Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.286

    Via Carpatica

    #1
    Ich mache hier mal den Entwicklungsstand des Fernwanderweges Via Carpatica bekannt, der gegenwärtig im entstehen ist.
    http://www.viacarpatica.eu/projektskizze.htm

    Vorschlag/Streckenverlauf in der Ukraine
    http://www.viacarpatica.eu/Etappenbeschr.pdf


    https://de.wikivoyage.org/wiki/Europ...rnwanderweg_E8
    Daraus ein Beitrag über den Weg in Rumänien:

    Für den rumänischen Abschnitt hatte der Siebenbürgische Karpatenverein 2014 Fördermittel beantragt.[1] Seit Herbst 2017 ist die Route des E8 in Rumänien nun „offiziell“ festgelegt. Der Abschnitt des Fernwanderwegs beginnt am ukrainisch-rumänischen Grenzübergang bei Sighetu Marmației (Marmaroschsiget) und endet nach 1463 km und mehr als 63 Höhenkilometern im Dreiländereck zu Bulgarien und Serbien am Donaudurchbruch Porțile de Fier (Eisernes Tor) bei Drobeta Turnu Severin (Turm Severin).

    Dabei folgt er in den Ostkarpaten den Gebirgszügen Tibles, Munții Rodnei (Rodna), Suhard, Rarău, Stânișoara, Ceahlău, Hășmaș, Tarcău, Ciuc, Nemira, Vrancea, Penteleu, die Munții Buzăului durch die Ostkarpaten nach Süden und erreicht den Piatra Mare (Hohenstein) bei Brașov.

    In Brașov (Kronstadt) ändert der E8 seine Richtung, steigt in den Südkarpaten (Transsilvanische Alpen) über den Piatra Craiului (Königsstein) zum Făgăraș- (Fogarascher) Hochgebirge mit den höchsten Erhebungen über 2500 m auf und überschreitet es in seiner gesamten Länge. Bei Turnu Roșu (Schweinsdorf) in der Nähe von Sibiu (Hermannstadt) erreicht der E8 das Tal des Flusses Olt (Alt), um direkt wieder zu den Lotru-und Cindrel- (Zbin) Bergen aufzusteigen und seiner westlichen Richtung zur Steinernen Rinne zu folgen. Der E8 wendet sich nach Süden und durchquert das Retezat-Gebirge, die letzte alpine Erhebung der Südkarpaten.

    Nach dem Abstieg vom Retezat verläuft der E8 in südlicher Richtung durch lediglich hügeliges Gelände in den Mehedinți-Bergen und bleibt dabei weitgehend unter der 1000-m-Marke. Der E8 erreicht am Grenzübergang bei Dobera-Turnu Severin die Donau und verlässt dort Rumänien.[2]
    Geändert von Abt (14.03.2018 um 20:55 Uhr)

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    766

    AW: Via Carpatica

    #2
    Der ist schon seit rund 20 Jahren im entstehen...

  3. Erfahren

    Dabei seit
    17.02.2013
    Ort
    Buchholz in der Nordheide
    Beiträge
    152

    AW: Via Carpatica

    #3
    Geplant wird seit langem von vielen verschiedenen Organisationen und oft aneinander vorbei - so scheint es zumindest von außen. Aber neben den ganzen Ankündigungen gibt es zumindest für den E3 in Rumänien das erste Kartenmaterial im Netz: http://turism.gov.ro/wp-content/uplo...va-Semenic.pdf

  4. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.286

    AW: Via Carpatica

    #4
    Es scheint ja nun der lang ersehnte Startschuss gefallen zu sein.Das Datum ist brandaktuell.
    Über den Wegeverlauf scheint es noch Unklarheiten zu geben wenn es mehrere Parallelkämme gibt und mitunter habe ich auch Zweifel. Warum so und nicht so wenn ich das mal auf einer karte ansehen.
    Wenn ich mir das mal genauer ansehe...


