Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.01.2016
    Beiträge
    37

    Dörrautomat ausleihen?

    #1
    Hallo liebes Forum,

    Kennt ihr eine Möglichkeit, einen Dörrautomaten aus zu leihen?

    Ich würde gerne meine eigene Trekkingnahrung herstellen, aber es fällt mir schwer so einen Automat zu kaufen, weil ich genau weiß, dass ich ihn höchstens eine Woche im Jahr benutzen würde.

    Ich nehme aber an, dass es eigentlich den alermeisten Besitzern von solchen Automaten geht, daher gibt es doch bestimmt auch Möglichkeiten sowas nur auszuleihen oder?

    Hab beim Lokalen Alpenverein schon nachgefragt, die haben keinen.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.950

    AW: Dörrautomat ausleihen?

    #2
    Gibt es keine leih Börse in deiner Umgebung

    zB leihdirwas

  3. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: Dörrautomat ausleihen?

    #3
    Wo wohnst du denn?

  4. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.359

    AW: Dörrautomat ausleihen?

    #4
    Meiner hat neu 20€ gekostet, da lohnt es sich nicht wirklich sich einen zu leihen statt zu kaufen.

  5. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Dörrautomat ausleihen?

    #5
    Zitat Zitat von Funner Beitrag anzeigen
    Meiner hat neu 20€ gekostet, da lohnt es sich nicht wirklich sich einen zu leihen statt zu kaufen.
    So aehnlich habe ich auch gedacht, habe 2 von TCM, die habe schoen grosse Roste und kosten ca 35-40 € und gebraucht gibt es die noch ne Ecke billiger.

    Wenn Du Dir nen Doerrautomat 3* ausleihst, wirst Du das an Porto los.

  6. AW: Dörrautomat ausleihen?

    #6
    Der gute, alte Bomann (DR 435).
    Ups, der kostet jetzt schon fast 30 EUR. Ich hatte meinen für 16 gekauft. Er läuft und läuft.
    Unschlagbarer Vorteil: dadurch dass er keine Regulierungsstufen hat (was man auch nicht braucht), verbraucht er auch nur 250 Watt. (Ohrstöpsel mitbesorgen )

  7. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Dörrautomat ausleihen?

    #7
    Zitat Zitat von berlinbyebye Beitrag anzeigen
    Der gute, alte Bomann (DR 435).
    Ups, der kostet jetzt schon fast 30 EUR. Ich hatte meinen für 16 gekauft. Er läuft und läuft.
    Unschlagbarer Vorteil: dadurch dass er keine Regulierungsstufen hat (was man auch nicht braucht), verbraucht er auch nur 250 Watt. (Ohrstöpsel mitbesorgen )
    Dass keine Temp-Regulierung noetig ist, da man mit Temp-Regulierung eh bei Obst / Gemuese das Teil auf niedriger Temp benutzen sollte, sehe ich genauso, und die einfache Geraete tun es prima.

    Im Vergleich zum Doerren im Backofen sehe ich vor allem 3 Vorteile, im untersten Bereich ist die Temp-Regulierung von Backoefen haeufig ungenau, was dazu fuehren kann, dass Vitamine in den Lebensmitteln platt gemacht werden bzw die Laufzeiten stark anwachsen, ein Backofen hat auch einen deutlich hoeheren Energieverbrauch z.B. 1500 W im Vergleich zu 210 W, dazu kommt, dass im Gegensatz zum Doerrer mit seinen Sieben die Backofenbleche suboptimal fuer das Doeren sind.

    Was nun den Bomann im Vergleich zum TCM betrifft, finde ich den TCM etwas besser...
    - Im Gegensatz zu TCM beim Bomann undurchsichtiges Gehaeuse und Siebe
    - Bomann kleinerer Durchmesser -> kleinere Siebe
    - Bomann hoeherer Verbrauch, zum Einen durch die Hoehere Stromaufnahme (250 kontra 210 W (gemessen), wobei sich da natuerlich immer durch Austausch von Teilen in der Produktion was aendern kann) und durch die kleinere Flaeche der Siebe
    Aber das sind alles keine Riesenunerschiede

  8. AW: Dörrautomat ausleihen?

    #8
    Durchsichtiges Gehäuse ist natürlich schick.
    Wir kommen aufs selbe hinaus: Die mit weniger Energiebedarf sind die tauglichsten - und günstigsten.

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.01.2016
    Beiträge
    37

    AW: Dörrautomat ausleihen?

    #9
    Vielen Dank, für die Kaufempfehlungen, aber das trifft meine Frage wirklich nicht.


    1. Ist es mir eigentlich egal, dass es billiger wäre einen zu kaufen, das ändert nix daran, dass so ein Automat das nächste Ding ist, was bei mir dumm rumstehen und nur Platz wegnimmt. Deswegen wrde ich sogar mehr bezahlen, wenn ich es ausleihen könnte.
    Nicht nur dass, jeder von euren Automaten muss irgendwo produziert werden und das ist ja für die Umwelt auch besser, wenn nicht unnötig zehn mal so viele hergestellt werden wie nötig oder?

