Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 96
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    26.11.2014
    Beiträge
    67

    Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #1
    Hallo!
    Ich habe mal eine gesundheitliche Frage - ist jemand hier im Forum auch mit Migräne geplagt? Wenn ja wie begegnet ihr denn dem so im Alltag, oder auch auf Touren?
    Bei mir ists zwar eh so, dass sich das durch die Aura vorab ankündigt, aber so insgesamt ists manches Mal schon problematisch wenn man raus will und einen das wieder hindert dies zu tun. Bin auch schon länger auf der Suche nach einen Abhilfemittel / Hausmittel wies halt auch langfristig besser werden kann.
    Was nutzt ihr an Hausmitteln und co?

  2. Erfahren
    Avatar von CarWut85
    Dabei seit
    27.08.2014
    Ort
    Steyerberg
    Beiträge
    486

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #2
    Generell sollte man gucken, ob eine Fortsetzung der Tour lohnt bei Einsetzen der Migräne... Ein Druck, gewisse Kilometer pro Tag schaffen zu wollen, dauerndes der Sonne ausgesetzt sein, ein gewisser Stress, den jede Tour mit sich bringt... Auch die unterschiedlichen Reize, die man in der Nacht auf Tour im Schlaf wahrnimmt, sind garantiert nicht förderlich. Und auch die Ernährung, die auf Touren meist nicht so ergiebig ist, sollte man hier beachten. Unter-oder Mangelernährung und Dehydratation begünstigen einen Migräneschub.

    Ist denn überhaupt abgeklärt, ob es sich wirklich um Migräne handelt? Eine Aura kann auch bei Spannungskopfschmerz eintreten, der oft aus einer Verspannung der Muskulatur hervorgeht. Möglich sind natürlich auch andere neurologische und/oder organische Leiden.

    Bevor man zu Hausmitteln greift, sollte man wirklich seinen Arzt konsultieren, ihn vielleicht auch darauf ansprechen, wie man sich auf Touren dann verhalten soll und welche Mittel und Herangehensweisen auch tatsächlich im Alltag funktionieren.

    Wer häufig an Mirgräne leiden sollte, aber nicht jede Tour abbrechen will, die von Migräne begleitet wird, sollte sich dementsprechend 2-3 Extratage zum ausruhen einplanen, viel während der Tour trinken und Überreizungen vermeiden (Ohrstöpsel in der Nacht, Sonnenbrille am Tag,...)

  3. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #3
    Migräne kann viel sein, meine ist wetterbedingt und manchmal mit schlechtem sehen begleitet, nicht besonders schlimm, da max mit 2-3 400er Ibuprofen in den Griff zu bekommen.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    25.11.2015
    Beiträge
    7

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #4
    Mich plagen das ganze Jahr über und in den Sommermonaten fast täglich Kopfschmerzen. Es gibt aber keinen direkten Zusammenhang. Hab am Anfang vermutet dass es von der Sonne kommt, aber auch im kühlen, dunklen Räumen kann es passieren dass ich Kopfschmerzen bekomme. Damit lebe ich nun schon seit ca 22 Jahren, und ich bin erst 35.

    Einige Ärzte die ich aufgesucht habe, sind der Meinung dass es von der Wirbelsäule / Nacken kommt. (Hab mehrere male schon Bandscheibenvorfälle gehabt). Ich kann auch nicht während ich im Bus/Bahn/Auto fahre, nach unten sehen und z.B. was lesen. Bekomme gleich Übelkeit und kurze Zeit später fangen die Kopfschmerzen an.

    Es hilft eine IBU 600 bzw. probiere ich erstmals eine Hälfte davon. Meistens gehen sie dann nach ca. 30 Minuten weg. Wenn ich Zeit habe, hilft auch ein kalter Lappen auf Stirn und Augen und dann hinlegen, evtl. etwas Schlaf. Von alleine gehen sie nicht weg, hab ich auch schon ausprobiert.

    Ich fühle also mit Dir!

    LG aus Berlin

  5. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.108

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #5
    Zitat Zitat von CarWut85 Beitrag anzeigen
    ein gewisser Stress, den jede Tour mit sich bringt...
    Mal abgesehen von der An- und Abreise, wo man nicht immer viel Wahl hat, macht man IMO etwas falsch wenn die Tour Stress mit sich bringt. Besonders wenn man zu Migräne neigt (aber irgendwie auch sonst). In vielen Fällen sollte gelten: wenig Stress, wenig Migräne.

