Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 269
  1. AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #21
    @ Freierfall:

    bzgl. der Feuerfrage:
    wie schon völlig richtig erkannt, wird das verbotene "Offene Feuer" spezifiziert als Lagerfeuer und Grillstelle.
    Hobokocher finden keine Erwähnung und fallen damit, genauso wie alle anderen Kocherformen, aus dieser Definition raus.

    Aber Danke für den Hinweis. Dann sollten wir diesen Part noch einmal genauer darstellen.

    Grüße
    Dominik
    Offizieller Ansprechpartner: Naturlagerplätze - Eifel


  2. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.239

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #22
    OT:
    Zitat Zitat von Scrat79 Beitrag anzeigen
    Sagt bescheid, wenn sich die Plattformen Franken nähern.
    Nettes Projekt!
    Bescheid!
    Dem Hörensagen nach sollen nächstes Jahr Trekkingplätze im Spessart entstehen.


  3. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Beiträge
    343

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #23
    Drei Daumen hoch!
    Super Projekt, auch wenn vermutlich nicht alles auf Anhieb perfekt ist finde ich es super, dass ihr das anpackt!
    Von mir aus fahr ich nur eine Stunde bis in die Pfalz und habe daher schon öfter mal die Trekkingplätze für eine spontane Wochenendtour benutzt. Von daher finde ich es super, dass neue Trekkingplätze entstehen und hoffe, dass es zukünftig weitere Projekte dieser Art gibt!

    Gruß,
    Seb

  4. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.629

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #24
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    OT:
    Bescheid!
    Dem Hörensagen nach sollen nächstes Jahr Trekkingplätze im Spessart entstehen.

    Cool!
    Gibt's da auch wieder ein ODS-Aufbautreffen? Oder wird das von nem anderen Verein betreut?
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.

  5. Anfänger im Forum
    Avatar von Leroi
    Dabei seit
    30.07.2010
    Ort
    NRW / Eifel
    Beiträge
    47

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #25
    Großes Lob an die Initiatoren des ODS!

    Habe von den Lagerplätzen Anfang März im Touristenflyer gelesen und schon gespannt auf die Freischaltung der Website gewartet um zu erfahren, was dahinter steckt. Umso erfreulicher, dass hier mit dem ODS ein kompetenter Partner hinter der Idee steckt.

    Werde sicher im Frühjahr mal die eine oder andere Lagerstelle ausprobieren

    Kleine Anmerkung noch zur Website: Bei den Empfehlungen zur Erste Hilfe Ausrüstung verwendet ihr zweimal Produktnamen (Compeed, SAM Splint - letzteres musste ich auch erstmal googlen). Hier vielleicht eher allgemeinere Bezeichnungen wie Blasenpflaster und Arm-/Beinschiene verwenden. Ist ja ein öffentliches Projekt und daher nicht von Werbeeinnahmen abhängig

  6. Erfahren
    Avatar von aachenbenne
    Dabei seit
    03.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    222

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #26
    Wirklich ein tolles Projekt. Ich habe mir fest vorgenommen ein/zwei Plätze in den nächsten Wochen mal zu testen.
    Eine Idee zur Homepage: Vielleicht könnte man die einzelnen Plätze noch ein wenig den Etappen des Eifelsteiges zuordnen. Damit könnten Ortsfremde sofort sehen, welchen Platz sie buchen sollen, wenn ich ganz klassisch die Etappen gehen.

  7. AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #27
    Hey Bene,

    wir arbeiten derzeit mit dem Eifelverein einige Routenvorschlage für den Tourenplaner aus. So dass man auch ohne Buchung (und angehängte Standortangabe) im Vorfeld ungefähr abschätzen kann, wie man laufen könnten. Wenn alles klappt, dürften die Tourenvorschläge zur Saisoneröffnung (1. April) online sein.

    Grüße
    Dominik
    Geändert von Dominik (26.03.2016 um 15:02 Uhr)
    Offizieller Ansprechpartner: Naturlagerplätze - Eifel

  8. Erfahren
    Avatar von urmeli
    Dabei seit
    07.06.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    130

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #28
    Wirklich schöne Idee. Vielen Dank auch an die vielen ehrenamtlich Beteiligten!

