Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.03.2016
    Ort
    Wennigsen am Deister
    Beiträge
    31

    Therm-a-Rest Neoair all seasons

    #1
    Kaufdatum: September 2016
    Hersteller: Therm-a-Rest
    Modellbezeichnung: NeoAir All Season
    Unverbindliche Preisempfehlung: 180€
    Verarbeitungsqualität: sehr gut
    Einsatzbereich: Frühling, Sommer, Herbst, Mittelharte Winter, Hochalpin
    R-Wert: 4,9 = -16°
    Material: 75D Diamant Ripstop (100% Polyamid); Oberseite: 75D Polyester (100% Polyester)
    Maße: (M: 51 x 168 cm, R: 51 x 183 cm, L: 63 x 196 cm)
    Höhe: 6,3 cm
    Gewicht: M: 510 g, R: 540 g, L: 710 g
    Packmaß: gerollt: M (23 x 11 cm), R (23 x 11,5 cm), L (28 cx 12 cm)
    Komfort: sehr gut
    Handling: sehr gut
    Alter Testperson: 15-20
    Geschlecht Testperson: männlich
    Outdoorerfahrung Testperson
    (1-wenig bis 7-hoch): 2,5 - 3

    Testbericht zu
    Term a rest Neo air all season L

    Die Isomatte ist fabelhaft. Sie überzeugt durch den sehr guten Comfort, Packmass und Leistung. Der Comfort ist wie gesagt sehr gut. Die 6,3 cm bringen eine sehr erholsame Nacht. Das Packmass ist für den Einsatzbereich bis zu - 16° ausgesprochen. Sie kann daher auch im Sommer eingesetzt werden, wird aber auch das ein oder andere Wintertreffen oder alpinen Einsatz überleben.
    Gestört haben mich nur zwei Sachen: Einmal das kein Pumpsack mitgeliefert wird, nur eine Pumpe (Batterie und Laut), hier hätte ich von Term a rest mehr erwartet. Das zweite ist das Ventil: Hier wäre ein Flachventil robuster. Doch dieser "Nachteil" hat auch einen Vorteil. Man achtet mehr auf die Matte und quetscht sie nicht in den Rucksack rein. Dafür bekommt man aber eine Lebenslange Garantie von Term a Rest. Ein weiterer Vorteil ist das Term a Rest in Irland produziert.

    Fazit: Eine super Matte und daher eine klare Kaufempfehlung! Dennoch könnte man Verbesserungen vornehmen.

    Dies war ein erster Test. Ein weiterer wird folgen. Im Sommer kommt die Matte mit nach Schweden, dann melde ich mich wieder. Fragen beantworte ich gerne.
    Gruß Lukas

    Falls wer Rechtschreib/-Grammatikfehler findet darf sie/er diese behalten.
    Geändert von Lukas191001 (24.03.2017 um 07:43 Uhr)

  2. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: Term a Rest Neo air all season

    #2
    Danke für den Testbericht!
    Ich habe meine All Seasons schon seit mehr als 3? Jahren im Gebrauch und kann mich Deinem Gesamturteil nur anschließen.

    Bei mir war ein grauer Packbeutel dabei, der ein Pumpsack sein sollte. War jedoch vollkommen unbrauchbar und dazu noch unnötig schwer. Deshalb habe ich für meinen Exped Snozzle Bag einen Adapter gebaut und damit funzt es richtig gut, schnell und ohne Hyperventilation . Diesen Pumpsack nutze ich zugleich als Packsack für meinen Quilt/D-Schlafsack.

    Bei einem Gewicht von ca. 550g für die R-Matte erhält man eine m.E. sehr robuste Matte. Ich hatte bisher keine Undichtigkeiten, Delaminierungen und mikroporös wurde auch noch nichts (hatte ich schon bei Exped und einer leichten NeoAir). Das liegt vielleicht aber daran, dass ich die Matte ausschließlich mit dem Pumpsack aufblase.

    Die Isolation zu gefrorenem Boden ist wirklich gut. Ich hatte subjektiv das Gefühl, die Matte wäre irgendwie warm, was natürlich irgendeine Täuschung ist.

    HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  3. AW: Term a Rest Neo air all season

    #3
    Schau Dir mal Deine all seasons im starken Gegenlicht an.

    Schaut das bei Dir im Inneren auch so aus wie bei meinem beiden Matten?

    (im Bild wurde der Kontrast stark verstärkt)

    neoair_defekt.jpg

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    686

    AW: Term a Rest Neo air all season

    #4
    Hi,

    habe die gleiche Matte jetzt seit einem Jahr im Einsatz und bin immer noch sehr angetan davon. Vorher hatte ich 20 Jahre lang eine andere Therma-Rest, aber die wurde mir dann zu dünn.

    Der Schlafkomfort ist klasse! An das Rascheln muss man sich erst gewöhnen, aber dann fällt es nicht mehr auf (außer man leider unter Hyperaktivität)...