    Mac

  6. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.005

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #6
    Hausmittel sind frische Luft und Schlaf. Medikamente habe ich bisher kaum eingesetzt.
    Viel wichtiger fand ich herauszubekommen, woher die Migräne kommt und die Ursachen wo immer es geht zu vermeiden (was natürlich nicht bei allem gleich gut gelingt.
    Außer den schon genannten wie Schlafmangel, Streß, zu wenig Trinken (was meiner Erfahrung nach nicht auslöst aber begünstigt) könntest du ja mal schauen, was als Auslöser in Frage kommt. Was viele nicht wissen ist z.B., dass Koffein da ganz groß dabei ist. (Paradoxerweise sind ettliche Kopfschmerz/Migränetabletten mit Koffein angereichert.)
    Die Such nach den Auslösern ist schon etwas mühsam, da so viele Sachen mit reinspielen können aber sie lohnt sich auf jeden Fall. Ich hatte schon Lebensphasen, in denen ich mehrer heftige Migräneanfälle in der Woche hatte. Aktuell beschränkt es sich auf einige wenige und meist verhältnismäßig harmlose im Jahr. Die Lebensqualtiät ist doch eine ganz andere.

  7. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.902

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #7
    Stress auf Tour??
    Mir passiert es, dass ich nach der Tour zurück im Alltag erst wieder merke, dass ich ja Migräne habe. Oft schon am ersten Tag, auf Tour nichts oder sehr selten...

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  8. Erfahren
    Avatar von CarWut85
    Dabei seit
    27.08.2014
    Ort
    Steyerberg
    Beiträge
    486

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #8
    Zitat Zitat von DamianP Beitrag anzeigen
    Einige Ärzte die ich aufgesucht habe, sind der Meinung dass es von der Wirbelsäule / Nacken kommt. (Hab mehrere male schon Bandscheibenvorfälle gehabt). Ich kann auch nicht während ich im Bus/Bahn/Auto fahre, nach unten sehen und z.B. was lesen. Bekomme gleich Übelkeit und kurze Zeit später fangen die Kopfschmerzen an.
    Hört sich ein wenig so an, als seien Nerven oder Blutgefäße eingeklemmt oder dein Nervenwasser (liquor cerebrospinalis) hat eine Flussblokade, die zur Erhöhung eines Hirndrucks führt oder alternativ zu einer Erhöhung des Drucks im Spinalkanal.
    Das wäre aber eher das Worst-Case-Szenario... kann natürlich auch sein, dass die Verspannungen deiner Muskulatur sich einfach nur als Kopfschmerz manifestieren und austrahlen... Aber besonders bei Leuten mit Bandscheibenvorfällen, sind eingeklemmte Nerven oder andere Störungen im Spinalkanal ja plausibel, vor allem wenn Wahrnehmungsstörungen und Übelkeit auftreten. Jetzt aber keine Panik... würde ein konstant erhöhter Hirndruck vorhanden sein, wären wahrscheinlich noch weitere Organe beteiligt. Also einfach mal zum Orthopäden und durchchecken lassen. Vielleicht auch mal ein CT oder MRT in Betracht ziehen, sollten Hausarzt und Orthopäde nichts weiteres finden!

    Generell sollte man sich bei Kopfschmerzen immer bewusst sein, dass das Gehirn selber (als Organ) keinen Schmerz "empfinden kann". Schmerz ist immer ein Produkt von Signalen, die vom Hirn als Schmerz gedeutet werden.

    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen von der An- und Abreise, wo man nicht immer viel Wahl hat, macht man IMO etwas falsch wenn die Tour Stress mit sich bringt. Besonders wenn man zu Migräne neigt (aber irgendwie auch sonst). In vielen Fällen sollte gelten: wenig Stress, wenig Migräne.
    Mac
    Stress heißt nicht gleich automatisch der umgangssprachlich "nervliche" Stress (gemeint: kognitiver Stress). Gibt mehrere Stressarten... und durch aus auch positiven Stress, wie körperliche Ertüchtigung. Zu viel des Guten führt halt ins Schlechte!
    Wenig Stress=wenig Migräne ist auch kompletter Unsinn... mal davon abgesehen, dass sich diverse Mediziner auch nicht einige sind, welche Ursachen Mirgräne konkret hat, gibt es einen ganzen Katalog an Ursachen, der die Migräne fördert, u.a. Stoffwechselprobleme, Ungleichgewicht von Hormonen und Neurotransmittern, Magelernährung, Hypersensibilität von Nervensträngen,...
    Geändert von CarWut85 (13.06.2016 um 23:26 Uhr)