  5. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    766

    AW: Via Carpatica

    #6
    Ja das sieht gut aus... Muss ich doch glatt mal wieder ins Banat fahren...

  6. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.286

    AW: Via Carpatica

    #7
    Ein paar neue Karten dazu passend habe ich letztens im Reisebuchladen in DD auf der Louisenstraße entdeckt: Ist sicher auch in anderen Buchhandlungen zu finden

    http://www.mapfox.de/bild.php?bild=9...f74e7e93885e8e

    Das ist aber nur die rumänische Seite der Donau.

    Für die Ukrainischen Waldkarpaten gibt es auch vom Compass-Verlag die Ukrainen Karpaten beinahe abdeckendes Kartenmaterial 1:50 000. Wichtig ist die Schreibweise von Compass mit C

    Und für den polnischen Teil des Weges
    http://www.freytagberndt.com/verlage/compass-polen/
    Geändert von Abt (23.04.2017 um 10:19 Uhr)

  7. Erfahren

    Dabei seit
    17.02.2013
    Ort
    Buchholz in der Nordheide
    Beiträge
    152

    AW: Via Carpatica

    #8
    Der Siebenbürgische Karpatenverein (SKV) hat jetzt den Verlauf des E8 über die Karpaten (und auch vom E3 durch das Banater Bergland) online gestellt: klick.

  8. Dauerbesucher
    Avatar von German Tourist
    Dabei seit
    09.05.2006
    Ort
    in meinem Zelt
    Beiträge
    808

    AW: Via Carpatica

    #9
    Ich habe auf meiner diesjährigen Osteuropa-Wanderung einen tschechischen Wanderer getroffen, der die Strecke auch gegangen ist. Laut seiner Aussage ist der Weg jetzt sogar schon größtenteils in der Ukraine markiert.
    http://christinethuermer.de/ 43.000 zu Fuß, 30.000 km per Fahrrad, 6.500 km im Boot

  9. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.286

    AW: Via Carpatica

    #10
    Der Wegeverlauf E8 für Rumänien ist veröffentlicht
    Geändert von Abt (12.11.2018 um 23:45 Uhr)

  10. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.286

    AW: Via Carpatica

    #11
    Der Streckenabschnitt des E8 durch Rumänien wurde im Herbst 2017 offiziell eröffnet . Die offizielle Bezeichnung des Projektes ist E8
    https://www.eldp8.de/romania/main.html

    Umfangreiche Markierungsarbeiten wurden bisher schwerpunktmäßig in den Südkarpaten durchgeführt.

  11. Neu im Forum

    Dabei seit
    22.01.2019
    Beiträge
    9

    AW: [RO] Karpaten Via Carpatica links und rechts des Weges

    #12
    Hallo alle hier!
    Ich bin der Wanderer/Autor von eldp8.de und habe es mit einigen Mühen geschafft, mich hier anzumelden, um meinen Senf dazuzugeben.

    Also erst einmal zum Verlauf des E8. Vor vier oder fünf Jahren wurde der Siebenbürger Karpatenverein SKV von der Europäischen Wandervereinigung ERA-EWV-FERB mit der Wegführung und Betreuung der beiden Europäischen Fernwanderwege E3 und E8 in Rumänien beauftragt. Im Herbst 2016 wurde auf der Abschlusswoche der Eurorando, einer Veranstaltung der EWV, der Verlauf beider Fernwanderwege in Rumänien offiziell beschlossen.

    Ich habe schon 2015 erste Routenvorschläge für den E8 vom SKV bekommen, die bis zur Eurorando ergänzt und leicht geändert wurden. Den aktuellen Verlauf beider Wege kann man sich auf der SKV-Webseite ansehen (allerdings keine Tracks fürs GPS herunterladen). Ich habe die ursprünglichen Tracks auf meiner Webseite „gereinigt“ (sie waren mit einem GPS-Logger aufgenommen und wiesen Umwege und sogar Pinkelpausen oder ausgiebiges Blaubeerpflücken am Wegesrand auf) und mit der nicht immer stimmigen Route auf der SKV-Seite abgeglichen.

