Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 33 von 33
  1. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #21
    Zitat Zitat von jeha Beitrag anzeigen
    Nutzt jemand hier die Pläne des deutschen Anbieters ProteGear?
    Ja, ich. Ich bin mit deren Service äußerst zufrieden. Was willst Du denn wissen?



    Zitat Zitat von Thorsteen Beitrag anzeigen
    Das alte SE von Delorme ist ja für rund 320€ zu haben
    Eben bei Protegear sind ehemalige Leihgeräte "in sehr gutem Zustand mit leichten Gebrauchtsspuren" für 249 EUR zu bekommen.

  2. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #22
    Zitat Zitat von Roiber Beitrag anzeigen
    Ja, ich. Ich bin mit deren Service äußerst zufrieden. Was willst Du denn wissen?
    Wenn ich den Freedom 100 oder 200 bei denen nehme, und nach einem Monat kündige, zahl ich ja im nächsten Jahr, wenn ich den Vertrag wieder benötige, auch wieder 29€ Aktivierungsgebühr. Muss ich dann den ganzen Kram im inreach-Portal auch wieder neu eingeben oder bleibt das bestehen?

    Der Nachteil scheint mir zu sein, dass es keine freien Preset-Messages gibt; der Vorteil, dass man das Datenvolumen flexibler einsetzen kann. Seh ich das richtig?

    (Auf Trackingpunkte kommt es mir nicht an, mir sind Notfall-2Wege-Kommunikation und Wetterbericht eigentlich die wichtigsten Features.)

    Danke vorab!
    Jens

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    703

    AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #23
    Wenn ich mir das mit den Kosten und der Anmelderei so anschaue scheint es doch das günstigste zu sein einfach ein Sat-Phone auszuleihen
    Are you a hiker or a camper?

  4. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #24
    Zitat Zitat von Pielinen Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir das mit den Kosten und der Anmelderei so anschaue scheint es doch das günstigste zu sein einfach ein Sat-Phone auszuleihen
    Bist du sicher? Kannst du das mal tabellarisch gegenüberstellen? Ich hatte auch immer gehofft, mit dem InReach billiger zu kommen. Einsatz maximal 1x pro Jahr 1 - 2 Monate.

  5. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #25
    Zitat Zitat von jeha Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Freedom 100 oder 200 bei denen nehme, und nach einem Monat kündige, zahl ich ja im nächsten Jahr, wenn ich den Vertrag wieder benötige, auch wieder 29€ Aktivierungsgebühr. Muss ich dann den ganzen Kram im inreach-Portal auch wieder neu eingeben oder bleibt das bestehen?
    Ich hatte bislang immer einen Vertrag, bei dem keine neue Aktivierungsgebühr bezahlt werden musste, dafür aber eine Jahresgebühr anfällt. Bei mir musste das Konto nie neu eingerichtet werden. Deinen Fall hatte ich noch nicht, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das Konto bei einer Deaktivierung komplett platt gemacht wird. Frag sicherheitshalber direkt bei ProteGear per Tel. oder Mail nach. Markus Schlittenbauer ist dort für diesen Bereich zuständig und hat alle meine Fragen immer sehr freundlich, schnell und zufriedenstellend beantwortet.


    Zitat Zitat von jeha Beitrag anzeigen
    Der Nachteil scheint mir zu sein, dass es keine freien Preset-Messages gibt; der Vorteil, dass man das Datenvolumen flexibler einsetzen kann. Seh ich das richtig?
    So kann man das sehen, ja.


    Zitat Zitat von jeha Beitrag anzeigen
    (Auf Trackingpunkte kommt es mir nicht an, mir sind Notfall-2Wege-Kommunikation und Wetterbericht eigentlich die wichtigsten Features.)
    Wenn es Dir nur auf die Notfall-Kommunikation und den Wetterbericht ankommt, reicht doch der Freedom 100 schon.

    Es hört sich so an, als ob Du eine Lösung für einmal jährlich suchst. Das Inreach ist dafür natürlich ein relativ kostspieliges Spielzeug. Ich hatte das gleiche Problem, habe mich aber dennoch dafür entschieden, weil es die Funktionen bietet, die mir wichtig sind (Notfallbutton, Wetter, 2-Wege-Kommunikation). Die Verträge mit Jahresgebühr finde ich besser, weil man im Falle einer zweiten Tour (max. 1 Woche) im Jahr schon einen finanziellen Vorteil hat.

