Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 145
  1. AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #41
    Zitat Zitat von mamba Beitrag anzeigen
    Sie wollen ja eine Tour von Hütte zu Hütte machen.
    Aber: Die Hütten sind, wie weiter oben bereits erwähnt, zu der Zeit noch nicht bewartet, die Holzvorräte ungewiss und die Noträume eventuell sogar bereits anderweitig besetzt. Da muss die Planung einfach auf Zeltübernachtung oder zumindest entsprechende Temperaturen ausgerichtet sein.
    Man hat zwar die Kommunikationssicherheit des Nottelephons in den Hütten, aber
    a) können die auch mal ausfallen (Was ausserhalb der Saison nicht so schnell auffällt)
    b) ist die Distanz zwischen den Telephonen nicht zu unterschätzen (Abiskojaure - Alesjaure)
    c) muss man sich für die Zeit bi eine allfällige Evakuirung eintrifft warm halten können

    Es steht mir (Im Winter Hüttentourler während der Saison) nicht zu über die Machbarkeit der Tour für mir unbekannte Personen zu urteilen, aber nach allem was ich bisher hier im Thread gelesen habe sehe ich es etwas kritisch und würde zumindest einen Plan B (Rund- oder Hin und zurück-Tour mit Start und Ziel in Abisko andenken.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  2. Gesperrt Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.08.2015
    Beiträge
    11

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #42
    Stimmt fast. Aber -
    a) können die auch mal ausfallen (Was ausserhalb der Saison nicht so schnell auffällt)
    Das kontrolliert die Polizei in Abständen vor der Saison. Die haben mich mal geweckt im Windschutz zwischen Abiskojaure und Alesjaure in der Vorsaison.

    b) ist die Distanz zwischen den Telephonen nicht zu unterschätzen (Abiskojaure - Alesjaure)
    Da ist der Windschutz.

    c) muss man sich für die Zeit bi eine allfällige Evakuirung eintrifft warm halten können
    Mit vier Mädels und 4 Schlafsäcken bis - 20 Komfort auch in einer Schneehöhle oder im Windschutz kein Thema.
    Das Brennholz ist meist 2 Wochen vor Saisonbeginn an den Hütten.
    Für Strecken mit Windschutz nimmt jeder 6 Holzscheite mit in die Pulka zur Sicherheit.
    Und da sie sich die Sachen leihen wollen hat der STF eh ein Auge darauf. Und kann schon mal die Hütten antelefonieren lassen. Hab ich vor 2 Jahren so mal erlebt...

    und die Noträume eventuell sogar bereits anderweitig besetzt.
    Also als Gentleman, wenn 4 durchfrohrene Ladies kommen, da gräbt man sich dann eine Schneehöhle neben der Notunterkunft oder zieht in die Vedbod zum Schlafen, oder nicht?

  3. Fuchs
    Avatar von OttoStover
    Dabei seit
    19.10.2008
    Ort
    Bodø Norwegen
    Beiträge
    1.042

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #43
    The second posting in this thread was the most concise and short I have ever seen : NO !!! I agree to that! To send someone that never has been skiing on a trip in northern Sweden in february when it is so cold is utter nonsense. Even me and my wife with years of experience in winter conditions would never undertake such a risky project. And I know how to survive in these conditions. I know how and where to look for the right conditions where a snowcave can be built, and I even have slept in a cave a few times after building them.

    It is not just the cold, but february may also have severe storms. I have been out in a whiteout a few times, and once it was just a matter of luck that made us find the way. In a whiteout your sense of up and down is confused, and you imagine and see things that are not there. Or you do NOT see the thing that are there, like the edge of a cliff going down a meter from you. Remember the Norwegian plane that crashed in Kebnekaise? The weather was so severe that snowmobiles even did not have a chance. And the drivers were experienced samis that are used to winter conditions. To try to erect a tent is no use. Either it is taken by the wind, or it is covered by so much snow that it collapses.

    The margin for error is so narrow in these conditions. Just loosing one mitten or glove could prove fatal. And without the experience of what to do in a critical sitouation where you may not call the police it is too dangerous. Please someone stop this.
    Otto
    Ich lese und spreche Deutsch ganz OK, aber schreiben wird immer Misverständnisse.
    Man skal ikke i alle gjestebud fare, og ikke til alle skjettord svare.

  4. Fuchs
    Avatar von OttoStover
    Dabei seit
    19.10.2008
    Ort
    Bodø Norwegen
    Beiträge
    1.042

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #44
    Fjellvett- reglene, or the mountain safety rules.
    Ich lese und spreche Deutsch ganz OK, aber schreiben wird immer Misverständnisse.
    Man skal ikke i alle gjestebud fare, og ikke til alle skjettord svare.