    Den Weg in der Ukraine habe ich seinerzeit aus Reiseberichten von Lustwandeln zusammengestellt. Da der E8 in Polen am geschlossenen Grenzübergang in Wolosate endet und ich damals ohnehin nicht weitergehen, sondern mit dem Bus zurück in die Zivilisation wollte, bin ich im folgenden Jahr mit dem Bus von Uzhgorod nach Stavne gefahren und habe meine Route in Lubnia fortgesetzt. Wie in meiner Karte zu sehen, führte mein Weg über den Javornik, der in ein paar Stunden auch vom geöffneten Grenzübergang Velikyi Bereshny erreichbar ist.

    Vom Javornik aus kann man den Weg entweder wie ich die Lustwandel-Wanderungen aneinandergereiht nach Südosten oder entgegengesetzt, wie ich von Lubnia gekommen bin, auf dem Transkarpatenweg (roter Querbalken) gehen. Ich habe leider zu spät von diesem Transkarpatenweg erfahren, sonst wäre ich diese Strecke gelaufen.

    Beide Varianten treffen sich in Volovets. Von da an ist alles bis hinter den Hoverla Transkarpatenweg. Der weitere Höhenweg, der in Dilove endet, ist sicher sehr schön, allerdings ist man ab Kvasy für etliche Tage (7-10 schätz ich mal) in der Wildnis ohne Möglichkeit, etwas zum Futtern kaufen oder ein Bad nehmen zu können.

    Vom illegalen Grenzübertritt sowohl im Norden von Polen wie auch im Süden vom „Rote-Streifen-Weg“ nach Maramuresch kann ich nur dringend abraten. Ich bin mehrfach von der Grenzpolizei kontrolliert worden und wenn irgendetwas mit meinem Pass nicht gestimmt hätte, so hätte ich jede Menge Ärger bekommen und wäre – so wurde mir gesagt – locker 500 Euronen als Strafe (Wessi-Malus!) losgeworden.

    So und jetzt endlich zu Gert: Sag mal, kann das sein, dass wir uns vorletztes Jahr in Viseu de Sus an der Mocanica getroffen haben, um ein paar Mici mit ein paar Bierchen zu begießen?

    Ich habe über deine Frage nachgedacht, ob man die Karte mit dem Track auch drucken könne. Klar, es ist im Prinzip möglich, die virtuelle Karte in allen Zoomstufen inklusive Track auch zu drucken. Dazu bedarf es aber ziemlich guter Computerkenntnisse, außerdem sind die Programme, die so etwas machen, alle in Englisch, laufen in der Regel unter Linux und werden meist über die Kommandozeile bedient (als nix mit grafischer Bedienoberfläche).

    Schau mal HIER, da habe ich ein Verfahren erläutert, mit dem du die Karten meiner Webseite offline erzeugen kannst. Ich habe ein wenig damit rumgespielt und festgestellt, dass ich zwar gut aufgelöste Karten (also hohen Zoom-Faktor) zum Druck erzeugen kann, aber wegen der ungeheuren Größe der Grafikdateien nur von recht kleinen Bereichen. Man müsste die Gesamtkarte in viele kleine Bereiche unterteilen (etwa 10x10 Bogensekunden für die höchste Zoom-Stufe 18), damit man handhabbare Druckdateien erhält.

    Schreib mal, was du dir da so genau vorstellst, dann kann ich ja mal sehen, ob was geht...

    PS. Ich habe mich entschlossen, mich Ende April zum Treffen der Rumänienfreunde (Link korrigiert) in den nahen Osten zu wagen. Man sieht sich?
    Geändert von PezzeyRaus (29.01.2019 um 11:55 Uhr)

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    766

    AW: Via Carpatica

    #13
    Den aktuellen Verlauf beider Wege kann man sich auf der SKV-Webseite ansehen (allerdings keine Tracks fürs GPS herunterladen).
    Warum stellt der SKV die Tracks denn nicht zur Verfügung? Gut, mit ein wenig Mühe bekommt man sie ja schon... Aber wer einen Abschnitt eines E-Fernwanderwegs betreut (in dem Fall sogar zwei) sollte doch auch Interesse haben, das diese begangen werden??

