Seite 42 von 53 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte
Ergebnis 821 bis 840 von 1042
  1. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.161

    AW: Insekten werden immer weniger

    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Eine seltene Art kam in der Gegend der NL und um Berlin unter Strommasten und den freigeschnittenen Flächen herum vor.
    https://www.tagfalter-sachsen.de/art...rchia-alcyone/
    Schaut mal im Sommer nach, ob es den noch gibt.
    Leider sind beide Waldportier-Arten (die man eh kaum unterscheiden kann voneinander, wer schaut schon nach den Stäbchenschuppen des Jullienschen Organs...) schon lange absolute Premiumarten bei uns, fast überall RL 1 o.ä. In Südfrankreich dagegen sind Waldportier-Arten richtig häufig. Ich habe mal welche in den Vogesen gesehen auf einer großen, extensiven Rinderweide mit Borstgrasrasen zum Waldrand hin. Nicht gerade die Ottonormal-Landschaft...









  2. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Insekten werden immer weniger

    Hmm.Danke.
    Für Menschen sieht das Biotop auf deinem Bild 1 etwas unordentlich aus, nicht so für Tiere.
    Auf Bild 2 ist das ein Weißer Waldportier (Sat. circe)? Ich habe den erst suchen müssen. Oder eine Berghexe??
    Und Bild drei erinnert mich an früher und immer noch hier, nur sind bei mir die Arten verschwunden.
    Aber Vogesen, das scheint immer noch ein Tip zu sein.

  3. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.161

    AW: Insekten werden immer weniger

    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Hmm.Danke.
    Für Menschen sieht das Biotop auf deinem Bild 1 etwas unordentlich aus, nicht so für Tiere.
    Auf Bild 2 ist das ein Weißer Waldportier (Sat. circe)? Ich habe den erst suchen müssen. Oder eine Berghexe??
    Und Bild drei erinnert mich an früher und immer noch hier, nur sind bei mir die Arten verschwunden.
    Aber Vogesen, das scheint immer noch ein Tip zu sein.
    Du hast recht, das ist der Weiße Waldportier. Hab jetzt nochmal nachgeschaut. War einige Tage kaum auf der Seite, genervt von permanenten Zertifikat-Fehlermeldungen bei jedem Klick, wenn ich auf ods gehe. Habt ihr das auch? :-(

    Die Frage ist natürlich immer, ab wann ist eine Landschaft unordentlich. Der Begriff passt für mich eher auf den Kleiderschrank als in die Natur Für mich einfach eine sehr strukturreiche, über Jahrhunderte gewachsene extensive Kulturlandschaft, wie du sie ja auch in Osteuropa oft schon erlebt hast. Vogesen ist top für so was, im Schwarzwald kommt die Art aber auch noch ab und zu vor.

    So was wie Bild 3 findet man kleinflächig tatsächlich immer wieder mal. Leider würden die meisten Magerweiden heute am Bildrand enden. In den Vogesen gehen sie aber bis runter ins Dorf und auch der Waldrand ist deutlich lichter als es auf den ersten Blick aussieht.

  4. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Insekten werden immer weniger

    Der Weg erinnert mich an den langen Weg von Rozen/Melnik hoch zur Pirinhütte, wo diese und andere Arten sehr häufig vorkamen.(Das ist eine Gegend südlich vom Piringebirge mit vielen sandigen und steinigen Wegstellen, an denen einfach nicht wuchs außer angepassten Pflanzenarten. Ja das gibt es garantiert auch weiter westlich. Ich muss mal kramen.
    Und ja, ich ärgere mich über meinen gelöschten Beitrag ala 2011...

  5. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    416

    AW: Insekten werden immer weniger

    Fluginsekten - Studie zu Wechselwirkungen von Fluginsekten und Windparks


  6. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.664

    AW: Insekten werden immer weniger

    Zitat Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    Fluginsekten - Studie zu Wechselwirkungen von Fluginsekten und Windparks
    Interessante Studie. Aber wie die selbst schon schreiben, kann man über die Schwere des Schadens aktuell noch nicht mal richtig mutmaßen (schlicht mangels vorhandener Daten).

