Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    18

    Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #1
    Liebes Forum, liebe Expeduser

    Ich beschreibe hier meine Erfahrungen mit einer alternden Exped Downmat 7 und undichten Gummiventilstutzen bzw Verklebungen.
    Die Downmat habe ich im Sommer 2008 bei einem großen deutschen Outdoorhändler gekauft, es ist die Version die mit dem Packsack an 2 möglichen Ventilen aufgepumpt wird. In den letzten sechs Jahren habe ich ca. 70 Nächte darauf geschlafen, immer im Zelt oder auf dem Fußboden. Alles in allem war ich mit der Matte immer super zufrieden- auf einer Kajaktour 2015 verlor sie dann massiv Luft. Das Schadensbild war erschreckend. Das Gummistück, in das der Luftstutzen eingeklebt ist, hatte mehrere Risse und war in Auflösung begriffen - irreparabler Schaden.



    (Entfernter Stutzen mit originalen Rissen und etwas mehr ramponiert nach meinen Klebeversuchen)
    Da ich mich auf Tour befand musste eine andere Lösung her. Da ich wusste dass das Material bzw. die innenliegende Beschichtung hitzeverschweißbar ist, konnte ich das betroffene Ventil rausschneiden und mittels zwei Trangiatopfböden (einer davon heiß) das Gewebe am ehemaligen Ventil mit Druck verschweißen. Das hält bis heute



    Die Matte ließ sich ja immer noch über das zweite, nun einzige Ventil aufpumpen. LIEß!
    Im Spätsommer 2015 an der Mecklenburgischen Seenplatte verlor die Downmat wieder Luft und ich die Nerven. Diesmal hatte sich die Verbindung zwischen Mattenstoff und dem Gummistück (in dem das Ventil drinsitzt) auf ca 1 cm komplett gelöst. Die Luft konnte ohne Probleme entweichen. Zu diesem Zeitpunkt war die Matte nun sechs Jahre alt. Eine Anfrage an den Reklamationsdienst von Globetrotter (sehr schnelle und freundliche Abwicklung) ergab dann, dass Exped die Matte für irreparabel hält. Da die Matte ein Jahr über dem Garantiezeitraum lag wurde eine Rücknahme/Reparatur schlicht abgelehnt, Globetrotter schickte mir die Matte kostenfrei zurück. Ich hätte mich aber über eine kulante Reaktion seitens Exped ob dieses klaren Materialfehlers gefreut.
    Da ich die Matte jetzt nicht entsorgen wollte hatte ich den Plan die Matte zu kleben. Eine Versuch mit TPU-beschichtetem Stoff und dem damals rausgeschnittenen Gummiteil zeigte, dass sich beide Materialien nicht hitzeverschweißen lassen. Eine Testreihe mit einer Vielzahl an Flüssigklebern zeigte, dass der Kleber aus dem Exped-Reparaturset das beste Klebeergebnis leistet. Ich habe diesen Kleber nun benutzt um den abgelösten Stoff wieder mit dem Gummiteil zu verbinden. Es macht
    einen guten Eindruck.



    (Die helle Wulst ist vom neuen Kleber, darunter war die abgelöste Stelle)
    Bisher (eine Nacht) hat sie die Luft auch gehalten. Ob ich sie jedoch auf meine nächste Tour mitnehme?! Da bin ich sehr skeptisch – und das war mit Sicherheit meine erste und letzte Expedmatte.

    Soweit mein Erfahrungs- und Reparaturbericht an Euch. Sind Euch ähnliche Berichte zu Ohren gekommen? Erwarte ich zu viel und sind sechs Jahre mit weniger als 12 Nächten pro Jahr eine zu starke Belastung für eine Matte? Wie sehen Eure Gummistutzen an den alten Expeds aus? Ich wünsche allen Expedschläfern eine „pralle“ Nacht und hoffe dass diese Altersermüdung ein Einzelfall ist.

    Viele Grüße- Api!

  2. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.106

    AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #2
    Zitat Zitat von Api Beitrag anzeigen
    Erwarte ich zu viel und sind sechs Jahre mit weniger als 12 Nächten pro Jahr eine zu starke Belastung für eine Matte?
    ja. solche matten gehen irgendwann kaputt. ob da exped, tar oder sonstwas draufsteht, die dinger sind bequem und leicht, aber nicht für die ewigkeit gemacht. 6 jahre ist schon nicht schlecht.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    850

    AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #3
    Wir haben für eine Bergreise nach Südamerika 2006 ca. 10 Downmat 7 (die mit dem roten Logo aufdruck) gekauft. Einzelne Ausfälle gab es bereits während oder kurz nach der Reise. Glaube inzwischen sind alle damals gekauften und auch die gleich nach der Reise ersetzten (graues Logo) undicht. Einige wurden gegen die Downmat Pump getauscht, die haben bisher gehalten.