    Besteht die Möglichkeit, die Abschlussarbeit als PDF zu lesen zu bekommen?

  9. Erfahren
    Avatar von Flummi87
    Dabei seit
    31.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    341

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #29
    Tolle Idee und eine sinnvolle Umsetzung.
    Ich hoffe sehr das die Plätze ein Erfolg werden und sie sich in der Republik verbreiten. Falls irgendwann mal Hilfe in Brandenburg benötigt wird, wäre ich da wohl auch dabei

  10. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #30
    Hej Dominik
    wirklich eine Super Idee! Holt das Wild-Campen, das beim Eifelsteig bei manchen Etappen eigentlich nötig ist, etwas aus dem Halb-Legalen...
    Dass es nützlich wäre, zumindest eine etwas genauere Idee zu haben, wo die Plätze sind, wurde ja schon angesprochen und wollt Ihr ja auch angehen.
    Im Augenblick finde ich nur die grobe Übersichtskarte, bei den einzelnen Plätzen finde ich (oder sehe ich das nur nicht...?) keine ungefähre Ortsangabe. Die Skizze hilft da nicht - kenne das Gebiet seit Kindertagen, weiss wie weitläufig es ist.

    Wer pflegt das Ganze denn jetzt? Gibt es Arbeitseinsätze, bei denen man, eventuell in Verbindung mit einem Forumstreff, bei der Instandhaltung helfen kann, oder macht das komplett die Nationalparkverwaltung oder wer auch immer?
    Eine Spende lasse ich schon mal rausgehen.

    Was mich etwas verwirrt - ok, ich wohne seit ein paar Jahren nicht mehr dort, bin nicht mehr ganz auf dem Laufenden:
    wieso ist Ansprechpartner immer noch der Naturpark Nordeifel? Ist der Nationalpark nicht Spendenfähig?

    Grüsse
    Hawe

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Freierfall
    Dabei seit
    29.06.2014
    Ort
    Westen
    Beiträge
    915

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #31
    Zitat Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
    Dass es nützlich wäre, zumindest eine etwas genauere Idee zu haben, wo die Plätze sind, wurde ja schon angesprochen und wollt Ihr ja auch angehen.
    Im Augenblick finde ich nur die grobe Übersichtskarte, bei den einzelnen Plätzen finde ich (oder sehe ich das nur nicht...?) keine ungefähre Ortsangabe. Die Skizze hilft da nicht - kenne das Gebiet seit Kindertagen, weiss wie weitläufig es ist.
    Das ist ja sinn der Sache, nur wer gebucht hat bekommt die Koordinaten um nicht so viele anzulocken, die nicht Buchen, aber wissen wo's ist und trotzdem da übernachten. So muss man über so'n Ding schon per Zufall stoßen. Für die Grobe Planung (vor dem Buchen) reicht die +/-10km Angabe auf der Übersichtskarte ja aus...
    [/QUOTE]

  12. AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #32
    Hey zusammen,

    wir haben schon ein paar Rückmeldungen erhalten, dass die Karte zu grob sei. Von daher werden im Eifelpfadfinder Tourenvorschläge mit ungefähren Angaben gemacht. Ich denke, dass dürfte für die Planung ausreichend sein ohne den Vandalismusschutz aufzugeben.

    Bzgl. des Ansprechpartners:
    Das ist der Naturpark Nordeifel - der Nationalpark Eifel liegt innerhalb des Naturparks. Beide Großschutzgebietskategorien bestehen nebeneinander, verfolgen unterschiedliche Ziele aber arbeiten eng mit einander verknüpft. Wie z.B. bei diesem Projekt.

    Was die Pflege betrifft:
    Sobald Möglichkeiten zur Mitarbeit anstehen, können wir gerne informieren.

