Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.123

    AW: Fjällski / BackCountry Ski

    #21
    Zitat Zitat von Shades Beitrag anzeigen
    Aber da kann man vermutlich auch anderer Meinung sein. Viel besser im Tiefschnee werden Dich die 5cm Ski aber auch nicht tragen ...
    Genauso könnte man argumentieren, dass 5 cm mehr oder weniger das Handling nicht verändern. Ich bin ja eher der Meinung, dass man die Technik lernen kann. Bei richtig weichem Schnee sind auch die längsten E99 noch zu kurz. Aber irgendeinen Kompromiss muss man immer eingehen. Wie der Schnee ist hängt natürlich auch von der Gegend ab, oberhalb der Waldgrenze ist es tendenziell immer deutlich fester.

    Mac
    Geändert von derMac (29.12.2015 um 18:36 Uhr) Grund: Zitat repariert

  2. Erfahren

    Dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    390

    AW: Fjällski / BackCountry Ski

    #22
    Ja. Handling würde ich auch nicht für absolut entscheiden halten. Aber wichtig ist es meiner Meinung, dass man den Ski ohne grosse Anstrengung voll durchdrückt. Und 210cm Skilänge bei 85kg könnten da etwas zu steif sein laut der Tabelle. Ich bin bei Touren mit Pulka immer für mehr Grip bergauf, als für mehr Speed auf der Geraden.

    P.S.: Du hast mich mit einem Rechtschreibfehler zitiert, der in meinem Originalposting gar nicht enthalten ist ^^

  3. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.123

    AW: Fjällski / BackCountry Ski

    #23
    Zitat Zitat von Shades Beitrag anzeigen
    Ja. Handling würde ich auch nicht für absolut entscheiden halten. Aber wichtig ist es meiner Meinung, dass man den Ski ohne grosse Anstrengung voll durchdrückt. Und 210cm Skilänge bei 85kg könnten da etwas zu steif sein laut der Tabelle. Ich bin bei Touren mit Pulka immer für mehr Grip bergauf, als für mehr Speed auf der Geraden.
    Das seh ich auch so, ich sehe aber bei über 90 kg mit Klamotten und sonstigem Zeug noch nicht so das Problem. Im konkreten Fall hilft wohl nur ausprobieren, ich bin ein ganzes Stück schwerer mit dem längsten E99.

    P.S.: Du hast mich mit einem Rechtschreibfehler zitiert, der in meinem Originalposting gar nicht enthalten ist ^^
    Sorry, wurde mitten im zitieren abgelenkt.

    Mac

  4. Erfahren

    Dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    302

    AW: Fjällski / BackCountry Ski

    #24
    Moin,
    ich fahr seit Jahren einen E99 in 210cm bei 73kg Trockengewicht und hab die Länge noch nie bereut. Ganz im Gegenteil, es gab genügen Gelegenheiten, bei denen ich mir deutlich mehr Fläche gewünscht hätte.

    Hautpeinsatzgebiet waren die mittleren skandinavischen Tourenziele (Rogen, Femundsmarka, etc.) und immer mit Pulka.
    Cheers
    Rollo
    ***********************************
    Oh, es regnet, da bleib ich heute im Büro!

  5. Erfahren

    Dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    390

    AW: Fjällski / BackCountry Ski

    #25
    Zitat Zitat von Rollo Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich fahr seit Jahren einen E99 in 210cm bei 73kg Trockengewicht und hab die Länge noch nie bereut. Ganz im Gegenteil, es gab genügen Gelegenheiten, bei denen ich mir deutlich mehr Fläche gewünscht hätte.

    Hautpeinsatzgebiet waren die mittleren skandinavischen Tourenziele (Rogen, Femundsmarka, etc.) und immer mit Pulka.
    Das finde ich interessant! Du fährst den Ski ohne schweren Rucksack und schaffst es dennoch die Schuppen bei Steigungen vollständig in den Schnee zu drücken (ziehst also nicht ständig Langfelle auf)? Vielleicht war der E99 dann damals weicher? Es dürfte wirklich am besten sein, wenn der TO den Ski im Geschäft testet (geht ja einfach mit einem Blatt Papier).

  6. Erfahren

    Dabei seit
    05.01.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    302

    AW: Fjällski / BackCountry Ski

    #26
    Zitat Zitat von Shades Beitrag anzeigen
    Das finde ich interessant! Du fährst den Ski ohne schweren Rucksack und schaffst es dennoch die Schuppen bei Steigungen vollständig in den Schnee zu drücken (ziehst also nicht ständig Langfelle auf)? Vielleicht war der E99 dann damals weicher? Es dürfte wirklich am besten sein, wenn der TO den Ski im Geschäft testet (geht ja einfach mit einem Blatt Papier).
    Langfelle kommen nur im Notfall drauf. Dann rutschen aber alle Kollegen mit Ruckack auch schon kräftig rum. Auch wenn mein Ski schon ein Paar Jahre im Einsatz ist, war das schon mmer so, weichgetreten ist er noch nicht.
    Es gab mal einen Jahrgang, bei dem Fischer versucht hatte das Gewicht zu reduzieren, die waren wirklich weich aber meiner gehört soviel ich weiß nicht dazu.
    Normal fahre ich bei Langlaufski ca. 198cm normal oder 193cm in stiff. Damit bewege ich mich voll im vom Hersteller (u. a. auch Fischer) vorgeschlagenen Längenbereich.
    Im Vergleich zu den Loipenlatten ist der E99 eh ne glatte Latte ohne viel Vorspannung und die von Fischer für den E99 angegeben breiten Gewichtsbereiche spiegeln das finde ich auch wieder.

    Viel liegt wohl auch an der Technik und vielleicht auch am Schuh/Bindungssystem. Ich fahr NN75 mit einem recht steifen Schuh. Damit bekomme ich auf den beim E99 weit vorgezogenen Schuppenbereich halt auch gut Druck drauf. Kann sein, das dies mit ner NNN BC nicht so gut klappt. Aber so ein 'Spielzeug' kommt mir eh nicht mit auf Tour.
    Cheers
    Rollo
    ***********************************
    Oh, es regnet, da bleib ich heute im Büro!

  7. Gerne im Forum
    Avatar von moda
    Dabei seit
    26.09.2007
    Ort
    Munich City
    Beiträge
    95

    AW: Fjällski / BackCountry Ski

    #27
    Vielen dank für eure Hilfe

    Nach langem hin und her ist es ein Fischer E99 Crown - sprich mit Schuppen geworden - mit einer Rottefella Magnum Bindung.

    Dazu ein Lundhags Guide BC, der für die Rottefella BC Bindung ausgelegt ist.
    Geändert von moda (11.02.2016 um 10:20 Uhr)
    It's just ME, MYSELF and I

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)