Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 175
  1. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: To see or not to see...

    #41


    Norröna hat alle Traditionen aufgegeben, weil der internationale Markt offensichtlich buntes Plastik möchte.
    Die Tendenz zeigt sich auch bei den anderen Skandinaviern. Mode.

    Heißt nicht, daß sie nicht mal olivgrün, dunkelblau und rot und sogar weiß, die letzten beiden für den Winter jahrzehntelang produziert hätten.
    Glücklicherweise gibt es aber noch Hersteller, die ihr klassischen olivgrünen, dunkelblauen Jacken in Mischgewebe im Angebot behalten.
    Denn genau das hat der gemeine Norweger und Schwede jahrzehntelang völlig problemlos auf Tour getragen und eben kein giftgrünes Jäckchen um besonders schick zu sein.

    Mit Sicherheit hat das gar nichts zu tun.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  2. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.113

    AW: To see or not to see...

    #42
    OT:
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Norröna hat alle Traditionen aufgegeben, weil der internationale Markt offensichtlich buntes Plastik möchte.
    Die Tendenz zeigt sich auch bei den anderen Skandinaviern. Mode.

    Heißt nicht, daß sie nicht mal olivgrün, dunkelblau und rot und sogar weiß, die letzten beiden für den Winter jahrzehntelang produziert hätten.
    Offensichtlich ist das Problem einfach, dass die Welt nicht deinen Geschmack hat. Aus meiner Sicht ist es aber eher dein Problem als das der Welt. Du argumentierst hier einfach mit "war schon immer so, also soll es auch so bleiben". Wenn du grün willst, gibt es immer noch genug grün, andere wollen halt offensichtlich bunt und wenn es nicht gekauft wird geht das auch wieder weg. Mir ist Norröna übrigens aktuell auch zu grell (und ich habs eigentlich gern etwas farbiger).


    Und, um wieder auf den Thread zurückzukommen, ich habe das Gefühl, dass ein großer Teil des Gemeckers an der Farbe der Kleidung anderer einfach Geschmackssache ist, mit LNT hat das nur wenig zu tun. Teilweise ist es wohl aber auch ein: die anderen sollen gefälligst verschwinden, ich will hier allein sein. So ein Anspruch besteht aber nicht, IMO auch nicht optisch.

    Mac

  3. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: To see or not to see...

    #43
    Was hat das mit Geschmack zu tun wenn einer behauptet, daß man eine rote Jacke zur Sicherheit braucht?
    Das mag in den Bergen um St.Gallen so sein, ansonsten suchen sich die Leute die Farbe ihrer Wanderjacke entsprechend der Mode aus und in Skandinavien laufen viele lieber in gedeckten Farben und ignorieren ohne weitere Probleme die Experten die sich nur in Rot auf Tour wagen.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  4. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.723

    AW: To see or not to see...

    #44
    OT:
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    ansonsten suchen sich die Leute die Farbe ihrer Wanderjacke entsprechend der Mode aus
    Hier geht es aber um outdoor, nicht um Mode .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  5. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: To see or not to see...

    #45
    Hast du eine Ahnung auf welche Weise Käuferwünsche geweckt werden.

    Warum gibt's wohl Outdoorjacken die sich von Saison zu Saison in der Farbe unterscheiden, ansonsten aber seit Jahren unverändert?
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  6. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.723

    AW: To see or not to see...

    #46
    OT: Ist ja wurscht, lieber cast, bleiben wir wenn möglich beim Thema Natur und Ökologie/LNT .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  7. AW: To see or not to see...

    #47
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Ist halt fuer mich inzwischen auch so, dass ich nicht nur versuche, moeglichst weitgehend LNT zu machen, sondern mich auch, waehrend ich mich da aufhalte, mich im Setup des Zeltes usw gegenueber Mensch und Tier sagen wir mal ziemlich dezent zu verhalten.
    Was beim Menschen geht, klappt beim Tier nicht so ohne weiteres.
    Wenn ich mich nicht arg täusche, nehmen vierbeinige Waldbewohner gerade Grüntöne besonders wahr. Deswegen sind wohl manche Jägerklamotten in rot/schwarz. Das wird wohl nicht so gut erkannt.

  8. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: To see or not to see...

    #48
    OT: Naja.
    Wen es interessiert.

    http://www.bljv.at/infoblaetter/info...arbe_sehen.pdf

    Rot/schwarz nicht
    Leuchtorange und das schwarze Muster löst die Konturen auf.
    Wird aber nur gemacht, damit wir uns gegenseitig sehen, sonst sind Tarndrucke in Grün/Brauntönen.
    Ideal sind Braunolivtöne und zwar verschiedene kombiniert.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  9. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.276

    AW: To see or not to see...

