Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 59
  1. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.151

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #21
    Ich interessiere mich eher für Hinweise von Leuten mit konkreten Erfahrungen
    Ich verstehe immer noch nicht. Das ist eine konkrete Erfahrung: wenn Du eine Fraktur bestätigt bekommen oder ausschließen willst, kommst Du um eine Bildgebung nicht herum. Die hätte ich schon längst aus eigenem Interesse veranlaßt. Danach weißt Du mehr. Warum sperrst Du dich gegen die Einsicht?
    Ditschi

  2. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #22
    Zitat Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
    Und du machst auch hier (ganz offen gesagt) nicht den Eindruck, anderer Leute Erfahrungen zu schätzen
    Doch, ich schätze die Erfahrungen anderer sehr.

    Zitat Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
    - auf jede Erfahrung in diesem Thema habe ich von dir die Antwort "das kann es aber bei mir nicht sein" herausgelesen.
    Da geht es aber weniger um Erfahrungen. Mir erscheinen eben einige Erkrankungen
    plausibler und andere weniger plausibel. Wobei ich gerne einräume, dass ich mich
    auch täuschen kann.

    Recht interessant an Deinen Ausführungen ist, dass Du trotz Röntgenaufnahme und CT
    immer noch nicht genau wusstest, was los war.

    @Ditschi: Ich sperre mich nicht gegen eine Bildgebung. Wenn, aber dann wohl nur NMR.
    Das machen die Ärzte nicht so gerne, weil es teurer ist. Im Moment warte ich aber noch
    einige Tage oder Wochen ab und wenn es so aussieht, als ob es langsam verschwindet,
    interessiert mich nachträglich nicht mehr, was es war.

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.999

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #23
    OT:
    Zitat Zitat von DerNeueHeiko Beitrag anzeigen
    Und du machst auch hier (ganz offen gesagt) nicht den Eindruck, anderer Leute Erfahrungen zu schätzen
    Schätzen und Übernehmen sind verschiedene Sachen.
    Auch in anderen Threads des TO findest Du bereits eine ziemliche Resistenz Standhaftigkeit ggü. der anderslautenden Mehrheits-Meinung
    Meine Reisen (Karte)

  4. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #24
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    anderslautenden Mehrheits-Meinung
    Weil das Thema eben nichts mit Mehrheitsentscheidungen oder Mehrheitsmeinungen zu tun hat.
    Auch ganz allgemein ist die Wahrheit keine Mehrheitsentscheidung. Mehrheitsentscheidungen
    oder -meinungen haben einen Platz in der Demokratie. Hier geht es nicht um Demokratie.

    Mir ist allerdings eingefallen, dass mir vor ca. zwei Jahren ein schwerer Gegenstand auf eben
    den linken Mittelfuß gefallen ist. Dabei könnten Knochenhaut und/oder Knochen beschädigt
    worden sein. Das heißt, ich werde wohl ein MRT machen lassen.

  5. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.500

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #25
    Ich habe ein ähnliches Problem wie Jürgen. Halte bitte mal die Schuhe gegeneinander, ob die neuen ebenfalls ca 1cm schmaler geschnitten sind als die alten. Ich halte das womöglich für die Ursache in meinem falle.
    Bei Schuhgröße 49 ist die Machbarkeit einer breiten Variante nahezu ausgeschöpft.
    Wenn die ganze Zeit der Fuß in der Breite eingequetscht ist, kann man das sicher nicht nach den allerersten Kilometern Gehens bemerken.
    Das werde ich meinen Orthopäten mal fragen. Ich bin gespannt auf sachliche Antworten.

  6. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #26
    @Abt: der neue Schuh ist breiter.

    Termine für MRT erst wieder ab 18.11.2016 (nachdem ich gefragt wurde,
    ob ich Kassenpatient bin). Das ist echt eine Frechheit.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    964

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #27
    Zitat Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
    @Abt: der neue Schuh ist breiter.

    Termine für MRT erst wieder ab 18.11.2016 (nachdem ich gefragt wurde,
    ob ich Kassenpatient bin). Das ist echt eine Frechheit.
    Dafür, das du zuerst garnicht wolltest, hast du es jetzt ja sehr eilig.
    Und du must es noch nicht mal selbstbezahlen...
    Also bitte etwas mehr Bescheidenheit!!!
    Es ist ja kein lebensbedrohlicher Notfall, das MRT hat keine unmittelbare Konsequenz.

  8. Neu im Forum

    Dabei seit
    19.05.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #28
    Zitat Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
    Termine für MRT erst wieder ab 18.11.2016 (nachdem ich gefragt wurde,
    ob ich Kassenpatient bin). Das ist echt eine Frechheit.
    Mein bescheidener Tipp hierzu: Nehm dir ne Stunde Zeit und klappert 10-15 Möglichkeiten ab.
    Die Terminvorschläge können durchaus DEUTLICH unterschiedlich ausfallen.

    Für mein Knie habe ich innerhalb von 2 Wochen nen Termin bekommen (nein, nicht wirklich dringendes, und es war auch eine 3 Monatsmöglichkeit dabei).
    Und nein, ich bin nicht Privatpatient ;)

    Liebe Grüße,
    rik

  9. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #29
    Zitat Zitat von Pielinen Beitrag anzeigen
    Dafür, das du zuerst garnicht wolltest, hast du es jetzt ja sehr eilig.
    Eine Frechheit sind nicht die Wartezeiten an sich, sondern die Tatsache,
    dass die Wartezeit davon abhängt, ob man Kassenpatient ist oder nicht.

