Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34
  1. Langlauf mit Hund

    #1
    Ich würde gern eure Erfahrungen zum Langlauf mit Hund hören, das wird ja demnächst wieder aktuell
    Habt ihr extra Befehle trainieren müssen? Lauft ihr klassisch oder Skating, mit Leine oder ohne? Lasst ihr euch vielleicht sogar ziehen? Und das Wichtigste: Wie ist die Akzeptanz auf den Loipen? Es gibt wohl spezielle Hundeloipen, muss man sich auf die beschränken oder werden die Tiere auch auf den "normalen" geduldet?

  2. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.877

    AW: Langlauf mit Hund

    #2
    Zitat Zitat von surferin Beitrag anzeigen
    Ich würde gern eure Erfahrungen zum Langlauf mit Hund hören, das wird ja demnächst wieder aktuell
    Achja? Hier im Harz bin ich noch nicht so sicher...

    Zitat Zitat von surferin Beitrag anzeigen
    IHabt ihr extra Befehle trainieren müssen?
    Welche denn? Und wozu?

    Zitat Zitat von surferin Beitrag anzeigen
    Skating, mit Leine
    Wie soll das denn gehen? Davon hätte ich gerne mal ein Video

    Zitat Zitat von surferin Beitrag anzeigen
    Lasst ihr euch vielleicht sogar ziehen?
    Wäre eine Idee, unser Hund kann das allerdings nicht. Ich habe es nicht genug trainiert.

    Zitat Zitat von surferin Beitrag anzeigen
    Wie ist die Akzeptanz auf den Loipen? Es gibt wohl spezielle Hundeloipen, muss man sich auf die beschränken oder werden die Tiere auch auf den "normalen" geduldet?
    Unser Hund ist (wie die meisten anderen Hunde auch) eine faule Sau und läuft doch nicht freiwillig durch den tiefen Schnee, wenn Herrchen einen wunderbar festen "Weg" gefunden hat. Der hoppelt also ständig in der Loipe rum und macht die kaputt. Die Akzeptanz anderer Skifahrer ist damit wohl klar. Hundeloipen? Sowas gibt es bestimmt nur da, wo es (zu) viele Menschen gibt - habe ich noch nie gehört.
    Grüße, Tie »

  3. AW: Langlauf mit Hund

    #3
    Okay... danke für den konstruktiven Beitrag

  4. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.940

    AW: Langlauf mit Hund

    #4
    Ich denke auch, die Akzeptanz dürfte nicht groß sein, wenn der Hund in der Loipe im Weg rumläuft und die Loipe zerlatscht. Wenn dann müsste er sehr brav und konsequent neben der Loipe laufen.
    Bedenke auch, dass viele Leute sich mit Hunden unwohl fühlen und Sorge haben könnten, wie der Hund reagiert, insbesondere in Bewegung.
    Ich würde mit Hund eher mit BC-Ausrüstung abseits von Loipen fahren, entweder querfeldein oder auf Forstwegen.

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.01.2016
    Beiträge
    50

    AW: Langlauf mit Hund

    #5
    Ohne selbst einen Hund zu haben, kann ich dir nur beschreiben, wie ich es aus Norwegen/Schweden kenne vom Langlauf: Die meisten Leute mit Hund lassen sich ziehen und skaten dementsprechend, da du mit "normalen" Langlauf nicht schnell genug bist bzw. den Hund unnötig ausbremst (ganz davon abgesehen, dass man ja selber gerne schnell unterwegs ist). Zum skaten fährt man dann logischerweise neben der Loipe, so dass auch nix vom Hund "zerstört" wird.
    Gibt aber auch Leute, die den Hund einfach so (ohne Leine) mitrennen lassen (sieht man aber seltener) - man selbst ist dann entweder in der Loipe oder skatend unterwegs.