    #49
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Entsprechend glaube ich nicht, dass bunte Jacken ein grosses Sicherheitsplus fuer´s Gefunden werden sind
    Sicherheit und Risiko in Fels und Eis, Band II soweit ich weiß. Da hat Pit Schubert eine Statistik herausgebracht, in der aufgeführt wird, inwiefern sich die Gruppe der Personen zusammensetzt, die nie wieder gefunden wurde. Klarer "Gewinner": die grünen/erdfarbigen Klamotten.

    Aber ich verweise erneut auf mein Grundsatz: Das absolut übelste, was einem so ne Leuchtfarbe einbrocken kann, ist dass es nichts bringt. Es gibt schlichtweg keinen Kritikpunkt, der einen klaren Nachteil aufweist. Jegliches andere Mittel (z.B. ein Funksender) hat dagegen klare Nachteile: Kosten, Wartung, Gewicht, Empfang, Betriebsstoffe.

    Fazit: Es ist entweder eine "Geiz ist Geil"-Mentalität oder eine höhere Gewichtung von Fashion und Style, die einen davon abhält, leuchtendere Farben zu tragen.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  10. AW: To see or not to see...

    #50
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen

    Fazit: Es ist entweder eine "Geiz ist Geil"-Mentalität oder eine höhere Gewichtung von Fashion und Style, die einen davon abhält, leuchtendere Farben zu tragen.
    Oder andere Interessen als Bergsteigen

  11. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: To see or not to see...

    #51
    Das wird er nicht verstehen, er kennt doch nur "Sicherheit in Fels und Eis".
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  12. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.634

    AW: To see or not to see...

    #52
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Oder andere Interessen als Bergsteigen
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Das wird er nicht verstehen, er kennt doch nur "Sicherheit in Fels und Eis".
    Gibt's eigentlich auch ein Lehrbuch für die Lodenfraktion? Ist ja nicht so, dass bei dem Geschäft keine Unfälle passieren... irgendwas, wo der Treiber entnehmen kann, was er anziehen soll?
    Meine Reisen (Karte)

  13. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: To see or not to see...

    #53
    Die UVV Jagd der Landwirschafts BG.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  14. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.902

    AW: To see or not to see...

    #54
    Ich denke, im Gebirge, im Fjäll, auf dem Wasser und anderen Gebieten, in denen Gesehenwerden wichtig und Rettung aus der Luft die einzige Rettung ist, ist signalfarbene Ausrüstung (Kleidung, Rucksack und auch Zelt!) potentiell lebensrettend. Ich zweifle daran nicht im geringsten und am Sicherheitsgewinn gibt es keine wirklichen Gegenargumente.

    Die Frage ist nur, wie man persönlich abwägt.

    Bei meiner Größe (Breite) muss ich nehmen, was zweckdienlich ist und was passt... Im Sport- und ernsthafteren Outdoorbereich wird vor allem bei den Damen immer noch so getan, als wenn nur ziemlich schlanke raus gehen. In größeren Größen gibt es fast nur "urban outdoor" und fast nur schwarz (wohl weil`s schlank macht). Aber das ist eine andere Geschichte.

    Gruß,

    Claudia

  15. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.545

    AW: To see or not to see...

    #55
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Sicherheit und Risiko in Fels und Eis, Band II soweit ich weiß. Da hat Pit Schubert eine Statistik herausgebracht, in der aufgeführt wird, inwiefern sich die Gruppe der Personen zusammensetzt, die nie wieder gefunden wurde. Klarer "Gewinner": die grünen/erdfarbigen Klamotten.
    ..
    Fazit: Es ist entweder eine "Geiz ist Geil"-Mentalität oder eine höhere Gewichtung von Fashion und Style, die einen davon abhält, leuchtendere Farben zu tragen.
    OT: Hi Becks, ja die Schubert-Baende sind schon lehrreich, bei seinen aufgefuehrten und analysierten Einzelfaellen hatte ich auch schon manches Aha-Erlebnis, was den Umgang mit dem Material und das eigene Verhalten betrifft, die habe ich auch schon haeufiger weiterempfohlen, gerade wenn die Leute mir vorher irgendwelche abenteuerlichen "Universal-Sicherungsakonzepte" erzaehlten, wuerde mir mal von ihm einen Sonderband zu SKT wuenschen, aber da ist er ja leider nicht so zuhause. War jetzt schon in Versuchung, dich nach einer konkreten Seitenzahl zu fragen, um das selber nachzulesen, da ich den 2. hier liegen habe und mich gar nicht an die von Dir erwaehnte Statistik erinnern konnte, aber.....