    Bei mir war Flickzeug dabei - bestellt bei www.funktionelles.de Vielleicht hat sich Dein Händler das selber bedient oder es wurde vergesse, dazuzulegen...

    Es stimmt, dass die Pumpe laut ist. Sie sorgt aber für ein bißchen Komfort in rauer Umgebung. Matte ausrolle, Pumpe anstöpsel, Teewasser aufsetzen und dann Tee auf der Matte trinken. Ist jedenfalls besser als mit dem Mund aufpumpen. Nach ein paar Jahren ist dann nicht mehr so appetitlich.

  5. AW: Term a Rest Neo air all season

    #5
    Die elektrische Pumpe ist super, ich hab die damals noch extra (teuer) kaufen müssen.

    Hier im Forum löst alles elektrische halt gleich einen Ablehnreflex aus.

    Sie weigt auch nicht mehr als ein größerer Pumpsack, sie ist aber weitaus komfortabler.

    ich nutze sie auch, um die Matten zuhause vor dem Wegpacken nochmal "durchzulüften", ebenso meinen Wassersack und die Faltflaschen, ich nutze sie zum Anheizen von Hobo, Grill, Zeltofen und Lagerfeuer und auch mein Packraft lasse ich mir damit bequem aufpusten.

    Wer in seiner Matte gerne Kondenswasser hat und Keime züchten mag kann natürlich auch stets reichlich feuchtwarme Luft mit dem Mund hinein pusten und das da drin dann bebrüten.

    MfG

  6. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: Term a Rest Neo air all season

    #6
    Zitat Zitat von cephalotus Beitrag anzeigen
    ... Sie weigt auch nicht mehr als ein größerer Pumpsack, sie ist aber weitaus komfortabler. ...
    Wer in seiner Matte gerne Kondenswasser hat und Keime züchten mag kann natürlich auch stets reichlich feuchtwarme Luft mit dem Mund hinein pusten und das da drin dann bebrüten. ...
    Mein großer Snozzle-Bag wiegt komplett 80g. Was wiegt die Pumpe?

    Einen Anti-Pumpen-Reflex hab ich jedenfalls nicht - ich will so ein Ding einfach nicht mit mir herum schleppen!

    Ich züchte auch keine Keime und sonstigen Sott und meine Matte hat bei Gegenlicht auch keinen Schatten auf der Lunge.

    HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.089

    AW: Term a Rest Neo air all season

    #7
    Ich habe die Matte auch, obwohl ich kein Trekking mache. Weil sie so schön klein und leicht ist, nehme ich sie zum Kanufahren mit oder beim Camping als backup, falls uns mal bei den anderen Matten die Luft ausgeht. Inclusive Pumpsack. Darin ist sie eingewickelt.
    Den Schlafkomfort würde ich als "befriedigend" bezeichnen. Ein " sehr gut" kommt wohl nur zustande, wenn man nichts Besseres kennt. Aber für`s Trekking mag die Einstufung o.K. sein.
    Ich hatte sie mal beim Nachtangeln mit. Da leistet sie auch gute Dienste.
    Ditschi

  8. AW: Term a Rest Neo air all season

    #8
    Zitat Zitat von HAL 23562 Beitrag anzeigen
    Die Isolation zu gefrorenem Boden ist wirklich gut. Ich hatte subjektiv das Gefühl, die Matte wäre irgendwie warm, was natürlich irgendeine Täuschung ist.
    HAL
    Am letzten Wochenende bei -3 Grad auf dem Diemelsteig hat mir die Matte an zwei Nächten mal wieder gute Dienste geleistet.
    Ich lege immer noch eine Rettungsdecke (silber nach oben) als footprint drunter, damit ich sie vor kleinen Blessuren schütze.
    Ich finde das Gewicht-Nutzen-Verhältnis sehr gut.
    Das Preis-Nutzen-Verhältnis ist dann o.k., wenn man die Matte auch AllSeasons nutzt. Ansonsten tun es auch günstigere.
    „Wie komm ich am besten den Berg hinan? Steig nur hinauf und denk nicht dran!“ – Friedrich Nietzsche


  9. AW: Term a Rest Neo air all season

    #9
    Zitat Zitat von HAL 23562 Beitrag anzeigen
    Mein großer Snozzle-Bag wiegt komplett 80g. Was wiegt die Pumpe?

    49g. Plus die 2x AAA, mit Lithiumbatterien dann 63g, mit Eneloop etwas mehr.

    Einen Anti-Pumpen-Reflex hab ich jedenfalls nicht - ich will so ein Ding einfach nicht mit mir herum schleppen!...
    Tja.

    Ich züchte auch keine Keime und sonstigen Sott
    Wenn ich die meine im Winter mal mit dem Mund aufpuste dann ist da reichlich Kondenswasser im Inneren. Würde mich sehr wndern wenn bei anderen nicht, die Ausatemluft hat nun mal grob 37°C und 100% rel. Feuchte.
    Diese Nässe (das sind Tropfen) bekommt man nur ziemlich mühsam wieder raus.

    und meine Matte hat bei Gegenlicht auch keinen Schatten auf der Lunge.
    Die alte dunkelgrüne oder die neue hellgrüne Version?

