Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Erfahren
    Avatar von Risin
    Dabei seit
    04.03.2009
    Beiträge
    195

    Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #1
    Für eine Bulgarientour überlege ich gerade, ob ich mit Benzin- oder Gaskocher reise. Ich würde die Gasvariante bevorzugen.
    Ich lande in Sofia. Deshalb die Frage, ob man dort irgendwo (Tanke, Sportgeschäft, Outdoorladen etc.) Gaskartuschen bekommen kann. Vielleicht kennt sich irgend jemand dort unten ein wenig aus.

    Grüße

  2. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.851

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #2
    Weiß nicht ob die Metro am Flughafen inzwischen fertig ist, das sollte die Sache noch einfacher machen, aber wir sind damals nach unsere Ankunft am Flughafen per Bustaxi zum Busbahnhof und von dort 2 Stationen mit der Metro in die Innenstadt bis zur Station Serdika (Сердика) gefahren.Von dort aus ist es nicht weit bis zum Magazin Stenata: https://goo.gl/maps/bbFZwCEMdDq . Nicht riesig der Laden, aber Primus Gaskartuschen u. das übliche Outdoor-Zeugs gabs auf alle Fälle. Die Woche über bis 20:00 Uhr geöffnet, Samstags bis 18:00 Uhr.

  3. Erfahren
    Avatar von Risin
    Dabei seit
    04.03.2009
    Beiträge
    195

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #3
    Da ich mit Rad unterwegs bin, kann ich da nach der Landung mal schnell vorbei fahren.
    Danke für den Tipp!

  4. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #4
    Allgemein sind in BG Stechkartuschen verbreiteter, Schraubkartuschen eher nicht und für Bulgaren zu teuer.
    Einen Alpinladen mit den Schraubkartuschen habe ich 2011 in Bansko gesehen.
    Falls du/ihr Fragen zur Planung habst,- bitte sehr....

  5. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.851

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #5
    Man soll ja immer noch eine Alternative in der Hinterhand haben: campingrocks.bg in der ул. 'Николай Хайтов' 2Б sieht auch ganz gut sortiert aus.

  6. Erfahren
    Avatar von Risin
    Dabei seit
    04.03.2009
    Beiträge
    195

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #6
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    ...
    Falls du/ihr Fragen zur Planung habst,- bitte sehr....
    Gibt es die Kartusche nur in speziellen Läden oder auch mal in kleineren Orten?

    Ich habe noch keine Route geplant. Ich will aber in die Berge(Rila- und Piringebirge) und möglichst in einsamen Regionen unterwegs sein. Dauer so ca. 8-9 Tage. Je nach Untergrund 450-650km
    Ich bin noch am Überlegen, ob ich eine reine Straßentour machen sollte oder wenn möglich Forst- und Wanderwegen bevorzugen sollte. Wie ist generell die Qualität der Wege bzw. die Akzeptanz von Radlern auf Wanderwegen. Ich habe überhaupt nichts gegen steile Anstiege bzw. mal ein paar hundert Meter schieben. Aber grundsätzlich sollte es schon eine Radtour und keine Schiebetour werden. Kannst du da was empfehlen? Als Karte habe ich erst mal die von Reise-Know-How und die OSM-Karten fürs Navi. Ausreichend? Oder gibt es eine Karten-Empfehlung, die man sich vor Ort besorgen sollte?
    Danke schon mal im voraus für die Beantwortung

  7. Erfahren
    Avatar von Risin
    Dabei seit
    04.03.2009
    Beiträge
    195

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #7
    Zitat Zitat von Rhodan76 Beitrag anzeigen
    Man soll ja immer noch eine Alternative in der Hinterhand haben: campingrocks.bg in der ул. 'Николай Хайтов' 2Б sieht auch ganz gut sortiert aus.
    Danke, diesen Laden werde ich mal als erstes ansteuern, denn er liegt etwas näher am Flughafen.

  8. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #8
    Zitat Zitat von Risin Beitrag anzeigen
    Gibt es die Kartusche nur in speziellen Läden oder auch mal in kleineren Orten?

