Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 37 von 37
  1. Gerne im Forum
    Avatar von AnKu
    Dabei seit
    04.05.2010
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    76

    AW: Sommerwandern

    #21
    Hallo zusammen!

    Ich schütze mich wie folgt:

    1. Hitze / Sonne: Früher Cappy mittlerweile ein Hut (noch von TNF, bald falls er mir passt ein Tilly H3 da bessere Lüftung) hält den Nacken gut sonnenfrei und schützt auch schön vor blendender Sonne von vorne und der Seite. Lange Hose und natürlich Sonnenschutz. Da ich sehr helle Haut hab meist LSF 30. Natürlich versuche ich im Schatten zu laufen und wenn möglich die Lauf/Pausenzeiten der Strecke anzupassen. Bergauf mittags um 13 Uhr bei gefühlten 50 Grad muss ja nicht sein. UND das allerwichtigste natürlich ist: Trinken, trinken, trinken, am besten Wasser und das auf Raumtemperatur, also nix kaltes. Da es bei mir aus der Trinkblase aus dem Rucksack kommt und durch Körperwärme eh leicht warm wird ist es optimal vorgewärmt, nicht erfrischend aber optimal. Wenn es knallewarm wird sind auch schon so 1 Ltr pro Stunde drinn bei mir, aber ich trink eh zu wenig

    2. Blasen, Scheuerstellen : Scheuerstellen hatte ich nur einmal beim Joggen zwischen den Beinen an den Oberschenkeln, ganz fiese Sache. Wollte damals nicht so komisch aussehen mit ner engen Laufhose und bin mit ner tollen weiten Jogginghose los... nachdem ich den misst los war bin ich einkaufen und hab mir ne ne enge Laufhose gekauft und da Problem war erledigt. Beim Wandern trage ich so eng anliegende Boxershorts von Odlo (haben die nen Namen?) Seit ich das Problem so gelöst hab hatte ich nie wieder Probleme. Blasen hatte ich in den ganzen Jahren nur beim Bund (neue Schuhe und am nächsten Tag ein Marsch...) und einmal da ein Socken verrutsch war und sich eine Druckstelle gebildet hat. Ich trage im Winter wie auch bei 30+ Grad mein dicken Treckingstiefel mit GoreTex und Falke TK2, die Kombi hat immer funktioniert. Bei Pausen wie oben schon erwähnt: Schuhe aus, ggf Socken aus. Sohle raus und lüften. Ein trockener Fuß ist ein glücklicher Fuß

    3. Insekten : Mücken hassen mich und fliegen nen Bogen um mich, und gegen Zecken kommt Chemie auf die Beine und Arme und auf die Hose direkt, da kenn ich keine Liebe. NoBite hab ich eben gelesen, noch nicht versucht aber steht auf dem Einkaufszettel, die Berichte für die Textilversion lesen sich recht gut.


    Gruß AnKu
    Die oben genannte Meinung ist meine ganz persönliche, ich werde nicht gezwungen diese zu sagen noch bezahlt.
    In diesem Sinn: Danke fürs lesen meines Beitrages.

  2. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.148

    AW: Sommerwandern

    #22
    Gibt es für Euch denn eine Grenz-Temperatur ab, der Ihr nicht mehr gerne mit Rucksack durch die Gegend zieht ? Überlege für mich gerade, ob ich drei Tage bei 28 Grad und Dauersonne unterwegs sein möchte.

  3. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.807

    AW: Sommerwandern

    #23
    Ab 30° Grad wird es für mich hart. Da hilft dann am besten früh los wandern, eine lange Siesta nachmittags und dann in den Abend hinein wandern.
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  4. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.228

    AW: Sommerwandern

    #24
    An die Hitze kann man sich IMO gewöhnen, schwieriger machen das Ganze die Ozonwerte.


  5. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.961

    AW: Sommerwandern

    #25
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Gibt es für Euch denn eine Grenz-Temperatur ab, der Ihr nicht mehr gerne mit Rucksack durch die Gegend zieht ? Überlege für mich gerade, ob ich drei Tage bei 28 Grad und Dauersonne unterwegs sein möchte.
    Also alles >30° ist für mich schon ziemliche Folter... Da ist es mir egal ob ich in der Badehose am See liege oder bepackt Richtung Hütte im Zustieg bin. Ich mache es, aber meine ideal Temperatur ist eher 20°-25°. Man kann es sich halt nicht aussuchen und mit zunehmender Höhe oder bei einem Sprung ins Wasser wird es ja besser

    Bei Tagestouren wechsele ich auch von Merino auf Kunstfaser. Trocknet einfach schneller und besser.

    OT: Andererseits kann ein Sprung in den Bergsee dieses Jahr in CH evtl. ziemlich widerlich sein
    http://www.20min.ch/schweiz/ostschwe...traum-20632868

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.228

    AW: Sommerwandern

    #26
    Klamotten mit Seide-Anteil sind auch toll :-)

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    740

    AW: Sommerwandern

    #27
    Bei 30°C fängt der Spaß erst an.
    zwischen 32-38°C ist für mich perfekt.

    Dadrüber kann man auch noch machen aber wird schon etwas schmerzhafter.

    Ich liebe einfach Gluthitze und Sonne.