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #9
    Migräne ja, nur meist nicht zu häufig! Allerdings dann mit allen Registern, mir hilft dann nur Ruhe, am besten liegen, Augen zu, kalten Wickel, Migränerton als verschr. Arzt. Aber auf Tour sehr selten, da geht alles ruhiger ab. Aber Migräne ist schon fieß !
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.03.2009
    Beiträge
    764

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #10
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Was viele nicht wissen ist z.B., dass Koffein da ganz groß dabei ist. (Paradoxerweise sind ettliche Kopfschmerz/Migränetabletten mit Koffein angereichert.)
    Bei einer "richtigen" Migräne[1] sind Koffeinhaltige Schmerzmittel anscheinend wirkungsvoller als solche, die kein Koffein enthalten...

    [1] Richtig im Sinne von es ist Migräne und nicht eine der hunderten von anderen Kopfschmerzursachen die in der Umgangssprache ebenfalls gerne Migräne genannt werden... Migräne hat eine starke Relation zu bestimmten Herzerkrankungen und ist vermutlich auch Kreislaufabhängig... Also wäre die wichtigste Frage für eine gezielte Therapie erstmal ob es eine Migräne ist oder z.B. Spannungskopfschmerz. Ähnliche Symptome, aber unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten...

    Ich konnte meine Migräneartigen Kopfschmerzen (Ursache leider nie geklärt, aber seit > 15 Jahren einfach weg...) einigermaßen mit Schmerzmitteln behandeln, aber die Langanhaltenden Sehstörungen zeigten sich von Schmerzmitteln völlig unbeeindruckt...

  11. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #11
    Wie sagte meine Apothekerin, wegen der 400er Ibu, "seien sie froh wenn sie helfen, denn das ist bei jedem anders."
    Bei manchem reicht eine 200er Aspirin, anderen reichen selbst schwerste Medikamente nicht. Manchmal sucht man lange bevor man das passende findet.
    Wir reden von Migräne, keine allgemeinen Kopfschmerzen.
    partieller Kopfschmerz, der bei Bewegung schlimmer wird, Sehstörungen, Übelkeit usw.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  12. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.03.2009
    Beiträge
    764

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #12
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    partieller Kopfschmerz, der bei Bewegung schlimmer wird, Sehstörungen, Übelkeit usw.
    Trifft auch auf bestimmte Arten von Spannungskopfschmerzen zu die aber nicht zur Migräne zählen...

  13. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.125

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #13
    Statt kalter Wickel hilft ggf. auch einreiben mit Pfefferminz-Öl.

    Kopfschmerzen bei Luftdruckänderungen kenne ich auch, vermute aber mal daß das noch keine Migräne ist. In seltenen Fällen nehme ich hier eine Aspirin, meist reicht aber das Pfefferminz-Öl.

    OT: Ich finde schon, daß es auch auf Tour zu Streß kommen kann. Wenn z.B. beim Paddeln zu starker Wind aufkommt, man noch sehr weit laufen muß um sein Zelt aufbauen zu können, das Wetter sehr schlecht wird, daß Essen knapp wird weil man zu langsam vorankommt, die Kamera ins Wasser gefallen ist, etwas wichtiges nicht eingepackt wurde, etwas kaputt geht, Möwen einen attackieren.... Ein bißchen ist da natürlich auch die Planung dran schuld.

  14. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #14
    Stress ist nicht nur ungesund.
    Es gibt den einen und den anderen.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  15. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.425

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #15
    Ich hatte Jahrelang mit regelmäßigen und schlimmsten Kopfschmerzen zu tun, bei denen auch Schmerzmittel nur noch begrenzt halfen. Da habe ich sehr drunter gelitten und das wegen der Heftigkeit auch als 'Migräneanfälle' wahrgenommen.