  5. Gesperrt Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.08.2015
    Beiträge
    11

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #45
    Warum ich nicht übereinstimme Otto:
    1. Diese Stürme kann man mittlerweile auch im März und April haben. Ebenso grosse Temperaturunterschiede.
    2. Die Mädels sind eine Woche vorher in Abisko und können sich ein gewöhnen und testen. Schau mal hier nach wieviele da ihre erste Tour am Kungsleden gemacht haben im Januar / Februar.
    3 Können sie sich da sie vor Ort sind nach dem Wetterbericht richten. Für 5 Tage sollte der mittlerweile gut genug sein.
    4. Haben sie die Möglichkeit genug Beratung zu erhalten. Und so wie ich das mittlerweile kenne lassen sich die meisten welche sich so etwas vorgenommen haben nicht aufhalten. Ein NEIN ist da meist kontraproduktiv. Ihnen darstellen was geht und was nicht, wann man in der Hüte bleibt und besser nicht losgeht, wie man Erfrierungen verhindert u.s.w. ist da imho hilfreicher. Erinnert Du dich noch an deine erste Tour?

  6. Fuchs
    Avatar von OttoStover
    Dabei seit
    19.10.2008
    Ort
    Bodø Norwegen
    Beiträge
    1.042

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #46
    Zitat Zitat von mamba Beitrag anzeigen
    Erinnert Du dich noch an deine erste Tour?
    If you mean multi day tour in winter: Oh yes! But I was an able skier then, quite good actually. In my whole youth we kids were always building snowcaves in the snowdrifts. Not so difficult since I grew up in Finnmark, the northest county in Norway. Cold and storm and snow were everyday things for us.

    And as a boy I was also a scout leader for several years, learning how to survive in our nature. The place was a fishing community, we learned early how to handle boats, ropes, fish and such. The only fatal accident I remember was a "town"boy visiting his family there. He was not used to handle the conditions, fell into the sea and drowned. I was not present when that happened, but they were playing at a usual place for us local kids. Therefore I am so worried to expose some unfamiliar person to such demanding conditions.
    Ich lese und spreche Deutsch ganz OK, aber schreiben wird immer Misverständnisse.
    Man skal ikke i alle gjestebud fare, og ikke til alle skjettord svare.

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.950

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #47
    Ich finde die "Einheimischen"-Meinung sehr aufschlussreich, danke Otto!

    Mamba sieht das alles sehr locker, wir alle anderen nicht, aber letztendlich müssen die Damen entscheiden, sie sind schliesslich erwachsen. Da kann man ruhig sein "nein" oder ""ja" geben, wir haben nicht mit Kindern zu tun, die es dann aus Trotz machen müssen.

    Ich wiederhole: jemand der noch nie in Berührung mit Schnee, Kälte, Whiteout und nicht mal Berge kam (wo auch im Sommer winterliche Verhältnisse herrschen können) kann sich das alles gar nicht vorstellen (ich kann mir vieles hier auch nicht vorstellen, weil ich nur die Berge kenne). Auch theoretische Beratung hilft wenig, wenn man seine allererste Schneehöhle im Sturm bei -30° bauen muss.

    Aber wenn nichts hilft, nur zu, wir warten auf den Bericht.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.522

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #48
    Hier ist noch eine Winter-Variante der norwegischen Sicherheitsbroschüre: http://www2.turistforeningen.no/file...TER_ENG_TY.pdf

  9. AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #49
    Ich ziehe meine anfängliche Begeisterung nach O.S.´s Beitrag nun auch zurück.

  10. Gesperrt Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.08.2015
    Beiträge
    11

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #50
    Mamba sieht das alles sehr locker, wir alle anderen nicht,
    war ja klar.
    Nein, ich sehe das nicht locker, bevor sie starten sollten sie einiges durchdenken, auch den Zeitpunkt der Tour.
    Ich würde empfehlen frühestens einen Tag vor der Öffnung der Hütten, also am 18. zu starten.
    Alles andere können sie bewältigen. Bzw bis dahin soweit lernen dass sie den Kungsleden ohne grosse Probleme schaffen.
    "Ihr alle anderen" habt jetzt die Möglichkeit NEIN zu sagen oder ihnen Unterstützung zu geben.
    Ich mach das dann mal privat weiter.

  11. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.817

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #51
    Zitat Zitat von mamba Beitrag anzeigen
    Sie wollen ja eine Tour von Hütte zu Hütte machen.