    Beste Grüße
    Dopminik
    Offizieller Ansprechpartner: Naturlagerplätze - Eifel

  13. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #33
    @Freierfall
    Der Sinn der Nicht-Veröffentlichung-der-genauen-Koordinaten ist mir ja klar und einsichtig. Obwohl die ziemlich schnell im Netz stehen werden, aber egal, fürs Erste...
    Für die Grobe Planung (vor dem Buchen) reicht die +/-10km Angabe auf der Übersichtskarte ja aus...
    Das finde ich nicht - 10 km sind mindestens 2 Stunden Marschzeit. Soo ungenau wird niemand eine Tour planen. Bzw. ich werde nicht mehr als 1 kam von einem Weg abweichen, um einen offiziell erlaubten Campplatz aufzusuchen. Dann eben doch stealth-camp...

    @Dominik
    danke für die Aufklärung mit den Ansprechpartnern.
    Und unbedingt hier posten, wenn mal Arbeitseinsätze anstehen. Macht man in den USA beim Unterhalt bestimmter trails ja auch, dass die user mithelfen. Muss man nur wissen...

    Grüsse
    Hawe

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Freierfall
    Dabei seit
    29.06.2014
    Ort
    Westen
    Beiträge
    915

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #34
    Zitat Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
    @Freierfall
    Der Sinn der Nicht-Veröffentlichung-der-genauen-Koordinaten ist mir ja klar und einsichtig. Obwohl die ziemlich schnell im Netz stehen werden, aber egal, fürs Erste...
    Bei den Trekking Plätzen in der Pfalz bin ich noch nicht über GPS Koordinaten gestolpert. Und die aktiv zu suchen, über google Hinaus, ist Aufwändiger als die paar € zu bezahlen.


    Das finde ich nicht - 10 km sind mindestens 2 Stunden Marschzeit. Soo ungenau wird niemand eine Tour planen. Bzw. ich werde nicht mehr als 1 kam von einem Weg abweichen, um einen offiziell erlaubten Campplatz aufzusuchen. Dann eben doch stealth-camp...
    Es ist doch eher so, dass man bsp. eine Wanderung Auf dem Eifelsteig (o.ä.) plant, da sieht man ja bsp. dass einer der Plätze Irgendwo im Nationalpark Östlich von Einruhr und Südlich von Vogelsang liegt. Also hat man eine Übernachtung für den entsprechenden Abschnitt, Bucht den Platz, weiß genau wo's ist und kann da seine Routenplanung verfeinern. Wenn ich sehe dass es von meinen Geplanten 30km nochmal 10km mehr zu einem Lagerplatz sind, würde ich da (meistens) auch nicht mehr hinlaufen, aber man merkt es ja schon vorher und Plant dann seine anderen Etappen ggf. anders / um. Ich finde das genau genug.

  15. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.548

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #35
    Sehr gute Aktion ,

    auch dass sie weit von Autorouten, Orten ab und ohne Feuerstelle sind.

    Damit sind sie fuer das oertliche Partyvolk uinteressant und werden vermutlich nicht so zugemuellt, wie viele Huetten, gerade mit Feuerstelle, in der Eifel.

    Ich moechte betonen, dass das was ich nun schreibe, natuerlich nur meine persoenliche Meinung ist und ich auf keine Fall damit irgendein "Allgemeinurteil" ueber diese Plaetze faelle. Ich gehe auch nicht auf das ein, was ich gut finde, was sehr viel ist, das ist ja prima so, sondern nur auf das, wo ich evtl Raum fuer Aenderungen / Verbesserung sehe.
    damit wir uns "nein" "doch" "nicht" u.A. Diskussionen spaeren koennen

    Ich finde es zwar auch schade, dass nur eine Plattform jeweils an einer Stelle ist, waere sonst mal ein gutes Uebernachtungsziel gewesen, wenn wir mit dem ODS-Stammtisch unterwegs sind, aber es ist super, dass es geklappt hat und ich denke mir, wenn mal ein oder 2 Jahre Betrieb geschafft sind, ohne dass es Aerger gegeben hat, gibt es ja gute Argumente aus der Praxis, dass vielleicht eine 2. daneben, oder 2-3 woanders gebaut werden koennen.
    Was die erwaehnten "Bauvorschriften" betrifft, scheint ja offensichtlich schon eine Ecke mehr von den Gesetzen her zu gehen, da es in der Pfalz meist 6 einzelne Stellplaetze sind.

