Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 109
  1. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.286

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #21
    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    McTrek (450g ~ 6,50 EUR)
    230g Wintergas 6.50 Euro, 450g 9.99 Euro - immer noch ganz gut.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  2. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #22
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht wohin ich mit 28 Gaskartuschen im Schrank sollte. Und ob ich die da wirklich liegen haben will.
    28 Kartuschen verbrauch ich in einem Jahr (Nutze oft mein Trangia und Gaslaternen) und lagere sie entsprechend in einer GFK-Transportkiste aus ausgemusterten Bundeswehrbeständen (~ 15 Euro) wo exakt eine Ladung von 28 Kartuschen rein passen.


    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    230g Wintergas 6.50 Euro, 450g 9.99 Euro - immer noch ganz gut.
    Wow, der Preis ist stark angestiegen! Die 6,50 Euro bezogen sich auf diese Kartusche! Komisch Komisch ...

  3. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    371

    Worum geht es hier eigentlich?

    #23
    Lemon, ich verstehe Dich nicht:

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    In der Theorie klingt das Konzept super.
    In der Praxis jedoch ist es Schrott! (... )Lass es das ist Unsinn!
    Kurz: Spar dir die Mühe und stell gleich auf MSF1a
    Du hast es nicht hingekriegt, den Gas-Saver richtig zu bedienen, also ist er Schrott??
    Sodann rätst Du dem TO, auf MSF1a-Kartuschen umzustellen.

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Rechenbeispiel 30 Euro:
    - Discounter-Gaskartuschen = 330g / 2,99 EUR / Stück ~ 3,3 KG (Gesamtkosten = 30 EUR)
    - Amazon - 28er Pack = 227g / 1,07 EUR / Stück ~ 6,4 KG (Gesamtkosten = 30 EUR) - inkl. "Versand"!
    Du Vergleichst die 70/30er Gasmischung mit 100% Butan, also Äpfel mit Birnen!

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Hier in unseren Gefilden reicht die Butanmischung!
    Und dann verteidigst Du die Birnen: Es geht hier nicht darum, welches Gas wie gut ist. „Hier in unseren Gefilden“ reicht es auch, ein Butterbrot mitzunehmen – wozu denn überhaupt einen Kocher???
    Deine Beurteilung ist völlig indifferent! Du hast vermutlich noch nie versucht, beispielsweise im Frühling nach leichtem Nachtfrost für 2 Personen Heißwasser fürs Frühstück (Kaffee, Müsli,....) mit nem Aufschraubkocher auf Butan (Kartusche über Nacht nicht im Schlafsack) zu machen!

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Im Winter nutzt man halt den Flüssiggasmodus...
    Ja klar, und wenns richtig kalt wird, ist ein Benzinkocher besser als ein Flüssiggaskocher. Und? Wollen wir jetzt mit Benzinkochern weitermachen??

    Was ist denn Deine Botschaft in diesem Thread?

  4. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: Worum geht es hier eigentlich?

    #24
    Zitat Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
    Du hast es nicht hingekriegt, den Gas-Saver richtig zu bedienen, also ist er Schrott??
    Ich habe ihn und auch benutzt und finde ihn überflüssig!

    Zitat Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
    Sodann rätst Du dem TO, auf MSF1a-Kartuschen umzustellen.
    Du Vergleichst die 70/30er Gasmischung mit 100% Butan, also Äpfel mit Birnen!
    Es gibt die Chinakartuschen auch als 70/30er Mix! Bei einem Discounter gibt es die (ich glaube 350g) Kartuschen im 70/30-Mix für 3 Euro immer wieder im Angebot! Kann man ja auch zum Umfüllen benutzen!

    Zitat Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht darum, welches Gas wie gut ist. „Hier in unseren Gefilden“ reicht es auch, ein Butterbrot mitzunehmen – wozu denn überhaupt einen Kocher??? Deine Beurteilung ist völlig indifferent! Du hast vermutlich noch nie versucht, beispielsweise im Frühling nach leichtem Nachtfrost für 2 Personen Heißwasser fürs Frühstück (Kaffee, Müsli,....) mit nem Aufschraubkocher auf Butan (Kartusche über Nacht nicht im Schlafsack) zu machen!
    Also erst kritisierst du mich, weil ich nicht auf das 70/30-Gemisch explizit eingegangen bin und nun skizzierst du ein Szenario, wo selbst dein favorisiertes 70/30-Gemisch nichts mehr bringt? Ok ich will nicht so sein: Nein habe ich nicht, weil man schon sehr naiv sein muss, im Winter sich auf ein Butankartusche, oder auch auf einen Aufschraubkocher zu verlassen, wenn man kein Wintermix (mit Isobutan) nutzt! Und weil ich morgends ohne Kaffee noch nicht "ganz" da bin, riskiere ich auch keinen Unfall, ergo nehme ich den Trangia, welchen ich wahlweise mit dem Multifuel-Einsatz (Gas) oder dem Spiritusbrenner betreibe.


    Zitat Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
    Ja klar, und wenns richtig kalt wird, ist ein Benzinkocher besser als ein Flüssiggaskocher. Und? Wollen wir jetzt mit Benzinkochern weitermachen??
    Habe ich überlesen, dass es hier im Thread explizit ums Wintercampen oder um Aufschraubkocher geht?
    Dafür haben wir hier im Forum gute Threads, wo du mit Infos rund ums Wintercampen gut informiert wirst!

    Zitat Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
    Was ist denn Deine Botschaft in diesem Thread?
    Der Adapter ist (meiner Meinung nach) überflüssig, weil er (trotz guter Qualität) in keine Sinnvollen Preis-Leistungsverhältnis steht. Hätte ich mich vorher mal damit auseinander gesetzt, wann es sich rechnet, bis die "Reste" aus den Kartuschen die Investition, geschweige denn den damit verbundenen Aufwand rechtfertigt, ich hätte ihn mir nicht gekauft. Was aber euch nicht davon abhalten soll, den Briefbeschwerer zu kaufen!