    Irgendwann habe ich festgestellt, dass die Ursache 'nur' Verspannungen im Nacken-/Rücken-/Schulterbereich sind. Ca. 15 Ärzte waren zu ********, um das festzustellen. Inzwischen merke ich aufkommende Verspannungen früher und kann dem mit etwas Strecken, Dehnen usw. entgegenwirken. Ergänzend Ibuprofen, inzwischen aber eher selten und geringer dosiert.

    Für mich war diese Erkenntnis die Erlösung...

    (Bei anderen können die Ursachen natürlich anders sein. Vielleicht hilft es ja jemandem. )

    Gruß,
    Markus
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #16
    Ja natürlich habe ich unterwegs mit dem Rucksackgewicht auf den Schultern zu kämpfen , einreiben messieren, nach ner Zeit gehts dann!
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  17. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.108

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #17
    Zitat Zitat von CarWut85 Beitrag anzeigen
    Wenig Stress=wenig Migräne ist auch kompletter Unsinn
    Ah, kompletter Unsinn, soso. Ich hab übrigens nicht behauptet, dass Stress die einzige Ursache wäre (das "=" hast du erfunden), sondern nur, dass es recht häufig einen Zusammenhang gibt und ich meine Stress in seiner negativen Bedeutung. Ansonsten will ich mich in die Diskussion gar nicht reinhängen - ich fand nur, dass nicht jede Tour Stress mit sich bringen muss und dass man auch gezielt versuchen kann das zu vermeiden.

    Mac

  18. Erfahren
    Avatar von CarWut85
    Dabei seit
    27.08.2014
    Ort
    Steyerberg
    Beiträge
    486

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #18
    Zitat Zitat von CarWut85 Beitrag anzeigen
    Stress heißt nicht gleich automatisch der umgangssprachlich "nervliche" Stress (gemeint: kognitiver Stress). Gibt mehrere Stressarten... und durch aus auch positiven Stress, wie körperliche Ertüchtigung. Zu viel des Guten führt halt ins Schlechte!
    .
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    OT: Ich finde schon, daß es auch auf Tour zu Streß kommen kann. Wenn z.B. beim Paddeln zu starker Wind aufkommt, man noch sehr weit laufen muß um sein Zelt aufbauen zu können, das Wetter sehr schlecht wird, daß Essen knapp wird weil man zu langsam vorankommt, die Kamera ins Wasser gefallen ist, etwas wichtiges nicht eingepackt wurde, etwas kaputt geht, Möwen einen attackieren.... Ein bißchen ist da natürlich auch die Planung dran schuld.
    Danke für die gute Ergänzung! Irgendwie wollte mir gestern zu der späten Stunde nichts mehr einfallen!

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Wie sagte meine Apothekerin, wegen der 400er Ibu, "seien sie froh wenn sie helfen, denn das ist bei jedem anders."
    Bei manchem reicht eine 200er Aspirin, anderen reichen selbst schwerste Medikamente nicht. Manchmal sucht man lange bevor man das passende findet.
    Ja, hängt natürlich auch von der eigenen Körperchemie ab, welche Wirkstoff an besten andocken können. Aber auch von der Schmerzart und -ursache. Letzendlich sind Medikamente natürlich nur eine Bekämpfung des Symptoms und nicht der Ursache. Das ist in etwa so, als ob man bei einem leckenden Rohr ein gekauten Kaugummi draufpresst... Es hört vielleicht eine Zeit auf zu tropfen, aber irgendwann muss das Rohr trotzdem ausgewechselt werden!

  19. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #19
    Aber es ist völlig falsch auf die Tabletten zu verzichten, weil die Schmerzen führen zu noch mehr Schmerzen, ohne Tabletten wird momentan nichts besser.
    Was angeblich für den Körper gar nicht gut kommt sind Kombipräparate, also bspw. Thomapyrin mit Coffein und verschiedenen Schmerzmitteln in Kombi.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.03.2009
    Beiträge
    764

    AW: Hat jemand auch mit Migräne zu kämpfen?

    #20
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Was angeblich für den Körper gar nicht gut kommt sind Kombipräparate, also bspw. Thomapyrin mit Coffein und verschiedenen Schmerzmitteln in Kombi.
    Die DMKS sagt das genaue Gegenteil wenn es wirklich Migräne ist! Kombipräparate (mit Koffein) sind wirkungsvoller als die eigentlichen Einzeldosen...

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)