    Gruaß
    Simon

  4. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.861

    AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #4
    ...ich glaube nicht, dass es die Benutzung ist die in diesem Fall den "Tod" herbeigeführt hat. Kunststoffe - so meine persönliche Erfahrung - neigen dazu sich zu verändern. Ausgasen, UV, Polymerisation... etc. Irgendwann verlieren die Ihre Eigenschaften. Und da hier verschiedene Materialien zusammengefügt werden (Mattenstoff, Ventil, Kleber) passieren über die Zeit interessante Dinge. Soll das so sein? Nein, ich finde nicht. Aber es scheint bei den modernen Materialien immer häufiger der Fall zu sein.
    Und man sieht ja an Deinem Beispiel, dass es auch Wege gibt die Dinge noch zu retten.

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.630

    AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #5
    Ich frage mich bei so einem Ausrüstungsgegenstand mit generell kurzer Lebensdauer, ob es da unbedingt Daune sein muss.

    Bekleidung, Schlafsäcke halten ja idealerweise ne Weile.

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.600

    AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #6
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ich frage mich bei so einem Ausrüstungsgegenstand mit generell kurzer Lebensdauer, ob es da unbedingt Daune sein muss.

    Bekleidung, Schlafsäcke halten ja idealerweise ne Weile.
    Was hat das mit Daune zu tun? Das betrifft doch alle Matten irgendwann (mal abgesehen, dass diese Matte nunmal wunderbar warm ist). Kleber und Kunststoffe sind der Alterung unterworfen, wenn sie UV oder sehr unterschiedlichen Temperaturen ausgesetzt sind. Das sieht man auch an anderen Gummis oder Kunststoffen. Irgendwann werden sie spröde. Ich finde da 6 Jahre für eine derartige Luftmatte schon ganz gut. Und die Idee, neu zu verkleben, ist doch prima.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org
    Mein neuer Reisebericht: Eine Reise in die Karibik. Nur mit Anmeldung lesbar.

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    18

    AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #7
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ich frage mich bei so einem Ausrüstungsgegenstand mit generell kurzer Lebensdauer, ob es da unbedingt Daune sein muss.

    Bekleidung, Schlafsäcke halten ja idealerweise ne Weile.
    Ich verstehe deinen Einwand. Wenn ich überlege wie lange Federbetten benutzt werden, sind sechs Jahre schon eine sehr kurze Nutzungsdauer der hochwertigen Daunen. Ich würde die Daunen im Falle eines kompletten Ablebens meiner Downmat aber auch rausnehmen und für MYOG-Projekte verwenden. 170gr. kosten bei Extremtextil immerhin 30€.

  8. Gerne im Forum
    Avatar von Thaler
    Dabei seit
    15.10.2014
    Beiträge
    68

    AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #8
    Ich kenne die Matte nicht und habe auch sonst keine Erfahrung mit Exped-Produkten.

    Ich finde jedoch bei der angegebenen Nutzungsdauer von noch nicht mal zwei Wochen im Jahr die Haltbarkeit für eine 200 Euro Matte sehr gering. Zumal sich Extrembelastungen mit z.B. erhöhter UV Bestrahlung aus dem Text nicht erkennen lassen.

    Meine alte Thermarest nutze ich seit 1995, ok muss sie mittlerweile mehr aufblasen als dass sie sich selbst aufpumpt aber dicht ist sie allemal noch.

  9. AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #9
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Ich frage mich bei so einem Ausrüstungsgegenstand mit generell kurzer Lebensdauer, ob es da unbedingt Daune sein muss. Bekleidung, Schlafsäcke halten ja idealerweise ne Weile.
    Werft Ihr defekte Downmats etwa einfach so in den Müll!? Wahrscheinlich zusammen mit den einmal heruntergefallenen und verstaubten Goldbarren, die sind ja schließlich total hinüber und wiederverwerten echt nicht möglich
    Im Falle der Downmat einfach die Plastikhülle aufreißen und die Daunen raussaugen, einfacher geht Recycling gar nicht!
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  10. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.600

    AW: Exped Downmat 7 (altersbedingter) Totalausfall

    #10
    Eine Downmat nutzt man im Allgemeinen bei extrem tiefen Temperaturen. Bei meiner aus dieser Generation ist der Steg geplatzt. Anfällig waren sie schon. Das Plastik sieht aber nicht nach Defekt, sondern nach Materialermüdung aus. Zelte sind nach sechs Jahren auch schnell mal spröde, je nach Einsatzgebiet. Kunststoff altert.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org
    Mein neuer Reisebericht: Eine Reise in die Karibik. Nur mit Anmeldung lesbar.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)