Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 88
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    842

    AW: Giebeltunnel

    #61
    Die Lüfter werden durch einen Draht offen gehalten.
    Bin damit aber noch nicht zufrieden, da werde ich wohl noch was ändern.

    Ansonsten bestehen sie aus nur einem Teil, aber halt am unterem Ende doppelt, damit da der Kanal für den Draht rein kann.

  2. Erfahren
    Avatar von Griffon
    Dabei seit
    13.02.2012
    Beiträge
    373

    AW: Giebeltunnel

    #62
    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    Die Lüfter werden durch einen Draht offen gehalten.
    Bin damit aber noch nicht zufrieden, da werde ich wohl noch was ändern.
    Schon mal Kabelbinder getestet?
    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    842

    AW: Giebeltunnel

    #63
    Getestet nicht, aber daran gedacht.

    Mein aktueller Plan geht eher in Richtung einer Stange, die einfach den Lüfter gegenüber dem AZ abspreizt.
    Also ähnlich wie zB beim Reinsfjell2 Superlight, nur in nicht reintropfend.

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    576

    AW: Giebeltunnel

    #64
    Vielen Dank für die Antwort; kann man das mit dem Reintropfen beim Reinsfjell irgendwo nachlesen? Bzw. woran liegt das da?

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    842

    AW: Giebeltunnel

    #65
    Beim Reinsfjell2 Superlight wird der Lüfter durch ein Stängchen offen gehalten.
    Dieses Stängchen ist an der Hutze befestigt und führt dann durch eine Öse im AZ nach innen.
    Am inneren Ende des Stängchens befindet sich ein Knebel, der dann neben der Öse in eine Schlaufe gehängt wird.

    Auf meiner Tour mit dem Zelt rann das Wasser dann das Stängchen entlang nach innen und tropfte auf den drunter abgestellten Rucksack.
    Nicht weiter schlimm, aber ein Schönheitsfehler am ansonsten super Zelt.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    576

    AW: Giebeltunnel

    #66
    Ah, ok. Das klingt ja wirklich nicht so prickelnd.

    Edit: Falls es noch jemanden interessiert; habe auch ein Bild davon gefunden: https://www.bergfreunde.de/1500_1500...t-detail-8.jpg
    Werden neue Zelte heute nicht mehr unter ner ordentliche Dusche getestet? Da hätte sowas doch schnell auffallen müssen

  7. Erfahren

    Dabei seit
    23.06.2013
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    247

    AW: Giebeltunnel

    #67
    Das finde ich hat exped am Venus/Orion besser gelöst.

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.01.2013
    Beiträge
    48

    AW: Giebeltunnel

    #68
    Wow, das Zelt ist genial!

    Wie hast du denn nun das Schnittmuster bekommen? Hast du ein Holzmodell gebaut? Hast du noch irgendwelche Daten zu dem Schnitt der Apsiden? Ich hab da heute mal ein bisschen rumgerechnet, habe allerdings keine Ahnung ob das passt und ein Papiermodell ist nicht wirklich gut genug ums zu testen.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    842

    AW: Giebeltunnel

    #69
    Zitat Zitat von fritz15 Beitrag anzeigen
    Ich hab da heute mal ein bisschen rumgerechnet, habe allerdings keine Ahnung ob das passt und ein Papiermodell ist nicht wirklich gut genug ums zu testen.

    Oh ja, davon kann ich dir ein Lied von singen...

    Viel gerechnet, aber irgenwann beschlossen, dass es sich nicht lohnt.
    Dann Papiermodelle gebaut, aber mit dreidimensional gekrümmten Flächen macht das auch kein Spaß...

    Habe also eine halbe Apsis als 1:1 Modell gebaut aus Sperrholz, das noch rum lag.
    Jedenfalls die oberen 2:3. Den Rest habe ich dann extrapoliert.
    Dann einfach ein Betttuch drüber werfen, festtackern, mit Edding anzeichnen, runter machen, ausschneiden, verbessern, Nahtzugabe drauf und auf Papier übertragen.

    Was sich übrigens richtig geloht hat bei dem Projekt war ein Rollschneider.
    Super für die langen Zuschnitte und insbesondere auch für die ganzen weiten Kurven.