  10. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: Term a Rest Neo air all season

    #10
    @cephalotus
    63 g komplett ist erstaunlich leicht.
    Was ich mit herum schleppen meine, ist neben Gewicht einfach ein Teil mehr und ggf. noch Ersatzbatterien. Mein Snozzle-Bag ersetzt halt den Packsack für Quilt/Schlafsack und funktioniert auch ohne Batterien und ist sehr schnell in der Handhabung. Bei Dreckswetter ein nicht zu unterschätzender Vorteil.
    Welche All Season ich habe weiß ich nicht, ist aber m.E. ca. 3 Jahre alt. Sott ist keiner drin! Ich pumpe ausschließlich mit Pumpsack auf und da ist nur normale Luftfeuchte drin, eben nicht die keimdurchsetzte aus der Atemluft.

    Ob Pumpsack, E-Pumpe oder Aufpusten ist doch egal, solange jeder seine eigene Matte aufbläst. Da macht man halt das, mit dem man am besten klar kommt. Missionsabsichten sind mir da vollkommen fremd!

    HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  11. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.089

    AW: Therm-a-Rest Neoair all seasons

    #11
    Welche ist das in diesem merkwürdigen Grün: alt oder neu?



    Der passende TAR Pumpsack wiegt übrigens 95 g laut Angabe im net. Ist mir auch lieber als eine Pumpe, die Krach macht.

    Ditschi

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Fabian485
    Dabei seit
    12.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    855

    AW: Therm-a-Rest Neoair all seasons

    #12
    Hab die Gleiche! Da ich die glaube ich 2013 oder 2014 gekauft habe müsste das das ältere Modell sein.
    Meine ist in Schweden leider direkt am ersten Tag kaputt gegangen. Loch konnte man nicht mal mit viel Einsatz finden. Hieß für mich 8 Tage lang 3x pro Nacht aufstehen und die Matte aufpumpen.
    Das Knistern stört mich als unruhiger Schläfer leider auch extrem.
    Werde mittelfristig sehen auf eine Kombination aus Klymit Junior + Evazote umzusteigen.
    Ich bin mit der Matte nicht unzufrieden sondern hatte einfach nur Pech und sie passt so leider nicht zu mir.
    Ansonsten eine tolle Matte.

  13. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.880

    AW: Therm-a-Rest Neoair all seasons

    #13
    Der exped snozzle bag wiegt 59gr und mit einem Stueck Silikon Schlauch passt der auch fuer die TAR Matten,
    Die Pumpe erzeugt ein nerviges Pfeiffgeraeusch

  14. AW: Therm-a-Rest Neoair all seasons

    #14
    Diesen Winter waren meine beiden all season Matten leider nicht mehr überzeugend. Bei starkem Frost merkt man durchaus, dass die sich auflösenden "Alufolien" nicht mehr so dämmen wie sie sollen.

    Außerdem verliert meine gebraucht gekaufte x-therm seit jeher minimal Luft, so dass ich morgens fast auf dem Boden liege und ich konnte das Loch nie finden.

    Jedenfalls hab ich mich jetzt mal aufgerafft die drei "nackte" Matten zum Service zu schicken und haben tatsächlich drei neu aussehende Matten bekommen mit sämtlichem Zubehör.

    Die neuen giftgrünen all season haben einen etwas anderen Stoff (fühlt sich aber auch gut an, mag ich lieber als das Nylon bei der xtherm), das normale Ventil steht jetzt zur Seite weg (finde ich besser), sie scheint etwas weniger zu rascheln (mir fehlt aber der direkte Vergleich und sie haben das "Speed Valve". Beim ersten Wohnzimmertest funktioniert das ziemlich gut, macht die Matten halt etwas schwerer.

    Viele bemängeln, dass die Matten dort öfter mal nicht dicht sind, da muss ich noch die Praxis abwarten.

    Mich stört vor allem die giftgrüne Farbe. Ich bilde mir ein, dass das beim wilden Zelten einfach blöd ist (ich habe fast alle Ausrüstung in eher gedeckten Farben) und werde mal etwas recherchieren, was mich das kostet, die all season zu verkaufen und eine neue graue x-therm MAX mit SV zu erwerben.

    Worum es mir aber ging war den Service zu loben, der zwar keinerlei Feedback gibt, aber tatsächlich bei mir alte und benutzte Matten mit einer aktuellen UVP von zusammen 630 Euro problemlos getauscht hat.
    Das relativiert dann auch den Anschaffungspreis, denn so wie ich das von anderen mitbekomme geben die meisten dieser Luftmatten früher oder später doch mal den Geist auf bzw. degradieren in der Leistungsfähigkeit.

    Bzgl Ökobilanz muss man halt hoffen, dass die alten Matten in Irland halbwegs recycelt oder zumindest verbrannt werden.

    MfG

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)