    Ich sehe es nicht als sinnvoll an, auf einer Ebene zu diskutieren, in der jemand Anderen so etwas vor den Latz knallt "... Es ist entweder eine "Geiz ist Geil"-Mentalität oder eine höhere Gewichtung von Fashion und Style, die einen davon abhält, leuchtendere Farben zu tragen...".

    Da bitte ich dich doch sehr darum, mal ein paar Gaenge zurueckzuschalten, ein Forum dient doch dem Meinungs bzw Standpunkt-Austausch und da sollte man es aushalten koennen, dass Andere einen anderen Standpunkt haben, ohne sie gleich anzugreifen, wie sagte Churchill so schoen "Wenn 2 auf Dauer einer Meinung sind ist einer ueberfluessig".

    Und gerade Du bist doch jemand, der haeufiger auch, sagen wir mal, sehr alternative Blickwinkel vorschlaegt, ich lese z.B. mit grossem Vergnuegen deine entsprechenden Beitraege (kann da deine Argumentation auch gut nachvollziehen) im UL-Forum und die Reaktionen darauf...


    Aber ich moechte nochmal an den Beitrag von Sarekmaniac erninnern...

    Zitat Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen
    Irgendwie scheinen einige Beiträger, einschließlich des TO den Originaltext und somit den Kontext der Empfehlung "diskrete Farbwahl" nicht zur Kenntnis genommen zu haben:
    ...
    Es geht in diesem Abschnitt nicht um Sicherheit, Rücksicht auf die Tierwelt, die Vegetation oder anderes. Es geht einzig darum, was man tun kann, um mit seinem Verhalten nicht das Naturerlebnis anderer Besucher zu beeinträchtigen: Zum Beispiel: Keine laute Musik abspielen, mit dem Mountainbike auf den ausgewiesenen Downhill-Strecken bleiben, sein Zelt nicht in Sichtweite von Wanderwegen aufschlagen und nicht auf Wanderwegen Pause machen etc. (steht alles in dem Text).

    Das man solche Verhaltensweisen situativ anpasst versteht sich von selbst. Und für alle, die es nicht von selbst verstehen, steht es im ersten "Principle":...
    Es geht ja n diesem Thread nunmal darum, dass Du bemaengelt hast, was in dem von Dir verlinkten Text geschrieben wird und dann sollte man sich ja schon damit beschaeftigen, worum es in dem Text geht und da ist eben das Thema nicht
    "Eine Erhoehung der passiven Sicherheit beim Bergwandern / Klettern oberhalb der Baumgrenze"

    "One of the most important components of outdoor ethics is to maintain courtesy toward other visitors. It helps everyone enjoy their outdoor experience."
    "Bright clothing and equipment, such as tents can be seen for long distances are discouraged. Especially in open natural areas, colors such as day-glow yellow are disturbing and contribute to a crowded feeling; choose earth-toned colors (ie. browns and greens) to lessen visual impacts."

    Soweit stimmt das doch...

    Dass man natuerlich bei der Zusammenstellung seiner Ausruestung x andere Faktoren beruecksichtigt, ist klar, wenn man z.B. Stealth Camping betreibt, wird man gedeckte Farben fuer besonders wichtig halten und z.B. Reflexleinen vom Zelt entfernen und wenn man sich so bei seinen Outdoor-Aktivitaeten verhaelt, dass man ein erhoehtes Risiko sieht, sich in Lagen zu bringen, aus denen man sich selbst ncht befreien kann und auf die Hilfe und Auffindung durch Anderer angewiesen ist, wird man halt entsprechende Farben und Hilfsmittel fuer besonders wichtig halten...

  16. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.113

    AW: To see or not to see...

    #56
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Es geht ja n diesem Thread nunmal darum, dass Du bemaengelt hast, was in dem von Dir verlinkten Text geschrieben wird und dann sollte man sich ja schon damit beschaeftigen, worum es in dem Text geht und da ist eben das Thema nicht
    "Eine Erhoehung der passiven Sicherheit beim Bergwandern / Klettern oberhalb der Baumgrenze"
    Ich bin ja jetzt nicht der Fan von Becks etwas polemischem Haudrauf-Stil, aber er scheint der einzige zu sein, der sein Eingangszitat such gelesen hat. Da geht es nähmlich um "Especially open natural areas" und gerade da hat gut sichtbare Kleidung eben auch einen Sicherheitsfaktor. Im Wald ist der tatsächlich sehr viel geringer, da stört die Farbe auch auch nicht wirklich.