    Meine persönliche "Mutmaßung" aber trotzdem:
    Die betroffene Menge und Art der Fluginsekten sind wohl nicht wirklich relevant.
    Die Alternativen (der Stromgewinnung) sind sicher auch bzw. mehr beteiligt, so z.B. die Boden zerstörende und Emissionen mit sich bringende Förderung und Verstromung von Kohle, die Wasserkraft, die Biomasse-Verstromung.
    Ja, man sollte versuchen die Schäden zu minimieren. Aber uns muß auch bewußt sein: Energiegewinnung bringt IMMER auch Schaden mit sich ...will man auch "das geringere Übel" nicht haben, müsste man auf die Nutzung von Energie verzichten.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  7. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Insekten werden immer weniger

    Zum Entomologie-Treffen meiner Fach-und Sammel-Kollegen ist gegenwärtig eine seltsame Zeit der Geschenkübergaben zu beobachten. So wechselte die Fauna Germanica (Reitter-Käfer) schon mal komplett den Besitzer. Nunmehr auch ein Sammelband von Manfred Koch.
    Literatur, die früher wie das Tafelsilber eines jeden Sammlers zusammengehalten wurde, wird nun mehr und mehr von den älteren Semestern an die jungen Fachkollegen übergeben. Umsonst oder zumindest für wenig Geld.

    Eine nette Geste, wenn es in der eigenen Familie an Intressenten fehlt, dann eben so an unbekannte und Studenten.

  8. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.582

    AW: Insekten werden immer weniger

    Hier mal etwas von einer verschollenen Art, die man nach 38Jahren wieder entdeck hat in
    https://www.spektrum.de/news/bieneng...tdeckt/1625702

  9. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    779

    AW: Insekten werden immer weniger

    Sie fliegen wieder! Admiral, Trauermantel, Tagpfauenauge, Zitronenfalter und Kleiner Fuchs begeneten mir heuer schon seit den frühen März-Tagen. Heute flatterte mir ein "früher" C-Falter (vermutl. ein Überwinterer) vor die Linse...



    Eigentlich wollte ich nur nachschauen, ob "Sie" schon blühen...





    Diese Bilder entstanden heute in unmittelbarer Nähe zur A4...



    Das Frühlings-Adonisröschen hat in den "bad lands" an der Burg Gleichen noch eine stabile Population. Wohlwissend, was dort noch alles wächst und herum flattert, werde ich diese Örtlichkeit noch öfter im Jahresverlauf besuchen. Und diese ganzen "Steppen-Gebiete" werden mir sicher in Zukunft auch noch schöne Stunden an Erkundungen bereiten.

    Frühlingsgrüße in die Runde!
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  10. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.161

    AW: Insekten werden immer weniger

    Zitat Zitat von simurgh Beitrag anzeigen

    [

    Diese Bilder entstanden heute in unmittelbarer Nähe zur A4...



    Das Frühlings-Adonisröschen hat in den "bad lands" an der Burg Gleichen noch eine stabile Population.

    Frühlingsgrüße in die Runde!
    Oh, das habt ihr aber einen edlen Grünstreifen an der Autobahn Frühlings-Adonisröschen ist schon was sehr Seltenes, kenne ich aus dem Mainzer Sand unter den licht stehenden Kiefern dort. In Thüringen gibt es ja mehr deutlich mehr kontinental verbreitete Arten als im Südwesten, das Adonisröschen ist lt. Wikipedia westasiatisch-südsibirisch-pontisch-pannonisch verbreitet, fehlt eigentlich nur das thüringisch

  11. Dauerbesucher
    Avatar von simurgh
    Dabei seit
    02.11.2011
    Beiträge
    779

    AW: Insekten werden immer weniger

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Oh, das habt ihr aber einen edlen Grünstreifen an der Autobahn
    Nun, paar Meter daneben schaut's schon anders aus. Das macht aber den Wert solcher Kleinode aus.
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.367

    AW: Insekten werden immer weniger

    Anfang des Jahres habe ich im Dorf zwei Gemeindevertreter angesprochen, ob unsere Gemeinde sich nicht beteiligen könne, Blühstreifen an Wegesrändern anzulegen. Zuvor stand in der Zeitung zu lesen, daß der Kreis dafür kostenlos Saatgut abgibt. Letztes Jahr kam das kostenlose Saatgut noch vom Land S-H. Dann habe ich lange nichts von dem Vorschlag gehört.
    Gestern stand in unserer Zeitung zu lesen, daß die Gemeindevertreter beschlossen haben, dieser Anregung nachzukommen.
    Es habe sich auch ein Landwirt gefunden, der kostenlos Arbeitszeit, Kreiselegge und Walze zur Verfügung stellt. Es sollen nicht nur Wegränder umgebrochen und zu Blühstreifen verwandelt werden, sondern auch gloßflächig mehrere gemeindeeigenen Grundstücke, die bisland brach liegen.
    Ich bin gespannt, wie das dann umgesetzt wird. Und ich hoffe natürlich, daß sich durch den recht umfangreichen Zeitungsartikel auch andere Gemeinden anschließen. Das wäre ein schöner Erfolg. Manchmal bedarf es einfach einmal eines Anstoßes.
    Ditschi
    Geändert von Ditschi (07.04.2019 um 11:06 Uhr) Grund: Man entdeckt immer mal wieder Schreibfehler

