Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit Zelten aus der Scandinavia-Serie im Winter? Eigentlich müssten das Osprey oder das Raptor vom robusten Material her und den verschließbaren Lüftern und Netztanteilen im Innenzelt für Wintertouren geeignet sein, oder sehe ich das falsch?
Das Raptor kann wahrscheinlich mehr Schneelast abhaben als das Osprey durch die zusätzliche Stange im Firstbereich. Von den Zelten der Serie ist es wahrscheinlich das windstabilste, gerade bei Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Und es hat eine für einen Querlieger recht große Apsis mit 110cm Tiefe gegenüber z.B. 80cm beim HubbaHubba und 65cm beim ähnlichen Reinsfjell. Vom Platzangebot dürfte das Osprey 3 für 2 Personen natürlich bequemer sein, gerade auch durch die große Apsis und das breitere Innenzelt. Das Raptor gibt es nur für 2 Personen. Bei 130cm breitem Innenzelt frage ich mich, ob das im Winter mit dickem Schlafsack bei einer längeren Tour ausreicht bei 2 Personen.