Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.12.2016
    Beiträge
    10

    Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #1
    Einen wunderschönen guten Tag,

    ich plane für September nächsten Jahres eine etwa 10tägige Tour durch Finnisch Lappland. Aktuell fehlt mir unter anderem noch eine für einen solchen Anlass taugliche Hose. Im Keller gefunden habe ich noch eine verloren geglaubte "Armeehose", robust, viele Taschen, allerdings 100% Baumwolle. Haltet ihr es für ausreichend, diese mit Fjällräven-Wachs zu imprägnieren, um eine geeignete Wasserfestigkeit für das Wandern bei mäßigem Regen oder durch feuchtes Gras zu erhalten? Selbst testen kann ich es in nächster Zeit leider nicht.

    Vielen Dank im Voraus,
    Kyanin

  2. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #2
    Machen kann man das schon, ob es dauerhaft ist, also eine komplette Tour übersteht ist fraglich, muß man ausprobieren und nimm bitte kein Grönlandwachs mit Paraffin, sondern viel besser, Otter Wax.

    https://www.amazon.de/Otter-Wax-Heav...ords=OTTER+WAX
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.11.2006
    Beiträge
    702

    AW: Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #3
    Hat das jemand mal ausprobiert und gibt es Erfahrungen oder andere Produkte?
    Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    326

    AW: Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #4
    141 gr Wachs für insges. 33.80 Euro - stolzer Preis

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.089

    AW: Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #5
    Also das Einbügeln von Grönlandwachs in eine G-1000-FR- Jacke habe ich einmal probiert, aber sehr schnell wieder gelassen. Ich hatte das Gefühl, daß der Regen das Wachs schneller ausspült, als ich es einbügeln kann. Eine mühsame und letztlich vergebliche Prozedur. Natürlich geht durch das Wachs auch Atmungsaktivität verloren. Und Baumwolle trägt man ja eigentlich, weil sie so schön atmet.
    Ditschi

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Fritsche
    Dabei seit
    14.03.2005
    Beiträge
    983

    AW: Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #6
    Ist auch ein anderer Gedanke möglich? Ich hatte einmal eine Grönlandwachshose, irgendsowas schwedisches. Nach der ersten Tour habe ich sie verschenkt, weil ich das Klima in dieser Hose entsetzlich fand: wasserdicht war sie. Schweiß hat sich angesammelt wie in einer Plastiktüte. Gegen Wasser von außen war sie dagegen empfindlich wie Klopapier.

    Was ich stattdessen erfolgreich seit vielen Jahren mache, und zwar von Grönland bis in die Türkei, das ist: dünne "normale" Alltagshose aus Baumwolle. Betonung liegt auf "dünn". Diese trocknet auf der Haut innerhalb kürzester Zeit wenn sie mal nass werden sollte, und sie hat ein erheblich besseres Kleinklima.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.771

    AW: Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #7
    Die Trocknung dünner Baumwolle durch Körperwärme hat aber auch ihre Grenzen.

    Was die Idee mit dem Wachsen betrifft. Aus meiner Erfahrung wird das Wachs bei hohem Gras herausgelöst. Zudem erreicht das Wachs oft nicht die Innenseite –> Dochteffekt.

    Warum nicht ne günstige Eigenmarke oder Engelbert Strauss? Nasse, schwere Baumwollhosen sind nervtötend.

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.11.2006
    Beiträge
    702

    AW: Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #8
    Neben Wachs gibt es mittlerweile wohl auch Imprägniermittel, folgende habe ich dazu gefunden:
    - Grangers Fabsil - Silikonbasis
    - Nikwax Cotton Prof
    Grangers soll wohl absolut dicht machen und Nikwax soll laut amazon-Bewertung gut sein (zwei Bewertungen vorhanden).
    Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

  9. AW: Baumwollhose mit Wachs imprägnieren

    #9
    Zitat Zitat von Fritsche Beitrag anzeigen
    Ist auch ein anderer Gedanke möglich? Ich hatte einmal eine Grönlandwachshose, irgendsowas schwedisches. Nach der ersten Tour habe ich sie verschenkt, weil ich das Klima in dieser Hose entsetzlich fand: wasserdicht war sie. Schweiß hat sich angesammelt wie in einer Plastiktüte. Gegen Wasser von außen war sie dagegen empfindlich wie Klopapier.
    dann hätte ich die Hose einfach auf links gezogen. SCNR.

    Meine G1000 von FR habe ich auch nur 1 oder 2 mal "gewachst", wasserdicht wird die Hose damit nicht, und ein paar Tropfen/Spritzer kann sie auch ohne Wachs ab.

    --> Wenns richtig regnet, brauchts' was anderes, und wenn nicht richtig regnet kann man sich das Wachs schenken.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)