  10. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.230

    AW: Giebeltunnel

    #70
    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    Was sich übrigens richtig geloht hat bei dem Projekt war ein Rollschneider.
    Super für die langen Zuschnitte und insbesondere auch für die ganzen weiten Kurven.

    Hey, Echnathon!

    Was nutzt du für eine Unterlage für den Rollschneider?

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    842

    AW: Giebeltunnel

    #71
    Entweder Styrodurplatten, wenn ich das ganze gleich auch feststecke, den Küchentisch für kleine Teile oder den Dielenboden im Flur für große Teile.

    Sorgt vermutlich für nen höheren Verschleiß der Klinge, aber die kosten irgendwie 5€, eine Schnittunterlage in Groß gibt es nicht und bei einer kleinen schonen die 5€ Verschleißkosten massiv meine Nerven.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    23.03.2014
    Beiträge
    140

    AW: Giebeltunnel

    #72
    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    eine Schnittunterlage in Groß gibt es nicht
    Wie groß hättest Du sie denn gerne? Die von Olfa gehen immerhin bis 90x180cm, von anderen Marken sogar bis mindestens 100x200cm. Und wenn das nicht reicht einfach zwei zusammenlegen.
    Ob sich das (preislich) lohnt ist natürlich eine andere Frage...

    Abgesehen davon: Das Zelt sieht klasse aus! Was waren Deine Gründe Dich für eine Giebeltunnel-Konstruktion zu entscheiden?

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    842

    AW: Giebeltunnel

    #73
    Zitat Zitat von Salix Beitrag anzeigen
    Wie groß hättest Du sie denn gerne? Die von Olfa gehen immerhin bis 90x180cm, von anderen Marken sogar bis mindestens 100x200cm. Und wenn das nicht reicht einfach zwei zusammenlegen.
    Ob sich das (preislich) lohnt ist natürlich eine andere Frage...

    Abgesehen davon: Das Zelt sieht klasse aus! Was waren Deine Gründe Dich für eine Giebeltunnel-Konstruktion zu entscheiden?
    Ha, sehr gut. War eigentlich anzunehmen, dass es sowas gibt.
    Aber da kommen dann echt wieder die Kosten und der Platz ins Spiel. Aber wenn ich mal groß bin () und ein Nähzimmer mit einem ordentlichem Zuschnitttisch habe, dann steht sowas auch auf dem Plan.



    Die Gründe für den Giebeltunnel: Eine Tour letztes Jahr mit dem Reinsfjell2 Superlight und ein erweitertes Tourspektrum.
    Ich mache gerade mehr Fahrradtouren und da finde ich ein wenig mehr Platz als im Ringstind für 2 Personen schon gediegen.
    2 Apsiden machen das Zeltleben einfach gleich unglaublich viel komfortabler, liefern eine gute Raumausnutzung und bieten, da Querlieger, eine verdammt gute Aussichtsgelegenheit. Dazu kommen recht geringes Gewicht, bei trotzdem ordentlicher Stabilität.

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.01.2013
    Beiträge
    48

    AW: Giebeltunnel

    #74
    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    Oh ja, davon kann ich dir ein Lied von singen...

    Viel gerechnet, aber irgenwann beschlossen, dass es sich nicht lohnt.
    Dann Papiermodelle gebaut, aber mit dreidimensional gekrümmten Flächen macht das auch kein Spaß...

    Habe also eine halbe Apsis als 1:1 Modell gebaut aus Sperrholz, das noch rum lag.
    Jedenfalls die oberen 2:3. Den Rest habe ich dann extrapoliert.
    Dann einfach ein Betttuch drüber werfen, festtackern, mit Edding anzeichnen, runter machen, ausschneiden, verbessern, Nahtzugabe drauf und auf Papier übertragen.
    [...]
    Danke für die Antwort. Was bei vieleckigen funktioniert ist das Wegintegral zu berechnen. So hab ich das hier auch angegangen und laut Papiermodell hat es auch ganz gut funktioniert, allerdings war meine Skalierung noch nicht ganz richtig.

