Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.644

    Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #1
    Wie der Titel schon sagt: Ich suche eine gute Fahrradroute vom Rhein-Main-Gebiet ins Ostallgäu, bzw. zurück.
    Da ich mit meinem Traktor und den Hunden unterwegs sein möchte, bedeutet "gute Route" in diesem Zusammenhang für mich: so wenig Höhenmeter wie möglich, möglichst viel Asphalt, kein lockerer Schotter, keine Single-Tracks, möglichst viel auf eigener Trasse, Zeltmöglichkeiten.
    Dummerweise ist da ja die Alb ziemlich im Weg.
    Was bisher sinnvoll aussieht (vom Ostallgäu nach Mz) ist die Route über Wertach-Radweg (bis Augsburg), Via Augusta Claudia (bis Donauwörth), Donauradweg und dann über den Urdonauweg zum Altmühltal, ab Rothenburg auf den Taubertalradweg und dann bei Wertheim auf den Mainradweg.
    Macht das Sinn oder gibt es bessere Wege, z.B. über den Neckar mit irgendeiner steigungsarmen Querung Richtung Allgäu?
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  2. Alter Hase
    Avatar von umeier
    Dabei seit
    13.04.2009
    Ort
    Taufkirchen
    Beiträge
    3.900

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #2
    Ohne mir jetzt Deine Route genauer angeschaut zu haben:
    Schon mal bei Uli Lamm geschaut?
    http://www.radweit.de/
    Da findet mal immer mal wieder interessante Relationen.
    This space intentionally left blank

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.644

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #3
    Zitat Zitat von umeier Beitrag anzeigen
    Ohne mir jetzt Deine Route genauer angeschaut zu haben:
    Schon mal bei Uli Lamm geschaut?
    http://www.radweit.de/
    Da findet mal immer mal wieder interessante Relationen.
    Gestern mal grob geguckt, ja. Aber da laufen die Wege doch eher selten auf eigenen Trassen, da es ja eher darum geht, schnell von A nach B zu kommen. Ich will möglichst bequem (=steigungsarm und eigene Radwege) von A nach B kommen und würde dafür auch ordentliche Extra-Kilometer in Kauf nehmen.
    Immerhin gibt es da von Aschaffenburg nach Mz eine interessante Wegführung.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  4. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.246

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #4
    naviki.org, dort Strecke als gpx runterladen, in OpenCylceMap anschauen (hat Höhenlinien) und nach Gusto verändern.

    Edit: Die neue Oberfläche von naviki hat auch Höhenangaben und eine Zeichnung dazu. Durch Punkteschieben kann man das ganz gut variieren.
    Geändert von lina (16.05.2016 um 17:16 Uhr)

  5. AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #5
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    ...
    Was bisher sinnvoll aussieht (vom Ostallgäu nach Mz) ist die Route über Wertach-Radweg (bis Augsburg), Via Augusta Claudia (bis Donauwörth), Donauradweg und dann über den Urdonauweg zum Altmühltal, ab Rothenburg auf den Taubertalradweg und dann bei Wertheim auf den Mainradweg.
    Macht das Sinn oder gibt es bessere Wege, z.B. über den Neckar mit irgendeiner steigungsarmen Querung Richtung Allgäu?
    Das macht Sinn. Das meiste davon bin ich auf der Tour nach Südtirol gefahren. Einige Mainschleifen habe ich über die Hügel abgekürzt und von Rothenburg o.T. bis an die Donau waren mir Straßen lieber. Das lässt sich mit viel Umweg auch über Radwege machen, was du ja schon bemerkt hast.
    Geändert von Werner Hohn (16.05.2016 um 18:12 Uhr)
    .

  6. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.205

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #6
    Hi , wie wäre es mit Neckar-, Filsradweg und von Geislingen nach Ulm mit der Bahn . Dann weiter auf dem Illerradweg . Oder ab Geislingen dem Filsradweg weiter und über den Filsursprung auf die Alb , dann Richtung Blaubeuren über die Alb und weiter Blautal bis Ulm . Von Wiesensteig am Filsursprung vorbei auf die Alb ist allerdings unbefestiegt aber gut fahrbar und landschaftlich nett .

    MfG, windriver

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.644

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #7
    Danke für die Tipps bisher.

    Bei naviki muss ich mich mal endlich einarbeiten.

    Über den Filstalweg lese ich mich gerade durch. Eine Überbrückung von Teilstücken mit dem Zug kann wegen meines etwas sonderlichen Gefährtes aber leider nur im Notfall und mit einer gewissen Unsicherheit erfolgen.

    Auf dem Forumstreff bekam ich noch den Tipp Neckar - Jagst/Kocher - Brenz.

    Jetzt muss ich mal ein wenig fleißige Kartenarbeit machen.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  8. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.205

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #8
    Hi , was fährst du den sonderliches ? Normalerweise fahren zw. Geislingen und Ulm Doppelstockwagen , das war auch mit Liegerad o.ä. bisher unproblematisch .


  9. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.247

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #9
    Ich bin die Strecke öfter mal mit dem Zug unterwegs: entweder es fahren die Doppelstockwagen, dann ist alles völlig easy und mit breiten Türen und ebenerdig* zu bewältigen oder aberes fahren rotlackierte alte Silberlinge mit schmalen Türen, Mittelstangen und mehreren Stufen. Da hat dann eine nicht hühnenhafte Frau schon mit einem normalen Fahrrad und ohne Gepäck ihre liebe Last. Im Großen und Ganzen ist das meist so aufgeteilt, dass der IRE (Interregio-Express) der Doppelstock und die anderen die doofen alten sind, aber man kann sich leider nicht ganz drauf verlassen.

    * Ich versuche gerade in meinem Gedächtnis zu kramen, ob Geislingen schon neuen, hohe Bahnsteigkanten hat oder noch die alten, niedrigen bei denen auch der Doppelstock nix bringt.
    Ulm hat hohe und außerdem eine flache Rampe zur und von der Unterführung zum stufenlosen Verlassen des Bahnsteigs.


  10. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.247

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #10
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Auf dem Forumstreff bekam ich noch den Tipp Neckar - Jagst/Kocher - Brenz.

    Jetzt muss ich mal ein wenig fleißige Kartenarbeit machen.
    Wenn du brauchst, kann ich wie gesagt mit Radkarten weiterhelfen.

  11. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.644

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #11
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    Hi , was fährst du den sonderliches ? Normalerweise fahren zw. Geislingen und Ulm Doppelstockwagen , das war auch mit Liegerad o.ä. bisher unproblematisch .
    Es ist halt kein normales Liegerad:



    Letztes Jahr hatte ich es einmal in einem Regionalzug, das ging aber nur, weil Passagiere geholfen haben, der Zug recht leer und der Schaffner gut drauf war. Verlassen auf diese Mitnahmemöglichkeit kann ich mich aber nicht.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.644

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #12
    @mus: Danke für das Angebot und die Infos.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  13. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.205

    AW: Beste Route Rhein-Main -> Allgäu oder umgekehrt?

    #13
    Ok , seh ich ein . Zug kannste knicken , ausser du kriegst 'nen Platz im Güterwagen.
    Mit dem Geschoss ist die Filstalroute nicht empfehlenswert , dann eher die Alternative über Kocher und Brenz .

    MfG, windriver

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)