Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 40 von 40
  1. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.246

    AW: Bannock mit Hefe

    #21
    Unter den englischen Begriffen findet man halt am meisten Videos zu der Methode, auch wird in deutschen Artikeln häufig die Abkürzung S&F genannt, die sich ohne Kenntnis der englischen Begriffe nicht erschließen lässt.


    Aaaber: Da Du die Begriffe ja offensichtlich kennst, weißt Du bestimmt noch mehr – wie würdest Du das machen, wenn Du unterwegs ein Sauerteigbrot backen wollen würdest?
    Geändert von lina (02.09.2016 um 09:52 Uhr)

  2. Erfahren

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    318

    AW: Bannock mit Hefe

    #22
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Yup, Nitril-Einmalhandschuhe, lebensmittelecht, ungepudert beispielsweise. Sehr praktisch (auch wenn man die Fahrradkette mal wieder einfädeln muss).
    Fällt das dann wieder unter Aromageber?

  3. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.246

    AW: Bannock mit Hefe

    #23
    OT: Die Handschuhe sollten eigentlich neutral sein, aber falls die Fahrradkette mit Olivenöl behandelt wurde ...

  4. AW: Bannock mit Hefe

    #24
    Will ich denn Olivenöl in meinem Frühstücks-Bannock haben? Mit Marmelade?
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.03.2009
    Beiträge
    768

    AW: Bannock mit Hefe

    #25
    Zitat Zitat von GemeinsamDraussen Beitrag anzeigen
    Will ich denn Olivenöl in meinem Frühstücks-Bannock haben? Mit Marmelade?
    Mhmmm Ciabatta mit Marmelade

  6. AW: Bannock mit Hefe

    #26
    Das stimmt nun auch wieder. Geht Ciabatta zufällig auch mit Fahrradkettenöl?
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

  7. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.246

    AW: Bannock mit Hefe

    #27
    OT: Warum sollte ich das überhaupt in Erwägung ziehen, wenn ich doch ein wunderbares Olivenöl dabei habe?

    Aber um wieder auf die Hefe-Bannock-Zubereitung zurück zu kommen: Hat jemand von den erfolgreichen Bannock-Bäcker mal Lust, dieses Dinkel-Roggenbrötchen-Rezept outdoor auszuprobieren? Das wäre die doppelte Mehlmenge des obigen Bannock-Rezepts, also ggf. halbieren. Anstatt Altbrot gehen auch Knäckebrotbrösel.

    Teigreife bei Raumtemperatur (20–22°C): 8–10 Stunden
    auf Frühwintertour bei 7–8°C: 36–48 Stunden Teigreife

    ungefähre Richtlinie: Alle 5°C verdoppelt bzw. halbiert sich die Teigreifegeschwindigkeit

    Alternativ: 10 g Frischhefe und Raumtemperatur: 2,5 Stunden Teigreife
    Geändert von lina (02.09.2016 um 14:18 Uhr)

  8. Erfahren

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    318

    AW: Bannock mit Hefe

    #28
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Aber um wieder auf die Hefe-Bannock-Zubereitung zurück zu kommen: Hat jemand von den erfolgreichen Bannock-Bäcker mal Lust, dieses Dinkel-Roggenbrötchen-Rezept outdoor auszuprobieren?
    Wahrscheinlich nicht als Bannock, aber ich werde direkt morgen früh meiner Rumpffamilie servieren. Vielen Dank!

  9. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.246

    AW: Bannock mit Hefe

    #29
    Gerne :-)

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Bannock mit Hefe

    #30
    Lecker! Habe mal gelesen das man anstelle von Hefe- bzw. Backpulver auch Asche von Hartholz nehmen kann?
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  11. AW: Bannock mit Hefe

    #31
    Hallo,
    ich fürchte aus Asche kannst du bestenfalls Kaliumcarbonat machen, auch bekannt als Pottasche.
    Die Triebkraft reicht aber für Brot nicht aus. Aber vielleicht möchte ja mal jemand Survival-Lebkuchen machen? Wäre auch ein interessantes Projekt.
    Caelum crebris imbribus ac nebulis foedum - Das Klima ist durch die häufigen Regenfälle und Nebel widerlich
    Tacitus (über das Wetter in Britannien)

  12. AW: Bannock mit Hefe

    #32
    Asche ist kein Treibmittel. Das Brot wird nur grau, unansehlich und bleibt ein fester Klumpen. Macht also nicht so viel Sinn.

