Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 49
  1. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.975

    ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #1
    ALFs Allgemeine Topf-Theorie

    Bei optimal abgestimmtem Kocher und optimaler Isolierung nach außen (Windschutz, Deckel) kocht Wasser in Töpfen mit größerer Oberfläche schneller als in Töpfen mit kleinerer Oberfläche und der Energieverbrauch ist der gleiche.


    Wenn man schnell und sparsam kochen möchte, lohnt sich in der Praxis eher ein etwas breiterer Topf, weil man weniger in den Windschutz investieren muss und weil man besser ans Essen kommt.

    Beim Wandern bevorzuge ich einen Topf mit minimaler Oberfläche (Höhe ungefähr gleich Breite) und einen niedrigen Spiritus-Kocher dessen Flammen nur den Boden bestreichen, weil mir die Kochgeschwindigkeit weniger wichtig ist als das Gewicht. Dabei ist der Spiritusverbrauch gering, obwohl mein Windschutz nur Topfhöhe hat. Und den Windschutz kann ich außen am Topf transportieren:


  2. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #2
    Nein.

    Während die Oberfläche (am Beispiel einer Kugel) mit r^2 zunimmt, nimmt das Volumen mit r^3 zu. Pro Volumeneinheit besitzt ein größerer Topf weniger Fläche, um Energie auszustrahlen. Bei identischer Isolation geht umso weniger Energie verloren, je größer das Volumen ist.

    Das ist ein bekanntes Problem des "Upscalings" in der Chemie. Hier muß die Reaktionsenergie abgeführt werden, was bei zunehmender Größe zu immer effektiveren Kühlmaßnahmen führt, da sich ansonsten die Reaktion überhitzt und der Kessel einem um die Ohren fliegt.

    Das einzig wichtige ist die Relation zwischen Topfhöhe und Bodenfläche bei konstantem Volumen. Je größer die Bodenfläche, desto effektiver wir die Energie vom Kocher auf den Topf übertragen und desto effektiver arbeitet das System.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  3. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.975

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #3
    Man kann die Energie nicht nur über den Topfboden, sondern auch über die Topseiten ins Wasser bringen.

    Wenn man Energie sparen möchte, sollten die Flammen des Brenners nicht über den Topfboden hinaus züngeln. Wenn man das Wasser schneller kochen möchte, sollte man auch die Topfwände nutzen. Wenn man Energie sparen und schnell kochen möchte, muss man die Topfwände nutzen und den Windschutz optimieren.

  4. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #4
    OT: Oh jeee, ich hoffe das wird kein Thread ala ... WELTBESTER HOBO .... wie damals ....

    (#1) Anstatt Geld in neue (Titan-)Töpfe zu investieren, kauft einfach ne größere Brennstoffflasche!

    (#2) Mir ist eine UL-Kombination mal umgekippt - war echt nicht lustig - daher setze ich seit dem auf das robuste und vor allem standsichere Trangia-System, mit einem Multifuel-Brenner-Upgrade!

    Manchmal frage ich mich, warum sich Leute so viel Gedanken um die Optimierung aufs Letzte Gramm machen?

  5. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.975

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #5
    Es geht nicht nur um die Optimierung nach Gramm, sondern auch um die Optimierung nach Kochzeiten, Brennstoffverbrauch, Packvolumen, einfache und sichere Handhabung etc. Und da haben Deine Bedenken, lemon, auch ihre Berechtigung.

    Aber in diesem Thread hier geht es hauptsächlich um Topfhöhe, Topfbreite und Zusammenhänge mit den anderen Faktoren.

  6. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #6
    Axo, dann aber solltest du auf weitere Aspekte eingehen:

    (1) Der Deckel und die Frage, ob ein fest sitzender Deckel aus dem Material Alu ggf. die aufsteigende Wärme an die Seite des Topfes abgeben kann, ohne dass das Risiko besteht, dass was überkocht. Und wenn, dass man das so umleitet, dass nichts in den Brenner "runter" läuft! Ich habe dazu unter Punkt 5 eine potentielle "Lösung", aber der Reihe nach:

    (2) Outdoor-Schnellkochtöpfe, wie z.B. der GSI Halulite

    (3) Material -> Ganz konkret Aluminium-Töpfe statt Titan!