    Da braucht man keinen Schlafsack der - 50 kann. Ich kenn auch keinen. Mein Dicker macht -40. Hat auch bei - 42 warm gehalten.

    Und mehr muss man da nicht haben.
    Für die Hütten und zum Überleben reichen - 20 Komfort.
    Und wenn sie sowieso oben sind können sie ja nach Wettervorhersage variieren.
    Bist du Frau oder Mann?
    Frauen brauchen wärmere Schlafsäcke und unabhängig davon ist das Temperaturempfinden sehr unterschiedlich. Ich schreibe dazu immer wieder gerne das meine Freundin auch mal in meinem -38°C - erprobten Schlafsack bei nur knapp unter 0°C gefroren hat....

    Zum Überleben reicht -20°C ja, aber muss man gleich in eine Überlebenssituation kommen weil man aus gewissen Umständen (es reicht ja eine gebrochene Skibindung oder schlicht eine Zeit/ Weg Verschätzung) das Zelt aufbauen muss und es kalt wird?
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  12. Gesperrt Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.08.2015
    Beiträge
    11

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #52
    Da sie ja im Vorfeld schon oben sind würde ich empfehlen das mit dem Verleih zu besprechen und zu testen.
    In einer Woche bekommt man das ganze so zurechtgebogen und trainiert dass das funktioniert.
    Ich war schon öfter mit Leuten unterwegs die nie vorher auf Skiern gestanden haben und keinerlei Erfahrungen mit Wintertouren hatten. Die leben noch und gehen trotz -40 Grad und Sturm wieder mit.
    Das ist nicht die Antarktis, das ist der Kungsleden.

  13. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.950

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #53
    Zitat Zitat von mamba Beitrag anzeigen
    "Ihr alle anderen" habt jetzt die Möglichkeit NEIN zu sagen oder ihnen Unterstützung zu geben.
    Ein paar brauchbare Vorschläge kamen schon zusammen.

    Ps. Und es hilft schon sehr, wenn einer in der Gruppe Ahnung hat (bei meiner allerersten Hochtour , auf 3800, konnte ich keinen einzigen Seilknoten selbst machen).
    Geändert von Vegareve (06.01.2016 um 12:05 Uhr)
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.01.2016
    Beiträge
    19

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #54
    Ich danke euch allen für eure Aussagen, Tipps und Meinungen, die auch per Privatnachricht bei mir eingegangen sind! Ich werde alles mal zusammen tragen und die Mädels ziehen hoffentlich ihre Schlüsse daraus! Falls es irgendwas neues gibt, melde ich mich wieder

    Liebe Grüße

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #55
    Sollten sie es wagen ich drücke die Daumen und hoffe das alles gelingt.Haltet fürs erste das Risiko so gering wie möglich!Bin neugierig was wird!Viel Glück

  16. Fuchs
    Avatar von Canadian
    Dabei seit
    23.01.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.192

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #56
    Ich bin ja wahrlich nicht der Skitourenexperte (ich hoffe das wird mit der Zeit noch), aber was ist der große Unterschied zwischen:
    a) ohne Erfahrung, kaum erprobtes Material, Nebensaison, Schneestrum, -40°, Whiteout, Kungsleden
    b) ohne Erfahrung, kaum erporbtes Material, Nebensaison, Schneestrum, -40°, Whiteout, irgendwo am Polarkreis

    Außer Hütten in gewissen Abständen, die erstmal erreicht werden müssen. Ist das wirklich leichter, sicherer? Würde mich wirklich für den eigenen Einstieg im Winter dort oben mal interessieren.

    Ich erinnere mich da immer an die deutsche Familie, die vor ein paar Jahren in Norwegen in der Nähe einer Hütte erfroren (?) ist.

  17. Fuchs
    Avatar von OttoStover
    Dabei seit
    19.10.2008
    Ort
    Bodø Norwegen
    Beiträge
    1.042

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #57
    There are just a few minor differences between Kungsleden and Saltfjellet for exmple. (Since I know this area and you Canadian had a link to summer pictures at the bottom of your posting)

    The STF huts are staffed, and they sell some food and beverages, but they are closed in february and there only is an emergency room that I have never tried.

    The huts at Saltfjellet are open all year round. Only those close to a road are locked to protect from theft. They cost about half the price than the STF huts.

    Weather is about the same in the two areas. It may be colder in Sweden, but the storms may be stronger in Norway. Cell phone reception is about the same, do NOT expect it except on summits and some seldom spots.