    Bsp mit Deaktivierung (1 Einsatz/Jahr):
    29 EUR Aktivierungsgebühr
    29,95 EUR Freedom 100
    58,95 EUR

    Bsp mit Deaktivierung (2 Einsätze/Jahr)
    29 EUR Aktivierungsgebühr
    29,95 EUR Freedom 100
    29 EUR Aktivierungsgebühr
    29,95 EUR Freedom 100
    117,90 EUR

    Bsp mit Jahresgebühr (1 Einsatz/Jahr)
    79 EUR Jahresgebühr
    9,95 ProteGear Week 150
    88,95 EUR

    Bsp mit Jahresgebühr (2 Einsätze/Jahr)
    79 EUR Jahresgebühr
    9,95 ProteGear Week 150
    9,95 ProteGear Week 150
    98,90 EUR

    Ich hoffe, das hilft Dir bei Deinen Überlegungen etwas weiter!

  6. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #26
    Danke für die Infos!

    Seit ein paar Tagen geistern Meldungen durchs Netz, dass sich durch (langes, festes) Drücken (z.B. unbeabsichtigt im Rucksack) des SOS-Knopfs bei ausgeschaltetem Gerät das SOS-Procedere losgeht (trotz eingerastetem Schiebe-Lock). Gab wohl schon teure Fehl-Alarme deswegen...

    Bei meinem Gerät ausprobiert - leider auch...

    Also schnell einen SSP (Shampoo-SOS-Protektor) konstruiert, 8g, enorme Kosten, aber ein ruhigeres Gefühl

  7. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    239

    AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #27
    Zitat Zitat von jeha Beitrag anzeigen
    Danke für die Infos!

    Seit ein paar Tagen geistern Meldungen durchs Netz, dass sich durch (langes, festes) Drücken (z.B. unbeabsichtigt im Rucksack) des SOS-Knopfs bei ausgeschaltetem Gerät das SOS-Procedere losgeht (trotz eingerastetem Schiebe-Lock). Gab wohl schon teure Fehl-Alarme deswegen...
    Wo kann man mehr darueber lesen? Ist das ein neues Phänomen?

    Taffi

  8. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #28
    Zitat Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen
    Wo kann man mehr darueber lesen? Ist das ein neues Phänomen?

    Taffi
    https://packrafting.blogspot.de/2017/09/inreach-fail.html
    http://www.nwhikers.net/forums/viewtopic.php?t=8025522&postdays=0&postorder=asc&start=0
    u.a.m.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    239

    AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #29
    Auweia. Gleich mal ausprobiert, bei meinem Gerät funktioniert die Sicherung einwandfrei, d.h. der SOS-Knopf lässt sich nicht druecken.

    Allerdings fiel mir neulich eine andere potentielle Fehlerquelle auf: man kann ja auch ueber den Bildschirm zur SOS-Funktion kommen. Wenn man da versehntlich draufklickt, kommt noch eine Nachfrage im Sinne von: "Wirklich SOS senden?", aber währenddessen läuft schon ein Timer von, glaube ich, 3 Sekunden. Habe dann sofort "Cancel" eingegeben, aber andernfalls wäre ja wohl ein Alarm rausgegangen? Da kann man sich natuerlich fragen, ob das so beabsichtigt ist, und ob es nicht vielleicht sinnvoller wäre, den Timer erst nach Bestätigung zu starten.

    Taffi

  10. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #30
    Wenn man über den Bildschrim geht, sind es 5 Sekunden ; wenn man das ausgeschaltete Gerät über den SOS-Knopf startet, hat man 20 Sekunden...

    So wie ich das Manual verstehe, kommt dann noch die (vorgefertigte, aber anpassbare) Nachricht an GEOS, aber ob währenddessen das SOS schon rausgeht, weiß ich nicht.

    Vielleicht können die Leute, die den Ernstfall schon hatten, da was zu sagen???

  11. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #31
    Wobei hinten auf den Gerät nach den SOS-Instruktionen noch steht:

    CANCEL SOS: Hold SOS for 5 sec.

  12. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #32
    Kann man den SOS Menüpunkt denn einfach ohne irgendeine zusätzliche Sperre/Sicherheit betätigen wie jeden anderen Menüpunkt ?

    Kann man den Akku eigentlich aus dem Gerät rausnehmen ?

  13. AW: [Erfahrungsbericht] Delorme inReach SE

    #33
    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Kann man den SOS Menüpunkt denn einfach ohne irgendeine zusätzliche Sperre/Sicherheit betätigen wie jeden anderen Menüpunkt ?
    Ja, aber es gibt die Möglichkeit es zu canceln.
    https://www.youtube.com/watch?v=-02XnM6UqbY

    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Kann man den Akku eigentlich aus dem Gerät rausnehmen ?
    Nein.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)