  6. AW: Langlauf mit Hund

    #6
    Das ist interessant!
    Zu langsam ist man mit klassischen Ski denke ich nicht, wenn der Hund zieht. Darum zieht er ja, man selber hilft da kaum noch mit. Meine Schwägerin macht das immer so, die hat aber auch einen Husky, der brennt da richtig drauf. Zum Ziehen ist meine leider zu klein, es hat mich aber interessiert, ob das auch in D üblich ist - hab es hier noch nie gesehen. In so einer Skijöring-Loipe wär mein Hund dann sicher auch kein Problem.
    Auf einer reinen Skatingstrecke kann sie natürlich auch nichts zertrampeln, das wär sicher ein Vorteil im Sinne der Akzeptanz.
    Geändert von surferin (11.11.2016 um 11:41 Uhr)

  7. AW: Langlauf mit Hund

    #7
    Ich kann mich gar nicht erinnern, auf meiner Standardstrecke (klassisch und Skating parallel) jemals einen Hund gesehen zu haben. Also entweder hab ich nicht drauf geachtet oder es ist nicht erlaubt Werde dort anrufen, sobald sie öffnen.

    @Claudia, jetzt erst gesehen: Es gab hier mal einen Thread zu Backcountry in der Schweiz (wo ich wohne). Ich glaube, da kam leider raus, dass das hier nicht so sinnvoll ist.
    Geändert von surferin (11.11.2016 um 11:42 Uhr)

  8. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    687

    AW: Langlauf mit Hund

    #8
    So lange wir noch in Bayern wohnten hab ich, wenn es denn möglich war, jede Gassirunde zum Langlaufen genutzt. Auf der Loipe waren wir nie unterwegs. Ich würde auch sagen, da ist die Akzeptaz gleich Null. Wir sind immer abseits meist auf Forstwegen gelaufen. Benny läuft je nach Gelände und Gegebenheiten frei oder an der Flexi.
    Seit wir in der Nordeifel wohnen, ist es eh mau mit Schnee.
    Skijöring kenne ich nur aus Schweden. Unsere Freunde in Schweden nehmen ihre Hund ganz selbstverständlich mit zum Langlaufen. Entweder lassen sie sich ziehen oder die Hunde laufen neben der Loipe mit. Da ist es überhaupt kein Thema, dass der Hund nicht mitdarf. Das muss jetzt aber nicht überall in Schweden so sein.

  9. AW: Langlauf mit Hund

    #9
    Das klingt schön, Andrea. Ich denke, dass es meiner viel Spaß machen würde, weil sie sehr gern läuft. Ist halt nur die Frage, wo. Bei uns im Flachland ist nie genug Schnee.

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.12.2008
    Beiträge
    550

    AW: Langlauf mit Hund

    #10
    Ich sehe ehrlich gesagt auch keinen Grund für Akzeptanz, schließlich wurde die Loipe ja zum Langlaufen gespurt, Hunde Spuren machen sie halt kaputt ich ärgere mich jedesmal darüber, habe aber noch nie langlaufende Gassigänger gesehen sondern nur Gassigänger, die zusätzlich noch selber die Loipen zertrampeln. Ich würde einfach querfeldein gehen.

  11. AW: Langlauf mit Hund

    #11
    Die Loipe zertrampeln oder vollkacken geht natürlich gar nicht. (keine Ironie!) Aber wenn der Hund nebendran läuft, sollte das doch kein Problem sein?
    Ich weiß nicht, wie die Schwägerin das macht mit dem Skijöring. Ob der Hund so trainiert ist, dass er neben der Spur läuft? Glaube ich kaum. Muss sie mal fragen. Oder die Leute dort haben alle Hunde und es stört sie nicht?

  12. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Langlauf mit Hund

    #12
    Zitat Zitat von Tie_Fish Beitrag anzeigen
    Wie soll das denn gehen? Davon hätte ich gerne mal ein Video
    Das gibt es sogar als Wettkampf. Passiert bei hinreichend Schnee (also wohl nicht mehr ) 1x im Jahr bei mir (fast) vor der Haustür. Aber das Video musst du dir selbst suchen, hab grad keine Zeit.