    Ich habe mich entschlossen, mich Ende April zum Treffen der Rumänienfreunde in den nahen Osten zu wagen.
    p.s. Der Link tut nicht...

  13. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.286

    AW: Via Carpatica

    #14
    Hallo Pezzey und willkommen an Bord von ODS.

    Schön, dass du den Weg hierher gefunden hast. Es ist einfacher hier Texte und Bilder hier einzustellen und man erreicht einen viel größeren Interessenten- und Teilnehmerkreis.
    Ich hatte inzwischen deinen Link mit deinen privaten (?) Koordinaten vom Wegverlauf des E8 in Rumänien hier eingestellt.

    Ich bin gerad vom Treffen de Sachsentisches zurück und noch etwas müde.

    Ich weiß nicht genau, ob es beim hereinstellen der Karte Themen wie Vorzugsrechte für den SKV zu beachten gibt. Normalerweise wäre das eine Riesenmöglichkeit für den Club durch Werbung und Drucke etwas seine Ausgaben zu kompensieren. Sicher, die Intressentenzahlen sind überschaubar.

    Also, ich habe damals in Viseu des Sus so einen *Kunden* mit langen Haaren und zwei Rucksäcken getroffen. Einen hinten und einen vorn, fest angewachsen.
    Und ja, ich habe die Begegnung im Reisebericht erwähnt, da ich dort in der Kneipe meine Sandalen liegen gelassen hab und noch mal am nächsten Tag zurück getrampt bin. Du bist aus der Ukraine gekommen.
    Schön, dass wir uns hier treffen.
    (Ansonsten ist natürlich auch eine Verwechslung möglich.)

    Letztes Jahr hab ich am Prislop-Pass im August/September ganz kurz jemand den Buss von Vatra Dornei nach Borsa beinahe verpassen gesehen, der wie ein Wiesel hinterher gefltzt ist, bis der Fahrer ihn endlich gesehen und mitgenommen hat. Laut den Hüttenleuten der Cabana Alpina muss es ein Deutscher gewesen sein. Aber das war nur ein Augenblick.

    Beim Karpatenwilli bin ich in diesem Jahr sicher nicht dabei, ich will zwischen den Ostern unterwegs sein, um etwas vom E8 zurückzulegen

    Gruß Gert

  14. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.063

    AW: Via Carpatica

    #15
    Hallo Pezzey,

    schön von Dir zu was zum E8 zu hören.

    Die Slowaken (KST) sehen das mit dem E8 durch die Ukraine ähnlich wie Du, am Grenzübergang Ubla-Maly Berezny haben wir im Sommer 2018 dieses Schild angetroffen:



    Wir sind übrigens in der Karpatoukraine "annähernd" dem roten Transkarpatenweg gefolgt - nur zwischen Yavirnyk und Pikuj sind wir südlich durch (über Polonina Runa), und aus Zeitgründen endete unsere Reise in Yasinya.

    In Nova Sedlica und am Kremenec waren im Herbst 2016 noch keine E8-Markierungen zu sehen. Vielleicht wollen die Polen den E8 noch länger für sich behalten.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  15. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.286

    AW: Via Carpatica

    #16
    Ich frage einmal ob es einen Link auf den Trankarpaten - Weg gibt.


    Ich hatte 2010, meiner ersten, allerdings abgebrochenen Ukraine-Bergwanderung einige Karten zur Verfügung, wo einige Wanderwege eingezeichnet waren. Zumindest die Hauptwanderwege auf dem Kamm.
    Daraus wuchs mein Wanderprojekt https://www.outdoorseiten.net/forum/...A4nischer-Teil

    Bei den durch Internetseiten von (zumindest) zwei Reiseveranstaltern im Umlauf befindlichen Tourenbeschreibungen kann es sich m.M. nach nicht um ein ordentlich ausgearbeitetes Wegekonzept handeln. Einer der Veranstalter reiht die Namen von Gebirgen aneinander, ohne auf die Tourendetails einzugehen.