    Ich bin allerdings erstmal ueber den Preis gestolpert, 20 € fuer die Plattform / Nacht (wer will schon auf cm Abstand ein 2. Zelt neben sich) ist schon viel fuer einen Naturlagerplatz und auch eine ganz andere Preiskategorie, als woanders gefordert wird und wird imho auch nicht gerade helfen, dass "Sonst-Wildzeltler" auf diese Plaetze gehen.

    Ich kann es natuerlich verstehen, dass es erstmal jemand durchkalkuliert hat, auf der Basis, dass die Plattformen die meiste Zeit leer stehen und die Wartung / Rep trotzdem anfaellt (Sollte ja, damit es sich durchsetzt, auf Dauer kein Zuschuss-Geschaeft sein) und nimmt natuerlich evtl Bedenken von Campingplatz-Besitzern den Wind aus den Segeln, die Befurchtungen haben koennten, dass sie "unterboten" werden, ist ja eher teurer.

    Noch ein paar Ideen...

    Wir bauen dieses Fruehjahr mehrere neue Plattformen im Wald und nach etwas Ueberlegzeit, wie gross, wie hoch usw, habe ich beschlossen, dass ich die teilweise mit einem einfachen Dach drueber bauen werde.
    Wir haben da schon etwas Erfahrung mit schweren "Dauertarps"...ist dann auch nett fuer Leute, die kein Zelt (bzw Biwakkram oder Minzelt) bei haben, im Sommer deutlich luftig / schattiger und bedeutet laengerfristig deutlich weniger Wartungsaufwand, da das Holz der Plattform im Trockenen steht.

    Jakobswege...die Jakobswege werden ja nun recht stark von unterschiedlicher Seite unterstuetzt, es sind auch immer mehr Leute aus den unterschiedlichsten Bevoelkerungsschichten, die Diese gehen.
    Da es momentan ja auch bei den Plattformen vermutlich sehr darum geht, in der Praxis aufzuzeigen, dass sie keine Nachteile fuer die "betroffenen" Orte bedeuten, sondern eher Vorteile (also durch hoehere Buchungszahlen aufzeigen koennen, dass es Tourismus und damit oertlichen Unternehmen Umsatz gebracht hat), waere es vielleicht gar nicht so unguenstig, mal ein bis 2 an bekannte Jakobswege zu stellen.
    Ich weiss, das der Vorschlag jetzt Manchem etwas "taktisch" erscheinen mag, aber gute Ideen setzen sich meist besser durch, wenn man auch Argumente hat, die Andersdenkende ueberzeugen

    Was die Diskussion zwischen Hawe und Freierfall betrifft, muss ich sagen, dass ich nun auch zu den Leuten gehoere, die halt "einfach" unterwegs sind und dann mal nachmittags schauen, wo sie inzwischen sind und was als Uebernachtungsplatz in Frage kaeme. Vorher zuhause mir Fotos von buchbaren Uebernachtungsplaetzen anzuschauen, diese zu buchen und dann danach die ganzen Tagesetappen zu planen und dann genau auf den Meter geplant abzulaufen, waere absolut nicht meine Art unterwegs zu sein.
    Aber das ist bestimmt fuer viele voellig anders, die es auch einfach relaxter finden, wenn sie sich keinen Kopf dadrueber machen muessen, wo sie naechste Nacht bleiben oder fuer Leute die mal ein Wochenende ins "Gruene" und n der Natur uebernachten wollen und nicht zu Mehreren unterwegs sind (tja die eine Plattform), bestimmt eine schoene Sache.

    Achja was das Thema GPS-Koordinaten im Netz betrifft, ich habe es mal gerade ausprobiert, man braucht eigentlich nur wenige min um entsprechende gpx-Files fuer die Pfalz zu finden (ja ich habe sie in Basecamp ueberprueft, nein ich werde die Links nicht rausruecken, habe sie auch selber nicht gespeichert, das war nicht Sinn der Aktion) und die werden ja auch garantiert nach Besuch im Bekanntenkreis rumgereiicht.
    Ich habe das Gefuehl diese ganze Geheimniskraemerei und umstaendliche Vorbucherei, schraenkt die Annahme der Plaetze ein...