    (4) Topfsystemen mit abnehmbaren oder Silikonüberzogenen Griffen, weil Alu ein zu guter Wärmeleiter ist!

    (5) Schon mal überlegt, ob du nicht vielleicht im Punkt "Optimierung" nicht gleich den Topf "aussen" vor lässt und auf etwas "anderes" setzt, dass alle o.g. Aspekte berücksichtigt? Hier sei dir mal das GSI Halulite Ketalist (=GSI Alu-Teekessel-Kochset aus HA-Alu) genannt! Ich habe den Kessel sowohl in der Edelstahl- wie auch in der HA-Alu-Ausführung und habe im Zuge dessen die Trangia-Teekessel in "Rente" geschickt, wobei letzterer auch ne mögliche Alternative wäre. Das bringt auch deine Eingangsüberlegung mit ins Gespräch: Breiter Topfboden, was ihn für alle gängigen Brenner geeignet erscheinen lässt, Material = HA-Alu und die nach oben konische verjüngte Form, welche die Wärme am fest sitzenden Deckel staucht und so wieder an die Seiten weiterleitet. Als "Überdruckventil" dient der Wasserauslass!

    Wäre vielleicht ne "Überlegung" wert, oder?

  7. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.794

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #7
    @lemon
    Es gibt auch HA -Wasserkessel mit Fluxring (Waermetauscher),und die passen sogar in den grossen Trangia

  8. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #8
    Welchen meinst du genau und sitzt der Deckel richtig fest? Nein, ich bin nicht zu faul zu suchen , sondern: Der GSI-Wasserkessel passt nicht "exakt" in das große Trangia-Set, sondern dessen Auslassöffnung "schabt" am Topfrand. Wenn also ein Kessel mit einem Wärmetauscherring exakt in den Trangia rein passt dann vermute ich ein reduziertes Volumen und entsprechend wird er für das Vorhaben weniger geeignet!

  9. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.794

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #9
    Fmc-xt1 800ml. 240gr

    Gibt auch noch brs ts07 1.1l in Edelstahl 240gr da passt der Brenner aber nicht in den Kessel,die Oeffnung ist zu klein
    Geändert von lutz-berlin (10.11.2016 um 10:27 Uhr)

  10. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #10
    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Fmc-xt1 800ml. 240gr
    Danke! Der Vollständigkeit halber: Die GSI-Kessel haben 1000ml (1L). Der aus HA-Alu wiegt 164g und der aus Edelstahl wiegt 264g.

  11. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.794

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #11
    Brs ts 07
    Nutzbares Volumen max 850ml Edelstahl 240 gr
    Der Brenner ist zu gross fuer die Oeffnung
    Den Kovea Spider bekomme ich aber in den Kessel

    Der HA Wasserkessel von Gelert wiegt 140gr und es passt auch der Brenner in den Kessel
    Geändert von lutz-berlin (10.11.2016 um 19:13 Uhr) Grund: volumen geändert

  12. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.794

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #12
    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Danke! Der Vollständigkeit halber: Die GSI-Kessel haben 1000ml (1L). Der aus HA-Alu wiegt 164g und der aus Edelstahl wiegt 264g.
    @lemon

    BRS Wasserkessel mit Picogrill und Esbit Brenner

    bei Raumtemperatur kochen 850ml nach 12:30min
    für Edelstahl nicht schlecht

    man kann auch den Core4 nehmen



    oder den 25er Trangia
    Geändert von lutz-berlin (10.11.2016 um 21:19 Uhr)

  13. AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #13
    Anstatt jetzt direkt wieder n neuen Thread aufzumachen fleddere ich mal den hier für eine Frage:

    Wie hoch muss der Windschutz sein? Mein Gaskocher von Primus hat eine Höhe von 8cm bei den Beinen von unten bis nach oben, d.h. der Topf beginnt bei 8cm Höhe.

    Wollte mir jetzt eigentlich einen leichten Windschutz kaufen (Der Selbstbauversuch war nicht so mega, lauter scharfe Aluminiumkanten die mir die Schutzfolien aufgerissen haben + Zeitaufwand) und zwar den hier: https://www.bergfreunde.de/vargo-alu...tz-windschutz/ vom Gewicht her mit 38g so schwer wie ich mir das vorstelle, andere Produkte auf amazon haben 250g .