    Ich habe nicht geschrieben, dass ich nicht zum Arzt wollte, sondern

    "Wenn es weiter besser wird, werde ich nicht zum Arzt gehen."

    Inzwischen hat sich aber die Situation geändert, weil mir eingefallen
    ist, dass mir vor längerer Zeit ein schwerer Gegenstand auf eben
    diesen linken Mittelfuß gefallen ist. Da könnte es durchaus zu Schäden
    an Knochen gekomen sein, die immer noch nachwirken. War heute
    bei meinem Hausarzt, der hält auch eine Knochenhautreizung für
    plausibel und hat mich zu einem anderen Orthopäden zum Röntgen
    geschickt, um zu sehen, ob der Knochen einen Schaden hat.

    Für Knochenhautentzündungen ist es typisch, dass mäßiger Druck
    auf eine Stelle des Knochens selbst keine unmittelbaren Schmerzen
    auslöst, aber als Folge davon langfristig anhaltende, teilweise
    unangenehme Schmerzen entstehen.

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.792

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #30
    Hoffentlich heilt es bald, damit der Thread ein Ende nimmt.

  11. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #31
    Vielen Dank für die Genesungswünsche!

    Ermüdungsbrüche sind eigentlich ein Thema, welches hohe Relevanz in diesem
    Forum haben sollte.

    Inzwischen war ich bei einem zweiten Orthopäden. Die Füße sind in Ordnung.
    Keine Arthritis, Arthrose, Alterserscheinungen, Morton-Neuralgie usw. Auch
    die Verletzung durch den schweren Gegenstand hat keine relevanten
    sichtbaren Schäden hinterlassen. Glück gehabt.

    Aber: auf einem Röntgenbild kann man einen Riß erahnen. Sicherheit würde ein
    CT bringen. Mache ich aber nicht.

    Die Strahlenbelastung bei einer Röntgenaufnahme des Fußes beträgt 0,001 mSv.
    Jahresdosis durch Umwelt ist ungefähr 4 mSv. Also: Die Röntgenaufnahme eines
    Fußes entspricht der Dosis von 2 Stunden "normaler" Strahlenbelastung. Damit
    kann ich leben.

    CT des Fußes hat ungefähr 1 mSv, also das 1000fache einer Röntgenaufnahme.
    Oder die Strahlenbelastung eines halben Jahres in wenigen Sekunden.

  12. AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #32
    Zitat Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
    Ermüdungsbrüche sind eigentlich ein Thema, welches hohe Relevanz in diesem
    Forum haben sollte.
    Warum?

  13. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.151

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #33
    Warum kein MRT ? Das geschieht ohne Strahlenbelastung. Wenn ich dem link ( den ich schon einmal gebracht habe)

    http://www.offene-mrt-giessen.de/dok...iologie-10.pdf

    Glauben schenke, scheint grade ein MRT geeignet, die Frage der versteckten Frakturen zu klären.

    Ditschi

  14. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #34
    Bei Knochenbrüchen kann man sich auch mit Globuli behelfen. Die kommen ohne Strahlenbelastung daher.

    Btw....Ditschi hat ja bereits den richtigen Hinweis geliefert.
    ministry of silly hikes

  15. Alter Hase
    Avatar von iwp
    Dabei seit
    13.07.2005
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    2.726

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #35
    Zitat Zitat von MaxD Beitrag anzeigen
    Bei Knochenbrüchen kann man sich auch mit Globuli behelfen. Die kommen ohne Strahlenbelastung daher.

    Btw....Ditschi hat ja bereits den richtigen Hinweis geliefert.

    Verklebt der Zucker die Bruchstelle, wenn man die Globuli in die Bruchspalte drückt ?

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    964

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #36
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Hoffentlich heilt es bald, damit der Thread ein Ende nimmt.
    Gute Besserung👍

  17. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #37
    Zitat Zitat von iwp Beitrag anzeigen
    Verklebt der Zucker die Bruchstelle, wenn man die Globuli in die Bruchspalte drückt ?
    Gute Frage. Das sollte vllt ein Arzt beantworten. Ich bin eher Fachmann für Sarkasmus, kein Mediziner.
    ministry of silly hikes

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.679

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #38
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Warum kein MRT ? Das geschieht ohne Strahlenbelastung. Wenn ich dem link ( den ich schon einmal gebracht habe)
    i
    Er schrieb bereits, dass er für irgendwann im November einen MRT-Termin hat.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  19. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.151

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #39
    Nein, er schrieb

    Termine für MRT erst wieder ab 18.11.2016
    ,

    nicht, daß er einen Termin vereinbart hat. Würde ich machen. Wenn `s quält und schneller gehen soll, könnte man sich überlegen, ob man einen Termin an den Tagen für Privatpatienten als Selbstzahler nimmt ( wahrscheinlich bekäme man ihn sofort ) Kostet für den Fuß auch nicht die Welt. Aber bis Mitte November ist auch nicht mehr lange.
    https://www.dr-gumpert.de/html/mrt_kosten.html#c129745
    Ditschi

  20. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.08.2016
    Beiträge
    32

    AW: Ermüdungsbruch im Mittelfuß

    #40
    Hallo, geht mich zwar nichts an .. Alles Gute, übrigens

    meine Wanderkameradin hatte das vor 2 Jahren .. einfach so passiert .. und konnte nach ca. 1 Std gar nicht mehr laufen. musste den ganzen Sommer über dann einen Pedi .. ? .. tragen.

    Hm, wenn man also noch laufen kann, ist das vielleicht schon am Verheilen und kein so schlimmer Bruch

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)