  8. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.148

    AW: Sommerwandern

    #28
    Ich meine mich zu erinnern, daß es beim letzten Mal eher 24-25 Grad waren. Ob da 3 bis 4 Grad mehr dann wirklich viel ausmachen ? Vielleicht ist es oberhalb 500 km etwas besser ? Zu Hause finde ich alles über 25 Grad aber auch schon zuviel.

    Andererseits eine schöne Erinnerung die richtig wärmt, wenn man wieder im nass-kalten unterwegs ist.

  9. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.145

    AW: Sommerwandern

    #29
    Entscheidend ist (fuer mich) die Luftfeuchte. 40 Grad, sehr trocken, kein Thema. 32 Grad, 90% Luftfeuchte, ne danke.

  10. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.441

    AW: Sommerwandern

    #30
    Zitat Zitat von ronaldo Beitrag anzeigen
    Entscheidend ist (fuer mich) die Luftfeuchte. 40 Grad, sehr trocken, kein Thema. 32 Grad, 90% Luftfeuchte, ne danke.
    Geht mir exakt genau so.

    Ansonsten bei Hitze: Sonnenhut, langärmlige, helle Kleidung, Sonnenbrille und LSF 50+.
    Ausreichend Trinkwasser.
    Und bei Gelegenheit den Hut nassmachen (Bach, Quelle, ...) um den Kopf zu kühlen

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    740

    AW: Sommerwandern

    #31
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    .
    [...]
    LSF 50+.
    So wird man aber nicht braun

  12. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.441

    AW: Sommerwandern

    #32
    Zitat Zitat von Intihuitana Beitrag anzeigen
    So wird man aber nicht braun
    Doch, wenn Du lang genug draussen bist. Und je nach UV Index und Aufenthaltsdauer in der Sonne ist ein hoher LSF sinnvoll. Oder eben eine komplette Beschattung der Haut.
    Nimm mal eine Eigenschutzzeit von maximal 30min für einen Europäer (Dunkelblond, braune Augen) an. Dann bist Du bei LSF 35 für 1050 min oder 16 h geschützt. Hast Du aber hellere Haut ist der Eigenschutz eher bei 10 min, dann sind es nur noch 350 min oder knapp 6h. Das schaffe ich auf Tour locker.

    Wobei ich vermutlich eher bei 30min Eigenschutz bin, da ich für die kurze Radfahrt zur Arbeit oder das Feierabendpaddeln früh kurzärmlig und ohne Sonnenschutz unterwegs bin. Aber warum soll ich dann zwei Sonnencremes mitschleppen, wenn meine Frau eher Typ Hauttyp I ist?

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Sommerwandern

    #33
    Ich vermeide wandern im Sommer. Alles über 25 Grad empfinde ich als unangenehm. Einzigst trockene Hitze finde ich noch akzeptabel. Daher würde ich zwar gerne mal die Wüste probieren, aber das wird wohl nix mehr.

  14. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.012

    AW: Sommerwandern

    #34
    Luftfeuchte Temperatur hängt für mich auch bissel zusammen. Ich mag es eher kalt <15°C bzw. ich schwitze von haus aus viel und wenn mein Rücken nach 1h klitsch Naß ist wird es auch im Schritt unangenehm. Daher lieber kalt als warm !

  15. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.148

    AW: Sommerwandern

    #35
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    ....
    Ansonsten bei Hitze: Sonnenhut, langärmlige, helle Kleidung, Sonnenbrille und LSF 50+.
    Ausreichend Trinkwasser.
    Und bei Gelegenheit den Hut nassmachen (Bach, Quelle, ...) um den Kopf zu kühlen
    Fast alles eingepackt, auch den "schweren" Wasserfilter, um da nicht lange warten zu müssen. Hauptsache es gibt auch noch Wasserläufe nach der langen Trockenheit. Habe diesmal sogar was gegen die Bremsen mit. Auf dem Wasser hat mich "langärmliges" schon oft vor schlimmerem Sonnenbrand gerettet.

    Oberkörper + T-Shirt naß machen fand ich auch gut.

  16. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.441

    AW: Sommerwandern

    #36
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Fast alles eingepackt, auch den "schweren" Wasserfilter, um da nicht lange warten zu müssen. Hauptsache es gibt auch noch Wasserläufe nach der langen Trockenheit. Habe diesmal sogar was gegen die Bremsen mit. Auf dem Wasser hat mich "langärmliges" schon oft vor schlimmerem Sonnenbrand gerettet.

    Oberkörper + T-Shirt naß machen fand ich auch gut.
    T-Shirt bzw. Hemd ist bei mir dann eh nass vom Schweiss ...

  17. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.148

    AW: Sommerwandern

    #37
    War dann doch überraschend angenehm : Gelegentlich ein Lüftchen, ab und zu eine Quelle zum Abkühlen, viel Schatten besonders auf den schmalen Waldwegen, manchmal eine schattige Bank, Nachttemperaturen bei 15 Grad - läßt sich im Mittelgebirge schon aushalten. In der Stadt/ Arbeit/ Wohnung/ Balkonien ist das anders.

    Auch wenn die Odlos eigentlich schon ausgemustert sind - hierfür nehme ich sie gerne. Bin dann garnicht so naßgeschwitzt. Einmal naßmachen an der Quelle und wieder trockenlaufen ist ebenfalls hilfreich.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)