    Aber: das Ding ist genau 8cm hoch. Damit "gerade richtig" oder zu niedrig? Soll der Windschutz quasi unter den Topf oder diesen "Umschließen"? Weil bei den Maßen befürchte ich dass der Wind richtig schön von oben reinfährt und sich damit genau auf die Flamme konzentriert, so wie der Wind durch eine fast geschlossene Türe durchzieht.

    Andererseits hat der Windschutz ja auch Löcher oben und unten, also scheint das gerade so gewollt zu sein? Wer erleuchtet mich?

    Wobei der Kocher ja auch eher schwerer ist mit dem Topf oben drauf, also relativiert sich das vielleicht wenn man ihn im Gras hinstellst, weil er dann etwas höher ist? oder drückt ihr eher den WIndschutz in den Boden, damit er hält?

  14. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.794

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #14
    Das ist ein ueberteuerter Windschutz fuer einen Spirituskochr






    12cm h. Ca 110gr

    Gibt es fuer ca 5 euronen aus China
    Oder Titanfolie
    Oder mal 3f Windschutz in die Suche eingeben


    :
    Geändert von lutz-berlin (07.03.2019 um 06:40 Uhr)

  15. AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #15
    In Sachen Windschutz und Wärmeausnutzung geht nichts über den Caldera Cone. Leider teuer und sperrig.

  16. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.794

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #16


    Man muss nur fest daran glauben

    Ein Cone macht schmale Toepfe stand sicher

    Schon gesehen was Zelph mit den Toakstoepfen macht.?
    Geändert von lutz-berlin (07.03.2019 um 09:00 Uhr)

  17. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.358

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #17
    Wie ist das eigentlich, ich hab seit Neustem so einen China-Anklippwindschutz für den Schraubkocher, aber mein bevorzugter Topf ist so breit, dass er nur gerade so reingeschoben werden kann, kein wirklicher Abstand. Explodiert das dann? Bringt das was bzw. wäre bisschen Abstand besser? Oder ist diese Doppelung gar besser - (angeklippt wird an den Kocher, nicht an den Kartuschenring)

  18. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.726

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #18
    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Wollte mir jetzt eigentlich einen leichten Windschutz kaufen (Der Selbstbauversuch war nicht so mega, lauter scharfe Aluminiumkanten die mir die Schutzfolien aufgerissen haben + Zeitaufwand) und zwar den hier: https://www.bergfreunde.de/vargo-alu...tz-windschutz/ vom Gewicht her mit 38g so schwer wie ich mir das vorstelle, andere Produkte auf amazon haben 250g
    Einen leichten Windschutz musst Du gut verankern, sonst weht er weg.
    Auch nur für schmale Töpfe: clikstand-System

  19. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.794

    AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #19
    Es wird ein Windschutz fuer einen Schlauchkocher gesucht!

    Leicht: Titanfolie aus China

    :

    1,5 l Trangia with Fire Maple lid
    Geändert von lutz-berlin (07.03.2019 um 09:26 Uhr)

  20. AW: ALFs allgemeine Topf-Theorie: Höhe, Breite und Windschutz von Töpfen

    #20
    Worin unterscheiden die sich denn je nachdem ob Gas oder Spiritus? Habt ihr da Erfahrungen, warum sich eine andere Konstruktionsart anbietet?

    Das Ding aus Titanfolie habe ich auch schon gesehen. Da stellt sich vor allem die Frage der Haltbarkeit, aber der wäre noch ne Altnernative für mich.

    Und zum überteuert: Wenn ich mich ne Stunde einlesen muss wie man etwas bauen könnte, dann ne Stunde im Supermarkt rumstehe um dann endlich einen Rührkuchen zu finden der in einer Aluschale sitzt und ich dann zuhause ne Stunde daran rumschneide, nur damit das Ding am Ende lauter scharfe Kanten hat und ich mir überlegen muss, einen zweiten Rührkuchen zu kaufen, dann kommt mich das auch nicht viel billiger

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)