Flug verpackt habe, da hat es mich noch nicht gereizt, es damit mal einfach auszuprobieren.
    Aber vielleicht gibt es jemanden der es schon benutzt hat?

  3. Fuchs

    Dabei seit
    16.08.2009
    Beiträge
    1.038

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #3
    Der Schlafsack kann in dem Sil.Nylon natürlich nicht schneller trocknen.
    bear shit - sounds like bells & smells like pepper

  4. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2006
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    296

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #4
    Mir wäre das Teil zu gross. Volle Mattendimension auf der Pulka, die deutlich kürzer und evtl. auch schmaler ist. Ausserdem ist die Pulka meist als ´Hügel´ gepackt. Da sitzt so ein Pack-Teil auch nicht gut drauf, hängt vorne und hinten und an der Seite runter. Nein, das wäre ein unhandliches Geschoss.
    Allerdings: für meine Aussagen habe ich die ´üblichen´ 2-Wochentouren im winterlichen Skandinavien im Blick.
    Ganz anders sieht das bei autarken Touren in Arktis oder Antarktis aus. Oder bei Touren, die autark über eine Zeit >2 Wochen stattfinden. Und dazu mit extremen und schnell wechselnden Bedingungen, die sowieso an die Substanz gehen.
    Dann schnell das Zelt aufbauen und schnell diesen geschützten Raum aufsuchen und regenerieren können ist existentiell. Dann hat dieser Bedding-Sack eher eine Berechtigung.
    manchen menschen muss man noch erklären, wie nasebohren geht.....
    http://wellenbergemeer.wordpress.com/

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    678

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #5
    Hej,
    Das System ist nicht wirklich neu. In Australien waren wir auf einer langen autotour mit einem swag pro Kopf, d. h. Bettrolle unterwegs. Sperrig im Auto aber komfortabel und perfekt am Lagerfeuer.
    Der/die ??? Swag wurde urprünglich genutzt von den swagmen. Siehe auch billykettel.

    Das Lied dazu: walzing mathilda.

    Warum soll ein System das in ariden, warmen Temperaturen funktioniert nicht auch unter arktischen Bedingungen funktionieren.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    635

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #6
    Zitat Zitat von Zwimon Beitrag anzeigen
    Moin zusammen,

    immer wieder stolpere ich in letzter Zeit

    Wer von euch nutzt denn sowas? Oder hat schon Erfahrung damit sammeln können? Und was haltet ihr davon?

    Viele Grüße
    Simon
    1, Frage: Ich nicht.
    2. Frage: Ich nicht.
    3. Frage: Nicht sehr viel.

    Vermutlich würde ich auch immer wieder darüber stolpern....
    Ich habe noch nie jemanden mit so einem Teil gesehen, was nicht heißt, daß nicht Leute damit unterwegs sind.
    Sorry, aber aus meiner ganz persönlichen Sicht vermutlich einer der Ideen, welche man wirklich nicht braucht.
    Gruß Z

  7. AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #7
    Simon ich denke du musst in anderen Kreisen nach Erfahrungen und Meinungen fragen.
    Bei den NPL-Läufern im Winter ist das Teil mittlerweile recht verbreitet.
    Das erste Mal in Natura habe ich es wahrscheinlich bei Heidi gesehen, klar ist das Teil gross (Im Verhältnis zu ihr sowieso ), aber auf einer Paris fällt es gar nicht so auf.
    Heidi und Ludvig hatten gemäss den Bildern beide den Sack dabei. Aber Ludvig musste ja zwischendurch pausieren.
    http://www.vandrelangs.no/
    Auch Rebekka und Lena hatten die Säcke dabei.
    https://tourdenorge.wordpress.com/
    Sicher auch noch diverse andere NPL-Läufer, aber das sind gerade die beiden Blogs die ich immer noch in meinen Lesezeichen habe.
    Im Fjellforum dürfte sich wohl auch noch das Eine oder Andere finden.

