Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.08.2012
    Beiträge
    19

    Trinkblase

    #1
    Hi
    ich suche für meinen alten Osprey Kestrel 48 L eine Trinkblase mit 2l Inhalt, da ich nächstes Jahr die Via de la Plata laufen möchte und da hat man mir geraten viel zum Trinken mitzunehmen.
    Also wo bekomme ich da was passendes? bei Globetrotter blicke ich nicht ganz durch. sollte einfach sein leicht zu reinigen und es kommt nur Wassre rein.
    Gruß Gerd

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    16.03.2007
    Beiträge
    22

    AW: Trinkblase

    #2
    Schau mal bei Decathlon. Da kosten die einfachen 2l-Blasen knapp 10€.

  3. Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Trinkblase

    #3
    Ich stelle gerade fest, von Osprey gibt es jetzt neue, andere als bisher

    Ich persönlich finde die Trinksysteme von Source sehr angenehm, vor allen Dingen weil das blaue Material deutlich geschmacksneutraler ist, als z. B. Platypusflaschen, sich besser trocknen lässt, …ob man mit den antibakteriell wirkenden Silberionen muss man für sich entscheiden.

    Ich habe im letzten Dezember von der normalen auf das Source Ultimate Hydration System gewechselt und empfand die Unterschiede als sehr positiv …

    …der ummantelte Schlauch ist deutlich robuster, soll vor UV-Strahlung schützen und isoliert ein klein wenig

    …der Magnetclip ist gleich mit dabei

    … den Universal Tube Adapter finde ich super , hätte ich zuerst nie gedacht. Gut viele Osprey haben das Trinkblasenaußenfach, aber auch das ist fummelig und nervig, wenn der Rucksack richtig voll ist, mit dem Adapter kann man die Blase im Rucksack lassen und unterwegs einfach auffüllen, sei es aus einer gekauften Wasserflasche oder dem Wasserhahn.


    Btw. ich würde auf jeden Fall eine 3L Blase nehmen, denn 3L Blase mit 2L drin ist deutlich angenehmer zu tragen, als eine prall gefüllte Blase, egal ob 2L oder 3L und die Airscape-Platte - sofern der Talon die gleich hat, wie der Kestrel, neigt schon dazu sich mit praller Blase zu verformen.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    901

    AW: Trinkblase

    #4
    Ganz ehrlich, alles kacke außer das Original Camelbak.

    Das Osprey wird von Hydropack gefertigt. Die Dinger schmecken schlecht und sind nicht stabil.

    Source / Deuter sind zwar leicht zu reinigen, aber du musst saugen wie ein Irrer. Da kommt nix raus.

    Camelbak Antidote ist unzerstörbar, wahnsinns Durchlauf und durch die integrierten Trocknungsflügel auch auf Tour pflegeleichter als der Rest.

    Bei einem Trinksystem kommt es für mich aufs Trinken an. Und das geht nirgends besser als beim Camelbak.

    Das Decathlon Zeugs ist der gleiche eklige Schrott wie z.B. von Salomon (Hydropack)
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  5. Dauerbesucher
    Avatar von emdoubleu
    Dabei seit
    25.07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    510

    AW: Trinkblase

    #5
    Hi,

    da ich auch schon seit Jahren intensiver Trinkblasen-Nutzer auf meinen regelmäßigen MTB-Touren bin und ebenfalls bereits diverse Fabrikate durchhabe, kann ich meinem Vorposter uneingeschränkt zustimmen: Camelbak Antidote sind für mich die besten Trinkblasen.

    Leicht zu reinigen, gut zu befüllen, die Varianten mit dem Mittelsteg verhindern diese ausgebeulte Birnenform im Rucksack, simples Ventil, mit den Aufstellärmchen auch einfacher luftig zu lagern.
    Gruß
    Markus

  6. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.766

    AW: Trinkblase

    #6
    Ich bin Source-Fan. Mag sein, dass Camelbak besser geworden ist, aber ich bin damals gewechselt. Ich komme mit dem Rollverschluss besser klar und das Mundstück fand ich auch angenehmer.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  7. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.573

    AW: Trinkblase

    #7
    Ebenfalls für die Source 3l Variante

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    901

    AW: Trinkblase

    #8
    Die Source Blase ist, befüllt, ein unhandliches Teil, das Mundstück ist riesig ohne dass was rauskommt und der Verschluss ist unhandlich. Das Verschlussteil liegt irgendwo rum, du hast 3 Liter Gewicht in der Hand etc....