    Mac

  17. AW: To see or not to see...

    #57
    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Ich bin ja jetzt nicht der Fan von Becks etwas polemischem Haudrauf-Stil, aber er scheint der einzige zu sein, der sein Eingangszitat such gelesen hat. Da geht es nähmlich um "Especially open natural areas" und gerade da hat gut sichtbare Kleidung eben auch einen Sicherheitsfaktor. Im Wald ist der tatsächlich sehr viel geringer, da stört die Farbe auch auch nicht wirklich.

    Mac
    Welche Wälder meinst Du? Schwarzwald, Vogesen, etc.? Kehler Wälder mit Eschentriebsterben und hohem Jagddruck wegen Naturverjüngung? Allerdings ist es eher so, dass das Auge eher die Bewegung wahrnimmt, als die Farbe.

    Vielleicht sollten sich die Naturbegeisterten also nicht bewegen, um LNT zu entsprechen?
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  18. Alter Hase
    Avatar von Goettergatte
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Märkisches Sauerland
    Beiträge
    3.562

    AW: To see or not to see...

    #58
    Bei so vielen Einsätzen die die Polizei im Jahr hat, um verlorengegangene Wanderer im Sauerland aufzustöbern, wär es vielleicht nicht unsinnig, Signalfarben in deutschen Mittelgebirgen zu tragen
    Wärme wünscht/ der vom Wege kommt-------------Draußen hängt die Welt
    Mit erkaltetem Knie;-------------------------------------------in Fetzen
    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,------Laßt uns drinnen Speck ansetzen
    Der über Felsen fuhr.________havamal
    --------"Was darf Satire?-Alles!" Tucholsky.

  19. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: To see or not to see...

    #59
    Ne, eine gelbe Rundumleuchte auf dem Schädel.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  20. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.276

    AW: To see or not to see...

    #60
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Ich sehe es nicht als sinnvoll an, auf einer Ebene zu diskutieren, in der jemand Anderen so etwas vor den Latz knallt "... Es ist entweder eine "Geiz ist Geil"-Mentalität oder eine höhere Gewichtung von Fashion und Style, die einen davon abhält, leuchtendere Farben zu tragen...".
    Nun, ich arbeite lediglich rein nach logischen Aspekten das Thema durch. Nachdem mir kein wirklicher Nachteil von gut sichtbarer Kleidung eingefallen ist und auch hier niemand so etwas aufführen konnte, bleiben meiner Meinung nach nur eben die beiden Punkte: Geiz ist geil, oder eben Fashion und Style.

    Bei "geiz ist geil" handelt es sich imo um die Kategorie Leute, die zwar Gefahren sehen und erkennen, aber beim Blick auf den Preis der Ausrüstung zum Entschluß kommen, die teure Ausrüstung nicht nur in der Freizeit, sondern auch in der Stadt zu nutzen und so die Kosten etwas zu glätten. Da man in der Stadt wohl eher weniger als Papagei herumlaufen will (so auch der Kommentar in einem anderen Thread), gibt man gedeckten Farben den Vorzug. Die Ausrüstung ist dann für diese Gruppe für beide Bereiche nutzbar.

    Die zweite, gemäßigtere Gruppe, erkennt Gefahren entweder nicht oder schätzt sie als gering ein, oder stuft die Wirkung vorhandener sonstiger Ausrüstung als ausreichend ein ("ich habe ja ein Handy..."), oder schätzt die Wirkung von Farben als gering ein. Das Plus in Punkto Sicherheit ist zu gering/unnötig, als daß es die persönlichen Vorlieben überwiegen würde (Fashion and Style).

    Die letzte, kleine Gruppe, muß leider daß kaufen, was es eben so hat (ungünstige Körperproportionen). Die klammere ich einmal aus, denn diese Leute können nichts dafür.

    Sonst fällt mir aber nichts mehr ein, was dagegen spricht. Wenn ich mir so die Farben der Warnwesten (Sicherheitsausstattung Auto) oder Schwimmwesten oder Arbeitskleidung (für Cast: Pfanner Kleidung -> da wird extra mit der erhöhten Sichtbarkeit im Unterholz geworben. Melde Dich doch einmal und kläre sie über ihre Fehler auf, so von Profi zu Profi) ansehe, dann liegt der Fokus außerhalb der Berge weniger auf den Aspekt Rettung sondern auf Unfallvermeidung. Macht auch Sinn, denn im Flachland fallen einem weniger Steine auf den Kopf, die sich nicht darum scheren, welche Farbe das Ziel hat, dafür begegnen einem dort entlang der Wege häufiger Verkehrsteilnehmer, von denen man nicht so gerne übersehen werden möchte (z.B. Autos).
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)