    Mac

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.12.2008
    Beiträge
    550

    AW: Langlauf mit Hund

    #13
    Meiner wäre halt immer in die Loipe gelaufen, aber wenn einer sich bereitwillig im Tiefschnee austobt ;)

  14. AW: Langlauf mit Hund

    #14
    Würde meine sicher auch versuchen...
    Bei einer Loipe mit Skating nebendran würde sie sicher die Skatingpiste nehmen, aber da wird es dann gefährlich

  15. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    687

    AW: Langlauf mit Hund

    #15
    Ich würde mir einfach den Stress nicht antuen wollen, den Hund immer aus der Loipe zu halten. Dann lieber Waldwege oder über die Wiesen und Felder wo möglich. Querfeldein im Wald sollte man im Winter, wenn das Wild durch jede Strörung unnötig Energie verbraucht, vermeiden.

    Hier eine nette Geschichte dazu, was der Hund so alles schafft.

    Mit Nele auf Gustav Vasas Spuren

  16. AW: Langlauf mit Hund

    #16
    Klar schafft der Hund das Da mache ich mir keine Sorgen. Danke für den Link, das klingt super dort. Hab ich es überlesen? Wo läuft denn ihr Hund - zerstörend in der Spur oder top erzogen nebenher? Sie hat sich ja auch ein Stück ziehen lassen.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    687

    AW: Langlauf mit Hund

    #17
    Zitat Zitat von surferin Beitrag anzeigen
    Wo läuft denn ihr Hund - zerstörend in der Spur oder top erzogen nebenher? Sie hat sich ja auch ein Stück ziehen lassen.
    Ich müsste noch mal die ganze Geschichte genau durchlesen, aber ich denke Nele läuft meist dort wo sie gerade Lust hat. Es scheint aber auch niemanden zu stören. Einen Tag vor dem Vasalauf würden sie das aber wohl auch nicht machen.

  18. Fuchs

    Dabei seit
    16.08.2009
    Beiträge
    1.038

    AW: Langlauf mit Hund

    #18
    Solange der Hund die anderen nicht behindert/ gefährdet kann er hinterher oder vorneweg laufen. Natürlich angeleint.
    bear shit - sounds like bells & smells like pepper

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    833

    AW: Langlauf mit Hund

    #19
    Da ich nicht so der Skifahrer bin habe ich da auch keine vergleiche oder Ratschläge für dich!
    Aber erfahrungen im Harz habe ich gemacht, einmal habe ich nur eine Loipe gequert und das wurde mir bereits mit Hund sehr übel genommen und einmal, viel Schnee bin ich ein kurzes Stück darin gegangen.
    War leider nicht anders möglich. Aber nicht gut!!!
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  20. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.877

    AW: Langlauf mit Hund

    #20
    Zitat Zitat von surferin Beitrag anzeigen
    auf meiner Standardstrecke (klassisch und Skating parallel) jemals einen Hund gesehen zu haben. Also entweder hab ich nicht drauf geachtet oder es ist nicht erlaubt Werde dort anrufen, sobald sie öffnen.
    Ganz ernst gemeinte Frage: Wie muss man sich das vorstellen - ist das irgendwie ein Park oder ein Gelände oder sowas, wo man anrufen kann? Wie ist "sobald sie öffnen..." gemeint? Muss man da Eintritt zahlen? Man verzeihe mir die Frage, aber sowas habe ich noch nie gesehen und es kommt mir tatsächlich irgendwie suspekt vor. Bei uns im Harz spurt der Harzclub die Loipen mit dem Motorschlitten und dann kann man tausende Kilometer drin rumrutschen. In Skandivavien machen das wohl die Kommunen, soweit ich das richtig verstanden habe.

    Die Frage geht dahin: Wenn "sie" öffnen und du anrufen kannst, müssen "sie" auch Regeln für den Hund parat haben.
    Grüße, Tie »

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)