Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #41
    Zitat Zitat von Seegurke Beitrag anzeigen
    Ein Sache finde ich aber kritisch: Die Schnur, welche Fersenteil mit Fronteil verbindet, liegt direkt zwischen Schuh und Steigeisen. Nach den zwanzig Tagen ist diese bei mir (75 kg ohne Rucksack ) fasst durchgelaufen bzw. gescheuert.
    Das ist reparabel, aber man sollte es bedenken, da das Steigeisen ohne Schnur unbrauchbar ist!
    Auf längere Tour ein paar Meter 3-mm-Reepschnur mitnehmen.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.559

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #42
    Zitat Zitat von Seegurke Beitrag anzeigen
    Nach den etwa 20 Einsatztagen zeigen die Alufersenteile normale Abnutzung. Ich hatte erwartet, dass sie sich mehr abnutzen, da wir in der Dauphine auch gelegentlichen Felseinsatz hatten.
    Ein Sache finde ich aber kritisch: Die Schnur, welche Fersenteil mit Fronteil verbindet, liegt direkt zwischen Schuh und Steigeisen. Nach den zwanzig Tagen ist diese bei mir (75 kg ohne Rucksack ) fasst durchgelaufen bzw. gescheuert.
    da wäre für mich verkraftbar, wenn ich mir anschaue, wie oft ich die dinger bei tourengehen wirklich brauche. selbst wenn da irgendwann mal gelegentliche sommereinsätze dazukommen sollten - 20 einsatztage schaffe ich wahrscheinlich in 10 jahren nicht.

  3. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.414

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #43
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Auf längere Tour ein paar Meter 3-mm-Reepschnur mitnehmen.
    Ich habe die Teile auch daheim liegen, noch unbenutzt. Ich werde mir die Dyneema-Verbindung wohl mit robustem Tape umwickeln. Sind dann vielleicht 10gr. mehr und muss alle paar Touren ausgewechselt werden. Dafür muss ich mich dann hoffentlich nicht so schnell um den Austausch der Dyneema-Schlinge kümmern.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    693

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #44
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Ich würde ja all zu gern einmal sehen wie sich diese schnurverknüpften Leichtdinger so schlagen. Mir fällt da spontan das Aletschhorn ab Mittelaletschbiwak ein. Da durften wir eine quais blankgefegte Eisrampe rauf und wieder runter (45-50°, etwa 100 Hm) und ich war schon sehr froh an dem G14 in dem Gelände, vor allem weil wir nur ein Eisgerät pro Person dabei hatten.
    ich hab am aconcagua den gebrochenen mittelsteg mit einer 3 oder 4mm reepschnur ersetzt. hat ohne die geringsten abnutzungserscheinungen den ganzen polengletscher gehalten. hab mich nie iwie unsicher dabei gefühlt mit schalenstiefen und riemenbindung an den eisen. im gemischten gelände ist das sicher ne andere geschichte. einmal blöd auf den felsen gestiegen und die schnur hat schaden. blankes eis kann auch ganz schön schaden anrichten, kontrolle ist angesagt. die reepschnur ist ne notlösung. mit was aus stahl stell ich mir das schon ganz haltbar vor.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!


  5. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.939

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #45
    Könnte man die Dyneema Schnur nicht auch durch ein 2mm Stahlseil mit Klemme ersetzen? Wiegt ja auch nicht die Welt.

  6. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.414

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #46
    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
    Könnte man die Dyneema Schnur nicht auch durch ein 2mm Stahlseil mit Klemme ersetzen? Wiegt ja auch nicht die Welt.
    Wäre wohl recht aufwändig, so etwas zu basteln und ein dünnes Drahtseil kann auch irgendwann durch Knick und Abrieb durch sein. Vielleicht muss man das einfach als pot. Schwachpunkt, den man ab und zu kontrollieren muss, akzeptieren bei einem UL-Teil, sonst fängt man noch an, das Aluhinterteil durch ein Stahlhinterteil zu ersetzen und die Dyneemaschlinge durch eine doppelt gelegten Verbindungssteg aus Stahl


  7. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.939

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #47
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    das Aluhinterteil durch ein Stahlhinterteil zu ersetzen und die Dyneemaschlinge durch eine doppelt gelegten Verbindungssteg aus Stahl


    Sehe ich ähnlich. Für den Winter hätte ich wirklich gerne so ein Teil, bin aber einfach zu geizig .

  8. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.414

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #48
    Zitat Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen


    Sehe ich ähnlich. Für den Winter hätte ich wirklich gerne so ein Teil, bin aber einfach zu geizig .
    Und im Sommer müsste ich mir sicher sein, dass mich nicht viel Fels in der Tour erwartet. Sonst hätte ich Sorge vor einer kleinen Spur mit Aluspäne hinter mir . Genau das ist der Grund, dass das Teil bei mir noch ungenutzt rumliegt. Der Tag und die Tour wird aber sicherlich kommen, an dem ich die Teile auspacken werde.

  9. AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #49
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    da wäre für mich verkraftbar, wenn ich mir anschaue, wie oft ich die dinger bei tourengehen wirklich brauche. selbst wenn da irgendwann mal gelegentliche sommereinsätze dazukommen sollten - 20 einsatztage schaffe ich wahrscheinlich in 10 jahren nicht.
    Dann würde ich mir überhaupt keine neuen Eisen kaufen sondern bei deiner DAV Sekion leihen und das gesparte Geld in zusätzliche Tourentage oder alternativ in Bier umsetzen.

  10. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.327

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #50
    Zitat Zitat von Schoenwettersportler Beitrag anzeigen
    Dann würde ich mir überhaupt keine neuen Eisen kaufen sondern bei deiner DAV Sekion leihen und das gesparte Geld in zusätzliche Tourentage oder alternativ in Bier umsetzen.
    Mistverständnis: Ich schätze, mit "Einsatztag" mein opa, er hat die Steigeisen anziehen müssen. Die Anzahl der "Mitschlepptage", wo er sie nicht braucht ist wohl ungleich größer; deshalb ja die Alu-Lösung.
    Meine Reisen (Karte)

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.559

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #51
    Zitat Zitat von Schoenwettersportler Beitrag anzeigen
    Dann würde ich mir überhaupt keine neuen Eisen kaufen sondern bei deiner DAV Sekion leihen und das gesparte Geld in zusätzliche Tourentage oder alternativ in Bier umsetzen.
    Generell eine gute Idee. Zusätzliche Tourentage oder Bier sind immer gefragt. allerdings habe ich bei meiner Abschätzung die Tage, an denen ich die Eisen zwar dabei habe, aber nicht brauche, schon abgezogen. Und bin halt landei, zur Geschäftsstelle der Sektion habe ich über 30 km, bei für mich unguten Öffnungszeiten.

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.559

    AW: Welche Steigeisen kaufen?

    #52
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Mistverständnis: Ich schätze, mit "Einsatztag" mein opa, er hat die Steigeisen anziehen müssen. Die Anzahl der "Mitschlepptage", wo er sie nicht braucht ist wohl ungleich größer; deshalb ja die Alu-Lösung.
    Erst jetzt gesehen, den Beitrag. Ja, so ist es. Also zumindest hoffentlich auch in Zukunft. Mehr als zwei skitourentage pro Saison kriege ich schon noch hin,leider nicht viel mehr.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)