    Beim Camelbak gibt es einen Griff, die Blase bäult nicht aus und der Verschluss ist an direkt verankert und mit ner viertel Umdrehung schnell geschlossen. Und die Öffnung ist gleich groß zu Source.
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  9. AW: Trinkblase

    #9
    ich hab den antidote 3L seit ewigkeiten, und mein freundin so ein kalenji teil von decathlon 2L seit einem jahr. ich hab den antidote gekauft weil er 100% sicher wasserdicht ist. das stimmt auch definitiv. das war mir sehr wichtig, damit mir im winter bei minusgraden nix ausläuft, was echt ein albtraum ist. auch das mundstück ist sehr gut und sehr dauerhaft. die reinigung ist allerdings eine PAIN! wer nicht vor hat, das ding im winter zu benutzen, dem würde ich den kalenji empfehlen, der ist auch einwandfrei wasserdicht und lässt sich easy reinigen. wer was anderes als wasser oder wasser+mineralienzusatz in seinen bag füllen will, sowieso.
    man tut es dadurch auch öfter und das wasser schmeckt besser. meine freundin trinkt schon nicht mehr als meinem antidote... naja.
    das mundstück ist beim kalenji allerdings etwas härter und man muss mehr drauf beissen, was ich anstrengender finde - das camelbak teil gibt "leichter" wasser her, das ist aber nur relevant bei hoch- oder höchstanstrengung (marathon etc.)

    letztendlich kostet der antidote auch das 2-3fache... gut in dem preisbereich nicht sooo relevant aber trotzdem.
    Geändert von 0lsenbande (27.09.2016 um 17:55 Uhr)

  10. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    4.139

    AW: Trinkblase

    #10
    Source ist bei mir das Mittel der Wahl.

    Absolut geschmacksneutral, simpel zu befüllen, schnell und unkompliziert zu reinigen.
    Die Kritik bezüglich des erschwerten Trinkens und des Größe des Mundstücks kann ich nicht bestätigen.

    Allerdings hat die Blase schon eine leichte Birnenform, der Rucksack sollte das aufnehmen können.
    ministry of silly hikes

  11. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.06.2016
    Ort
    beim Zahmen Kaiser
    Beiträge
    52

    AW: Trinkblase

    #11
    Zitat Zitat von MaxD Beitrag anzeigen
    Source ist bei mir das Mittel der Wahl.

    Absolut geschmacksneutral, simpel zu befüllen, schnell und unkompliziert zu reinigen.
    Die Kritik bezüglich des erschwerten Trinkens und des Größe des Mundstücks kann ich nicht bestätigen.

    Allerdings hat die Blase schon eine leichte Birnenform, der Rucksack sollte das aufnehmen können.
    sehe ich absolut genau so, hab auch den Source Widepak WXP 3 Liter. Nur das mit der Birnenform, irgendwo muss das Wasser ja hin...oder wie ist das beim Camelbak gelöst?
    Wer ernten will, muss säen!

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    07.11.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    9

    AW: Trinkblase

    #12
    So, jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu :-)

    Ich nutze seit Jahren die Dromlite Blasen von MSR. So gut wie unschlagbar vom Packmaß und Gewicht, wenn leer. Reinigen geht auch recht gut. Meine erste 4l Blase habe ich bereits seit 2008 und das Ding ist immer noch dicht. Vor kurzem habe ich noch eine 6l Blase dazu gekauft. Geschmacklich habe ich allerdings keinen Vergleich zu anderen Blasen. In den Kestrel wird die Dromlite in den kleineren Größen wohl auch passen, ggf. sind die Ospreyteile aber etwas komfortabler. Die Dromlites benötigen einen separaten Trinkschlauch um ein vollwertiges Trinksystem zu werden.

    Gruß
    Daniel
    "Everywhere is within walking distance, if you have the time." -Steven Wright

  13. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.274

    AW: Trinkblase

    #13
    Mein camelback antidote lag hier ne weile rum. Ich bin einer der typen die die dinger mit anderen flüssigkeiten füllen.

    Ich habe es jetzt kürzlich wieder fit gemacht; heisses wasser und speisestärke reingefüllt. Geschmackstest von mir und freundin: absolut geschmacksneutral. Schlauch und mundstück inklusive.

    Ich habe keine anderen erfahrungsberichte; ich kann nur sagen das ding ist super geschmacksneutral und ansonsten habe ich nicht ein einziges manko festellen können.

    Ein kleines. Die isolation der tasche ist super im sommer und hält das wasser (hust, andere getränke) über mehrere stunden angenehm kühl. Das wasser was im schlauch steht wird aber ungemein schnell eklig warm. Deswegen würde ich mir jetzt gleich eine isolierung für den schlauch mitbesorgen.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    25.06.2007
    Beiträge
    639

    AW: Trinkblase

    #14
    Ganz ehrlich, alles kacke außer das Original Camelbak.

    Das Osprey wird von Hydropack gefertigt. Die Dinger schmecken schlecht und sind nicht stabil.

    Source / Deuter sind zwar leicht zu reinigen, aber du musst saugen wie ein Irrer. Da kommt nix raus.

    Camelbak Antidote ist unzerstörbar, wahnsinns Durchlauf und durch die integrierten Trocknungsflügel auch auf Tour pflegeleichter als der Rest.

    Bei einem Trinksystem kommt es für mich aufs Trinken an. Und das geht nirgends besser als beim Camelbak.

    Das Decathlon Zeugs ist der gleiche eklige Schrott wie z.B. von Salomon (Hydropack)
    ...nach einigen Versuchen auch bei Camelbak gelandet!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)