  13. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.664

    AW: Insekten werden immer weniger

    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Anfang des Jahres habe ich im Dorf zwei Gemeindevertreter angesprochen, ob unsere Gemeinde sich nicht beteiligen könne, Blühstreifen an Wegesrändern anzulegen. Zuvor stand in der Zeitung zu lesen, daß der Kreis dafür kostenlos Saatgut abgibt. Letztes Jahr kam das kostenlose Saatgut noch vom Land S-H. Dann habe ich lange nichts von dem Vorschlag gehört.
    Gestern stand in unserer Zeitung zu lesen, daß die Gemeindevertreter beschlossen haben, dieser Anregung nachzukommen.
    Es habe sich auch ein Landwirt gefunden, der kostenlos Arbeitszeit, Kreiselegge und Walze zur Verfügung stellt. Es sollen nicht nur Wegränder umgebrochen und zu Blühstreifen verwandelt werden, sondern auch gloßflächig mehrere gemeindeeigenen Grußstücke, die bisland brach liegen.
    Ich bin gespannt, wie das dann umgesetzt wird. Und ich hoffe natürlich, daß sich durch den recht umfangreichen Zeitungsartikel auch andere Gemeinden anschließen. Das wäre ein schöner Erfolg. Manchmal bedarf es einfach einmal eines Anstoßes.
    Ditschi
    Super! Danke auch für den Bericht.
    Halt uns am laufenden ...gerade so ein Zeitungsbericht darüber könnte uns ehr helfen das (nach Ablehnung) im Gemeinderat nochmal zu platzieren.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  14. Erfahren

    Dabei seit
    31.01.2014
    Beiträge
    204

    AW: Insekten werden immer weniger

    Statt Thuja: Warum Sie heimische Hecken pflanzen sollten | MDR Garten

    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )
    Für die Tiere im Garten hat eine Thuja-Hecke ähnlich viel zu bieten wie ein grüner Plastikzaun. Ein Plädoyer für mehr heimische Gehölze im Garten. www.mdr-garten.de

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Ort
    Hamm, NRW
    Beiträge
    26

    AW: Insekten werden immer weniger

    Für den Anstoß bei der Gemeinde interessant ist vielleicht die Eh-da Initiative:

    http://www.eh-da-flaechen.de/

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.867

    AW: Insekten werden immer weniger




    Kleine Safari rund ums Haus am Osterwochenende.


    Cincindela campestris, Feld-Sandlaufkäfer:







    Melecta albifrons, Frühlings-Trauerbiene:







    Andrena cineraria, Aschgraue Sandbiene:






    Nomada lathburiana, Rothaarige Wespenbiene:




    Und last but not least, die Schlamuffe unter den Wildbienen: Osmia bicornis, Rostrote Mauerbiene:







    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  17. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.161

    AW: Insekten werden immer weniger

    Zitat Zitat von Sarekmaniac Beitrag anzeigen



    Kleine Safari rund ums Haus am Osterwochenende.
    Wow, geniale Bilder, vielen Dank.

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.867

    AW: Insekten werden immer weniger

    Und die nächste Runde (ums Haus):

    Andrena flavipes, Gemeine Sandbiene:




    Andrene vaga, Weiden-Sandbiene:




    Andrena fulva, Rote Sandbiene:



    Colletes cunicularius, Frühlings-Seidenbiene:





    Ganz schön abgeflogen. Ein Bienenleben ist kein Zuckerschlecken.


    Es sei denn, man ist Kuckucksbiene. Lauern, Ei reinschmuggeln. fertig.

    Nomada succincta:



    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  19. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.367

    AW: Insekten werden immer weniger

    Tolle Sammlung an Bildern, wirklich! Es macht ja Spaß, so ein Grundstück umzugestalten, wenn man sieht, daß die Mühe in der Insektenwelt ankommt.
    Ditschi

  20. AW: Insekten werden immer weniger

    Jo, das steht bei uns jetzt auch an.

    Der komplette Garten wird "umgestaltet". Die Thuja-Hecke musste im Herbst schon dran glauben, jetzt sind Forsythie und Waschbetonplatten dran.

    Die ganzen 70er Jahre Sünden weichen einer Hangbefestigung mit mehreren großen Trockensteinmauern, und heimischen blüten- und nektarreichen Pflanzen.

    Ein Teil des Zaunes wird zum "Naturzaun" aus Astwerk und Rückschnitt. Und wenn alles klappt wird im Herbst noch ein Insektenhotel dazu kommen.

    Der schon bestehende Gemüse- und Kräutergarten wird in das Gesamtkonzept im Stile eines Bauerngarten integriert.

    Ich freue mich schon auf die Umsetzung mit den Kids.

Seite 42 von 53 ErsteErste ... 32404142434452 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)