    Ich habe noch keine Route geplant. Ich will aber in die Berge(Rila- und Piringebirge) und möglichst in einsamen Regionen unterwegs sein. Dauer so ca. 8-9 Tage. Je nach Untergrund 450-650km
    Ich bin noch am Überlegen, ob ich eine reine Straßentour machen sollte oder wenn möglich Forst- und Wanderwegen bevorzugen sollte. Wie ist generell die Qualität der Wege bzw. die Akzeptanz von Radlern auf Wanderwegen. Ich habe überhaupt nichts gegen steile Anstiege bzw. mal ein paar hundert Meter schieben. Aber grundsätzlich sollte es schon eine Radtour und keine Schiebetour werden. Kannst du da was empfehlen? Als Karte habe ich erst mal die von Reise-Know-How und die OSM-Karten fürs Navi. Ausreichend? Oder gibt es eine Karten-Empfehlung, die man sich vor Ort besorgen sollte?
    Danke schon mal im voraus für die Beantwortung
    Um das nicht jedes mal umblättern zu müssen habe ich es einmal kopiert.Die Stechkartuschen gibt es auch in Baumärkten, die Schraubkartuschen in Outdoor/Alpinläden.
    Generell,-wann bist du unterwegs? Untergrund...
    Mit Schnee kannst du im Normalfall bis Mitte/Ende Juni im Pirin rechnen. Rila ist nicht ganz so problematisch, da es weniger alpin ist.
    Ich empfehle die südlichen Gebirge wegen der Entvölkerung. Siehe auch die Tourenberichte von EbsEls https://www.outdoorseiten.net/forum/...ten-des-Balkan und mir https://www.outdoorseiten.net/forum/...-BG-Pirin-2012. Von zeit zu Zeit kann man wunderbar das Radel bei Leuten einstellen und dann für paar Tage mal eine Tour machen. Ich hab mitunter auch für kleines Geld meine mümpfelnde Wäsche mit abgeben dürfen. Ist bei den къща genannten Privatquartieren alles sehr familiär. Achtung Kopfschütteln bedeutet ja
    Ich Empfehle die kleinen Straßen, mache aber keine Angaben über deren Beschaffenheit. Die Strecke etwa entlang der Grenze zu Griechenland
    Von Melnik aus zum Parilska Sedlovina zwischen Albotusch/Pirin nach Goce Deltchev-->Dospat-->Teschel-->Höhlen Yagodina-->Adlerauge über dem Trigrader Cayon--> Teufelsschlund-->Trigrad-->Schiroka Laka-->Dorf Gela-->Berg Goljam Perelik-->WatherfallCanyon-->Smoljan -->Arda-->Ostrhodopen-->Kardschali führt durch schöne Landschaften. Weiter bin ich auch noch nicht vorgedrungen.

    Die andere Bergtourenvariante geht als Höhenweg auf dem Kamm der Stara Planina (Balkangebirge) ca.550 km entlang und ist ungefährlich.
    da kann Karline und Rhodan aktuelleres zu sagen.

    Karten gibt es bei Mapfox oder Mountainmaps. Oder eben in Bulgarien Beim Verlag Domino
    redrock@abv. bg. www.redrockbg.com sehr preiswert.
    Ich habe auch das Reise-Know How, aber in der Ausgabe steht viel überflüssiges drin. Würd ich nicht unbedingt mitnehmen wegen der Schlepperei. OSM karten langen. Der Weg kommt an einigen Naturwundern und schönen Dörfern vorbei, die ich mir vorher notieren würde.
    So das Dorf Schiroka Laka, die Wunderbaren Brücken(Tschutnite Mostove), den WasserfallCanyon, den Wasserstrudel bei Trigrad und die Mutterleibshöhle in den Ostrhodopen und und und. Aber das Ausarbeiten ist die beste Einstimmung auf den Entdeckerurlauf. Also,viel Spaß.
    Allgemein sind die bulgarischen Autofahrer weit weniger rüpelhaft als die rumänischen gegenüber Radlern. Um das mal vorsichtig auszudrücken.
    Geändert von Abt (27.04.2016 um 17:07 Uhr)

  9. Erfahren
    Avatar von Risin
    Dabei seit
    04.03.2009
    Beiträge
    195

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #9
    Danke für die vielen Infos. Die werde ich mal der Reihe nach abarbeiten.
    Vom Untergrund her akzeptiere ich eigentlich alles was noch fahrbar ist. Also kann ich auch mit schlechtem Asphalt, Schotter- oder Sandpisten gut leben. Starten werde ich schon nächste Woche, so dass mir nicht mehr allzu viel Zeit für die Vorbereitung bleibt.

  10. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Bulgarien: Gaskartuschen erhältlich?

    #10
    Zitat Zitat von Risin Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Infos. Die werde ich mal der Reihe nach abarbeiten.
    Vom Untergrund her akzeptiere ich eigentlich alles was noch fahrbar ist. Also kann ich auch mit schlechtem Asphalt, Schotter- oder Sandpisten gut leben. Starten werde ich schon nächste Woche, so dass mir nicht mehr allzu viel Zeit für die Vorbereitung bleibt.
    Puh, das ist ja wirklich nicht mehr lange hin.
    Der Abstecher über die Hochstraße Goljam Perelik ist bestimmt noch unpassierbar, da sie in über 1900m an der Berghütte Golj.Perelik vorbeiführt. Aber, die Gegend lohnt, wenn auch alles etwas ländlich ist. Zur Blütezeit absolute Sahne.
    Virtuell kann man das ja auch über google Earth die Strecke markieren und mal abfahren oder abfliegen.
    Die Hochstraße am Ort Pirin vorbei istneu gemacht, geht aber über 1400m.das ist nicht die schlechte Strecke über die der Ebsels drüber ist.
    Hier noch etwas Sehenswertes an dieser Strecke
    https://translate.google.de/translat...tm&prev=search
    Geändert von Abt (05.05.2016 um 09:54 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)