    Gruss vom schneefreien Hasliberg
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  8. Fuchs
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    1.159

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #8
    Auf utsidan.se gibt es jemanden, der sich einen solchen gekauft hat und zufrieden zu sein scheint.
    Kannst ihn ja mal kontaktieren.
    Ansonsten würde ich es auch mal im Fjellforum probieren. In Schweden habe ich so ein Teil noch nie gesehen, und es gibt auch keine Händler, die das Teil führen (wenn man von Tindeberg = Fjellsport (norwegisch) absieht)

    Edit: da habe ich im letzten Post des verlinkten threads etwas zu schnell gelesen. Er hat ihn gerade gekauft, ob er zufrieden ist, wird sich noch rausstellen: "Es wird sich zeigen, wie es funktioniert" (also das arctic bedding).
    Geändert von Vintervik (25.12.2016 um 12:47 Uhr) Grund: Link angepasst

  9. Dauerbesucher
    Avatar von chriscross
    Dabei seit
    08.08.2008
    Beiträge
    982

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #9
    Wollte ich auf der letzten Wintertour ausprobieren, hatte auch schon angefangen zu nähen aber aus Zeitmangel nicht rechtzeitig fertiggestellt. Mich, der auf Fell, Eva und Neoair schläft, nervt abends immer das ganze ausgepacke und aufgeblase, wäre also genau mein Ding.


  10. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von Sandmanfive
    Dabei seit
    11.04.2008
    Ort
    südwestliches Hamburger Grenzgebiet
    Beiträge
    7.672

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #10
    Zitat Zitat von Vintervik Beitrag anzeigen
    und es gibt auch keine Händler, die das Teil führen (wenn man von Tindeberg = Fjellsport (norwegisch) absieht)
    Beim DNT in Oslo kannst Du so ein Ding kauffen. Zumindestens Online.

    http://www.dntbutikken.no/main.aspx?...e&artno=147206
    http://www.dntbutikken.no/main.aspx?...e&artno=145179



    interessiert an son Ding wäre ich auch.
    Optimal wäre das als kombi für den Pulka-Lufttransport für mich.

  11. Fuchs
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    1.159

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #11
    Zitat Zitat von Sandmanfive Beitrag anzeigen
    Beim DNT in Oslo kannst Du so ein Ding kauffen. Zumindestens Online.
    Ich bezog mich auf Schweden. Oslo = Norwegen.

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.07.2015
    Beiträge
    35

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #12
    Zitat Zitat von chriscross Beitrag anzeigen
    Wollte ich auf der letzten Wintertour ausprobieren, hatte auch schon angefangen zu nähen aber aus Zeitmangel nicht rechtzeitig fertiggestellt. Mich, der auf Fell, Eva und Neoair schläft, nervt abends immer das ganze ausgepacke und aufgeblase, wäre also genau mein Ding.
    Wenns dir nur darum geht: Wir haben heuer in der Finnmark unsere Unterlagsmatten (Exped Downmat) und die Schalfsäcke jeweils in einem Ein-Mann-Biwaksack transportiert, hat genau so gut funktioniert.
    Lg, Adi

  13. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.01.2017
    Beiträge
    3

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #13
    Bei Wintertouren nie ohne unterwegs ob als Guide oder privat
    Spart Zeit und kalte Finger!
    Die Füllung des Schlafsacks bleibt länger gut erhalten, da er nicht komprimiert gefriert und über den Tag atmen kann.
    Falls es Gefahr für "nasse" Tage gibt aber auf jeden fall einen wasserdichten packsack zusätzlich mitnehmen.
    Außerdem die beste Unterlage für die Mittagspause, wenn man mal alle anderen neidisch machen möchte ;)
    Wind war bisher für mich noch kein Problem (Ich hatte auch erst Befürchtungen, aber der Effekt war nicht wahrnehmbar für mich)
    Die Pulka sollte schon lang genug sein (Paris Pulk geht wenn man aus langen Isomatten ein bisschen Luft raus lässt).

  14. Anfänger im Forum
    Avatar von hagen1987
    Dabei seit
    17.02.2014
    Beiträge
    18

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #14
    Zitat Zitat von Karhu Beitrag anzeigen
    Wenns dir nur darum geht: Wir haben heuer in der Finnmark unsere Unterlagsmatten (Exped Downmat) und die Schalfsäcke jeweils in einem Ein-Mann-Biwaksack transportiert, hat genau so gut funktioniert.
    Lg, Adi
    Gute Idee mit dem Biwaksack. Gerade rechtzeitig, vielleicht teste ich das auf der nächsten Tour in ein paar Wochen gleich mal.