    Yes you remember the Taumevatn tragedy. This is an excellent excample of what I tried to say. The dead were found in the middle of the lake, instead of seeking shelter in the woods around the lake. A lot of other people were out skiing that day, but only the germans died. My memory of that weather is a picture of a dog that some norwegians used for pulling a pulka. The dog had completely lost all hair on his eyebrows. Can you imagine a weather that severe that rips off the hairs of a dog? No I guess not!
    Ich lese und spreche Deutsch ganz OK, aber schreiben wird immer Misverständnisse.
    Man skal ikke i alle gjestebud fare, og ikke til alle skjettord svare.

  18. Erfahren

    Dabei seit
    02.01.2007
    Beiträge
    323

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #58
    Das Thema Traumevatn wurde hier im Forum diskutiert: https://www.outdoorseiten.net/forum/...p/t-49772.html

    Und hier die Meldung: http://www.abendzeitung-muenchen.de/...752ca663e.html

    Wer mal einen richtigen Whiteout im Schnee erlebt hat, wünscht sich keine Wiederholung. Kompaß vor sich in der Hand und nur nach Kompaß die Richtung halten und weiterlaufen bei einer Sichtweite von unter 5m macht einfach keinen Spaß.
    Auch eine Nacht in der Nothütte (bei mir wars ein unbeheizter Winterraum in den Alpen mit einem Schwerstverletzten daneben) ist selbst bei moderatem Wetter mit -10 Grad draußen und -3 Grad drinnen kein angenehmes Erlebnis.

    Vielleicht werden solche Touren heute anders eingeschätzt als früher - schließlich hat man ja ein Smartphone dabei mit den neuesten Apps gegen schlechtes Wetter. Bei Bedarf ruft man dann eben nach Hilfe. Das funktioniert aber nur dann wenn Empfang da ist und der Hubschrauber auch fliegen kann bzw das Wetter so ist daß man euch auch findet.

    Ansonsten gilt es sich auf das eigene Können und Erfahrung zu verlassen -und da scheint es ja nicht sehr weit her zu sein.
    Geändert von Gundhar (06.01.2016 um 18:28 Uhr)

  19. Gesperrt Anfänger im Forum

    Dabei seit
    05.08.2015
    Beiträge
    11

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #59
    Wenn Leute das erste mal dort oben losziehen wollen dann sollte man sie mit Erfahrung und Tips ausstatten. Ihenen helfen und auch warnen, aber nicht den Oberlehrer spielen.
    So wie der Eingangspost klingt sind die nicht ganz dumm und wollen sogar mehrere Tage vorher vor Ort trainieren.
    Und sind wohl nur schwer von ihrem Vorhaben abzubringen, also Tips geben bitte.

    Das mit den Verunglückten am Tramevatn scheint ja damals ein hoher Grad von Ignoranz gewesen zu sein.
    Im Sturm mit 30m/s geht man nicht los und schon gar nicht ohne Schneeschaufel.

    Zu den Notunterkünften am Kungsleden- die sind teilweise recht komfortabel und sehr gut beheizbar.
    Die am Abiskojaure ist gerade frisch renoviert, da passen auch mit etwas geschick 5-6 Leute rein.
    Alesjaure hat 4 Betten und Platz für min. 6 Leute....

    a) ohne Erfahrung, kaum erprobtes Material, Nebensaison, Schneestrum, -40°, Whiteout, Kungsleden
    b) ohne Erfahrung, kaum erporbtes Material, Nebensaison, Schneestrum, -40°, Whiteout, irgendwo am Polarkreis
    Ist kein Unterschied. Der Unterschied ist dass sie sowieso vor Ort sind und früh genug planen können. Für 40 Grad minus braucht es eine entsprechende Grosswetterlage. Und das kann man dann in die Planung mit einbeziehen. So mach ich das und es hat die letzten 30 mal gut funktioniert.
    Aber so wie hier "gewettert" wird werden sich die Mädels hier gar nicht melden.
    Typisch.

    Ansonsten gilt es sich auf das eigene Können und Erfahrung zu verlassen -und da scheint es ja nicht sehr weit her zu sein.
    Sie scheinen deutlich weiter zu sein als die meisten die hier in den reiseberichten ihre ersten Wintertouren im Norden schildern.

  20. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.370

    AW: [Hilfe, Anfängerberatung!] Lappland im Februar

    #60
    Zitat Zitat von mamba Beitrag anzeigen

    Sie scheinen deutlich weiter zu sein als die meisten die hier in den reiseberichten ihre ersten Wintertouren im Norden schildern.
    Wie kommst du darauf?

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)