    2. Würde ich mir wenn, auch keinen so Plastikbomber kaufen wollen. Wenn die Lebensmittel da unter Wärmezufuhr viele Stunden vor sich hin dörren, da wäre ich mir nicht so sicher, dass in dieser Zeit keine Gifte aus dem Plastik in's essen Diffundieren. Deshalb würde ich leiber ein Hochwertiges Mettalgerät ausleihen, und dafür evtl. genausoviel bezahlen, als so einen Plastikbomber zu kaufen.


    Habe mittlerweile nach tauschbörsen und ähnlichme geschaut, aber ich habe mich dafür entschlossen, dass ich mir einen gebrauchten auf ebay kaufe und wenn ich fertig gedörrt habe wieder verkaufe.

  10. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Dörrautomat ausleihen?

    #10
    Zitat Zitat von DukeSilver Beitrag anzeigen
    ...jeder von euren Automaten muss irgendwo produziert werden und das ist ja für die Umwelt auch besser, wenn nicht unnötig zehn mal so viele hergestellt werden wie nötig oder?

    2. Würde ich mir wenn, auch keinen so Plastikbomber kaufen wollen. Wenn die Lebensmittel da unter Wärmezufuhr viele Stunden vor sich hin dörren, da wäre ich mir nicht so sicher, dass in dieser Zeit keine Gifte aus dem Plastik in's essen Diffundieren. Deshalb würde ich leiber ein Hochwertiges Mettalgerät ausleihen, und dafür evtl. genausoviel bezahlen, als so einen Plastikbomber zu kaufen.
    Ich finde es ja erstmal prima, dass Du auf Nachhaltigkeit achtest, wobei ich mir aber nicht so sicher waere, dass es da wirklich guenstiger ist, so ein Teil xmal mit Parcelservices durch D zu schicken.
    Da die Teile von der Geblaese-Lagerung nicht so superstabil aufgebaut sind, besteht auch ein deutlich hoeheres Risiko, dass bei haeufigen Transporten das Teil irreparabel beschaedigt wird und entsprechend dann ein neuer Doerrer fasellig ist.

    Wie Du jetzt auf 10 kommst, weiss ich auch nicht, oder hast Du noch 9 Freunde, die Einen ausleihen wollen ?
    In unseren Kreisen z.B. von unserem ODS-Stammtisch, ist es zumindest so, dass wir die Teile alle paar Wochen benutzten (und fuer gemeinsame Touren natuerlich zur selben Zeit) und deswegen weder in Frage kaeme, uns die Dinger selber zu leihen, noch sie zu verleihen.
    Dazu kommen fuer mich noch unterschiedliche Auffassungen ueber Sauberkeit, je nach Doerrgut ist es ja schon etwas aufwendiger, die Siebe vernuenftig zu reinigen und wenn ich mir ueberlege, wie in den meisten WGs, in denen ich gewohnt habe, der Backofen aussah, weiss ich nicht, ob ich so einen Bock haette, ausgerechnet so etwas auszuleihen

    Was nun das Thema Plastik kontra Metall betrifft, kann das sein, dass es Sinn machen koennte, dass Du dich mal naeher mit den Themen auseinandersetzt, denn zum Einen sind die Temps in den meisten Doerrern recht niedrig (<= 50 Grad), zum Anderen ist auch Metall nicht immer ueber jeden Zweifel erhaben.
    Z.B. wird es demnaechst wahrscheinlich eine "EU-Empfehlung" geben, keine Alu-Poette mehr zu verwenden, oder es gibt ne Menge Leute mit div Metall-Allergien.
    Ich will damit ueberhaupt nicht sagen, dass ich diese EU-Empfehlung fuer sinnvoll halte aber ich glaube, das sollte man schon ein bisschen differenzierter betrachten, als KF boese, Metall gut


    Zitat Zitat von DukeSilver Beitrag anzeigen
    ...Ich würde gerne meine eigene Trekkingnahrung herstellen, aber es fällt mir schwer so einen Automat zu kaufen, weil ich genau weiß, dass ich ihn höchstens eine Woche im Jahr benutzen würde...
    Zitat Zitat von DukeSilver Beitrag anzeigen
    ...aber ich habe mich dafür entschlossen, dass ich mir einen gebrauchten auf ebay kaufe und wenn ich fertig gedörrt habe wieder verkaufe.
    Du willst jetzt echt jedes Jahr so ein Teil gebraucht auf Ebay kaufen und wieder verkaufen ?
    Du meinst echt, dass das overall unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit Sinn macht ?
    Wenn man mal die jeweilige Zeit am Rechner, dessen Stromverbrauch, Stromverbrauch der anteilmaessigen Inet-Struktur, Abgase der Parcelservices, Reinigungsmittel fuer die Grundreinigung, die man sicher durchfuehrt, wenn man ein gebrauchtes Geraet kauft usw usw usw einrechnet.

    Btw hast Du dich ja sicher schon soweit in das Thema eingelesen, dass Du mitbekommen hast, dass auch gedoerrtes Obst und Gemuese nicht gerade ewig haelt (geh jetzt mal bei jemand der so auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, davon aus, dass er Veganer ist und wir deswegen ueber die kurze Halbwertzeit von Doerrfleisch nicht zu reden brauchen...), dass es also problematisch ist, fur ein ganzes Jahr im Voraus "zu produzieren".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)