    Grüße aus dem Barnimer Land.
    Wenn Du mit Worten beschreiben kannst wo du bist, geh weiter!

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    16.11.2014
    Beiträge
    44

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #15
    Wir machen das ganze auch aber eben mit dem BW Gore Biwaksack. Funtzt prima und ist noch etwas wärmer wenn nötig kann der Biwaksack einfach drum bleiben. Die Pitraqe Säcke werden geöffnet und bleiben in der Nacht offen.


  16. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von Sandmanfive
    Dabei seit
    11.04.2008
    Ort
    südwestliches Hamburger Grenzgebiet
    Beiträge
    7.672

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #16

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    21.04.2010
    Beiträge
    15

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #17
    Hallo,

    ich nutze das "arctic-bedding"System und finde es sehr praktisch. Mein Selbstbau-Bedding hat allerdings keinerlei zusätzliche Fächer oder Taschen. Die darin zu verstauenden Items (Thermos, Daunenjacke, Snacks...) habe ich in einem Tourenrucksack, der mir auch als Zuggeschirr dient. Ich finde die käuflichen Lösungen recht pfiffig gemacht. Das neueste, von Spica vorgestellte Modell mit den Modultaschen für Zelt, Heringe und Schaufel finde ich etwas übertrieben. Ich finde einen separaten Zeltsack flexibler (bin mal Solo, mal mit Partner unterwegs).

  18. Erfahren

    Dabei seit
    19.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    184

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #18
    Ich hatte das letzten Winter mit anderen ausprobiert.
    Zeltsack hatten wir auch alle separat, es gab gekaufte Pulkasäcke, ich hatte aber mein Fjellduk dafür verwendet. Besonders bei kleineren Pulkas (150 cm) waren die Befestigungsmöglichkeiten wichtig, dass das ganze Paket nicht noch zu irgendeiner Seite ins Rutschen kommt. Zeitgewinn beim Lageraufbau ist natürlich da, weil die Isomatte im aufgeblasenen Zustand transportiert werden kann. Das hat bei mir leider dazu geführt, dass wegen der Erwärmung und Ausdehnung durch Sonneneinstrahlung ein Steg aufgeplatzt war.
    Bist du damit unterhalb der Baumgrenze bleibst du natürlich leichter an Gebüsch hängen, oberhalb der Baumgrenze kann der Wind ganz gut angreifen. Es hat mich jetzt weder begeistert noch abgeschreckt, habe nicht vor, mir einen Sack zu kaufen und werde vielleicht wieder mein Fjellduk nehmen.
    Die große Modulvariante würde ich auf keinen Fall kaufen.
    Meine Homepage: www.nordwinter.de

  19. Erfahren

    Dabei seit
    19.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    184

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #19
    Im norwegischen Forum wird es interessanterweise auch gerade diskutiert:

    https://www.fjellforum.no/topic/4956...artic-bedding/
    Meine Homepage: www.nordwinter.de

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    635

    AW: Arctic Bedding Pulkasack für Matte und Schlafsack - wer nutzt das?

    #20
    Mir ist es wieder eingefallen, ich traf in Finnland bei einer ziemlich unerwarten Begegnung zwei Norweger mit Parisschlitten und Arctic Bedding HD XL von Piteraq. In Norwegen scheinen die Teile bekannter als hierzulande zu sein:

    Der Wintercamper von Fjellpulken hat wohl mehr Stauraum und extra Taschen. Die Frage ist, ob man diese Version wirklich braucht.
    Wenn ich einen Fjellpulken Sleeper auswählen würde, dann die Variante SF. Das mit dem integrierten Sitz ist schon ein bequemer Luxus, gerade im Winter, wo man viel Zeit im Zelt verbringt.
    Der Arctic Bedding HD XL von Piteraq dagegen ist schon um etliches leichter.
    Man spart mit den Teilen Zeit beim Lager Auf- und Abbau und nimmt dafür ein Mehrgewicht in Kauf. Dazu kommt der Transport auf Tour, also im eher engen Wald unterwegs oder an stürmischen Tagen im offenen Gelände, doch dann kann man natürlich die einzelnen Ausrüstungsgegenstände in der Pulka verstauen. Die Preise haben natürlich norwegisches Niveau.
    Das alles muß man gegeneinander abwägen bei seiner Entscheidung.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Shweast