    Die andere genannte Quelle nimmt ihre durchgeführten Wanderungen als Grundlage des Verlaufes des E8 .

    Warum die zwei Jungen Männer vom SKV als Erstbegeher damals genau diese (ihre) Streckenführung gewählt haben, ist mir aus keiner Veröffentlichung bekannt.

    Wonach sich nun die Streckenführung gegenwärtig richtet und wer diese festlegt ist mir indes genauso unklar. Es existieren doch fast durchgängig und schon markierte Wanderwege. Beschrieben und aufgezeichnet in den alten Muntii-Nostri Wanderführern, Zusammengefasst in http://www.land-streicher.de/

    In den neueren Auflagen von (Schubert& Franske, Dimap, Bel Alpin) das sind die gedruckten Gebirgswanderkarten, sollten zumindest der Verlauf des E3 und E8 erkennbar sein. Sonst ist es rausgeschmissenes Geld.

    Ich habe im nördlichen Abschnitt nun einmal ein Stück den Weg herangezoomt und frage mich, warum der virtuelle Weg mitunter quer durch das Gelände geht und nicht einem vorhandenem Wanderweg folgt. Ok, kann man machen, dann richtet sich der Weg ausschließlich an Klientel mit virtuellen Karten.

    Ich beziehe mich dabei auf die rumänischen Karpaten.

    Sorry, ich musste hier einmal etwas verbessern.
    Geändert von Abt (28.01.2019 um 23:32 Uhr)

  16. Neu im Forum

    Dabei seit
    22.01.2019
    Beiträge
    9

    AW: Via Carpatica

    #17
    Zitat Zitat von Baciu Beitrag anzeigen
    Warum stellt der SKV die Tracks denn nicht zur Verfügung?
    Ich fürchte, es liegt nicht am (bösen) Willen, sondern am technischen Unverstand.

  17. Neu im Forum

    Dabei seit
    22.01.2019
    Beiträge
    9

    AW: Via Carpatica

    #18
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Die Slowaken (KST) sehen das mit dem E8 durch die Ukraine ähnlich wie Du, am Grenzübergang Ubla-Maly Berezny haben wir im Sommer 2018 dieses Schild angetroffen
    Ich habe die letzten Tage nicht krank im Bett gefault, sondern krank vorm PC die Verbindung Ustrzyki Górne - Velykyi Bereshny eingetragen, mit Fotos und Beschreibung und allem Drum und Dran. Ohne dass ich da war, alles aus dem Netz gezogen (mit GoogleStreetView über den Krzemieniec!), so ist sie halt, die Lügenpresse

  18. Neu im Forum

    Dabei seit
    22.01.2019
    Beiträge
    9

    AW: Via Carpatica

    #19
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Ich habe im nördlichen Abschnitt nun einmal ein Stück den Weg herangezoomt und frage mich, warum der virtuelle Weg mitunter quer durch das Gelände geht und nicht einem vorhandenem Wanderweg folgt. Ok, kann man machen, dann richtet sich der Weg ausschließlich an Klientel mit virtuellen Karten.
    Im nördlichen Abschnitt bis Borsa folgt der E8 auch keinem (markierten) Wanderweg. Und nicht jeder Weg/Pfad ist in den Karten (weder in OSM und schon gar nicht in gedruckten) eingezeichnet. Allerdings verbringe ich recht viel Zeit damit, die Tracks zu überprüfen (zB mit GoogleEarth), so dass ich sagen kann, dass die maximale Abweichung nur ein paar Meter beträgt. Natürlich nur, soweit ich auch gelaufen bin, also im Augenblick bis Gura Humorului (was ein Name!)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)