    Falls ich jemals dazu komme ein Zelt zu nähen werde ich es wohl in Solid Edge zeichnen und damit dann das Schnittmuster erstellen. Das habe ich jetzt mal ausprobiert und es klappt ganz gut. Dann kann man es auch als Poster ausdrucken.

  15. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.230

    AW: Giebeltunnel

    #75
    Zitat Zitat von Salix Beitrag anzeigen
    Wie groß hättest Du sie denn gerne?
    Einmal 3,5m x 1,65m Bitte!

    Aber bei den Preisen hat für mich eine Schere ein deutlich besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    576

    AW: Giebeltunnel

    #76
    Ich muss den Thread eben mal aus der Versenkung holen, da ich bei einem ähnlichen (bislang nur im Kopf existierenden ) Projekt am rumtüfteln bin.

    Sind die Hauptteile (also diejenigen die das Dach bilden) am Giebel auch mit einer Kurve zugeschnitten oder stoßen die gerade aufeinander und werden dann durch die Dehnbarkeit des Stoffes und das Gestänge zurecht gezogen? Das sieht zumindest auf dem Bild ein bisschen so aus:

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    842

    AW: Giebeltunnel

    #77
    Korrekt, das sind einfache gerade Stoßkanten.

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    576

    AW: Giebeltunnel

    #78
    Das ging ja schnell; danke!

    Aber ein Stück weit ist das doch "riskant" mit ausreichendes bzw. passender Stoffdehnung zu kalkulieren, oder? Mach ich mir das da grad unnötig kompliziert oder wie trifft man sonst den Sweet Spot im Schnittmuster? ZB bei Sarekmaniacs 1kg Winterzelt waren die Hauptteile ja auch rund geschnitten (und das bei noch dünnerem Stoff). Der Giebelabschnitt wäre ja bei beiden Zelten vergleichbar.

  19. Erfahren

    Dabei seit
    23.03.2014
    Beiträge
    140

    AW: Giebeltunnel

    #79
    Zitat Zitat von Echnathon Beitrag anzeigen
    Korrekt, das sind einfache gerade Stoßkanten.
    Hat sich das beim Betttuch-Drapieren so ergeben oder stecken da noch weitere Überlegungen dahinter? Auf den Fotos in den Beiträgen 40 und 42 sieht es so aus als wäre in den Ecken ein kleines bisschen zuviel Stoff (wellt sich dort). Meinst Du das könnte durch eine leicht gekrümmte Giebelnaht verbessert werden?

    Und gleich noch zwei Fragen hinterher:

    Ich habe mir kürzlich mal Fotos vom Reinsfjell und Exped Orion angeschaut und dabei ist mir aufgefallen, daß die Lüfter auf verschiedenen Seiten angebracht sind. Beim Orion dort wo die Tür ist (soll wohl das Reinregnen verhindern wenn man ins Zelt klettert), beim Reinsfjell, so wie bei Deinem Zelt, auf der Seite die nicht geöffnet werden kann. Wie sind Deine Erfahrungen mit dieser Variante, besonders bei Regen?

    Wie hat sich die "Türaufräumlösung" mit dem BH(?)-Haken bewährt? Sieht auf jeden Fall sehr praktisch aus.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    23.03.2014
    Beiträge
    140

    AW: Giebeltunnel

    #80
    Zitat Zitat von morit.z Beitrag anzeigen
    ZB bei Sarekmaniacs 1kg Winterzelt waren die Hauptteile ja auch rund geschnitten (und das bei noch dünnerem Stoff). Der Giebelabschnitt wäre ja bei beiden Zelten vergleichbar.
    Ich denke bei Sarekmaniacs Zelt ist die Krümmung noch ein ganzes Eck stärker.

    Aber generell frage ich mich inwieweit es sinnvoll ist das Schnittmuster "perfekt" anzupassen, oder ob es unter Umständen sogar stabiler sein könnte an manchen (natürlich den richtigen) Stellen etwas mehr Zug auf dem Stoff zu haben. Mal davon abgesehen, daß das die Konstruktion noch wesentlich komplizierter machen würde...

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)