    Was das Argument des Vandalismus im Zusammenhang mit den GPS-Daten betrifft, es wird niemand aus 100 km Entfernung anreisen, weil er nun Koordinaten einer Platform hat, um dann da das Bierfass hinzurollen und wilde Parties zu feiern, das kann er auch bequemer und naeher in seiner Umgebung haben

    Und was die Leute aus der naeheren Umgebung betrifft, die wissen eh, was in "ihrem" Wald vorgeht und kennen alle Plaetze, ist bei uns im Bergischen auch nicht anders.

    Mit der Saisonzeit kann ich einerseits gut verstehen, aber ist natuerlich schade fuer die Ganzjahres-Wanderer und gerade im Winter waere es doch fuer das Wild besonders wichtig, dass Zelte sozusagen etwas gesteuert nur an bestimmten Plaetzen stehen...

    Solltet ihr nochmal was in der Eifel bauen wollen und braucht Verstaerkung, schreibt, wenn ihr Lust habt, ruhig mal in unseren Stammtisch-Thread rein (koennt mir natuerlich auch ne PM schicken, dass ich es poste), wir haben bei uns mehrere Tischlermeister bzw Tischler im Kreis und ich habe ja aehnliche Sachen auch schon haeufiger gebaut...vielleicht hat ja jemand Tatendrang oder es passt terminlich gerade und wir koennen dann ein Treffen mit Werkzeug auf die "Baustelle" verlegen

    Viele Gruesse

    Khyal

  16. chrischian
    Gast

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #36
    OT:
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Ein GöGa mit Schuhen???
    Ja, dass ist mir auch gleich aufgefallen. Ist vielleicht nicht der Echte.

  17. chrischian
    Gast

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #37
    Okay, super Sache!

    Vorbuchen ist beim begrenzten Platz noch einzusehen. Dann muss aber die genaue Position vorher bekannt sein! Was passiert eigentlich, wenn sich schon einer auf der Plattform breit gemacht hat?

  18. Dauerbesucher
    Avatar von elbspitze
    Dabei seit
    25.05.2013
    Ort
    Bodensee West
    Beiträge
    683

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #38
    Stimme Kyhal zu, die Geheimnisse um die Gps Daten sind quatsch, gerade bein2 Plaetzen pro Camp.
    Wer geht denn das Risiko ein ohne Buchung einen Platz anzusteuern um dann mit den anderen zwei
    Buchern zu diskutieren? M.e. sind die Pfalz Plaetze sogar bei OSM teilweise eingezeichnet, oder wars
    Hike map bei Gpsies?
    Die Idee mit den Daechern uebern den Plattformen klingt gut fuer Biwakierer und Tarper, so aehnlich gibt es
    ja auch in Skandinavien, wobei das eher Shelters ohne Plattformen sind.
    Jens

  19. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.548

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #39
    Zitat Zitat von chrischian Beitrag anzeigen
    OT:

    Ja, dass ist mir auch gleich aufgefallen. Ist vielleicht nicht der Echte.
    OT:
    Das kann nicht der Echte sein, der Echte haelt sich ja einen grossen Teil des ganzen Jahres in kaltem Wasser auf und dazu ist die Eifel viel zu wasserarm (zumindest was Wasser am Boden betrifft)

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Barcelona und Bergstraße
    Beiträge
    801

    AW: Naturlagerplätze in der Eifel: outdoorseiten.net e.V. ist dabei

    #40
    Zitat Zitat von chrischian Beitrag anzeigen

    Vorbuchen ist beim begrenzten Platz noch einzusehen. Dann muss aber die genaue Position vorher bekannt sein! Was passiert eigentlich, wenn sich schon einer auf der Plattform breit gemacht hat?
    Das würde mich auch interessieren :-)
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)