    Ach ja und esst keinen gelben Schnee!

  5. AW: Worum geht es hier eigentlich?

    #25
    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Der Adapter ist (meiner Meinung nach) überflüssig, weil er (trotz guter Qualität) in keine Sinnvollen Preis-Leistungsverhältnis steht.
    Och, wenn man auf populären Campingplätzen in weiter Ferne mal beherzt das Left-over-Regal plündert und sich für 0 statt 17 EUR eine volle Gaskartusche beschafft und zusätzlich die übrigen Kartuschen restlos leert, so daß sie gefahrlos in den Müll wandern können... mMn ein super Preis-/Leistungsverhältnis

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Ach ja und esst keinen gelben Schnee!
    Du sprichst aus Erfahrung?
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  6. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    371

    AW: Worum geht es hier eigentlich?

    #26
    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Der Adapter ist (meiner Meinung nach) überflüssig, weil er (trotz guter Qualität) in keine Sinnvollen Preis-Leistungsverhältnis steht.
    Ok Lemon, damit hast Du es auf den Punkt gebracht, worum es Dir geht.
    Ist ne klare Aussage, danke Dir.

    Der Adapter ist meiner Meinung nach ein ausgereiftes, gut verarbeitetes und leicht nutzbares Werkzeug, durch dessen Anwendung die Grenzen einer bestimmungsgemäßen Verwendung der Lindalkartuschen (keine Wiederbefüllung vorgesehen) überschritten werden.
    Jeder muß selbst entscheiden, ob er den Gas-Saver als lohnend bewertet und ihn benutzt oder eben nicht.

    Ich jedenfalls schätze den Adapter, nutze ihn gerne und oft und möchte ihn nicht mehr missen.

  7. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.937

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #27
    Der Adapter ist (meiner Meinung nach) sehr sinnvoll, weil er (bei guter Qualität) in einem sinnvollen Preis-Leistungsverhältnis steht.

  8. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.286

    AW: Worum geht es hier eigentlich?

    #28
    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Der Adapter ist (meiner Meinung nach) überflüssig, weil er (trotz guter Qualität) in keine Sinnvollen Preis-Leistungsverhältnis steht.
    Ich bekomme die 440g Kartusche für 9.50 CHF, die 100g-Variante kostet mich 5.50 CHF. Für meine Nutzung ist die 100g-Variante geeigneter, da ich meistens für ein Wochenende wegfahre und so 1x Abendessen und 1x Frühstück kochen muß. Auf die schweren 440er Kartuschen habe aufgrund von Packmaß und Gewicht keine Lust.

    Mit einem Gasadapter kann ich aus einer 440er etwa 4x100g Kartuschen abfüllen und spare so pro Füllung 4 CHF. Macht 16 CHF pro 400er Dose und der Gasadapter, der mich grob 20 CHF gekostet hat, ist nach 5 Einsätzen amortisiert.

    Nebenbei spare ich auch noch viel Platz im Schrank, da ich nicht zig angebrochene und fast leere Dosen aufbewahren muß, bis ich sie z.B. während eines Campingplatzaufenthalts verfeuern kann. Nach dem Kauf habe ich z.B. gleich mal fünf Dosen entsorgen können, nachdem ich sie umgefüllt habe.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    951

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #29
    Wo gibts es das Teil denn?

  10. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    371

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #30
    Bei Ebay, z.B. hier für 19,26 € plus 6,14 € Versand:
    http://www.ebay.de/itm/New-G-Works-G...oAAOSww-NTz1Lb

  11. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.886

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #31

  12. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    371

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #32
    Dieser Thread wird anscheinend fleissig gelesen, denn die Verfügbarkeit sowohl bei Lutz` als auch meinem Link ist schon auf 0 gegangen....
    Anderweitig suchen wird helfen, Hauptsache ihr kauft nicht zu teuer ein.

  13. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.286

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #33
    Einfach in der Bucht etwas herumsuchen, das Teil taucht immer wieder auf und imo lohnt es sich, sofern man entweder eine Menge angebrochener Kartuschen hat, oder eben für Kurztouren gerne kleinere Dosen nutzen möchte, die aber auf Dauer zu teuer sind.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    951

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #34
    So ein Mist😠

  15. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #35
    Zitat Zitat von Pielinen Beitrag anzeigen
    So ein Mist
    Ausverkauft oder "schlechtes" Produkt?

  16. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.886

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #36
    Nix ausverkauft,
    In der Bucht finde ich mehere Anbieter

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    951

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #37
    Aha, danke.
    Manchmal ist die Lösung einfacher als gedacht...

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    19.07.2011
    Ort
    Leverksuen
    Beiträge
    76

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #38
    Wäre es nicht Sinnvoller, Preiswerter und Umweltschonender von einer 5 Kilo Flasche aus die kleinen zu befüllen ?
    THX

  19. Fuchs

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.007

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #39
    von 5kg propan auf 230g butan? kann gehen, aber muss nicht. zum teil halten das die dosen nicht aus.
    ------------------------------------
    the spirit makes you move

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    19.07.2011
    Ort
    Leverksuen
    Beiträge
    76

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    #40
    Würde eher die großen 440gr ( ? ) Kartuschen nutzen, brauche davon so 2-4 in 6 Wochen.
    Mit Druckminderer und fein regelbarem Ventil ....

    Kann man die Aufgefüllten Kartuschen bedenklos Lagern im Auto, ohne zuätzliche sichere Box ?
    THX

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)