    Dann lieber 50gr für die Trockenhefe einplanen
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  13. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.246

    AW: Bannock mit Hefe

    #33
    Als Farbgeber geht das. Sieht gut aus zu Marmelade oder Lachs oder so

  14. Erfahren
    Avatar von Stompy
    Dabei seit
    19.10.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    465

    AW: Bannock mit Hefe

    #34
    Da fehlt nen Löffel Backmalz... ...soll doch kross werden...
    Zumindest gibt's bei mir immer noch einen Löffel Backmalz pro Portion mit ins Bannock.
    Aber auch ich erhöhe leicht die Trockenhefe vom Rezept.
    Geändert von Stompy (03.09.2016 um 07:57 Uhr)
    mfg Stompy

    "Der Weg ist das Ziel!"
    Hauptsache man ist Unterwegs... egal wie...

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.03.2009
    Beiträge
    768

    AW: Bannock mit Hefe

    #35
    Da von diesen Thread angeregt hab ich heute auch das erste mal (Hefe-)Bannocks ausprobiert. Da das noch nicht richtig erfolgreich war mal ein paar Verständnisfragen an die Bannock Experten

    Der Teig ist gut aufgegangen, allerdings war das eher eine dickflüssige Masse, die immer zerlaufen ist und keine Form behalten hat, dafür extrem klebrig... Ich nehme an, das liegt an viel zu viel Wasser?

    Zweite Problem war, das selbst nach 30 Minuten auf dem Kocher der Teig innen immer noch bappig war, nicht lange genug gebacken oder liegt das auch an zu viel Wasser?

  16. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.246

    AW: Bannock mit Hefe

    #36
    Das klingt tatsächlich nach zu viel Wasser.
    Entweder Du faltest den Teig so lange, bis er sich stabilisiert, oder Du machst gleich (mit etwas zusätzlichem Zucker) Liwanzen (hmm, ... wo ich das so schreibe ... das wäre ja ebenfalls ein super Outdoor-Rezept mit etwas Albaöl anstatt Butter, Milchpulver und Wasser )

  17. Erfahren

    Dabei seit
    25.08.2009
    Ort
    Witten (Ruhrgebiet)
    Beiträge
    360

    AW: Bannock mit Hefe

    #37
    Huhu,

    vielen Dank für das Rezept....Aber was ist doppelgriffiges Mehl?

  18. AW: Bannock mit Hefe

    #38
    Wikipedia leitet von doppelgriffigem Mehl weiter auf Dunst (Mahlprodukt) und schreibt:

    Zitat Zitat von wikipedia
    ist ein Zwischenprodukt der Weizenvermahlung. Es fühlt sich feinkörnig an und liegt in der Teilchengröße zwischen „griffigem“ Mehl und Grieß.
    Es ist gröber als "normales" (fein vermahlenes = "glattes") Weizenmehl und klumpt nicht so schnell, deshalb geht es sehr gut, um den Teig vom Folienbeutel zu trennen. Gibt es im Supermarkt als "doppelgriffiges Mehl", "Wiener Griessler" oder "Instant-Mehl" und wenn ich es richtig sehe auch als "Spätzlemehl".

    Mit "normalem" Mehl funktioniert es bestimmt auch, der Teig wird dann außen nur etwas "mehliger" und man könnte ihn ein bisschen abstauben.
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

  19. Erfahren
    Avatar von Akelei
    Dabei seit
    09.04.2013
    Beiträge
    302

    AW: Bannock mit Hefe

    #39
    Danke für das Rezept.
    Wie lange backst du das Brot ungefähr? Und wie groß ist der Topfdurchmesser?
    Warum Alufolie zum Wenden und keine Gabel o.ä.? Backt das Brot ohne Alufolie/Backpapier unten an?
    Danke!
    ¤´¨)
    (¸.·´¨) RETTET DIE ERDE! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
    ¨ ¸* ¸·*¨)
    (¸.·` ¤

  20. AW: Bannock mit Hefe

    #40
    Zitat Zitat von Akelei Beitrag anzeigen
    Wie lange backst du das Brot ungefähr?
    Kann ich nicht genau sagen, jede Seite ein paar Minuten. Hängt wahrscheinlich auch von der Jahreszeit ab.

    Zitat Zitat von Akelei Beitrag anzeigen
    Und wie groß ist der Topfdurchmesser?
    Bei mir oben ca. 19 cm.

    Zitat Zitat von Akelei Beitrag anzeigen
    Warum Alufolie zum Wenden und keine Gabel o.ä.? Backt das Brot ohne Alufolie/Backpapier unten an?
    Die Alufolie fungiert als "hitzebeständiges Backpapier" ("normales" Backpapier soll nicht über 200-250 °C erhitzt werden, weiß nicht, ob ich das ich auf dem Kocher einhalten kann). Wie sehr der Teig im Topf anbackt, hängt sicher auch vom Topf ab. Meiner ist schon etwas älter, da funktioniert das mit der Alufolie gut.
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)